HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > HILFE, RATSCHLÄGE, TIPPS > Kauftipps, Anlagenberatung

Kauftipps, Anlagenberatung Wer hat eine gute Idee?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.03.2020, 08:01   #16
Söckle
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Söckle
 
Registriert seit: 22.09.2017
Ort: Friedrichshafen
Beiträge: 1.398
Söckle befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Neue Anlage - Stereo oder AV oder Streaming?

...wenn man in der komfortablen Lage ist bei 0 mit der Anlage zu starten hat man doch alle Möglichkeiten. Es sollte halt bekannt sein wie wichtig Kriterien wie Preis/Leistung oder Optik sind?

Wenn es ein Vollverstärker mit Passivlautsprechern werden soll würde ich mir dem Yamaha R-N803D anschauen. Das ist genau genommen eine "Komplettanlage" mit Einmessautomatik. Zuspieler sind nicht notwendig das Streamer und Internetradio schon drin sind. P/L dürfte kaum zu toppen sein.....
__________________
Gruß
Söckle
Söckle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2020, 10:38   #17
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 12.089
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Neue Anlage - Stereo oder AV oder Streaming?

die genelec sam haben halt das einmesssystem und es gibt sie in weiß und sie sind besser für wandmontage geeignet. die neumann gibt es nur in tristem schwarzgrau, das muss man im wohnzimmer mögen.

ich bearbeite im LEDE raum praktisch nur klassik mit meinen neumännern. den verfärbungsvorwurf kann ich nicht bestätigen. (kh 310)

da ich hauptsächlich streicher kammermusik bearbeitet und aufgenommen habe und selbst spiele, bin ich nahe am originalklang und traue mir zu, das beurteilen zu können.

die meg kenn ich auch (901k), guter lautsprecher, preislich aber kein vergleich.
genelec sam kenn ich die 8351, sehr guter lautsprecher, + gut an den raum anpassbar.

zu bruckner sag ich nur so viel, ich hab früher manchmal vereinzelt bruckner dienste spielen müssen, seither ist mir die hörseele diesbezüglich zugeschleimt, ich halt diesen kitschigen baaz nicht mehr aus.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2020, 10:43   #18
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 41.929
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Neue Anlage - Stereo oder AV oder Streaming?

Zitat:
Zitat von Söckle Beitrag anzeigen
...wenn man in der komfortablen Lage ist bei 0 mit der Anlage zu starten hat man doch alle Möglichkeiten. Es sollte halt bekannt sein wie wichtig Kriterien wie Preis/Leistung oder Optik sind?

Wenn es ein Vollverstärker mit Passivlautsprechern werden soll würde ich mir dem Yamaha R-N803D anschauen. Das ist genau genommen eine "Komplettanlage" mit Einmessautomatik. Zuspieler sind nicht notwendig das Streamer und Internetradio schon drin sind. P/L dürfte kaum zu toppen sein.....
Nicht gerade billig, aber tolles Gerät.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2020, 11:12   #19
Söckle
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Söckle
 
Registriert seit: 22.09.2017
Ort: Friedrichshafen
Beiträge: 1.398
Söckle befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Neue Anlage - Stereo oder AV oder Streaming?

wenn man das in Einzelgeräten haben will:

Vollverstärker mit Einmessautomatik incl. Subwoofermanagement
Streamer (Lokal, USB, Streamingdienste)
Internetradio
Blootothempfänger

Und das für 700€ Strassenpreis. In Einzelgeräten kaum darstellbar...

Insbesondere für 2.1 Systeme ist das super, denn die Einbindung des Woofers gelingt mit der Automatik per Knopfdruck (ich kenne den Yamaha genau aus dieser Anwendung).

Dazu z.B. ein 2.1 Set von Saxx....

https://saxx-audio.de/


P.S.: Der Woofer kann ganz einfach gestrickt sein, im Prinzip würde ein Pegelsteller reichen....
__________________
Gruß
Söckle
Söckle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2020, 11:19   #20
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 41.929
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Neue Anlage - Stereo oder AV oder Streaming?

@Söckle
Ja, gefällt mir alles sehr gut!
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2020, 16:10   #21
FrankG
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.11.2019
Beiträge: 302
FrankG befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Neue Anlage - Stereo oder AV oder Streaming?

