HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > DO IT YOURSELF > DIY Schallwandler

DIY Schallwandler Tuning und Eigenbau

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.07.2008, 16:08   #1
steos
take it easy
 
Benutzerbild von steos
 
Registriert seit: 26.02.2007
Alter: 41
Beiträge: 496
steos
Standard Bass mit 10Zoll Tapped Horn

Hallo

Projekt von Karl (HAUHODO) und mir.(Grazer Stammtisch).


Das ist ein Demo Tapped Horn um zu sehen ob und wie das Horn funktioniert.
Planung und Zeichnung wurde mit Hornresp und Google SketchUp gemacht.






Das Horn besteht aus 19mm Spanplatten geleimt und verschraubt.










Als Driver ist der SP-10/100 PA von Monacor im einsatz
http://www.monacor.at/shop/product_i...-200-Wmax.html





Gemessen wurde mit dem Kirchner ATB PC precision und dem MBC-550 Messmikro
http://www.kirchner-elektronik.de/de...-precision.php
http://www.monacor.at/shop/product_i...-mikrofon.html








1.Messung FFT


2.Messung SPL


3.Messung Impedance


Das Testhören spät in der Nacht.




Das Horn hat sich extrem gut eingefügt, das ganze spielt so gut das wir und jetzt sicher sind wir brauchen 15 Zoll Tapped Hörner.


Ein danke an den Karl hat wirklich Spass gemacht freu mich schon auf die echten Teile!!!

lg
steos
steos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2008, 16:48   #2
Florat
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@ Steos , die bilder sind gut .

Aber hast du keine kleine story , wie das projekt und warum es begann..?

Oder evtl. ein paar zeilen zum Klang ..?

Habt ihr nur ein Teil gebaut oder auch mal ein zweites dazugestellt


www.SETA-AUDIO.de
  Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2008, 17:44   #3
steos
take it easy
 
Benutzerbild von steos
 
Registriert seit: 26.02.2007
Alter: 41
Beiträge: 496
steos
Standard

Hallo Florat

Da ich auf der suche nach guten Sub-Bässen war die auch zum Rest meiner Anlage passen bin ich auf`s Tapped Horn gestossen.
Bei einem Treffen vom Grazer Stammtisch habe ich mal vom Tapped Horn erzählt und das ich mal so etwas realisieren möchte.
Der Karl wollte mir nicht recht glauben, und hat mal zu rechachieren angefangen.
Hat auch gleich mal ein bischen Simuliert, meinte auch boa des schaut net schlecht aus.
Nächster Schritt bauen wir doch einfach mal ein Horn und schauen was dabei rauskommt.
Und Zack-Zack war das Horn fertig.
Beim testhören haben wir auch gleich mit meinem 18 Zoll Bass verglichen der 18 Zöller hatte keine Chance!


Ich wollte es auch nicht glauben das so ein "kleines 0815 Chassis" so genial funktioniert.
Was ist mir gleich aufgefallen das Horn spielt so schnell und exact das sucht man woanders vergeben auch machte das Horn schon richtig Pegel und keine Spur von Dröhnen.
Das nächste was kommt sind dann 2Stk Tapped Hörner mit 15Zoll Bässen ein Horn soll lt. Simulation ca.20Hz mit 100dB/W bringen.

lg
steos
steos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2008, 17:56   #4
Stockvieh
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Beiträge: 1.061
Stockvieh ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Das sieht schon mal gut aus!

Hoffentlich kann ich das Horn schon bald hören oder vielleicht gleich das grössere!

Wie weit rauf lässt ihr das Horn laufen?

Wie Aufstellungskritisch ist es?
Stockvieh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2008, 19:49   #5
steos
take it easy
 
Benutzerbild von steos
 
Registriert seit: 26.02.2007
Alter: 41
Beiträge: 496
steos
Standard

Hallo Stockvieh

Horn steht jetzt beim Karl werde mir das bei Ihm kommende Woche anhören.
Es sollte bis max. 90-100Hz raufspielen aber besser 40-50Hz.
Wie aufstellungkritisch es ist kann ich leider auch nicht sagen.
Und es wird nicht 1 grosses Horn geben sondern 2 bei mir und 2 beim Karl.
Das mit den Bau der Grossen wird noch bisschen dauern, ist etwas mehr Aufwand.
Auch muss ich meine Anlage etwas umbauen für die Jabo-BMS Kombination die Aleph 2 die 15 Zoll-Onken Bässe brauchen
auch was Mächtigeres.
Die Tapped Hörner brauchen auch noch eine Endstufe.
Meine ganze Anlage muss!!! von 20Hz-20KHz mit vollem Pegel spielen können und das auch in Top HiFi Qualität
Da teile ich die meinung von David.
Auch wenn ich dafür Wände durchbrechen muss, ist auch schon mit im Plan.
Ich möchte mir einfach ein System bauen das mich die nächsten Jahre zufriedenstellt.

lg
steos
steos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2008, 20:06   #6
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Benutzerbild von debonoo
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 13.307
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Bravo Stefan..


genauso habe ich Dich eingeschätzt!

deine Aleph 2 und dein Vorverstärker sind schon Kunstwerke..



