HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > Aktive Schallwandler

Aktive Schallwandler Vollaktive und teilaktive Systeme

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.02.2019, 09:15   #31
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Benutzerbild von debonoo
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 12.869
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Ist die Genelec 8030CP HiFi-tauglich?

Ich habe max. 1m Abstand...

insofern passen meine N - KH...
__________________
Fakt: jeder Mensch befindet sich in seiner Vorstellungsblase!

die Vorstellungsblase besteht aus konzentrische Blasen...

Der Weg der Bewusstheit führt von innen nach außen...

die nächst größere Blase ist der Realität näher...

Wenn man alt wird, und die "Welt" nicht mehr versteht,

so haben sich wieder Blasenhüllen aufgebaut...

bis hin zur Demenz...
debonoo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2019, 10:30   #32
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 11.072
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Ist die Genelec 8030CP HiFi-tauglich?

ich kenn das problem mit alten "e musik" (nennen wirs mal so) aufnahmen, die sind wirklich schwierig. da die alten radio lautsprecher ja nicht hoch hinauf konnten, wurden die aufnahmen schon im hohen mitteltonbereich zu laut vergleichsweise, wird das nicht später nachbearbeitet, brüllts aus dem trichter.
dazu kommen noch die abenteuerlichen mikrophon frequenzgänge damaliger zeiten. gewöhnungsbedürftig. von den aufnahmemaschinen, speichern ganz zu schweigen.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2019, 11:37   #33
Anton
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Ist die Genelec 8030CP HiFi-tauglich?

Du hast ein geschultes Ohr. "Blechern"! Die Ursache ist im "großen" Waveguide/"kleinem" Horn zu suchen.


Grüße ans Forum, Anton



Zitat:
Zitat von WMN Beitrag anzeigen

Generell kann ich aber sagen, wirken viele Aufnahmen (ich höre ja ausschließlich "klassische" Musik, wobei Du ja weißt, wie blöd diese Bezeichnung für mein Musikspektrum ist) blechern. Ich schreibe das einerseits den Aufnahmen zu, aber mir ist schon bewusst, dass die Genelecs dazu neigen. Bei den 8040er fällt mir das nicht so auf.
  Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2019, 14:32   #34
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 11.072
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Ist die Genelec 8030CP HiFi-tauglich?

nachwort

die 8050 haben tonal einen nachteil, der konstruktiv bedingt ist, die relativ großen tmt membrane sind zwischen 1000 -2000 hz schwer zu beherrschen, das könnte im nahfeld den blechernen eindruck verstärken. ein so großes chassis so hoch hinaufspielen zu lassen ist sicherlich ein kompromiss. wenn der pegel reicht, ist sicher die 8040 die bessere wahl. hierzu könnte auch die ausrichtung der lautsprecher etwas ändern.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

Geändert von longueval (01.02.2019 um 14:47 Uhr).
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2019, 15:02   #35
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 8.474
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Ist die Genelec 8030CP HiFi-tauglich?

Nach diesem Argument ist die 8040er aber noch "schlechter"

8050:
8" - 1800Hz

8040:
6,5" - 3000Hz


Diese Serie kämpft mit Resonanzen zwischen 1-3kHz. Also in einem Bereich wo es besonders auffällt.
Dazu wurden sie was den Energie-FG angeht recht "hochtonlastig" ausgelegt, das auch mithilfe eines eher steigenden als fallenden FFG auf Achse.

Warum das so gemacht wurde, bzw. die Resonanz nicht entzerrt wurde...weiß ich nicht.
Die Vorgängerserie war da etwas anders und daher gab es auch Stimmen, dass die nicht so ganz kompatibel sind.


Jedenfalls neigt sowas eben zum nervig/harschen.
Mittels EQ lässt sich das aber großteils anpassen.
Die prinzipiellen Nachteile von mehr oder weniger kompakten 2 Weger bleiben aber bestehen.

mfg
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2019, 15:44   #36
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 38.961
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Ist die Genelec 8030CP HiFi-tauglich?

Spätestens jetzt will der TE von Genelec nichts mehr wissen.

Allerdings sind dann alle größeren 2-Weger ungeeignet.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2019, 15:44   #37
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 11.072
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Ist die Genelec 8030CP HiFi-tauglich?

stimmt, das hab ich gar nicht gesehen

https://www.genelec.com/sites/defaul...atasheet_b.pdf


https://www.genelec.com/sites/defaul...atasheet_c.pdf

vielleicht ist das der grund, warum die zweiweger von genelec bei mir in der vorauswahl ausgeschieden sind und es letztlich zu einem shootout zwischen event opal und neumann kam. sensibilisiert durch den focal fehlkauf waren sie mir vermutlich zu harsch.

frequenzschrieb 2700hz 8050, hmmmmm
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2019, 16:26   #38
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Benutzerbild von debonoo
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 12.869
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Ist die Genelec 8030CP HiFi-tauglich?