Zitat:
Zitat von Jazzmax Beitrag anzeigen
Liebe Foristen,

es kamen viele Tips...
- einerseits soll es simpel bleiben zum Musikhören, TV, CD und Apple TV dazuhängen damit ich auch radio streamen kann.
-andererseits raten mir einige zu einer aktiv-LS Lösung.
- und dann kam noch die 2.1 Möglichkeit mit 2 aktiven downfire Subs.

Wenn simpel: welcher Verstärker. David meint 300€ reichen für gutes Stereo.
- Marantz PM6006 oder PM5005
- Rega brio
- Einen Cambridge Audio?

Lautsprecher:
Piega Premium 301 Wireless? Oder andere Pieta - Sehen nett aus. Micro - sind die zu klein?
Genelec 8361A SAM™ Studio Monitor oder was kleineres
Was gäbe es für Vorschläge (Jazz, RnB, Klassik, Elektro) damit ich mir ein paar wenige anhören kann.

Danke++
Ehe ich ein paar Genelec Monitore für 5000 Euro Paarpreis kaufen würde.
Müsste ich mir sicher sein das der Raum auch akustisch in Ordnung ist.
Und wenn du am Hörplatz keine vernünftige Tieftonwiedergabe realisieren kannst.
Können die nicht einfach umgestellt werden.


Wenn es dann aktiv sein soll ein paar Adam T7V oder A7X.
Dazu 1 oder 2 Subs T10s vom selben Hersteller.
Die sehen für Studio Monitore wohnraumfreundlich aus.
Und sollte sich am Hörplatz keine vernünftige Tiefton Wiedergabe einstellen.
Kannst du die Subs immer noch umstellen.

Aber wenn du auch eine Einmessung haben willst bleibt nur noch der AV Receiver.
Der natürlich Vorverstärker Ausgänge haben muss.
Sollen die Monitore auch noch symmetrisch verkabelt werden.
Braucht es einen reinen AV Vorverstärker ab 2000 Euro.
Ist aber nicht nötig da die Kabellängen kurz sind.

Der Vorschlag von Söckle gefällt mir auch sehr gut.
Dann halt mit Passiv Front LS und aktiven Subwoofer.
Die aktiven Subwoofer haben große Vorteile in Der Aufstellung und die Verlustwärme der
Verstärker kann besser als in einem Kompakten Verstärker abgegeben werden.

Ein Lautsprecher Paar zu hören in einem völlig anderen akustischen Raum als zu Hause ist
völliger Blödsinn.

Hier mal ein guter Versuch das zu erklären.
https://www.heimkino-praxis.com/fakt...usammenfassung
Die Torten Graphik in der ersten Hälfte des Artikels.


Gruß Frank
FrankG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2020, 14:18   #22
Anton
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Neue Anlage - Stereo oder AV oder Streaming?

Ob 10000 €, Geithain oder so 10000 € , Genelec, das ist doch Wurscht, so lange es gefällt.

Das Leben ist zu kurz...

Mahler ist Kapellmeistermusik und wird es immer bleiben. Die letzten Versuche, ihn zu promoten, sind gescheitert.

Wenn man für paar "Schillinge" Steuergeld in der fremde Männer Einzelfall Industrie aktiv ist... dann mag man Bruckner oder Österreich halt nicht. Auch gut.


Schönen Samstag, A.
  Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2020, 22:59   #23
Jazzmax
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 29.10.2018
Beiträge: 8
Jazzmax befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Neue Anlage - Stereo oder AV oder Streaming?

Hi an alle,

@Anton - ich habe leider keine 10000€ zur Verfügung fürs Wohnzimmer ;-)
@David - ich bin scheinbar immer noch zu unpräzise / bzw im Unklaren darüber was ich will oder brauche.
@Söckle - Dein Vorschlag scheint allen zu gefallen;-)

Nachdem Coronavirus meine Finanzen (leicht) - und hoffentlich nur vorübergehend geschädigt hat - setzte ich mein Budget eher auf 3000€ hinunter (und muss natürlich keineswegs ausgeschöpft werden).

Meine Prioritäten sind:
lieber kleinere Boxen (auf das Sideboard stellen oder legen) als Standboxen (bis 1m Höhe ca. aber machbar wenn eher schlank).

Aussehen - Holzoptik wäre schon nett - aber zB Geithain sind schon sauteuer.
Die Saxx-Audio 2.1 treffen leider nicht so meinen Geschmack.
Die Adam-Audio sind da schon viel netter.

Aktiv oder Passiv = mir egal wenn die Wiedergabe gut ist. Falls Subwoofer - lieber downfire - damit meine Kinder weniger Chance haben etwas zu zerstören.

