HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > HILFE, RATSCHLÄGE, TIPPS > Kauftipps, Anlagenberatung

Kauftipps, Anlagenberatung Wer hat eine gute Idee?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.01.2019, 16:00   #1
Tom
Benutzer
 
Benutzerbild von Tom
 
Registriert seit: 14.07.2016
Beiträge: 90
Tom befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Erfahrung mit Denon-Komponenten

Da mein HK-Vorverstärker 825 und die HK-Endstufe 870 nach fast 37 Jahre Betrieb nicht mehr so recht funktionierten und ich auch einen All-Format CDP wollte, suchte ich neue Komponenten.

Bedingungen für den Verstärker:

-Vollverstärker.
-MC-Eingang.
-Klangsteller.
-Fernsteuerung.
-Digitalanschlüsse und -ausgänge.
-Für meinen Geschmack in heller Ausführung optisch ok.

Ich suchte den Denon-Vollverstärker PMA-1600NE und den Denon-CDP DCD-1600NE aus.

Das lokale Hifi-Studio -die hatten keine Beratungsarbeit mit mir, ich wollte nur nach heimischem Probehören kaufen- war nicht bereit, auch gegen Hinterlegung des Kaufpreises, die Komponenten zum Test in das heimische Hörzimmer mitzugeben und auch niemanden vom Personal zu einer Teststunde zu mir schicken. Dazu waren die Teile nicht teuer genug und das verstehe ich auch. "Bringen Sie Ihre Boxen doch einfach her" ist bei völlig anderer Hörumgebung und einem Boxengewicht von 50 kg/Stck. keine Option gewesen.

Also habe ich sie online geordert, wobei der Preis keine Rolle spielte, sondern die Hörmöglichkeit daheim.

Nach der Installation der sehr hochwertig wirkenden Geräte kam die Ernüchterung: Das Klangbild war unabhängig von der Quelle lästig bis giftig, ein Stereopanorama wollte sich nicht aufbauen. Es war mehr ein Herumwabern der Instrumentenpositionen.

Da die Geräte optisch gefielen und gut zu bedienen waren, z. B. 1 Fernbedienung für beide, verordnete ich 1 Woche Dauerbetrieb, wenn ich nicht explizit hörte, sehr leise. Es änderte sich nichts, ich wollte es halt mal versuchen. Die Diskussion über Einspielzeit kenne ich, braucht niemand drauf einzusteigen.

Dann nutzte ich die Möglichkeit meiner Studiomonitore, die mittleren Lagen bei 2 KHz abzusenken und wusste danach, wo die Lästigkeit herkam - eine Überhöhung bei 2 KHz.

Egal, wie die Absenkung war, sie ist bis-6 dB möglich, das Klangbild verlor nicht sehr an Lästigkeit, es fehlte dann nur etwas, und das Stereopanorama stellte sich auch nicht passend ein.

Über den CDP kann ich nur Positives sagen, der funktionierte bei allen Formaten wie erwartet gut.

Da ich optische Einheitlichkeit bevorzuge, gingen beide Geräte zurück.

Ich habe den Verdacht, dass der Verstärker mit kleineren englischen oder dänischen Boxen mit "müdem" Klangcharakter groß rauskommen könnte, nur wurde das mit den meinen nichts.

Ich neige zu der These

unterschiedliche Verstärker können an gleichen Boxen unterschiedlich klingen.
__________________
Liebe Grüße, Tom
Tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2019, 18:13   #2
Babak
Ich schau nur
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 30.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 11.550
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Erfahrung mit Denon-Komponenten

Zitat:
Zitat von Tom Beitrag anzeigen
Ich neige zu der These

unterschiedliche Verstärker können an gleichen Boxen unterschiedlich klingen.
Los geht's

Ich hole Knabberzeug
__________________
Grüße


Babak

------------------------------
"Alles was wir hören ist eine Meinung, nicht ein Faktum.

Alles was wir sehen ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit!"


Marcus Aurelius
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2019, 18:17   #3
Michael90
Benutzer
 
Registriert seit: 29.12.2018
Beiträge: 35
Michael90 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Erfahrung mit Denon-Komponenten

Hallo Tom.


