HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > HILFE, RATSCHLÄGE, TIPPS > Kauftipps, Anlagenberatung

Kauftipps, Anlagenberatung Wer hat eine gute Idee?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.11.2020, 09:00   #1
Richi666
Technik Fan
 
Benutzerbild von Richi666
 
Registriert seit: 03.05.2012
Ort: Steiermark
Alter: 45
Beiträge: 94
Richi666 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Standlautsprecher bis 1000€ ?

Hallo ich möchte gerne meine Alten Canton Sl590 mal durch neue Standlautsprecher ersetzen, das Paar darf Max 1000 Euro Kosten mein persönlicher Traum b&w 702s2 übertreffen leider mein Budget, das ganze steht in einem 30 Quadratmeter Raum, dazu wird mein Heimkino mit einem Klipsch rw-12d Subwoofer befeuert der wirklich ein extremen Tiefgang hat. Als Av Receiver verwende ich den Denon 4400h .
Zu den Standlausprechern , es wäre toll wenn sie ein guten Bass auch haben da die Canton sehr wenig Bass hatten, ich höre auch gerne Musik in 2.0 Rock,Klassik etc.

Welche Boxen mir mal so gefallen würden sind die Klipsch Rp280f. Oder eventuell Nubert oder Teufel?

Wäre für jeden Tipp dankbar. Ach ja die Boxen werden 50%…musik und 50% fürs heimkino verwendet.
Richi666 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2020, 09:05   #2
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 43.332
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Standlautsprecher bis 1000€ ?

Vorab eine Frage: warum den Klipsch Subwoofer nicht auch für Stereo verwenden?
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2020, 09:09   #3
respice finem
sapere aude
 
Registriert seit: 20.07.2019
Beiträge: 6.232
respice finem befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Standlautsprecher bis 1000€ ?

Wenn man B&W Sound mag (habe selber welche) ist der Gebrauchtmarkt attraktiv, ich meine nicht unbedingt "die Bucht", sondern stationäre Händler. Zu dem Preis ist mancher gebrauchte LS besser als mancher neue... Beispiel (auf die Schnelle da auf Arbeit): https://www.hifi-im-hinterhof.de/hif...htgeraete.html
__________________
Ich bin ein Subjekt = grundsätzlich nicht objektiv, hoffentlich meist logisch/rational. Wer Witz, Ironie etc. findet, möge sie behalten. Trolle, "Jakobiner", Schwurbler werden unwiderruflich ignoriert und - Threads verlassen.
Es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen, oder machen zu lassen.
respice finem ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2020, 10:01   #4
armin75
MobilFunkCore-Dinosaurier
 
Benutzerbild von armin75
 
Registriert seit: 27.08.2006
Ort: 1150
Beiträge: 3.430
armin75 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Standlautsprecher bis 1000€ ?

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
Vorab eine Frage: warum den Klipsch Subwoofer nicht auch für Stereo verwenden?
Jup und kleinere B&W dazu?
armin75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2020, 10:17   #5
Observer
experienced user
 
Benutzerbild von Observer
 
Registriert seit: 01.12.2018
Ort: Hamburger Umfeld
Beiträge: 2.421
Observer wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Standlautsprecher bis 1000€ ?

Hallo Richi666,
bei Nubert ist die NuBox 683 klanglich ein Preis/Leistungstip. Optisch eher unspektakulär, klanglich aber eine Macht. Schöner wird's natürlich mit der NuLine-Reihe, aber auch gleich deutlich teurer (Echtholzfunier). Achtung: bei Nubert werden auf der Onlineseite gerne Einzelpreise für Stereoboxen genannt.

Teufel setzt seit einiger Zeit auf Bluetoothgeräte, da wurde nichts weiterentwickelt die letzten Jahre bezüglich gepflegtem Stereosound. Klanglich abgehoben ist da nur die Definion-Reihe, als Standbox die Definion 3. Wenn mal Angebote sind für etwa 1500 Euro das Paar. Im Preisrahmen (1000 Euro das Paar) wäre zwar die T500F16. Klanglich kann die aber mit vergleichbaren Nubert-Lautsprechern nicht mithalten. Und ja, ich habe diese Lautsprecher alle gehört.

Oder doch Klipsch? Die RP-Reihe ist doch erschwinglich, z.B. RP-6000F das Paar für 800-1000 Euro, je nachdem, wo man kauft.
__________________
best regards

Mark von der Waterkant
Observer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2020, 10:28   #6
Archman
Plattensammler
 
Benutzerbild von Archman
 
Registriert seit: 06.10.2020
Ort: Kalsdorf bei Graz
Beiträge: 106
Archman befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Standlautsprecher bis 1000€ ?