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen

Spätestens jetzt will der TE von Genelec nichts mehr wissen.
dann kann er immer noch diese hier kaufen...

https://www.willhaben.at/iad/kaufen-...ord=neumann+KH

oder diese...

https://www.ebay.at/itm/GENELEC-8330...87cc%7Ciid%3A1

__________________
Fakt: jeder Mensch befindet sich in seiner Vorstellungsblase!

die Vorstellungsblase besteht aus konzentrische Blasen...

Der Weg der Bewusstheit führt von innen nach außen...

die nächst größere Blase ist der Realität näher...

Wenn man alt wird, und die "Welt" nicht mehr versteht,

so haben sich wieder Blasenhüllen aufgebaut...

bis hin zur Demenz...

Geändert von debonoo (01.02.2019 um 16:39 Uhr).
debonoo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2019, 17:30   #39
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 11.072
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Ist die Genelec 8030CP HiFi-tauglich?

die gschicht mit dem horn, das sind keine hörner und haben auch nicht diese typische welligkeit. den unterschied kenn ich in und auswendig, vor allem, weil ich vorher lautsprecher ohne waveguide hatte und hornbedenken, kann ich zerstreuen. andererseits habe ich jahrzehnte im pa bereich unter hörnern gelitten. waveguide ist nicht horn. der unterschied ist hauptsächlich im laden durch den hornhals, der ist beim waveguide viel zu weit.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

Geändert von longueval (01.02.2019 um 17:38 Uhr).
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2019, 00:10   #40
Anton
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Ist die Genelec 8030CP HiFi-tauglich?

Schauki hat longueval widerlegt. Erkenntnisgewinn! Das Ziel eines Forums, hoffentlich. :-)

Es ist der WG bei der 8050, der es ins Blecherne zieht. Würde die Genelec aber eher bevorzugen bei um die 2,50 m als eine Neumann 310. Zuviel Hallsauce bei der Entfernung.

Das Blecherne legt sich bei so etwa 2,50 m... entsprechender Raum vorausgesetzt.

Schönes Wochenende ans Forum, Anton


Zitat:
Zitat von schauki Beitrag anzeigen
Nach diesem Argument ist die 8040er aber noch "schlechter"

8050:
8" - 1800Hz

8040:
6,5" - 3000Hz

...

mfg

Zitat:
Zitat von longueval Beitrag anzeigen
stimmt, das hab ich gar nicht gesehen

...
  Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2019, 14:08   #41
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 11.072
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Ist die Genelec 8030CP HiFi-tauglich?

die neumann 310 ist unter 45° gemessen ab 400hz min 6db abgefallen

das erreicht die genelec bei 1200hz und steigt danach wieder leicht an

andere messung kenn ich nicht, daher halte ich das für ein gerücht.

von der abstrahlcharakteristik schenken die sich nicht viel

wenn man sich das skizziert, kommt man drauf, dass von einer spiegelfläche, angenommen 1m wandabstand, der indirekte schall, alleine durch den winkel um 6db leiser ist und 1,2m später, was noch einmal 3db weniger bedeutet.

da die seitenwand bedämpft ist, kommt noch weniger. zeit ist zu kurz, pegel passt.

ich muss ein wenig grinsen.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

Geändert von longueval (03.02.2019 um 14:20 Uhr).
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2019, 17:29   #42
Schnickerpups
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2016
Beiträge: 27
Schnickerpups befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Ist die Genelec 8030CP HiFi-tauglich?

Naja, also blechern sollte die 8050 bei einem Paarpreis von c.a. 2500 EUR (zzgl. Ständer) nicht klingen.

Was haltet ihr denn z.B. von KS Digital (preislich vergleichbar mit der 8050 ist etwa die C88 Reference) oder - zu einem geringeren Preis - Dynaudio Lyd 8? Kennt die jemand von Euch?
Schnickerpups ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2019, 18:22   #43
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 11.072
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Ist die Genelec 8030CP HiFi-tauglich?

davon halt isch weniger, hab aber außer mit den dynaudios nicht viel erfahrung, die kurzes hineinhören übersteigt. die dynaudios würde ich außer im kurzen nahabstand nicht nehmen. die kenn ich gut. hat ein bekannter auf der meterbridge stehen, sind aber für das, was sie können meines erachtens zu teuer. großer abstand über 1,5meter sowieso nicht. blechern ist relativ.

