HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > DO IT YOURSELF > DIY Schallwandler

DIY Schallwandler Tuning und Eigenbau

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.12.2016, 10:00   #46
bauersound
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von bauersound
 
Registriert seit: 19.06.2014
Ort: Kaiserslautern
Beiträge: 202
bauersound befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Neue Frontboxen aus "Bastelwut"? Ideen dazu?

Hey David,
danke für die Erklärung. Deine Website kenne ich auch und mag sie sehr gerne.

Auch wenn es vllt unnütze Informationen sind würde ich gerne erläutern was ich bauen würde wenn ich mich an deiner Stelle entscheiden müsste:

Es wäre eine Line mit 8" oder 10" Chassis (ca Raumhöhe) und pro Seite zwei Limmer 288 mit B&C DE900 Treibern. (Je nach gewünschtem Abstrahlverhalten auch mehr)
Die Hochtöner würde ich vllt sogar vor der Line anordnen.
Ich denke wenn man das Ganze Freifeld entzerrt, dürfte es aufgrund der enormen vertikalen Bündelung ziemlich direkt klingen. Ich könnte mir auch Power Tapering bei der Line gut vorstellen. In einem großen Raum könnte das durchaus funktionieren, oder?

Gruß Markus
bauersound ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2016, 10:41   #47
KSTR
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Neue Frontboxen aus "Bastelwut"? Ideen dazu?

Zitat:
Somit ist die Synergy-Geschichte für mich keine Option mehr. Interessant ist sie allemal, aber ich habe das Gefühl - wie schon geschrieben - dass es dabei hauptsächlich darum geht, "anders" zu sein.
Nee, es geht darum die besten Kompromisse zu machen für die gegebene Anwendung (in diesem Fall "High-End-PA"). Und genau das macht ein Synergy. Dazu gehört zB auch die Möglichkeit einer sehr wenig phasendrehenden Weiche, die mit einem Synergy halt auch schon passiv ganz gut geht, weil man den Tiefenversatz der Wege dazu nutzen kann.
Es gibt nur wenige Konzepte die das Ideal der "Punktschallquelle" (== Abhörentfernung kann beliebig sein) mit sehr kontrolliertem Abtrahlverhalten, praktisch verschwindendem Klirr selbst bei irrsinnigen Pegeln, und auch noch mit gutem Zeitverhalten hinbekommen, ohne große Klimmzüge. Abstriche gibt natürlich auch, nämlich prinzipiell etwas Diffraktion, und mit Resonanzen aller Art muss man extrem aufpassen (mehr ein bauliches Problem).
  Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2016, 11:10   #48
Ellesound
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Neue Frontboxen aus "Bastelwut"? Ideen dazu?

Hallo Markus,

einen Vorschlag für einen normalen Standlautsprecher(in Verbindung mit seinem AMT) habe ich ihm schon vor seinem letzten Umbau gemacht, wollte er nicht.

Hätte so ausgesehen, wobei das vertikale Hörfenster dabei genauso klein bleibt, will man es "groß" haben, landet man ohnehin bei meinem System, dass ich gerade baue, aber dann landet man auch beim SBA oder DBA inkl. Akustik, dann müsste auch er alles erneuern.


Gruß, Felix
  Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2016, 11:56   #49
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 8.535
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Neue Frontboxen aus "Bastelwut"? Ideen dazu?

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
...
Klanglich hat sich nichts getan, soweit ich das aus der Erinnerung her sagen kann. Messtechnisch gibt es jetzt etwas mehr Tiefbass und das glaube ich bei bestimmten Liedern auch zu hören.....naja, irgendwie muss ich das ja positiv sehen....., im verblindeten Zustand hätte ich vermutlich keine Chance.:...
Ich hatte mal nen Wackler an der Sicherung der Endstufe die für das hintere Sub Array zuständig ist, somit hat nur das vordere gespielt.
Ergebnis Roomgain + Längsmode vorhanden.
Das hat dann in manchen Szenen die Hosenbeine flattern lassen was sonst nicht so ist.

Bin dann erst später draufgekommen dass die Endstufe nicht an war, also eine Art Blindtest.

Interessant wäre aber in allen Fällen von aktiven Absorbern was mit der Nachhallzeit passiert.

mfg
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2016, 12:46   #50
P.Krips
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2008
Beiträge: 2.179
P.Krips befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Neue Frontboxen aus "Bastelwut"? Ideen dazu?

Hallo David,
festzustellen ist zunächst einmal dass du mit der jetzigen Box und der Vorgängerbox offensichtlich klanglich und pegelmäßig deine Bedürfnisse befriedigen kannst (konntest).

Mit der Idee mit dem Koax-Treiber im Horn bewegst du dich wieder Richtung der Vorgängerbox, von daher würde ich persönlich nicht so zwingend diesbezüglichen Experimentierbedarf verspüren. Auch die Synergiehorn-Geschichte (die ja nicht einfach umzusetzen ist) geht ja wieder in Richtung Horn wie bei der Vorgängerbox.

Bleibt die nun aufkommende Bastelwut....

