HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > DO IT YOURSELF > DIY Schallwandler

DIY Schallwandler Tuning und Eigenbau

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.12.2016, 10:06   #31
Ellesound
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Neue Frontboxen aus "Bastelwut"? Ideen dazu?

Zitat:
Hallo!

Ich einfach mal die funktionierenden Synergys anschauen. Dann mal die Dimensionen schätzen. Und auf die gewünschten Treiber anpassen.
Naja, wenn das bis in den unteren Grundton gut funktionieren soll werden das riesige unhandliche Trümmer, nach unten sollte der Winkel dann auch geringer sein, sonst hämmert das im vollen Spektrum zu Boden, Linearität wird wohl auch nicht einfach... Alleine wegen der nötigen Breite und Tiefe würde ich das nicht bauen.

Gruß, Felix
  Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2016, 10:11   #32
bauersound
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von bauersound
 
Registriert seit: 19.06.2014
Ort: Kaiserslautern
Beiträge: 202
bauersound befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Neue Frontboxen aus "Bastelwut"? Ideen dazu?

Das Synergy Horn ist im Bassbereich auch nur ein gewöhnlicher BP ohne Richtwirkung, obwohl die Danleys sehr gut klingen und für die Gehäuse Größe sehr hohen Output bieten.
Im Vergleich mit konkurrierenden Pro Audio Produkten sehe ich keine echten Vorteile.



Wie KSTR schon richtig anmerkte, keine schnelles Projekt welches aus Bastelwut entstehen sollte.
bauersound ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2016, 10:12   #33
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 38.634
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Neue Frontboxen aus "Bastelwut"? Ideen dazu?

Bei den von mir hochgeladenen Bildern ergibt sich die Größe praktisch von selbst. Und die Winkel mehr oder weniger auch.
Den größten Unsicherheitsfaktor sehe ich bei den "Löchern". Wie groß sind die idealer Weise zur Membranfläche? Ein Drittel, ein Viertel.....? Was kann man da berechnen?

Gut passende Chassis gibt es wieder einmal von B&C, zB. der 4NDF34 und der 8MDN51. Horntreiber ist sicher auch schnell gefunden. Nur hilft das vorerst nicht allzuviel.

Ich bin auch nicht so begeistert davon, nur einmal die Chassis für ein Horn zukaufen und falls die Sache gelingt, dann die für's zweite. Kaufe ich alle gleichzeitig, gehen im negativen Fall 14 Chassis "in den Kübel". Das Risiko das ich dabei eingehe, ist schon verdammt hoch.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2016, 10:16   #34
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 38.634
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Neue Frontboxen aus "Bastelwut"? Ideen dazu?

Zitat:
Zitat von KSTR Beitrag anzeigen
Also wenn dir das bischen elemetares Gerechne mit HornResp (weil mehr ist das nicht, von "wissenschaftlich" keine Spur) schon 'zu steil' ist, dann solltest so ein Projekt mMn komplett sein lassen.
Wenn es nur das ist, dann ist es OK. Aber noch einmal, wie ist das mit den Löchern?
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2016, 10:20   #35
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 38.634
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Neue Frontboxen aus "Bastelwut"? Ideen dazu?

Zitat:
Im Vergleich mit konkurrierenden Pro Audio Produkten sehe ich keine echten Vorteile.
Wahrscheinlich eh' nicht, es geht mehr um's "anders sein" und um die Kunst es gut umzusetzen.
Was mir aber gut gefällt, das ist die punktförmige Abstrahlung bis ins tiefere Grundtonbereich.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2016, 10:29   #36
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 38.634
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Neue Frontboxen aus "Bastelwut"? Ideen dazu?

Ich bin gerade drauf gekommen, dass ich 4 Stk. B&C 15NDL76 besitze, in meinen beiden E-Bass Anlagen (also je 2 pro Anlage). Eine Anlage brauche ich sowieso nicht mehr und die Chassis darin sind praktisch neu.
Was für ein Zufall!
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2016, 10:31   #37
Ellesound
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Neue Frontboxen aus "Bastelwut"? Ideen dazu?

Zitat:
Den größten Unsicherheitsfaktor sehe ich bei den "Löchern". Wie groß sind die idealer Weise zur Membranfläche? Ein Drittel, ein Viertel.....? Was kann man da berechnen?
Müsste man anhand der Impulsantwort bestimmen(inkl. Gehäusevolumen, die Löchern nur so groß, dass sie die Funktion im Hochton nicht beeinträchtigen, werden dann eher mehrere kleine sein, in bestimmten Winkel gebohrt.

Ich würde das eher lassen, auf Anhieb gelingt das sicher nicht optimal.

Gruß, Felix
  Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2016, 11:56   #38
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 8.360
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Neue Frontboxen aus "Bastelwut"? Ideen dazu?

