HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > Aktive Schallwandler

Aktive Schallwandler Vollaktive und teilaktive Systeme

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.01.2019, 12:48   #1
Schnickerpups
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2016
Beiträge: 27
Schnickerpups befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Ist die Genelec 8030CP HiFi-tauglich?

Hallo, liebe Community,

ich bin auf der Suche nach einem Paar aktiver Schallwandler im Preissegment zwischen 1000-1500 EUR. Nach bisheriger Recherche im Internet sind mir die Genelec 8030CP aufgefallen (derzeit bei Thomann inkl. Ständer um knapp 1100,-). Da es sich dabei um sog. Nahfeldmonitore handelt, wollte ich fragen, ob man diese auch für klassische HiFi-Anwendungen mit c.a. 2-2,5m Stereobasis bzw. Sitzabstand zu den Boxen zufriedenstellend verwenden kann. Über die Fa. Genelec liest man im Netz überwiegend Gutes. Was meint ihr? Kennt jemand diese Box vielleicht aus eigener Erfahrung. Gibt es in dieser Preisklasse interessante Alternativen? (Preislich interessant ist auch die Teufel Ultima 40 Aktiv, aber keine Ahnung was davon zu halten ist)

Gruß Reinhard
Schnickerpups ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2019, 13:06   #2
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 11.103
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Ist die Genelec 8030CP HiFi-tauglich?

1.) genelecs sind gut, manche überaus gut
2.) andere liga als teufel
3.) dein abstand ist ein wenig groß, würde ich als grenzwertig bezeichnen, geht aber.
4.) durchlesen und ernst nehmen
https://www.genelec.com/sites/defaul...015_de_web.pdf
auf seite 20/21 steht was zu abständen und pegel undund

alternative sind die neumanns

https://de-de.neumann.com/studio-monitors

selbst hab ich die kh 310

wenn ich mich mit den hochtönern anfreunden könnte auch die von adam
(geschmackssache)

https://www.adam-audio.com/de/

studiomonitore sind hifi tauglich und man kriegt mehr bang pro buck, no nonsense geräte.

nachteile, optisch nicht immer hausfrauenfreundlich, meist kein einrichtungsgegenstand, haben werkzeugcharakter. form folgt überwiegend der funktion. wenn deine vorlieben bassbetont sind, würde ich zu subwoofern raten oder eine nummer größer.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

Geändert von longueval (27.01.2019 um 13:20 Uhr).
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2019, 00:24   #3
Unregistriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Ist die Genelec 8030CP HiFi-tauglich?

Was heisst HiFi-tauglich?

Bei mir fängt HiFi bei 32 Hz an.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2019, 07:28   #4
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 11.103
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Ist die Genelec 8030CP HiFi-tauglich?

warum nicht 27hz? oder 35,5 oderoder

diese diskussion hatten wir schon öfter

https://upload.wikimedia.org/wikiped...%A4rke.svg.png

das ist der grund, warum tonmenschen da unten ohnehin nix mehr einstellen, bist du sicher, dass du da nicht die obertöne hörst (viel lauter als den grundton)? wenn man sich dann vergegenwärtigt, wie maskierung funktioniert ....

ich liebe sie, die saurierschas liebhaber.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

Geändert von longueval (28.01.2019 um 07:34 Uhr).
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2019, 07:32   #5
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 38.989
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Ist die Genelec 8030CP HiFi-tauglich?

Zitat:
Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
Was heisst HiFi-tauglich?

Bei mir fängt HiFi bei 32 Hz an.
Das ist grundsätzlich richtig, aber diese Frage war vom TE anders gemeint.
Meine Antwort dazu: na klar, mehr als alle sogenannten HiFi-Lautsprecher. Es reicht aber im Tieftonbereich nicht, nach unten hin wird in der Praxis etwa eine ganze Oktave fehlen. Auch vom Pegel her könnte es knapp werden, vor allem wieder im Tieftonbereich.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2019, 07:36   #6
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 11.103
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Ist die Genelec 8030CP HiFi-tauglich?

es kommt auf die musik an und wie viel platz man sich verstellen will, das pegelargument ist passender, als der tiefgang.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2019, 08:10   #7
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Benutzerbild von debonoo
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 12.896
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Ist die Genelec 8030CP HiFi-tauglich?

