HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > SACHTHEMEN > Signalbearbeitung

Signalbearbeitung Elektronikkomponenten, PC-Software und Musikdownload

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.06.2020, 10:30   #121
FrankG
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.11.2019
Beiträge: 349
FrankG befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Musikwiedergabe unter Linux

Wie wichtig sind unsere privaten Daten ?
Wie viel Aufwand ist es mir Wert die zu schützen ?

Bei geschäftlichen Daten kann die Existenz der Firma dranhängen.

Aber Privat ?
Musik, Filme, Rechnungen,Bilder.
Das eine oder andere CAD Projekt für Privat.

Und die Originale der Rechnungen kann ich auch noch ein paar Monate aufheben.
Große Musik oder Film Archive sind leider nur Zeitaufwändig ersetzbar.
Urlaubsbilder von 2012 natürlich gar nicht.


Bei mir im Prinzip über 2 große Festplatten.
zu 36 TB und 25 TB als Backup.
Da etwa 21 TB da sind reicht das im Moment noch.

Alle anderen Lösungen sind für mich unbezahlbar.
Und ich weis da ist alles drauf.
Ich muss nicht mit Festplatten oder Bändern jonglieren.

Selbstverständlich könnte man damit auch tägliche Backups automatisch machen.
Dann müsste aber in die Backup Maschine auch neue Hardware verbaut werden.
Die 24/7 Betrieb zulässt.
Mit dem Nachteil das bei Überspannug im Netz beide zerstört werden können.

Da ich etwa 1/4 jährlich sichere würde ich im Moment maximal diesen Zeitraum verlieren.


Gruß Frank
FrankG ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2020, 10:46   #122
Alex007
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Alex007
 
Registriert seit: 28.11.2017
Beiträge: 735
Alex007 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Musikwiedergabe unter Linux

Zitat:
Zitat von FrankG
Bei mir im Prinzip über 2 große Festplatten.
zu 36 TB und 25 TB als Backup.
Da etwa 21 TB da sind reicht das im Moment noch.
Selbstverständlich könnte man damit auch tägliche Backups automatisch machen.
Dann müsste aber in die Backup Maschine auch neue Hardware verbaut werden.
Die 24/7 Betrieb zulässt.
Mit dem Nachteil das bei Überspannug im Netz beide zerstört werden können.
Da ich etwa 1/4 jährlich sichere würde ich im Moment maximal diesen Zeitraum verlieren.
also Frank ka was du da alles an Daten hast...klingt mal echt viel...
ich sichere Privat nur Emails, Dokumente regelmäßig…
regelmäßig heißt, wenn ich daheim mal wieder vorm PC sitze und was arbeite, bzw. ein wichtiges Dokument erstelle...
Emails befinden sich alle am Mailserver, somit brauch ich da jetzt auch nix extra tun, dank imap...
Filme Musik sonstiges brauch ich nicht im Backup...wenns weg ist...was solls...
hab ich Original zu Hause im Kasten …
Bilder sind am Tel und in der Cloud...Rest archiviert und auch im Kasten...
die wichtigsten hab ich aber da in der Cloud, somit auch wieder egal...


ps.: ja ich weiß , wenn die Bude abbrennt, hab ich keine Musik und keine Filme mehr...aber denk mal, da hab ich dann andere Probleme
__________________
lg
alex

Geändert von Alex007 (09.06.2020 um 10:52 Uhr).
Alex007 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2020, 11:34   #123
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 42.415
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Musikwiedergabe unter Linux

Ich habe durchaus großes Vertrauen in die Cloud von Apple. Aber 100% meiner persönlichen Daten würde ich dort auch nicht bunkern. Wenn ich es mir so überlege, dürften es aber ca. 99% sein.

Ist alles nichts, mit dem mir Irgendwer Probleme machen könnte oder mit dem wer außer mir was anfangen könnte.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2020, 12:07   #124
BarFly
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2006
Ort: Stuttgart
Alter: 66
Beiträge: 548
BarFly befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Musikwiedergabe unter Linux

Hallo,


Zum Thema Cloud/NAS (leider nur heise+) und zum Thema Vertrauen auf Apple/Google/MS.
https://www.heise.de/ratgeber/Die-ei....teaser.teaser


Zitat:
Obwohl Anbieter wie Google, Dropbox und vorneweg Apple gern publikumswirksam für Datenschutz und Privatsphäre werben: Was Sie bei deren Cloud-Lösungen ablegen, landet sehr wahrscheinlich auch auf US-Servern und muss Behörden zugänglich gemacht werden, wenn diese das verlangen. Nicht erst seit der DSGVO müssen Unternehmen, die ihre Daten auf Servern außerhalb der EU ablegen wollen, besondere Regeln beachten...
...
Zwar betreiben einige Cloud-Anbieter auch europäische Rechenzentren, die der DSGVO unterliegen. Man erfährt aber nicht, wann welche Daten warum wo landen, oft nicht einmal, ob und wie sie verschlüsselt sind – das weckt Misstrauen.
Backup:
Gerippte CDs/DVDs, dazu von TV aufgenommene Sendungen (Musik/Filme/Dokus) dann noch digitalisierte LPs und Bilder - da steckt zu viel Arbeit drin um die nur einer HD anzuvertrauen. Ich hatte einmal eine defekte Platte (damals 800MB ) und gerade noch (fast) alles kopieren können, bevor die sich endgültig verabschiedete.
Im Rechner selber sind Win 10 & Linux (Ubuntu) auf jeweils einer 256er SSD, die Spiele auf einer 1TB SSD und dann noch 3 je 2 TB HDDs (bin erst neulich von BIOS auf UEFI umgestiegen) mit dem Rest.
Dazu 3 externe 2 TB Platten auf denen die Backups liegen und eine 128er SSD mit einem Win10 Image das ja nur knapp 100GB braucht. Linux ist auch ohne großartiges Backup schnell wieder hergestellt. Ist aber auch ein Image davon geplant.


Musik und Sound unter Linux:
Mittlerweile funktionieren ja nahezu alle Soundkarten egal ob Intern oder USB, auch unter Linux :
https://wiki.ubuntuusers.de/Soundkarten/
__________________
Ciao Hans
BarFly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2020, 15:16   #125
FrankG
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.11.2019
Beiträge: 349
FrankG befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Musikwiedergabe unter Linux

Der Raid Controller Tausch war jetzt problemlos.

Leider bootet die Maschine nicht da die NFS Verbindung zum Hauptrechner nicht ins Dateisystem eingehangen werden kann.
Warum die 10G Karte keine IP hat weis der Geier.

Plan A wäre mit Knoppix booten und fstab Eintrag händisch entfernen.
Plan B einfach neue Opensuse aufspielen.
Ist eh ne alte 42.3 drauf.
Da außer Netzwerk, NFSClient und Krusader eh keine andere Software benötigt wird.
Und über den Partionierer alles korrekt einhängen.

Wohl die einfachere Lösung.

Gruß Frank
FrankG ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:06 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2020 vbdesigns.de