HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > Aktive Schallwandler

Aktive Schallwandler Vollaktive und teilaktive Systeme

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.04.2019, 13:06   #91
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 38.975
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Neuanschaffung: hochwertige PC-Audioanlage

Diese winzige externe USB-Soundeinheit funktioniert perfekt und Null Störgeräusche bei eingeschalteter Überwachungsanlage.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2019, 13:10   #92
Observer
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Observer
 
Registriert seit: 01.12.2018
Ort: Hamburger Umfeld
Beiträge: 1.142
Observer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Neuanschaffung: hochwertige PC-Audioanlage

Na also, geht doch.
__________________
best regards

Mark von der Waterkant
Observer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2019, 20:06   #93
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 38.975
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Neuanschaffung: hochwertige PC-Audioanlage

Zitat:
Zitat von Observer Beitrag anzeigen
Na also, geht doch.
Ja, aber es war ein dornenreicher Weg.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2019, 20:14   #94
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 11.096
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Neuanschaffung: hochwertige PC-Audioanlage

soooo und jetzt erzähl uns was über die monitore ...
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2019, 07:35   #95
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 38.975
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Neuanschaffung: hochwertige PC-Audioanlage

Weil ja bei mir alles möglichst perfekt sein soll, zieht jede Neuanschaffung auch einen Wust an weiteren Veränderungen nach sich, vor allem was die Kabel betrifft.

Jetzt gibt es drei Lautsprecher, die ein- und ausschaltet werden müssen. Das Automatik dazu mag ich nicht, ist mir schon bei den Nuberts (nur zwei Lautsprecher) auf die Nerven gegangen. Jetzt gibt es einen Subwoofer dazu, der diesbezüglich anders reagiert.....nix für mich.

Ein- und Ausschalten will ich somit selbst und bewusst machen. Eine Steckerleiste mit Schalter war schnell angesteckt, aber es ist eine hässliche Lösung, die in meinem Fall noch dazu sichtbar vor mir liegt, weil ich ja den Schalter leicht erreichbar haben will. Besonders "blöd" ist auch, dass sich bei allen diesen Steckerleisten samt Schalter die Kabelzuführung immer auf der Schalterseite befindet. Also wieder nix für mich!

Etwas selbst bauen wäre kein Problem, aber zuerst einmal habe ich bei Amazon geschaut, ob es da was Fertiges gibt.

Da alle 3 Lautsprecher Euro-Netzstecker drauf haben, kann die Sache ziemlich kompakt werden.

Das hier scheint die Lösung zu sein (leider 1 Woche Lieferzeit):

https://www.amazon.de/gp/product/B01...?ie=UTF8&psc=1

Dazu:
https://www.amazon.de/gp/product/B07...?ie=UTF8&psc=1
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2019, 07:44   #96
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 3.277
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Neuanschaffung: hochwertige PC-Audioanlage

Ich benutze W - Lan - Steckdosen. Die lassen sich bequem über Alexa , per Hand oder über eine App steuern ...
__________________
Soll ich mal die Hüter der absoluten Wahrheit aufwecken?

Ich behaupte also:

"Eine Schallplatte klingt doch jedenfalls IMMER besser als eine digitale Quelle!!" (auf Wunsch auch umgekehrt)

Hmm , wie viel Millimeter ist "Bobby Brown Goes Down" vom äußeren Rand der LP (Sheik Yerbouti) entfernt ?
Mrwarpi o ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2019, 08:05   #97
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 38.975
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Neuanschaffung: hochwertige PC-Audioanlage

Zitat:
Zitat von longueval Beitrag anzeigen
soooo und jetzt erzähl uns was über die monitore ...
Sie sind genau das was ich wollte. Klein, hochwertig und sogar "hübsch". Klanglich sind sie über jeden Zweifel erhaben, mit erstaunlichem Bassanteil (im Kickbassbereich geht kaum was ab). Ein Subwoofer ist nicht zwingend erforderlich, aber letztlich doch eine große Bereicherung, vor allem für Rock/Soul/Blues/Jazz.....