Da würde ich persönlich -wenn schon denn schon- eher mal ganz andere Bauweisen ins Auge fassen.
Auch wenn ich kein ausgesprochener Fan von Linienstrahlern bin, so wäre so ein System eine Möglichkeit, mal was ganz Anderes auszuprobieren.

Ob das dann allerdings in deinem Raum dann ähnlich gut funktioniert wie deine bisherigen Boxen, kann wohl Niemand so wirklich vorhersagen.

Ich persönlich verspüre dann Bastelwut, wenn ich mir von der neuen Box eine Verbesserung der vorhandenen Box verspreche.
So wie ich das sehe, ist die Luft bei dir für weitere Verbesserungen recht dünn, andere Systeme mögen (Unterschiedlicher Abstrahlung sei Dank) geringfügig anders klingen, ob wirklich besser ist dann doch die Frage.

Wenn es also Bastelwut hat, dann baue einen Wintergarten oder einen Treppenlift von der Straße zum Haus (man wird ja nicht jünger ) oder sonst etwas, aber keine neuen Boxen.....

Gruß
Peter Krips
__________________
"Wer sich über Kritik ärgert, gibt zu, daß sie verdient war "
(Tacitus um 100 n. Chr)

(auch ein amerikanischer Präsi hats mal schön ausgedrückt:)

'Lieber schweigen und als möglicher Dummkopf gelten, als den Mund aufmachen und jeden Zweifel zu beseitigen..'
P.Krips ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2016, 12:57   #51
Ellesound
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Neue Frontboxen aus "Bastelwut"? Ideen dazu?

Zitat:
Es gibt nur wenige Konzepte die das Ideal der "Punktschallquelle" (== Abhörentfernung kann beliebig sein) mit sehr kontrolliertem Abtrahlverhalten
Das ist natürlich ein Argument, andererseits schafft man die "Punktschallquelle" auch schon mit einem klassischen Mehrweger, der auf eine bestimmte Hörentfernung optimiert ist, kommt darauf an was man braucht.

Was das Abstrahlverhalten betrifft, ist es in seinem Fall horizontal nicht so wichtig, vertikal in Bezug auf Bodenreflexionen ginge es besser, ein Array hätte das eher im Griff.

Zitat:
Und genau das macht ein Synergy. Dazu gehört zB auch die Möglichkeit einer sehr wenig phasendrehenden Weiche, die mit einem Synergy halt auch schon passiv ganz gut geht, weil man den Tiefenversatz der Wege dazu nutzen kann.
Da hält man sich ohnehin an Hörschwellen, ob passiv oder aktiv ist im Prinzip egal.

Zitat:
Abstriche gibt natürlich auch, nämlich prinzipiell etwas Diffraktion, und mit Resonanzen aller Art muss man extrem aufpassen (mehr ein bauliches Problem).
Das wird wohl das größte Problem dabei sein, makellos wie ein "nacktes" Chassis wird das wohl nicht werden, selbst beim Original wird's wohl kleinere Problemzonen geben.

Gruß, Felix
  Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2016, 13:05   #52
Ellesound
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Neue Frontboxen aus "Bastelwut"? Ideen dazu?

Zitat:
Da würde ich persönlich -wenn schon denn schon- eher mal ganz andere Bauweisen ins Auge fassen.
Auch wenn ich kein ausgesprochener Fan von Linienstrahlern bin, so wäre so ein System eine Möglichkeit, mal was ganz Anderes auszuprobieren.

Ob das dann allerdings in deinem Raum dann ähnlich gut funktioniert wie deine bisherigen Boxen, kann wohl Niemand so wirklich vorhersagen.
Im Bereich Grundton bis Mittelton ist eine Verbesserung zu erwarten, wenn noch ein "langer" Hochtöner dran ist, kann man die vertikale Ausdehnung nutzen, aber dann ist das ganze rund 2m hoch, subjektiv ist es aber dann weit vom klassischen Prinzip entfernt, muss man gehört haben.

Gruß, Felix
  Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2016, 13:55   #53
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 39.282
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Neue Frontboxen aus "Bastelwut"? Ideen dazu?

Hallo Peter!
"Leider" hast du recht mit dem was du schreibst.

Wobei die Hörner schon immer sehr gut waren, ich bin nach wie vor überzeugt von diesem System und die B&C-Koaxe haben mich gereizt (haben wollen Effekt).

Zeilen kann ich insofern nicht brauchen, weil sie mir zu hoch und vermutlich auch zu "wackelig" werden, denn ich muss immer die Möglichkeit haben, die Frontboxen wegzuschieben. Und wer weiß, ob sie mir so gefallen wie die aktuellen Boxen.

Ich werde die Bastelwut also wo anders oder gar nicht ausleben, mal sehen.
----------------------------------

Ich werde mich jetzt noch einmal mit den 4 Subwoofern beschäftigen, denn mit dem Übergang zu den 15 Zöllern bin ich messtechnisch noch nicht ganz zufrieden. Ich muss noch einmal das Delay dort überprüfen, denn es macht einen Unterschied, ob die rückwärtigen Subwoofer synchron mit den vorderen spielen oder ob sie absaugen.