Ich hab auch seit kurzem Denon Komponenten (PMA 800 NE und DNP 800 NE) und bin vollends zufrieden, keine Probleme wie du sie hast habe ich ...

Ich habe den Denon an 3 verschiedenen LS mit Linn Majik DSM und einer Naim Kette verglichen... Der Naim hat wirklich anders geklungen aber, unsauber und mehr Bass... kommt vermutlich daher dass die mit irgendwelche Filter sounden.. Also komme ich zum Punkt: mMn gibt es keinen Verstärkerklang nur funktionierende und gesoundete Geräte die Unsummen kosten. (Aber NICHT besser sind)

Grüße
Michael90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2019, 19:13   #4
Tom
Benutzer
 
Benutzerbild von Tom
 
Registriert seit: 14.07.2016
Beiträge: 90
Tom befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Erfahrung mit Denon-Komponenten

Babak,

kannst dein Knabberzeug wegpacken.

Ich wollte nur die von mir gemachten Erfahrungen mit MEINEN Boxen -JBL 4430- mit dem genannten Verstärker schildern und habe deutlich gemacht, dass der Verstärker an ANDEREN Boxen durchaus ok sein kann.

In der Hoffnung und guten Absicht, dass der Bericht irgend Jemandem, auch unter den Nichtschreibenden, jemanden etwas sagt oder hilft.

Michael90, alles im grünen Bereich.

Fertig.
__________________
Liebe Grüße, Tom
Tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2019, 07:34   #5
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 41.929
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Erfahrung mit Denon-Komponenten

Man könnte ganz einfach messen, ob das was hier behauptet wird, stimmt. Habe ich schon oftmals beschrieben (aber nein, ich suche das jetzt nicht).
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2019, 12:12   #6
Michael90
Benutzer
 
Registriert seit: 29.12.2018
Beiträge: 35
Michael90 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Erfahrung mit Denon-Komponenten

Warum sollte er gerade an deiner Box schlecht gehen? Ist deine Box defekt oder klingt sie einfach wirklich so ?

Grüße
Michael90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2019, 12:22   #7
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 12.089
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Erfahrung mit Denon-Komponenten

dazu kann man aus der ferne schwer etwas sagen, das sind 80er jahre konzepte. wie david schon geschrieben hat, da müsste man messen.

ich habe wenig erfahrung mit dem kinderpopo horn

nur als hinweis

http://www.jblpro.com/pub/obsolete/443035.pdf

da gibts auf seite 5 was zu sehen.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2019, 12:40   #8
Michael90
Benutzer
 
Registriert seit: 29.12.2018
Beiträge: 35
Michael90 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Erfahrung mit Denon-Komponenten

Erleuchte mich bitte.. Was siehst du? Möchte auch begreifen:)
Michael90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2019, 13:23   #9
Unregistriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Erfahrung mit Denon-Komponenten

Zitat:
Zitat von Michael90 Beitrag anzeigen
Erleuchte mich bitte.. Was siehst du? Möchte auch begreifen:)
Figur 9, die Impedanz
  Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2019, 16:25   #10
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 12.089
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Erfahrung mit Denon-Komponenten

druckkammertypische welligkeiten im oberen mitteltonbereich können sehr merkwürdig klingen, ist ein konstruktionsbedingter nachteil und schwer zu beherrschen. dabei ist jbl bekannt dafür, dass sie das besser im griff haben als andere konstruktionen. grad das horn verhält sich ja noch geradezu vorbildlich.
trotzdem, man kann nicht alles haben, ist halt eine konstruktion der 80er jahre.

heutzutage sind das dann die da

http://www.jblpro.com/www/products/r...g-broadcast/m2

bissi was zum einspeicheln

http://www.jblpro.com/ProductAttachm...re_Jan2013.pdf
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2019, 16:42   #11
Michael90
Benutzer
 
Registriert seit: 29.12.2018
Beiträge: 35
Michael90 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Erfahrung mit Denon-Komponenten

Uff bin ich froh ne einfache Box zu haben
Michael90 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:46 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2020 vbdesigns.de