HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > HiFi-Zubehör

HiFi-Zubehör Kabel, Racks, Tuningelemente

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.07.2019, 08:31   #31
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 3.232
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Interne oder Externe Phono Amps

Vor allem die roten Kondensatoren hier aus Unna genießen einem hervorragen Ruf ...
__________________
Soll ich mal die Hüter der absoluten Wahrheit aufwecken?

Ich behaupte also:

"Eine Schallplatte klingt doch jedenfalls IMMER besser als eine digitale Quelle!!" (auf Wunsch auch umgekehrt)

Hmm , wie viel Millimeter ist "Bobby Brown Goes Down" vom äußeren Rand der LP (Sheik Yerbouti) entfernt ?
Mrwarpi o ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2019, 09:08   #32
Hobbyist
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.08.2018
Beiträge: 621
Hobbyist befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Interne oder Externe Phono Amps



Ein Bild von Elkos meiner FPB600, dass die Werkstatt von Audio Reference vor der Demontage gemacht hat. Dieser Verstärker wurde genutzt um die 1.8 Ohm Basspanele von einem Paar Apogee Fullrange zu treiben.

Viele Grüße

Hobbyist

Geändert von Hobbyist (20.07.2019 um 09:15 Uhr).
Hobbyist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2019, 10:21   #33
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 14.634
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Interne oder Externe Phono Amps

Wer etwas genauer angeht, macht entweder eine Wissenschaft daraus oder er ist ein Spinner. Mag schon sein dass Manchereiner noch nie Probleme mit Elkos hatte - ich gehöre zum Rest. Die schon erwähnte Revox hatte zwei solche Kandidaten. Bei jedem 3...4. Einschalten eine Sicherung Sekundär defekt. Mein Verdacht fiel auf einen Haupt-Siebelko auf der NT-Platine. Die Kapazität passte. Der Leckstrom bei Nennspannung war auch OK. Bei +10% schlug er durch - also offenbar auch bei den Einschaltspitzen. Und weil die Netzteilplatine sowas von umständlich auszubauen ist kamen da zwei neue Elkos rein - obwohl ich sicher auch was in der Bastelkiste gefunden hätte. Der zweite Kandidat war ein Pufferelko auf der Input-Steckkarte. Da gab der Vorwiderstand ein kurzes Rauchzeichen von sich. Mir dem C-Messgerät (ein wirklich gutes Labor Tischgerät) keine Auffälligkeiten - aber auch hier bei +10% Vnenn ein Durchschlag - also R und C raus und neu rein … darüber brauche ich nicht mehr nachdenken. Den Rest der Elkos habe ich einseitig ausgelötet und durchgecheckt. OK, sind auch schon recht alt aber ich habe da ein Kostenlimit ausgemacht, und das ist eh schon erschöpft. … ach ja - den Entstörkondensator hat es auch vor meinen Augen zerrissen - oh Mann raucht und stinkt das ….

LG, dB
__________________
Bad Sound kills good Music ….
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2019, 10:31   #34
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 3.232
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Interne oder Externe Phono Amps

Alte Yamaha - Verstärker haben auch ein Kondensatorproblem.

Das ReVox B77 Entstörkondensatoren schon mal Buff machen ist mir bekannt ....


PS : Vor allem haben wir hier im Augenblick 236 Volt Netzspannung . Das kommt auch noch dazu ....
__________________
Soll ich mal die Hüter der absoluten Wahrheit aufwecken?

Ich behaupte also:

"Eine Schallplatte klingt doch jedenfalls IMMER besser als eine digitale Quelle!!" (auf Wunsch auch umgekehrt)

Hmm , wie viel Millimeter ist "Bobby Brown Goes Down" vom äußeren Rand der LP (Sheik Yerbouti) entfernt ?

Geändert von Mrwarpi o (20.07.2019 um 10:43 Uhr).
Mrwarpi o ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2019, 11:06   #35
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 14.634
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Interne oder Externe Phono Amps

Die B77 kann man auf 240 V~ einstellen ….

LG, dB
__________________
Bad Sound kills good Music ….
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2019, 11:08   #36
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 3.232
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Interne oder Externe Phono Amps

Zitat:
Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
Die B77 kann man auf 240 V~ einstellen ….

LG, dB
Wusste ich nicht mehr ....
__________________
Soll ich mal die Hüter der absoluten Wahrheit aufwecken?

Ich behaupte also:

"Eine Schallplatte klingt doch jedenfalls IMMER besser als eine digitale Quelle!!" (auf Wunsch auch umgekehrt)

Hmm , wie viel Millimeter ist "Bobby Brown Goes Down" vom äußeren Rand der LP (Sheik Yerbouti) entfernt ?
Mrwarpi o ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:41 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2019 vbdesigns.de