HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > DO IT YOURSELF > DIY Elektronik

DIY Elektronik Tuning und Eigenbau

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.08.2019, 22:19   #1
Hobbyist
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.08.2018
Beiträge: 748
Hobbyist befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Recapping Apogee Acoustics Active Crossover



Anlässlich des Erwerbs einer Apogee Scintilla habe ich in meinem Gerümpel gekramt und eine Apogee Aktivweiche gefunden*. Diese wurde in den 80er Jahren gebaut für die Lautsprecher Apogee Fullrange und Apogee Scintilla. Man beachte das an Mark Levinson angelehnte Gehäusedesign. Sie ist diskret aufgebaut mit JFets.


Angesichts des Alters stand ein Recapping an. Dabei wurden die vier Elkos im Gerät ersetzt. Die Materialkosten lagen bei 15 Euro inkl. Versandkosten, der Zeitaufwand bei wenigen Stunden.




* Nicht zu verwechseln mit der Apogee DAX
--------------------------------


Um an die Platine zu kommen müssen die vier Schrauben an der Front und die 5 Deckelschrauben gelöst werden. Andernfalls kommt man an die Befestigungsmuttern (Schlüsselw. 5.5) nicht ran.




Die Platine ist mit sechs Schrauben, z.T. durch die Gerätefüße und sechs Befestigungsmuttern verschraubt, d.h. Man muß gleichzeitig von oben und von unten arbeiten. Zudem sind unter der Platine Kunststoffringe als Abstandhalter aufgesteckt. Etwas fummelig, glücklicherweise ist das Gerät recht kompakt.



Vorher muss man die rote LED lösen, ich habe sie einfach lang abgeknippst.


-----------------------


Danach kann man die Platine einfach mit der Frontplatte zusammen nach hinten überschlagen.


An der umgeklappten Platine lässt sich gut arbeiten.

Die Schaltung wird mit einer Doppelspannung(+-18V) versorgt. Dazu wird gleichgerichtet, in die SnapIn-Elkos( 6800uF) eingespeist, über eine Regelung mit Z-Dioden, Konstantstromdioden, Transistoren und Widerständen geglättet und danach mit den zwei axialen Elkos (4700uF) gepuffert.


Auf diesem Foto wurden bereits drei Elkos entfernt.

------------------------------


Die alten Elkos wurden ersetzt mit:

2 Stück ELKO Cornell Dublier 381LX153M050A052 6800uF, 50V 105Grad*
2 Stück ELKO Vishay 222202190062 4700uF 25V 105Grad**,***




Nach dem Zusammenbau sollte das Gerät wieder mit +-18V versorgt sein. Das kann man an den beiden axialen Ellkos gut messen.

Um auch äußerlich die Veränderung zu zeigen habe ich mir erlaubt die rote LED durch eine blaue zu ersetzen. Da die heutigen LEDs viel heller leuchten habe musste ich danach noch den Vorwiderstand austauschen.Das habe ich dann von oben ausgeführt, ohne Ausbau der Platine.

* 2 Loch-SnapIn Elkos mit RM 10mm, 6800uF Kapazität, Spannungsfestigkeit >=35V, Durchmesser<= 35 mm, Höhe<=30 mm.
** Die verwendeten axialen Vishays sind laut Datenblatt in dieser Gehäuseausführung tauglich für 105 Grad, obwohl auf den Elkos selbst nur 85 Grad Celsius steht.
*** Axialer Elko, 4700uF Kapazität, Spannungsfestigkeit >=25V, Durchmesser<= 25 mm, Länge<=40 mm.


Viel Spaß

Hobbyist

Geändert von Hobbyist (11.08.2019 um 22:33 Uhr).
Hobbyist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2019, 08:37   #2
respice finem
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2019
Beiträge: 1.872
respice finem befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Recapping Apogee Acoustics Active Crossover

Zitat:
Zitat von Hobbyist Beitrag anzeigen
** Die verwendeten axialen Vishays sind laut Datenblatt in dieser Gehäuseausführung tauglich für 105 Grad, obwohl auf den Elkos selbst nur 85 Grad Celsius steht.
Dürfte in der Anwendung ziemlich egal sein (weil im normalen Einsatz die Temp. wohl nie erreicht wird), trotzdem sollte man auf Herstellerangaben eigentlich vertrauen können. So etwas scheint immer mehr um sich zu greifen (oder ich werde nur alt)
respice finem ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2019, 17:05   #3
Hobbyist
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.08.2018
Beiträge: 748
Hobbyist befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Recapping Apogee Acoustics Active Crossover

Die 105 Grad sind schon spannend, da sie auch mit der Lebensdauer bei niedrigen Temperaturen zusammenhängen, in diesem Falle 200000 Stunden bei 40 Grad. Bei Wikipedia gibt es dazu einen schönen Text. Ansonsten sind die 105 Grad jetzt die Herstellerangabe für die Bauelemente der Serie mit großen Gehäusen.