Stereo ist mir am wichtigsten - aber wenn ein Kinofilm am Fernseher nett klingt ist es auch nicht schlecht (Center-LS wäre möglich..später). Ich will / brauche kein 5.1 oder 7.1. (Da gehe ich lieber ins Kino).

Wireless (David hat auf meine Piega Frage geantwortet) brauche ich effektiv nicht.
Multiroom brauche ich nicht

Streamen soll gehen (meine derzeitige Apple TV 2nd Gen) funktioniert leider nicht gut - öfters Abbrüche. Daher wäre bluetooth oder wlan Einbindung gut (aber es muss nicht alles in einem Verstärker verbaut sein).

Ihr wart auch deutlich darüber, dass man seine Lautsprecher nur zuhause sinnvoll anhören kann (ob es passt / gefällt). Daher wären Nubert / Saxx / Adam auch Klasse da man sie Probehören kann.
...tja leider wohne ich in der Schweiz...und wegen Zoll etc fällt diese Möglichkeit dann flach.

Bitte um einen konkreten Vorschlag für:

- Passivboxen (stand oder kompakt-) und Verstärker
- AVR und boxen (mit oder ohne aktivem Subwoofer)

Derzeit tendiere ist zum Vorschlag (@FrankG) Adam-audio T7V mit T10S (1 oder 2 nötig?). Wie gross ist der Unterschied zu dem A7X (optisch weniger ansprechend). Und den Yamaha R‑N803D?

Gäbe es irgendetwas in meinem Budget à la Trenner&Friedl bzw Geithain?
Kennt wer die Piega Premium 301?

Vielen Dank, Max
Jazzmax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2020, 07:44   #24
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 41.929
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Neue Anlage - Stereo oder AV oder Streaming?

@Jazzmax
Ich gehe nur kurz auf deine Sätze ein:
Zitat:
@Anton - ich habe leider keine 10000€ zur Verfügung fürs Wohnzimmer ;-)
Wozu auch?

Zitat:
@David - ich bin scheinbar immer noch zu unpräzise / bzw im Unklaren darüber was ich will oder brauche.
Das macht eine Beratung schwer, aber du hast jetzt schon ein paar weitere Infos dazu gegeben die weiter helfen.

Zitat:
@Söckle - Dein Vorschlag scheint allen zu gefallen;-)
Der ist auch gut. Deckt alles ab was du willst.

Zitat:
Nachdem Coronavirus meine Finanzen (leicht) - und hoffentlich nur vorübergehend geschädigt hat - setzte ich mein Budget eher auf 3000€ hinunter (und muss natürlich keineswegs ausgeschöpft werden).
Damit kommst du locker durch, weniger reicht auch.

Zitat:
Meine Prioritäten sind:
lieber kleinere Boxen (auf das Sideboard stellen oder legen) als Standboxen (bis 1m Höhe ca. aber machbar wenn eher schlank).
Zu klein kostet dich Klangfülle und Bassbereich. Also nicht übertreiben.

Zitat:
Aussehen - Holzoptik wäre schon nett - aber zB Geithain sind schon sauteuer.
Geithain ist doch komplett absurd!

Zitat:
Die Saxx-Audio 2.1 treffen leider nicht so meinen Geschmack.
Es gibt "hunderte" Alternativen.

Zitat:
Die Adam-Audio sind da schon viel netter.
Die sind OK, aber so viel ich weiß, sind sie alle vollaktiv. Ich sehe da in deinem Fall keine Vorteile dadurch, im Gegenteil, macht alles nur unnötig kompliziert.

Zitat:
Aktiv oder Passiv = mir egal wenn die Wiedergabe gut ist. Falls Subwoofer - lieber downfire - damit meine Kinder weniger Chance haben etwas zu zerstören.
Wenn die Lautsprecher nicht zu klein sind, kannst du vermutlich auf einen Subwoofer verzichten - bzw. ihn später immer noch dazu nehmen.

Zitat:
Stereo ist mir am wichtigsten - aber wenn ein Kinofilm am Fernseher nett klingt ist es auch nicht schlecht (Center-LS wäre möglich..später). Ich will / brauche kein 5.1 oder 7.1. (Da gehe ich lieber ins Kino).
Gute Entscheidung, dann brauchst du aber auch keinen AVR.

Zitat:
Wireless (David hat auf meine Piega Frage geantwortet) brauche ich effektiv nicht.
Multiroom brauche ich nicht
Alles klar.