Das sind aber jetzt schon ziemliche Feinheiten, ich glaube nicht, dass man das hören kann.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2016, 15:06   #54
Ellesound
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Neue Frontboxen aus "Bastelwut"? Ideen dazu?

Zitat:
Zeilen kann ich insofern nicht brauchen, weil sie mir zu hoch und vermutlich auch zu "wackelig" werden, denn ich muss immer die Möglichkeit haben, die Frontboxen wegzuschieben. Und wer weiß, ob sie mir so gefallen wie die aktuellen Boxen.
Die müssten dann an der Frontwand verbaut werden, stehen dadurch nie im Weg, mache ich nicht anders, ordentlich gedämpft wird das dann auch noch zum Halbraumstrahler, zumindest bei mir stellt sich da nicht mehr die Frage ob es besser gefällt, alleine messtechnisch ist es dadurch schon eine andere Welt.

Aber auch ich sehe es so, entweder gravierend etwas ändern oder so belassen wie es ist.

Gruß, Felix
  Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2016, 16:05   #55
Ellesound
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Neue Frontboxen aus "Bastelwut"? Ideen dazu?

David, selbst den langen Hochtöner könntest du selbst bauen, die Details kann ich zeigen, liegt an dir.

Gruß, Felix
  Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2016, 16:35   #56
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 39.282
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Neue Frontboxen aus "Bastelwut"? Ideen dazu?

Felix, ich kann wegen der Dämmung nichts direkt an die Wand bauen.

Was den langen Hochtöner betrifft, glaube ich nicht, dass der den Pegel schafft den ich gerne hätte. Ich habe auch kein Vertrauen zu den gefalteten Alumembranen.

Der große Mundorf AMT ist derartig gut, den zu toppen, das kann ich mir kaum vorstellen.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2016, 16:42   #57
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 39.282
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Neue Frontboxen aus "Bastelwut"? Ideen dazu?

Die Delays haben - wie zu erwarten - beim Parallelbetrieb der Subwoofer nicht gepasst. Das war aber nicht zu hören. Jetzt ist alles wirklich komplett ausgereizt, auch messtechnisch.

Was die Bastelwut betrifft, werde ich mir schon noch was einfallen lassen.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2016, 16:43   #58
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 8.535
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Neue Frontboxen aus "Bastelwut"? Ideen dazu?

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
...
Der große Mundorf AMT ist derartig gut, den zu toppen, das kann ich mir kaum vorstellen.
Dann einfach so viele stapeln dass sie Raumhoch werden, dann sollte die Trennung auch runter gehen und daneben baust du Zeilen aus 10" oder 8" die dann bis zum Sub spielen.

Dann hast du wirklich "High-End-PA".

Könnte man vorher aber probieren, z.B. damit:
http://www.alconsaudio.com/wp-conten...18-386x500.jpg
www.alconsaudio.com

Davon eben 5 (=2,5m) übereinander.
Denke mal die wird es zum Ausleihen geben, muss man ja nicht kaufen.

Dann weiß man ob das die Richtung ist die man will und dann eben aus den gewünschten Teilen das bauen was einem gefällt. Mundorf, Stage Accompany, RAAL,... als MT/HT und deine beliebten Samsungs als TMT.


Im Grunde gibts ja eh schon alles und man muss nichts erfinden.

mfg
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2016, 17:04   #59
Ellesound
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Neue Frontboxen aus "Bastelwut"? Ideen dazu?

Zitat:
Felix, ich kann wegen der Dämmung nichts direkt an die Wand bauen.
Das würde ja nicht stören, das was nötig ist ausnehmen, die Dämmung wäre ja sowieso in 2Schichten(plan zur Gehäusefront), bzw reicht es ja wenn das am Podest festgeschraubt ist.

Zitat:
Was den langen Hochtöner betrifft, glaube ich nicht, dass der den Pegel schafft den ich gerne hätte. Ich habe auch kein Vertrauen zu den gefalteten Alumembranen.

Der große Mundorf AMT ist derartig gut, den zu toppen, das kann ich mir kaum vorstellen.
Der würde weitaus mehr leisten als der AMT, vorausgesetzt das Magnetsystem ist stark genug dimensioniert.

Auf 3m Abstand braucht er auch 4,5dB weniger Wirkungsgrad.

Das Alu ist nur der Leiter auf einer stabilen Membran, inkl. Sicke, alleine schon die elektrische Belastung ist höher als beim AMT, da der Leiter 2cm breit ist, wegen der großen Fläche bringt er auch untenrum mehr Pegel und wenig Klirr.

Gruß, Felix
  Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2016, 17:14   #60
mad
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.10.2012
Ort: Wien
Beiträge: 217
mad befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Neue Frontboxen aus "Bastelwut"? Ideen dazu?

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
Was die Bastelwut betrifft, werde ich mir schon noch was einfallen lassen.
wolltest du nicht mal einen "rocking-chair" (aber nicht den schaukelstuhl) bauen, also einen sound-sessel ???
muss ja nicht immer alles messtechnisch perfekt sein, kann ja auch einfach mal nur "wumm" und spass machen

lg

mad
mad ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:50 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2019 vbdesigns.de