Viele Grüße

Hobbyist
Hobbyist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2019, 20:04   #4
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 3.419
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Recapping Apogee Acoustics Active Crossover

https://www.amazon.de/gp/product/B01...?ie=UTF8&psc=1

Star Trek lässt grüssen ....
__________________
Soll ich mal die Hüter der absoluten Wahrheit aufwecken?

Ich behaupte also:

"Eine Schallplatte klingt doch jedenfalls IMMER besser als eine digitale Quelle!!" (auf Wunsch auch umgekehrt)

Hmm , wie viel Millimeter ist "Bobby Brown Goes Down" vom äußeren Rand der LP (Sheik Yerbouti) entfernt ?
Mrwarpi o ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2019, 20:25   #5
respice finem
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2019
Beiträge: 1.872
respice finem befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Recapping Apogee Acoustics Active Crossover

#4: Heiliger Sack Reis in China, das sind ja Preise
und das Ding taugt sogar leidlich als Fieberthermometer, wenn halbwegs kalibriert.
/nein, doch nicht: "Genauigkeit: ±2% oder ±2°C" hmm...

Geändert von respice finem (16.08.2019 um 20:32 Uhr).
respice finem ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2019, 20:44   #6
HearTheTruth
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von HearTheTruth
 
Registriert seit: 26.05.2007
Beiträge: 1.095
HearTheTruth ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Recapping Apogee Acoustics Active Crossover

Hallo
Hast Du auch Apogee Flächenstrahler?
LG
Rolf
HearTheTruth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2019, 20:54   #7
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 3.419
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Recapping Apogee Acoustics Active Crossover

Zitat:
Zitat von respice finem Beitrag anzeigen
#4: Heiliger Sack Reis in China, das sind ja Preise
und das Ding taugt sogar leidlich als Fieberthermometer, wenn halbwegs kalibriert.
/nein, doch nicht: "Genauigkeit: ±2% oder ±2°C" hmm...
Für das Hifizeugs reicht das ...
__________________
Soll ich mal die Hüter der absoluten Wahrheit aufwecken?

Ich behaupte also:

"Eine Schallplatte klingt doch jedenfalls IMMER besser als eine digitale Quelle!!" (auf Wunsch auch umgekehrt)

Hmm , wie viel Millimeter ist "Bobby Brown Goes Down" vom äußeren Rand der LP (Sheik Yerbouti) entfernt ?
Mrwarpi o ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2019, 22:29   #8
Hobbyist
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.08.2018
Beiträge: 748
Hobbyist befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Recapping Apogee Acoustics Active Crossover

Zitat:
Zitat von HearTheTruth Beitrag anzeigen
Hallo
Hast Du auch Apogee Flächenstrahler?
LG
Rolf
Ja, diverse.

Viele Grüße

Hobbyist
Hobbyist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2019, 00:01   #9
HearTheTruth
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von HearTheTruth
 
Registriert seit: 26.05.2007
Beiträge: 1.095
HearTheTruth ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Recapping Apogee Acoustics Active Crossover

Auch alle Selbstüberholt und Restauriert?
Setzt doch mal ein Foto von Deinen Teilchen hierein.
LG
Rolf
HearTheTruth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2019, 01:49   #10
Hobbyist
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.08.2018
Beiträge: 748
Hobbyist befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Recapping Apogee Acoustics Active Crossover

Bilder sind hier in meinem Anlagenthread(Link). Die kürzlich erworbene Scintillas sind vollständig überholt mit neuen Membranen. Die bekam ich bereits so. Diva, Duetta und Caliper noch nicht, das dauert noch etwas. Den Wechsel der Membranen mache ich nicht selbst, Gehäuse und Weichen aufhübschen schon. Wenn ich durch bin gibt es neue Bilder.

Viele Grüße

Hobbyist

https://www.hififorum.at/showthread.php?t=9033
Hobbyist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2019, 05:20   #11
HearTheTruth
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von HearTheTruth
 
Registriert seit: 26.05.2007
Beiträge: 1.095
HearTheTruth ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Recapping Apogee Acoustics Active Crossover

Hallo


Da hast Du ja eine schöne Sammlung.Ich hoffe,Du kannst die Apogees noch lange hören.
Mir ist leider noch nie ein paar vor die Ohren gekommen,nur die großen Quad Elektrostaten.
Ich höre selber auch mit Flächen.
Flächendeckende Grüße
Rolf
HearTheTruth ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:27 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2019 vbdesigns.de