Zitat:
Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen

Was heisst HiFi-tauglich?

Bei mir fängt HiFi bei 32 Hz an.
40Hz das höre ich nicht mehr....

außerdem ist da irgendwo die Basseigenresonanz meiner LS...

insofern - reine Theorie...
debonoo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2019, 08:22   #8
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 38.989
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Ist die Genelec 8030CP HiFi-tauglich?

Habe mir gerade die Genelec-Modelle angeschaut, gefallen mir mindestens genau so gut wie die von Neumann. Genelec beinhaltet "modernere" Technik, aber das hat nicht viel zu sagen.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2019, 11:40   #9
Schnickerpups
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2016
Beiträge: 27
Schnickerpups befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Ist die Genelec 8030CP HiFi-tauglich?

Vielen Dank für Eure Antworten, insbesondere an Longueval und David, das waren beides sehr hilfreiche Kommentare. Zu den technischen Zahlen kann ich nichts sagen, damit kenne ich mich nicht aus.

Dass ich bei diesem Modell keine Basswunder erwarten darf, ist klar. Ich kann ja zu einem etwas späteren Zeitpunkt mal einen Subwoofer (vl. aus gleichem Haus) hinzufügen. Oder vielleicht geht sich ja auch noch das nächst größere Modell aus. In diesem Zusammenhang noch eine Frage, insbesondere an David oder Longueval:

Für 750,- gibt es die 8330. Dieses Modell ist zwar etwas älter (aus 2014) als die 8030 (2017), dafür hat sie einen Digitaleingang (und nicht nur analog wie die 8030) und die Möglichkeit, über ein entsprechendes Programm den Klang an den Raum anzupassen. Was meint ihr? Welchem Modell würdet ihr den Vorzug geben?

LG Reinhard
Schnickerpups ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2019, 12:03   #10
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 38.989
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Ist die Genelec 8030CP HiFi-tauglich?

Vom Digitaleingang hast du nichts, den wirst du nie brauchen.
Einmessen ist gut und schön, aber das große Wunder wird da klanglich auch nicht passieren.

Ich würde beim 8030CP bleiben und einen preisgünstigen aber guten Subwoofer dazu nehmen, denn der muss ja nicht von Genelec sein.

Beispielsweise einen von Nubert, denn da bekommt man für's Geld (nur Direktverkauf, kein Handel dazwischen und von einem Hersteller der völlig "voodoofrei" ist und der sein Handwerk versteht) sehr viel.

https://www.nubert.de/subwoofer/25/

Nicht das kleinste Modell wählen, mir gefallen der AW-600 (relativ klein und kompakt, höchstwahrscheinlich mehr als ausreichend) oder der AW-993 (recht groß, dafür noch druckvoller im Bass) recht gut.

Grundsätzlich könntest du überhaupt alles von Nubert nehmen - aber das ist wieder eine andere Geschichte......
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2019, 12:18   #11
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 11.103
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Ist die Genelec 8030CP HiFi-tauglich?

du meinst vermutlich die 83** serie SAM

das ist wirklich state of the art, du darfst allerdings nicht vergessen, da kommen zusatzkosten auf dich zu, glm system mit messmikro + software und die frage, womit spielst du sie an.

ohne sub würd ich mindestens die 8040 oder 8050 nehmen. sub aufstellen und integrieren ist auch nicht trivial.

alternativ würde ich mir die da anschauen

https://www.thomann.de/at/adam_a7x_g...ack_448532.htm

die genelec sind zwar besser, aber die sind auch schon recht ordentlich.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2019, 12:21   #12
Babak
Ich schau nur
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 30.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 11.455
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Ist die Genelec 8030CP HiFi-tauglich?