wo bist du her? gibts in deiner nähe einen vorführraum? hör dir einfach mal was an, dann weißt du mehr. nach dem fernhandelsgesetz hast du zb bei thomann 14 tage rückgaberecht. red einfach mal mit wem bei thomann telefonisch und versuch macht kluch.

der wmn hat das mit blechern aufgebracht, dazu musst du wissen, der hört meiner erinnerung nach ganz alte "klassik" aufnahmen ab, die von haus aus "blechern" klingen können, wegen der damaligen aufnahme und reproduktionstechnik, ob da was von blechern bei dir überbleibt, ist sehr zu bezweifeln. ich glaube nicht daran.

im übrigen ICH würde mit sowas glücklicher werden

https://www.audiopro.de/de/9069.html

das ständerwerk nervt mich inzwischen, leider hab ich schon welche, würde ich mich neu eindecken, käme n für mich nur mehr wand oder deckenhalter in frage. beim putzen sind die ständer dauernd im weg bzw werden verrückt oder was auch immer.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

Geändert von longueval (03.02.2019 um 18:44 Uhr).
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2019, 09:50   #44
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 8.474
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Ist die Genelec 8030CP HiFi-tauglich?

Zitat:
Zitat von longueval Beitrag anzeigen
die neumann 310 ist unter 45° gemessen ab 400hz min 6db abgefallen....
Im Grunde sind beide nicht wirklich vergleichbar.
Die Neumann ist ein sehr guter Kompromiss für Abstände bis 2m. Die Genelec 8050 ein sehr guter Kompromiss für Abstände um 2,5m.

Die Neumann ist nicht BR, hat daher wesentlich weniger Maximalpegel im TT. Je nach Material kann das zu wenig sein (mir wäre es selbst bei Klassik zu wenig).
Die Neumann ist linearere auf Achse, dafür gibts Unstetigkeiten unter horizontalen Winkeln, was wiederum zeigt, dass sie im Nahfeld besser aufgehoben ist.

Vertikal unter Winkel haben beide Unstetigkeiten bei ähnlicher Frequenz, weil sie auch ähnliche TFs nutzen.

Der Preis ist 3600€/Paar für die 310, und 2500€/Paar für die 8050.
Das sind einige %.
Wenn ich bei 2,5m höre, bräuchte ich nicht lange überlegen für welche ich mich entscheide (8050). Ich kenne keinen Lautsprecher den ich für diesen Abstand und vor allem Preis eher empfehlen würde.
Erst die größeren und deutlich teureren 3 Weger, aus gleichem Hause oder auch Neumann, Geithain,... sind dann noch besser geeignet.

Zitat:
ich muss ein wenig grinsen.
Ich auch, aber eher weil sich da jemand seinen eigenen Lautsprecher schön(er)redet.
Schön ist er ja eh

Zitat:
Zitat von Schnickerpups Beitrag anzeigen
Naja, also blechern sollte die 8050 bei einem Paarpreis von c.a. 2500 EUR (zzgl. Ständer) nicht klingen.
"Blechern" klingt sie auch nicht.
Sie tendiert aber eher zum Harten als zum Weichen.
Dazu tragen wie gesagt die leichten Welligkeiten 1-3kHz, der min. steigende FFG auf Achse und der eher steigende Energie-FG bei.

Ganz allgemein bietet sich für den Anwender ein wie auch immer geartetes Einmesssystem an. Ob das jetzt vom Hersteller selbst kommt oder extern ist (Dirac, acourate, mini-DSP, Trinnov....) ist egal. Hier kann man das großteils so einstellen wie man will und zusätzlich auch noch eine etwaige Paarabweichung erledigen.

mfg
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2019, 10:18   #45
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 11.072
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Ist die Genelec 8030CP HiFi-tauglich?

ich zitiere

neumann

typische studioumgebung 2,3m max dauer spl 99dbc

sound and recording messung (görz)

basstauglichkeit genelec vs kh in messposition 1m bei 10%thd 104 zu 103

diesbezüglich geben sich die zwei nicht viel.

ich finde, der einzige vorteil der kh ist der mitteltöner, der macht sich bei streichern und frauenstimmen für mich bemerkbar, das behaupte ich aus dem direkten vergleich mit der event opal. die 8050 kenne ich nicht.

da red ich mir nix schön, ist so

ansonsten, worüber soll ich schreiben, als über das, was ich kenne. im übrigen gibt sowohl görz als auch neumann die 2,3m als typische verwendung für den lautsprecher an, daran halt ich mich.

das mit dem saußenwerfer war halt unsinn, darüber hab ich gegrinst. da wär die genelec nach dem messschrieb auch einer. die dürfte der anton nicht kennen.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:25 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2019 vbdesigns.de