Zitat:
Streamen soll gehen (meine derzeitige Apple TV 2nd Gen) funktioniert leider nicht gut - öfters Abbrüche. Daher wäre bluetooth oder wlan Einbindung gut (aber es muss nicht alles in einem Verstärker verbaut sein).
Der von @Söckle vorgeschlagene Yamaha kann alles, tolles Gerät!

Zitat:
Ihr wart auch deutlich darüber, dass man seine Lautsprecher nur zuhause sinnvoll anhören kann (ob es passt / gefällt). Daher wären Nubert / Saxx / Adam auch Klasse da man sie Probehören kann.
...tja leider wohne ich in der Schweiz...und wegen Zoll etc fällt diese Möglichkeit dann flach.
Die Unterschiede zwischen den Lautsprechern sind nicht so groß wie oft geschildert. Wenn du etwas von den bekannten und bewährten Herstellern nimmst, wirst du nicht enttäuscht sein.

Zitat:
- Passivboxen (stand oder kompakt-) und Verstärker
- AVR und boxen (mit oder ohne aktivem Subwoofer)
Bitte kein AVR! Ein Stereoverstärker reicht. Ich würde überhaupt beim Yamaha bleiben.

Zitat:
Derzeit tendiere ist zum Vorschlag (@FrankG) Adam-audio T7V mit T10S (1 oder 2 nötig?).
Würde ich nicht machen.

Zitat:
Gäbe es irgendetwas in meinem Budget à la Trenner&Friedl bzw Geithain?
Bitte vergiss beide Marken, ich weiß gar nicht, wer auf die absurde Idee gekommen ist, sie in diesem Zusammenhang überhaupt zu erwähnen!

Zitat:
Kennt wer die Piega Premium 301?
Ich kenne die Marke und habe schon mehrere LS davon gehört. Sind sehr edel gemacht. Aber willst du wirklich so viel Geld für die Lautsprecher ausgeben? Halte ich für weit übertrieben.

Mein Vorschlag: der Yamaha den @Söckle vorgeschlagen hat und dazu einfach gute passive Kompaktlautsprecher um höchstens 1.000 Euro/Paar die dir in jeder Hinsicht gefallen, aber keine "Exoten" nehmen.

Ich wiederhole, weil wichtig: Nimm Lautsprecher von einem bewährten und bekannten Hersteller, damit kannst du nichts falsch machen.
Auch wenn da jetzt Manche den Kopf schütteln, meiner Meinung nach brauchst du die nicht einmal probehören.


Mache nicht den Fehler und lasse dich von den vielen Vorschlägen verrückt machen. Wie schon erwähnt, 5 Berater, 10 Meinungen und 20 Vorschläge. Bleibe beim guten Standard, denn du willst das Ganze ja nicht zu deinem Hobby machen und dabei "Läuse zählen", wenn ich es richtig verstanden habe.

Mein Vorschlag damit was weiter geht: ich weiß nicht welche Marken du in der Schweiz problemlos kaufen kannst. Mache du dich im Internet schlau und schreibe uns, was dir gefallen könnte.

An die Anderen hier: bitte hört auf mit den "absurden Vorschlägen", die außer Verwirrung nichts bewirken. Es geht jetzt nur noch um gute passive und nicht zu kleine Kompaktboxen, das Paar bis zu ca. 1.000 Euro.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2020, 08:14   #25
Anton
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Neue Anlage - Stereo oder AV oder Streaming?

Zitat:
Zitat von Jazzmax Beitrag anzeigen

Meine Prioritäten sind:
lieber kleinere Boxen (auf das Sideboard stellen oder legen) ...

Holzoptik wäre schon nett ...


...
Gäbe es irgendetwas in meinem Budget à la Trenner&Friedl bzw Geithain?


A) Voll im Budget:

https://www.thomann.de/de/ks_digital...eference_r.htm

B) Knapp vorbei:

https://www.hifi12a.de/epages/617854...oductViaPortal

Bei beiden würde ich nah ran.

Schönen Sonntag, A
  Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2020, 08:23   #26
Söckle
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Söckle
 
Registriert seit: 22.09.2017
Ort: Friedrichshafen
Beiträge: 1.398
Söckle befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Neue Anlage - Stereo oder AV oder Streaming?