Liebe Grüße
aus Leibnitz
Andreas..
__________________
Leben = Energie

alles andere = Kausalität...
debonoo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2008, 20:45   #7
Stockvieh
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Beiträge: 1.061
Stockvieh ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Das du so hoch hinaus willst wusste ich gar nicht!

Finde ich aber super!

Also gutes gelingen!
Stockvieh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2008, 20:53   #8
Florat
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@ Steos , respektabele Leistung alle achtung

Und wieder jemand der nicht nur darüber Redet , sondern auch mal selbst was

Baut ... Respekt

Auch gefällt mir die Zielsetzung von euch beiden .

Nur keine Hemmungen ... weitermachen


www.SETA-AUDIO.de
  Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2008, 21:10   #9
Meister_Gü
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.01.2007
Ort: Graz
Alter: 34
Beiträge: 972
Meister_Gü
Standard

WILL AUCH HÖREN/FÜHLEN!!!!! BITTE BITTE!!!

Sonst schauts echt schon gut aus.

Mfg Günther
Meister_Gü ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2008, 21:39   #10
HiFi_Addicted
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.09.2006
Alter: 32
Beiträge: 2.385
HiFi_Addicted
Standard

Zitat:
Zitat von steos Beitrag anzeigen
Meine ganze Anlage muss!!! von 20Hz-20KHz mit vollem Pegel spielen können und das auch in Top HiFi Qualität
Ganz meiner Meinung wobei ich befürchte dass ich das nach dem Umbau auch noch nicht zusammenbringe ohne Einschränkungen im Maximalpegel solange nicht der PC Controller spielt und der Bass mehr oder weniger komplett beim Center ankommt.

An ein Basshorn hab ich noch gar nicht gedacht. Wobei dann der Bereich zwischen 100 und 400 Hz noch immer übrig bleibt.

Es wird aber vermutich noch viel Wasser die Aurach runter rinnen bis ich die B&W 703 ausmustern kann.

MfG Christoph
HiFi_Addicted ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2008, 22:56   #11
demon
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

cooles horn!
ohne horn kein zorn wie man so schön sagt (ich sag das).
ich überlege mir ernsthaft meine geschichte auch komplett zu verhornen...

christoph:
hey!
wann gibts von dir ein update?
hab ich nicht was von 4 x 15" im kopf??



liebe grüsse,
michi
  Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2008, 22:58   #12
HAUHODO
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo!!

Stefan, danke das du gleich verrückt bist wie ich!!! War eine mächtig goile Aktion.

Liebe Leute last euch sagen, es hat Tapped-Horn geschlagen! Mama mia, was für ein Wochenende! Ich komme gerade aus meinem Hörkeller und habe keine guten Neuigkeiten. Das Hörnchen bringt absolut ALLES zum mitschwingen!! Ich muss meinen Hörraum neu planen. Tappedhornsicher!
Zweitens ist meine Billigaktivweiche nicht für das Horn geeignet. Die filtert viel zu wenig. Somit kann ich das Horn nicht richtig in die Anlage mit einbinden.

Ich habe heute nur mit dem Horn gespielt um zu testen wo der günstigste Standort ist. Die Aufstellung ist gleich kritisch wie bei anderen Subwoofern hätte ich gesagt. Eben stark Raumabhängig wie immer bei so tiefen Frequenzen. So haben mich die ersten Aufstellungsorte in meinen Raum nicht sooo überzeugt. Auch konnte das Horn sich bedingt durch die nicht passende Weiche nicht richtig in Szene setzen, denn höhere Frequenzen (ab ca.80-100Hz) mag es nicht besonders. So habe ich das Ding (ja Stefan ich habe es alleine in den Keller getragen , schwitz, schwitz) ein paar mal hin und her geschoben um einen geeigneten Platz zu finden. Dann wurde es mit möglichst tiiiiiiefen Bass gefüttert und … was soll ich sagen , es ist wirklich erstaunlich was aus dem Hörnchen rauskommt.

Die Aufstellung bei Stefan (siehe vorletztes Bild) hat mir bis jetzt am besten gefallen. Das hat einfach gepasst. Das Horn hat sich wirklich sehr gut in die Anlage integriert und die untersten Oktaven wunderbar dazugezaubert. Das hat der Anlage von Stefan noch gefehlt. Dieses mächtige Fundament. Ich kann es immer noch nicht glauben das, das alles von so einem günstigen Treiber mit einer Resonanzfrequenz von 65Hz!!!kommt. Wahnsinn! Aber der absolut geilste Moment war als Stefan mit einer Test-CD ein 30Hz Sinussignal gespielt hat. Wir haben uns langsam an die Maximallautsärke getastet als Stefans Frau meinte: warum klingt meine Stimme so komisch? Unsere Stimmbänder haben mit den 30Hz mitgeschwungen und unsere Stimmen verzerrt! Seeeehr geil!