Ich glaube, besser kann man so etwas nicht machen.

Es war die richtige Entscheidung und ich bin total zufrieden.

Mit Vernunft kann man so etwas nicht begründen, gute übliche PC-Tröten hätten es auch getan - bzw. die Nuberts waren schon mehr als gut genug, sie waren nur halb so teuer und sie waren bereits vorhanden.

Ist nicht anders, als wenn sich eine Frau eine neue Handtasche oder einen "neuen Fetzen" kauft (nicht selten noch teurerer).
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2019, 09:05   #98
Observer
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Observer
 
Registriert seit: 01.12.2018
Ort: Hamburger Umfeld
Beiträge: 1.142
Observer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Neuanschaffung: hochwertige PC-Audioanlage

Zitat:
Zitat von Mrwarpi o Beitrag anzeigen
Ich benutze W - Lan - Steckdosen. Die lassen sich bequem über Alexa , per Hand oder über eine App steuern ...

Warum so kompliziert? Und auch noch mit der "Abhörwanze" im Wohnzimmer?
Ich benutze seit vielen Jahren erfolgreich einfach Funkschaltsteckdosen. Die kleine Fernbedienung liegt parat an geeigneter Stelle. Eine zweite als Ersatz. Solche Systeme, gibt'S gerade wieder bei Aldi oder Lidl im Angebot und immer auch in den bekannten Baumärkten für weniger als 20,-€. Ich muss nicht erst eine App starten, meine Smartphones und das meiner Liebsten sind eh schon für alles mögliche aktiv. Man muss die Dinger auch mal aus der Hand nehmen.

Jetzt könnten Ökoaktivisten wieder rumjammern, das ständig Energie für in Standby laufende Funksteckdosen "verschwendet" wird. Die Steckdosen "ziehen" aber nur 0,1W. Ich betreibe vier, also 0,4W. Eine Master-Slave-Steckdosenleiste braucht heute immer noch mindestens 0,5W. Die Schaltermethode von David verbraucht nichts, ist daher aus dieser Sicht ideal. Nur hatte ich das mal für den Computerarbeitsplatz meiner Liebsten eingerichtet. Nach etwas zwei Jahren war der Schalter kaputt. Und er schaltet auch nur einphasig. Wer nicht will, dass trotz Abschaltung weiter die 230V-Phase an den Geräten liegt, sollte prüfen und ggf. durch Umstecken gewährleisten, dass er die +Phase schaltet.

Selbst so profane Dinge, wie das Ein-Ausschalten werden heute schon zum Politikum
__________________
best regards

Mark von der Waterkant
Observer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2019, 09:13   #99
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 15.716
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Neuanschaffung: hochwertige PC-Audioanlage

Man kann aus einem sehr einfachen Thema auch eine Wissenschaft machen. Ich nutze seit zig Jahren die üblichen Steckdosenleisten mit Schalter. Vorteile, sie kosten fast nix, schalten wirklich hundertprozentig aus, halten eine kleine Ewigkeit und verschwinden bei mir dort, wo sie nicht stören.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2019, 09:31   #100
Klaus
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.07.2016
Beiträge: 1.051
Klaus befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Neuanschaffung: hochwertige PC-Audioanlage

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
Mit Vernunft kann man so etwas nicht begründen,..
Warum denn nicht? Wenn genug Geld da ist und die Anschaffung Freude bereitet, dann ist das auch vernünftig. Tut Dir gut, wenn Du Freude hast, tut Deiner Frau gut, wenn Du zufrieden bist und tut der Wirtschaft gut. Den Umweltaspekt habe ich hier nicht berücksichtigt.

Zitat:
Zitat von Observer Beitrag anzeigen
Und er schaltet auch nur einphasig. Wer nicht will, dass trotz Abschaltung weiter die 230V-Phase an den Geräten liegt, sollte prüfen und ggf. durch Umstecken gewährleisten, dass er die +Phase schaltet.
Sinnvoller Gedankengang, werde ich in Kürze mal prüfen und ggf. umstecken.