Zitat:
Zitat von Jazzmax Beitrag anzeigen

Bitte um einen konkreten Vorschlag für:

- Passivboxen (stand oder kompakt-) und Verstärker

...
Holzoptik und passiv, da würde mir die Linton einfallen:


https://www.lite-magazin.de/2019/11/...r-klangkultur/

Ich hab diese LS selbst noch nicht gehört. Die Retrooptik muss man natürlich mögen....
__________________
Gruß
Söckle
Söckle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2020, 08:32   #27
Anton
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Neue Anlage - Stereo oder AV oder Streaming?

Schöner Dreiweger und der Preiss scheint heiss zu sein.

Super.

Schönen Sonntag, A
  Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2020, 10:35   #28
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 41.929
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Neue Anlage - Stereo oder AV oder Streaming?

Anton, warum willst du unbedingt das Budget - noch dazu alleine für die Lautsprecher - ausreizen?

Der Verstärker kostet schon ca. 700 Euro. Normaler Weise viel zu teuer, aber bitte, dieser Yamaha ist in diesem Fall wirklich eine gute Wahl, weil er alles abdeckt und noch dazu Einmessautomatik hat.

Es reichen garantiert ganz normale, passive (!!!) und gute Lautsprecher um besagte 1.000 Euro/Paar.

Warum wird hier immer so gerne maßlos übertrieben?
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2020, 11:59   #29
FrankG
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.11.2019
Beiträge: 302
FrankG befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Neue Anlage - Stereo oder AV oder Streaming?

Zitat:
Zitat von Jazzmax Beitrag anzeigen

Derzeit tendiere ist zum Vorschlag (@FrankG) Adam-audio T7V mit T10S (1 oder 2 nötig?). Wie gross ist der Unterschied zu dem A7X (optisch weniger ansprechend). Und den Yamaha R‑N803D?
Yamaha geht dann nicht der hat keine Vorverstärker Ausgänge.

Der Unterschied zwischen der T7V und der A7X liegt hauptsächlich im maximalen Lautstärkepegel die der LS ohne Subwoofer erreichen kann.
Dann mal ein konkreter Vorschlag ans Budget angepasst.
2x Adam T7V 2x T10 S.
Marantz SR 6014 (5 Jahre Garantie)

Die T7V mit Wandhaltern neben die Schrankwand die 2 Subs darunter.
Sollte sich damit ein tiefes Loch im Tiefton am Hörplatz einstellen.
Den 2 Sub an der Wand zu den Fenstern stellen und schieben bis das Loch einigermaßen
gefüllt ist.

Sollte mit der Audyssey App gehen.
Danach nach der Anleitung Einmessen.

Die Vorteile des AV sind das du die Streaming Dienste mit drin hast.
Und alles was zum Fernseher geht wird vom AV bearbeitet.
Auch exotische Tonformate werden auf 2.1 umgesetzt.

Wenn das alles eingerichtet ist.
Noch eine Lerfähige Fernbedienung.
https://www.amazon.de/Logitech-Unive...dp_ob_title_ce

Dort können alle Aktionen auf dem Touchscreen angelegt werden.
Die Geräte die benötigt werden werden eingeschaltet und die passenden Quellen
werden ausgewählt.
Alle anderen FB verschwinden vom Tisch.
Und deine Frau kommt damit auch zurecht.

Und wenn du in der Küche auch noch 2 kleine LS brauchst.
Am Receiver gibt es eine 2 Zone.
Und die FB geht in der Küche auch da über Funk.
Für 2 JBL 104 wäre noch Budget.


Gruß Frank
FrankG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2020, 12:22   #30
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Benutzerbild von debonoo
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 15.199
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Neue Anlage - Stereo oder AV oder Streaming?

Meine ganze Vintage Anlage

hat über die Zeit,

schätze ich einmal...

EUR 7000.- gekostet...

damals aber, war der Schilling noch einiges wert...

und Vintage wurde nachgeschmissen

Oder schlicht entsorgt...

__________________
Mit dem März 2020 hat eine Konsolidierungsphase begonnen...

Wir sterben - weil es nicht mehr unsere alte Welt ist, die da ist, wenn wir alt sind...

um zu erkennen - muß man mehrere Puzzles zu einem zusammenfügen - daraus ergibt sich dann, zuweilen ein Heureka Effekt...

überall wo es Menschen gibt, gibt es die menschlichen Komponenten - Lüge - Eigennutz - Betrug - Bestechlichkeit - etc...

Auf die Frage, was den nun Unendlichkeit sei, kann man schlicht und einfach sagen - mehr...

Geändert von debonoo (08.03.2020 um 12:29 Uhr).
debonoo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:26 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2020 vbdesigns.de