Zitat:
Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
Was heisst HiFi-tauglich?

Bei mir fängt HiFi bei 32 Hz an.
Für mich liegt der Unterschied in der Anwendung - was will man tun?
Entspannt Musik hören?
Das Musikmaterial kritisch abhören?

In dem von longueval verlinkten Dokument sieht folgendes
Zitat:
Was ist ein Abhörmonitor?

Die Definition eines Monitors umfasst die Beobachtung, Prüfung, Kontrolle,
kritische Bewertung und fortlaufende Analyse eines Signals. Ein Abhörmonitor
ist mehr als ein gut klingender Lautsprecher. Er wird genutzt für Aufnahmen,
Mischungen oder Übertragungen - in jeder Umgebung, in der es auf präzises
Abhören ankommt. Ein Abhörmonitor ist ein professionelles Werkzeug.
Abhörmoniore - so wie die von Gelenec - sind ausgezeichnete Lautsprecher.

Für viele wird das längere Hören von Musik mit solchen Lautsprechern aber auch anstrengend

Man kann sich natürlich auch jedes Magazin, das man liest, mit professionellen Werkzeugen ansehen, Fadenzähler, Densitometer, Spektralphotometer usw

Wie es einem halt gefällt
__________________
Grüße


Babak

------------------------------
"Alles was wir hören ist eine Meinung, nicht ein Faktum.

Alles was wir sehen ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit!"


Marcus Aurelius
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2019, 12:24   #13
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 8.476
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Ist die Genelec 8030CP HiFi-tauglich?

Zitat:
Zitat von longueval Beitrag anzeigen
....
alternativ würde ich mir die da anschauen

https://www.thomann.de/at/adam_a7x_g...ack_448532.htm

die genelec sind zwar besser, aber die sind auch schon recht ordentlich.
Naja besser würde ich nicht unbedingt sagen. Sie sind halt anders. Vor allem unterscheidet sie das Abstrahlverhalten.

mfg
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2019, 12:44   #14
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 11.103
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Ist die Genelec 8030CP HiFi-tauglich?

babak

ich halt das für ein vorurteil aus der zeit, als nahfeldmonitore mittenbetont waren (zb damaliche vamahas) und sogar etwas betont im unteren ht bereich um den menschen am schwitzspot rechtzeitig vor scharfen einstellungen zu warnen. modernere monitore sind einfach mehr auf liniarität gezüchtet und sauberes phasenverhalten und wenig exemplarstreuung, daher in der regel aktiv, weil es damit einfacher geht. dazu kommt noch die ortsanpassung und das ausführlichere anschlussfeld. weiters haben halt manche auch eine definiertere abstrahlung, wie schauki richtig angemerkt hat.

englische monitore oder dynaudios hatten diese mittenverliebtheit und betonung nie. daher hatte ich in urzeiten immer englische.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2019, 14:44   #15
Schnickerpups
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2016
Beiträge: 27
Schnickerpups befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Ist die Genelec 8030CP HiFi-tauglich?

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
[LIST[*]Grundsätzlich könntest du überhau[/list]pt alles von Nubert nehmen - aber das ist wieder eine andere Geschichte......
Danke, David, für den Hinweis auf Nubert. Ich habe mittlerweile auf Ebay meinen alten Verstärker verkauft, den ich ja bei einem Umstieg asuf ein Aktives Schallwandlersystem nicht mehr brauche und könnte mir jetzt entweder von Genelec die 8050 leisten oder alternativ die nupro-X6000. Was meinst du? Welcher würdest du (bzw. ihr) den Vorzug geben?

Gruß
Reinhard
Schnickerpups ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:59 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2019 vbdesigns.de