Geändert von Klaus (20.04.2019 um 10:12 Uhr).
Klaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2019, 09:51   #101
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 11.096
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Neuanschaffung: hochwertige PC-Audioanlage

das ist genau der grund für meinen zentralschalter, der zweiphasig schaltet, war gar nicht so leicht sowas aufzutreiben. gibts als profiware für werkstätten, wo zb für servicearbeiten sicher alle geräte stromlos geschaltet werden müssen. der dezi weiß da sicher was, bei mir ist das schon zu lange her.

ich hab sowas übrigens in allen werkstätten. der teufel schläft nicht.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2019, 10:31   #102
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 3.277
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Neuanschaffung: hochwertige PC-Audioanlage

Zitat:
Zitat von Observer Beitrag anzeigen
Warum so kompliziert? Und auch noch mit der "Abhörwanze" im Wohnzimmer?
Ich benutze seit vielen Jahren erfolgreich einfach Funkschaltsteckdosen. Die kleine Fernbedienung liegt parat an geeigneter Stelle. Eine zweite als Ersatz. Solche Systeme, gibt'S gerade wieder bei Aldi oder Lidl im Angebot und immer auch in den bekannten Baumärkten für weniger als 20,-€. Ich muss nicht erst eine App starten, meine Smartphones und das meiner Liebsten sind eh schon für alles mögliche aktiv. Man

Ja großer Meister .....
__________________
Soll ich mal die Hüter der absoluten Wahrheit aufwecken?

Ich behaupte also:

"Eine Schallplatte klingt doch jedenfalls IMMER besser als eine digitale Quelle!!" (auf Wunsch auch umgekehrt)

Hmm , wie viel Millimeter ist "Bobby Brown Goes Down" vom äußeren Rand der LP (Sheik Yerbouti) entfernt ?
Mrwarpi o ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2019, 18:30   #103
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 38.975
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Neuanschaffung: hochwertige PC-Audioanlage

Den Schalter werde ich direkt am Tisch vor mir haben. Ein Tastendruck und der LS-Krempel ist an, ein weiterer, und er ist wieder aus.

Wozu da eine Fernbedienung?

Ich bin immer noch für Kabel, überall wo es möglich ist.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2019, 19:29   #104
Klaus
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.07.2016
Beiträge: 1.051
Klaus befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Neuanschaffung: hochwertige PC-Audioanlage

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
Ich bin immer noch für Kabel, überall wo es möglich ist.
Ebenfalls
Wozu unnötigen Funk?
Klaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2019, 08:25   #105
Observer
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Observer
 
Registriert seit: 01.12.2018
Ort: Hamburger Umfeld
Beiträge: 1.142
Observer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Neuanschaffung: hochwertige PC-Audioanlage

Zitat:
Zitat von Klaus Beitrag anzeigen
Ebenfalls
Wozu unnötigen Funk?
Für diesen Anwendungsfall alleine wäre es Blödsinn, zweifelsohne
Wenn man wie ich aber einige Beleuchtungselemente gleichzeitig schalten will ohne die Räume abschreiten zu müssen um Lampe für Lampe einzuschalten, man also das Equipment sowieso hat, und keine Kabel ect. sehen will (Funkverbindung bedeutet, man braucht keine sichtbare Verbindung und kann alles verstecken), dann wird diese außerordentlich billige Methode ohne die modernen Mittel des Smarthome zu einer interessanten Alternative.

Ach ja, ich habe genau so eine Lösung wie David an meinem PC-Homearbeitsplatz im Wohnzimmer: eine Steckerleiste mit extra rausgeführtem Netzschalter. Ersetzt seit einiger Zeit eine Master-Slave-Steckdose, weil es manchmal erforderlich ist, einige Periferiegeräte weiter zu verwenden, wenn der "Master" schläft (der Master war bei mir der PC).
__________________
best regards

Mark von der Waterkant
Observer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:36 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2019 vbdesigns.de