HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > SACHTHEMEN > Technische Grundsatzdiskussionen

Technische Grundsatzdiskussionen Vor- und Nachteile technischer Konzepte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.01.2019, 23:10   #1
smutbert
 
Benutzerbild von smutbert
 
Registriert seit: 05.02.2013
Ort: Graz
Beiträge: 244
smutbert befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Idee Positionierung eines Subwoofers (viertelernst)

Hallo liebe Leute,

mir ist eine Idee gekommen, bis jetzt allerdings nur in einer Variante für Dipol-Subwoofer:
Wie wäre es den Subwoofer dorthin zu stellen wo viele Staubwutzel sind?

Mit etwas Glück erschlägt man damit zwei Fliegen auf einmal:
  • Einen Subwoofer möchte man im Allgemeinen so aufstellen, dass keine stehenden Wellen angeregt werden (?) und ich gehe davon aus, dass man diese Eigenfrequenzen ja im Grunde mit jedem Lufthauch minimal anregt. Der Staub landet also an den Knotenpunkten, an denen es, wenn ich mich jetzt komplett vertue, ein Dipol schwer hat Schwingungen anzuregen.
  • Staub bleibt dort liegen wo kein Luftzug ist, also auch dort wo nie jemand geht oder eine Tür oder Fenster auf- und zumachen will. So ist es unwahrscheinlich, dass der Subwoofer damit an einer Stelle landet, an der ständig jemand darüber stolpert oder wo er auf andere Art im Weg steht.
Also vielleicht einfach einmal ein Monat lang nicht staubsaugen…



An dieser Stelle möchte ich festhalten, dass ich hier niemanden verarschen oder auf den Wecker gehen will und auch gar keinen Subwoofer besitze sondern viel mehr etwas dazulernen will:

Habe ich bei dem ganzen einen groben Denkfehler eingebaut?
Wenn nicht, müsste man dann einen geschlossenen Subwoofer ganz im Gegenteil dorthin stellen wo kein Staub liegen bleibt?
Gilt für einen Bassreflex-LS dasselbe wie für einen geschlossenen LS?

lg smutbert
smutbert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2019, 23:54   #2
Babak
Ich schau nur
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 30.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 11.452
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Positionierung eines Subwoofers (viertelernst)

Grundsätzlich eine coole Idee

Man muss nur bedenken, dass Schall eine Longitudalwelle ist, d.h. der Luftzig geht nicht nur in eine Richtung, sondern auch gleich drauf in die Gegenrichtung und so weiter

Also wird der Lurch nur zittern

Außer
  1. Der Hub des Subwoofer ist groß genug (> 50cm)
  2. Man positioniert etwas elektrostatisches, an dem der Lurch hängen bleibt, wenn der Lurch sich diese 50 cm bewegt hat, damit er eben nicht zurück gesaugt wird. Ein großes Swiffer-Ding oder so
__________________
Grüße


Babak

------------------------------
"Alles was wir hören ist eine Meinung, nicht ein Faktum.

Alles was wir sehen ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit!"


Marcus Aurelius
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2019, 11:05   #3
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 10.237
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Positionierung eines Subwoofers (viertelernst)

der lurch vermehrt sich sexuell (sonst würd er sich nicht so unmäßig vermehren) daher bitte keine musikalische romantik, sonst kommts zur überbevölkerung ...
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2019, 00:16   #4
smutbert
 
Benutzerbild von smutbert
 
Registriert seit: 05.02.2013
Ort: Graz
Beiträge: 244
smutbert befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Positionierung eines Subwoofers (viertelernst)

Welche Lurche nun? Von einer Sorte gibt es hier bereits eine Überbevölkerung von der anderen wären ein paar mehr ganz nett, zum Beispiel im Teich.

Zitat:
Zitat von Babak Beitrag anzeigen
[...]
Man muss nur bedenken, dass Schall eine Longitudalwelle ist, d.h. der Luftzig geht nicht nur in eine Richtung, sondern auch gleich drauf in die Gegenrichtung und so weiter [...]
Das ist kein großer Hinderungsgrund. Es fängt mit kleinen Staubteilchen an, bei denen bestimmt genug zufällige Bewegung in nicht-longitudinaler Richtung dabei ist und sei es nur aufgrund der Brownschen_Bewegung, dass die Staubteilchen bevorzugt an den Schwinungsknoten zu liegen kommen, während sie woanders eher wieder davongetragen werden.

Funktionieren wird es trotzdem nicht richtig, allein schon weil jede Unebenheit, jeder Spalt im Parkett, ... als (besserer) Kondensationskeim für Staubwutzel dienen dürfte.
smutbert ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:37 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2019 vbdesigns.de