@Richi
schau dir mal mein Setup an... bei mir nur für Musik, 2.1 Heimkino logischerweise auch möglich! https://www.hififorum.at/showthread.php?t=9728


Ich hab aktuell die kleinen B+W 606 mit Subwoofer in Verwendung. Mit Boxenständern liegt das sogar unterhalb von 1.000 Euro. Die 702er würde ich aber auch sofort nehmen, bin aber mit meinem Setup auch sehr zufrieden! Dann gibt es ja noch die 603er, wäre auch eine Standbox innerhalb vom Budget. Den Bass liefert wie von David schon angemerkt dein Sub. Mit der "richtigen" Aufstellung in Kombination mit der Einmessung von Denon sollte genug Bass da sein, ansonsten würde ich auch über einen zweiten Sub nachdenken.

Der Denon ist eigentlich ja fast schon überdimensioniert (9.2) oder hast du für Heimkino noch weitere Boxen?
__________________
Pure Vernunft darf niemals siegen! (c) Tocotronic

https://www.discogs.com/user/ArchmanGV

Archman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2020, 11:42   #7
armin75
MobilFunkCore-Dinosaurier
 
Benutzerbild von armin75
 
Registriert seit: 27.08.2006
Ort: 1150
Beiträge: 3.430
armin75 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Standlautsprecher bis 1000€ ?

Ich betreibe meine 2. Anlage im Schlafzimmer mit alten Regallautsprechern von Pioneer und einem Yamaha Subwoofer (den hat mal David empfohlen) und da geht mir nichts ab.

Aufstellung ist eben sehr wichtig und Raumbeschaffenheit.

Schnäppchen gerade: https://heimkinowelt.at/b-w-606-rega...rz-a24645.html


oder: https://www.willhaben.at/iad/kaufen-...RICE_TO=999.99

LG

Armin

Geändert von armin75 (06.11.2020 um 11:47 Uhr).
armin75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2020, 13:42   #8
Dolores
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Dolores
 
Registriert seit: 17.02.2020
Ort: D / Baden Württemberg
Beiträge: 941
Dolores befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Standlautsprecher bis 1000€ ?

Schau Dir doch einmal diese Angebote an, da sind zwei, drei echte Schnäppchen von sehr guten Stand-LS dabei (KEF und quadral z.B.)



https://www.audio-markt.de/market/st...er_submitted=1


E.M.
Dolores ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2020, 14:21   #9
Söckle
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Söckle
 
Registriert seit: 22.09.2017
Ort: Friedrichshafen
Beiträge: 1.951
Söckle befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Standlautsprecher bis 1000€ ?

Hallo Richi,

in dem Preissegemnt gibt es ja eine riesige Auswahl, vermutlich weil "gerade noch so" bezahlbar in den Augen normaler Menschen...

nur ein paar Ideen für Passivlautsprecher, weil die hier nie genannt werden obwohl sie durchaus interessant sind:

Saxx
Wharfedale
Heco
Elac (Uni-Fi 2.0 Serie)
__________________
Gruß
Söckle
Söckle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2020, 17:43   #10
armin75
MobilFunkCore-Dinosaurier
 
Benutzerbild von armin75
 
Registriert seit: 27.08.2006
Ort: 1150
Beiträge: 3.430
armin75 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Standlautsprecher bis 1000€ ?

Stimmt Söckle

Gibt gerade eine Neue: Wharfedale Diamond 12.4 um 900.- das Paar

lG

Armin
armin75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2020, 16:16   #11
Söckle
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Söckle
 
Registriert seit: 22.09.2017
Ort: Friedrichshafen
Beiträge: 1.951
Söckle befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Standlautsprecher bis 1000€ ?

Wharfedale hätte natürlich auch was für Retro Design Fans:

https://wharfedale-deutschland.de/linton-85/
__________________
Gruß
Söckle
Söckle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2020, 17:43   #12
respice finem
sapere aude
 
Registriert seit: 20.07.2019
Beiträge: 6.232
respice finem befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Standlautsprecher bis 1000€ ?

Wharfedale hat überhaupt interessante Designs neuerdings - @Topic - liegen zwar leicht drüber, aber wüede ich noch 1x passiv und Stanslautsprecher wollen... https://www.hifix.co.uk/wharfedale-e...BoCctcQAvD_BwE
__________________
Ich bin ein Subjekt = grundsätzlich nicht objektiv, hoffentlich meist logisch/rational. Wer Witz, Ironie etc. findet, möge sie behalten. Trolle, "Jakobiner", Schwurbler werden unwiderruflich ignoriert und - Threads verlassen.
Es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen, oder machen zu lassen.
respice finem ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2020 vbdesigns.de