Einen Tag später ging es dann ans Messen. Ich war sehr gespannt wie sich die Messungen mit der Simulation vergleichen lassen. Und siehe da… die Simu stimmt ziemlich gut wie ich finde. Das stimmt mich zuversichtlich das auch die „RICHTIGEN“ Hörner mit den 15Zöllern so spielen wie sie sollen, nämlich bis 20Hz mit vollem Pegel!!
Da freu ich mich jetzt schon drauf wenn die fertig sind. Ganzkörpermasage.

Alles in Allem ein wirklich tolles Wochenende mit einem, für mich, sehr gelungenen Testaufbau eines Tappedhorns.

Danke Stefan für die Bereitstellung deiner Werkzeuge und des Meßsystems. ...und des Hopfentees

lG Karl

PS: Nein! Das 10" Hörnchen ist nicht genug.
  Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2008, 23:30   #13
HiFi_Addicted
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.09.2006
Alter: 32
Beiträge: 2.385
HiFi_Addicted
Standard

Zitat:
Zitat von demon Beitrag anzeigen
cooles horn!
christoph:
hey!
wann gibts von dir ein update?
hab ich nicht was von 4 x 15" im kopf??



liebe grüsse,
michi
Die 15" sind insofern noch richtig. Es sind aber mittlerweile 6 Stück geplant verteil auf 3 Lautsprecher. Mit etwas lesen hab ich einen Weg gefunden eine provesorische Schaltung zu baun die ein Halbwegs brauchbares Center Signal und zwei Seiten Signale erzeugt. Die Schaltung lässt sich um einige € realisieren -> Ich kann das ganze 3x aufbauen und Weiche, EQ, und Vorstufe solange nutzen bis die Trinaural Software mit Weichen und EQ funktion fertig programmiert ist und Kohle zusammen ist für die SPS und die Relaisvorstufe.

Im Moment warte ich gerade auf die ersten Teile für die Mittel + Hochton Endstufen die eine Zeit lang an den B&W 703 laufen werden.

Die Schaltnetzteile hab ich aber schon wieder abbestellt weils die nur mit Lüfter gibt und der Conrad nix davon in den Katalog schreibt. Naja gibts halt 2 zentrale 12 Puls Drehstromnetzteile für 42V und 90V. Die kosten eh nur 1/3 von den Schaltnetzteilen

MfG Christoph
HiFi_Addicted ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2008, 11:35   #14
Cay-Uwe
Sonus Natura
 
Benutzerbild von Cay-Uwe
 
Registriert seit: 22.02.2007
Ort: Deutschland
Alter: 59
Beiträge: 1.635
Cay-Uwe ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo Steos,

eine wirklich schöne Story, und die Freifeldmessungen gefallen mir am Besten, die zeigen, daß man kein RAR braucht, wenn man ins Grüne gehen kann.

Ein gutes Beispiel für unsere Theoretiker hier im Forum, nicht nur rumdiskutieren, sondern mal selbst was in die Hand nehmen.
__________________
Gewerblicher Teilnehmer

Happy listening, Cay-Uwe.

www.sonus-natura.com
Cay-Uwe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2008, 22:31   #15
HAUHODO
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo liebe Freunde des Tapped-Horns!

Heute habe ich die Rückseite meines Hörraumes als Aufstellungsort für das Horn ausprobiert. Auf der Vorderseite konnte das Horn sich nicht richtig in Szene setzen. Es fehlte die Wucht der ganz untersten Oktaven. Habe ich mich 1-1,5 Meter nach vorne bewegt wurde es deutlich besser. (Raummoden eben) Wenn ich das Horn hinten aufstelle kommt das dieser Entfernung ziemlich nahe.

Also in die rechte hintere Seite mit dem Ding, Massive Attack , Mezzanine Track 7 Man Next Door eingelegt und……boooaaaahhhh!!! Da hebt das Sofa ab. So wollte ich das haben. Das Hörnchen produziert Tiefbass das ist nicht zu glauben. Die Scheiben von Yello sind auch Lieblinge des Horns. Ich glaube man merkt schon das ich sehr euphorisch bin und wahrscheinlich jede Objektivität verloren habe. Man möge mir das verzeihen aber ich finde das Konzept Tapped-Horn genial. Bedingt durch die unglaublich großen Gehäuse leider alles andere als Massentauglich aber wer die Möglichkeiten hat sollte einmal einen Versuch wagen. Ich bin sicher er wird nicht enttäuscht!

lG Karl
  Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:03 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2019 vbdesigns.de