HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > PLAUDERECKE > Über HiFi (allgemein)

Über HiFi (allgemein) Dies und das rund um HiFi

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.01.2019, 10:30   #451
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 13.961
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Die Schallplattenwiedergabe, was ist wirklich wichtig?

Im Grunde hast Du Dir die Frage ja schon selber beantwortet. Und genau so isses. Das ist im Vergleich zu den anderen Fehlern und Grenzwertigkeiten die bei der Schallplattenwiedergabe auftreten ein Fliegenschiss.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2019, 11:14   #452
Reno Barth
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 6.586
Reno Barth befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Die Schallplattenwiedergabe, was ist wirklich wichtig?

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
Dass ein Tangetialarm einem Dreharm in der Praxis klanglich überlegen ist konnte nie unter Beweis gestellt werden,
wer sagt das? Tangentialtonarme waren in vielen Aspekten immer besser als Drehtonarme. Und zwar sehr deutlich. Das Problem war halt, dass sie dafür andere Probleme hatten, bzw. nie wirklich betriebssicher waren. Diese Probleme zu eliminieren, erfordert einen bescheuerten Aufwand. Ob's einem das Wert ist, ist wieder eine andere Frage. Kann ich auch für mich beantworten: Ich verwende keinen Tangentialtonarm.

lg
reno
Reno Barth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2019, 11:29   #453
Markus Berzborn
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Markus Berzborn
 
Registriert seit: 02.01.2007
Ort: Monschau/Eifel
Alter: 52
Beiträge: 6.858
Markus Berzborn ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Die Schallplattenwiedergabe, was ist wirklich wichtig?

Man muss sich jeden Einzelfall anschauen. Es spielen so viele Parameter mit bei diesen komplexen mikroskopischen Vorgängen.
Ich würde daher niemals sagen Tangentialarme sind besser als Radialarme oder umgekehrt. Ebenso wie ich nie sagen würde, Direktantrieb ist besser als Riemenantrieb oder umgekehrt.
Es gibt in diesem Bereich praktisch gar keine Allgemeingültigkeiten.

Man kann noch nicht mal sagen, ein schwerer Teller ist besser als ein leichter.
Es muss immer das Gesamtpaket funktionieren.
Und das macht das Ganze so faszinierend - diese vielen verschiedenen Wege, die zum Ziel führen können.

Ein hervorragender Tangentialarm war immer der Air Tangent aus Schweden. Ich weiß nicht, ob er aktuell noch gebaut wird.

Gruß
Markus
__________________
Engel sind neugierig - aber höflich. (Karlheinz Stockhausen)

Geändert von Markus Berzborn (30.01.2019 um 11:43 Uhr).
Markus Berzborn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2019, 11:47   #454
Reno Barth
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 6.586
Reno Barth befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Die Schallplattenwiedergabe, was ist wirklich wichtig?

Zitat:
Zitat von Markus Berzborn Beitrag anzeigen
Ich würde daher niemals sagen Tangentialarme sind besser als Radialarme oder umgekehrt.
drum hab ich ja von bestimmten Aspekten gesprochen. Mit einem Tangentialtonarm erreicht man eine räumliche Stabilität bis in die letzte Rille, die zumindest ich mit einem Radialtonarm nicht hinbekomme. Ob das dann insgesamt gut klingt, ist natürlich eine ganz andere Frage.

lg
reno
Reno Barth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2019, 11:56   #455
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 13.961
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Die Schallplattenwiedergabe, was ist wirklich wichtig?

Genau das ist der Punkt. Tangentialarme lösen ein Problem(chen) und werfen dafür andere, nicht ganz unerhebliche Probleme auf. Ein Radialarm ist praktisch wartungsfrei, ein nicht gewarteter Tangentialarm läuft ohne Wartung irgendwann nicht mehr sauber (im Sinne des Wortes). Nur ein Problem.

Zitat:
Tangentialtonarme waren in vielen Aspekten immer besser als Drehtonarme.
...in welchen Aspekten? Der einzige Vorteil eines Tangentialarmes ist die Vermeidung des Spurfehlwinkels. Sonst haben sie nur Nachteile.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2019, 12:05   #456
Reno Barth
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 6.586
Reno Barth befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Die Schallplattenwiedergabe, was ist wirklich wichtig?

