HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > ALLGEMEINES > Allgemeines zur Musikwiedergabe

Allgemeines zur Musikwiedergabe Alles das wo anders nicht passt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.02.2020, 12:42   #136
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 40.735
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Die Wiedergabe tiefer Töne - ein schwieriges Thema!

Im Bassbereich mag das bis zu einem gewissen Grad stimmen (steht sogar in meiner HP so), aber schon bald danach (darüber) wird die glatte und harte Oberfläche wirksam.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2020, 12:45   #137
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 5.051
dipol-audio befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Die Wiedergabe tiefer Töne - ein schwieriges Thema!

Zitat:
Zitat von longueval Beitrag anzeigen
leider sind bei trockenbauwänden die frequenzen nicht vorhersehbar, wenn man sie fertig antrifft, richtig wirksam werden sie bei der eigenresonanz.
...
Und da konnte ich mir bei der Neueinrichtung den Luxus erlauben, für eine günstige Verteilung der Eigenfrequenzen zu sorgen.

Plattenschwinger haben jedoch ein gewisses Spektrum an Eigenfrequenzen:

Je weiter man in die höheren Bassregionen kommt, desto "gleichmäßiger" wird die Absorption, vor allem wenn man für eine geeignete Variation bei der Unterlattung (Aufhängung der Platten und deren Abmessungen) sorgt.
__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit
dipol-audio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2020, 12:53   #138
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 5.051
dipol-audio befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Die Wiedergabe tiefer Töne - ein schwieriges Thema!

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
Im Bassbereich mag das bis zu einem gewissen Grad stimmen (steht sogar in meiner HP so), aber schon bald danach (darüber) wird die glatte und harte Oberfläche wirksam.

Das stimmt wiederum:

Der Einfluss nachgiebiger bzw. schwingfähiger Wandkonstruktionen liegt eher im Bass bis ggf. in den unteren Mittelton:

Das ist jedoch genau der Frequenzbereich, dem mit "porösen" Absorbern aufgrund des Platzbedarfs (*) in den meisten Wohnsituationen sehr schlecht beizukommen ist.

Für den Frequenzbereich ab dem Mittelton und aufwärts braucht es auch in Räumen mit Trockenbauwänden zusätzliche Absorption, da hat dann die Oberflächenbeschaffenheit der Wände mehr Einfluss und ihre "Nachgiebigkeit" bringt nicht mehr viel.

___________________

(*) Grund dafür ist, daß die Dicke eines porösen Absorbers sich mit 1/4 der jeweils zu absorbierenden Wellenlänge "vergleichen lassen muss" um wirksam zu werden.

Bei Wellenlängen im Bereich mehrerer Meter (im Tiefton) ist daher mit sehr dünnen Absorbern nicht viel zu erreichen.
__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit
dipol-audio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2020, 12:59   #139
FrankG
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.11.2019
Beiträge: 160
FrankG befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Die Wiedergabe tiefer Töne - ein schwieriges Thema!

Da die Trockenbauer in meinem neuen Wohnzimmer hier wohl nicht nach akustischen
Gesichtspunkten gearbeitet haben

Werde ich das durch Messung halt herausfinden müssen.
Hier ist etwa 1/3 Massiv und 2/3 Gips.

Allerdings wird es wohl im Bereich um 500 Hz ein großes Problem geben.


Gruß Frank.
FrankG ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2020, 13:04   #140
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 5.051
dipol-audio befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Die Wiedergabe tiefer Töne - ein schwieriges Thema!

Zitat:
Zitat von FrankG Beitrag anzeigen
...
Hier ist etwa 1/3 Massiv und 2/3 Gips.
...

Das ist "für's Erste" schonmal eine recht interessante Relation:

Die Chancen stehen m.E. recht gut, daß Du den üblichen "Bunkersound" - erheblicher Anstieg der Nachhallzeit oft bereits im unteren Mittelton, heftiger Modeneinfluss im Tiefton - damit deutlich abmildern kannst.
__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit
dipol-audio ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2020 vbdesigns.de