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
Tangentialarme lösen ein Problem(chen) und werfen dafür andere, nicht ganz unerhebliche Probleme auf.
diese Probleme hat man aber mit einigen Tangentialtonarmen der aktuellen Generation im Griff. Der einzige Nachteil ist der Preis.

lg
reno
Reno Barth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2019, 12:16   #457
Markus Berzborn
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Markus Berzborn
 
Registriert seit: 02.01.2007
Ort: Monschau/Eifel
Alter: 52
Beiträge: 6.858
Markus Berzborn ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Die Schallplattenwiedergabe, was ist wirklich wichtig?

Welche Arme meinst Du konkret? Kuzma, Clearaudio?

Welche Anbieter gibt es überhaupt aktuell am Markt? Hat da jemand einen genauen Überblick? Ob z.B. der hervorragende Air Tangent noch angeboten wird, weiß ich nicht, wie gesagt.

Gruß
Markus
__________________
Engel sind neugierig - aber höflich. (Karlheinz Stockhausen)
Markus Berzborn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2019, 12:40   #458
Reno Barth
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 6.586
Reno Barth befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Die Schallplattenwiedergabe, was ist wirklich wichtig?

Zitat:
Zitat von Markus Berzborn Beitrag anzeigen
Welche Arme meinst Du konkret? Kuzma, Clearaudio?
Ich hab viel mit mechanischen (bzw. luftgelagerten) Tangentialtonarmen herumexperimentiert (Emminent Technology, Maplenoll, Cartridgeman, Clearaudio, Nottingham Analogue, RS Lab) und fand keinen davon praxistauglich. Die Goldmund-Arme waren da viel besser, aber eben auch nicht ohne Probleme. Mittlerweile interessieren mich nur noch Tangentialtonarme, bei denen die Basis nachgeführt wird. Das sind aktuell der Dereneville und der Reed.

lg
reno
Reno Barth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2019, 12:54   #459
Markus Berzborn
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Markus Berzborn
 
Registriert seit: 02.01.2007
Ort: Monschau/Eifel
Alter: 52
Beiträge: 6.858
Markus Berzborn ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Die Schallplattenwiedergabe, was ist wirklich wichtig?

Was hat Dich denn beispielsweise beim Eminent in der Praxis gestört?

Der Reed ist streng genommen kein Tangentialarm, sondern ein tangential abtastender Radialarm. Das Konzept hat Micha Huber vor einigen Jahren mit seinem Thales erstmals perfektioniert.
Entsprechende Versuche gab es schon vorher, aber das war im Vergleich billiger Bastelkram.

Gruß
Markus
__________________
Engel sind neugierig - aber höflich. (Karlheinz Stockhausen)

Geändert von Markus Berzborn (30.01.2019 um 13:37 Uhr).
Markus Berzborn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2019, 13:09   #460
Reno Barth
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 6.586
Reno Barth befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Die Schallplattenwiedergabe, was ist wirklich wichtig?

Zitat:
Zitat von Markus Berzborn Beitrag anzeigen
Was hat Dich denn beispielsweise beim Eminent in der Praxis gestört?
so ziemlich alles. Zunächst war er einmal auf meinem Goldmund nicht zu betreiben, weil die Konstruktion auf einem Subchassis zu instabil ist. Da hab ich den Arm mal ein paar Jahre eingemottet. Auf dem Nottingham Dais gings dann. Allerdings nicht wirklich überzeigend. Das Problem ist die hohe Masse des Schlittens, die in der Horizontalen eben zu einer beachtlichen Schwungmasse wird. Das wird bei etwas exzentrischen Platten zum Problem. Als Lösung gibts eine Silikondämpfung. Diese besteht auch einer flachen, offenen Rinne mit Silikon drin. Die unweigerlich mit Staub zuwächst, wenn man den Arm nicht in einem Labor betreibt. Da ist man dann ständig am Putzen, was bei Silikon nicht so ganz einfach ist. Also alles in allem; Horror

Zitat:
Zitat von Markus Berzborn Beitrag anzeigen
Der Reed ist streng genommen kein Tangentialarm, sondern ein tangential abtastender Radialarm. Das Konzept hat Micha Huber vor einigen Jahren mit seinem Thales erstmals perfektioniert.
Entsprechende Versuche gab es schon vorher, aber das war im Vergleich billiger Bastelkram.
Kommt auf die Definition an. Der alte Rabco und alle ähnlichen Konstruktionen (vor allem Goldmund) waren Drehtonarme, deren Basis mittels Motor nachgeführt wurde. Bei Rabco, Goldmund, etc. geschah dies auf einem Schlitten. Reed macht das mit einer rotierenden Armbasis. Im Unterschied zum Thales oder zu RS Labs geschieht dies aber motorisch und aktiv gesteuert.

lg
reno
Reno Barth ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2019 vbdesigns.de