Zitat:
Zitat von bauersound Beitrag anzeigen
..
Wie KSTR schon richtig anmerkte, keine schnelles Projekt welches aus Bastelwut entstehen sollte.
Deshalb habe ich auch Möbel empfohlen.
Wenns nix im Wohnraum sein soll dann vielleicht ein Regal im Keller oder in der Garage?
Oder auch nur ein Schneidbrett, da habe ich schon mal einen Link gepostet der wirklich tolle Dinge zeigt.

Bei Lautsprecher:
Das x-te Standard Horn aus Bastelwut, halte ich für kaum was gut.
Mir persönlich wäre das Ergebnis auch wenn es "nur" Erkenntnisgewinn ist wie sowas nicht (gut) geht da weit mehr wert.


mfg
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2016, 15:18   #39
Atmos
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Neue Frontboxen aus "Bastelwut"? Ideen dazu?

... wie wär's mit 'ner Paragon?

  Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2016, 17:14   #40
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 38.634
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Neue Frontboxen aus "Bastelwut"? Ideen dazu?

Zitat:
Zitat von Atmos Beitrag anzeigen
... wie wär's mit 'ner Paragon?

Die habe ich in "echt" besessen.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2016, 17:43   #41
KSTR
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Neue Frontboxen aus "Bastelwut"? Ideen dazu?

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
Den größten Unsicherheitsfaktor sehe ich bei den "Löchern". Wie groß sind die idealer Weise zur Membranfläche? Ein Drittel, ein Viertel.....? Was kann man da berechnen?
Größe/Dicke der Löcher und Volumen der Vorkammer ergibt den akustischen Tiefpass, und der muss passen (darf v.a. nicht zu tief sein)
Position, sowohl zueinander wie insbesondere zum Apex : Höchste nutzbarer Frequenzbereich bevor reflexionsbedingte Auslöschungen auftreten, muss also ebenso passen (sowohl zu weit weg wie auch zu nah sind schlecht). Ausserdem beeinträchtigen sie die Abstrahlung im Hochton uU beträchtlich, je nach genauer Ausführung.
Das Feintuning der Mittelton-Löcher ist der heikelste Punkt an dem ganzen Konstrukt.
Dann die Anpassung Horntreiber ans Horn (also gleiche Steigung im Phaseplug wie im Horn-Hals), dann die Kontur überhaupt (auch der zweite 'Anti-Pattern-Flip'-Flare, zB).

Mit dem BMS Koax-Treiber käme man aber genug runter was die Sache für den Mittelton enorm vereinfacht...
  Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2016, 17:46   #42
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 38.634
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Neue Frontboxen aus "Bastelwut"? Ideen dazu?

Ich habe wieder einmal mehrere Stunden im Keller verbracht, mit der gefühlten "tausendsten Einmesserei". Die Frontlautsprecher sind aber schon so ausgereizt, da geht nichts mehr das noch irgendwie Sinn macht. Klar könnte ich noch dort oder da minimale Korrekturen setzen, aber das bringt gehörmäßig Null.

Ich habe aber eine komplett neue Einstellung für die Subwoofer gemacht. Mein Ziel war es, ohne Bassabsaugung zum gleiche Ergebnis zu kommen wie mit und das ist mir gelungen. Das ist in meinem Fall insofern gut möglich, weil ich genau in der Raummitte sitze und jeder der vier Subwoofer gleich weit von mir entfernt ist. Ich sitze also genau im Schnittpunkt und dort habe ich auch gemessen.

Es ist schon erstaunlich, dass trotz weitgehender Raum-Symmetrie sich jeder der vier Subwoofer (völlig gleich gebaut) anders misst. Bei den Frontboxen gibt es auch Unterschiede, aber die sind minimal.
Inwieweit hier das Schlagzeug, meine E-Bassanlage und die 4 PA-Boxen der Band im Raum etwas bewirken, das weiß ich nicht.

Klanglich hat sich nichts getan, soweit ich das aus der Erinnerung her sagen kann. Messtechnisch gibt es jetzt etwas mehr Tiefbass und das glaube ich bei bestimmten Liedern auch zu hören.....naja, irgendwie muss ich das ja positiv sehen....., im verblindeten Zustand hätte ich vermutlich keine Chance.:

Fest steht, wenn ich diese Einstellung beibehalten möchte, dann brauche ich nach wie vor pro Subwoofer einen DSP-Kanal. Das hat sich leider nicht geändert.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2016, 20:15   #43
bauersound
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von bauersound
 
Registriert seit: 19.06.2014
Ort: Kaiserslautern
Beiträge: 202
bauersound befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Neue Frontboxen aus "Bastelwut"? Ideen dazu?

Hast du REW, David? Mich würde interessieren wie sich deine verschiedenen settings simulieren und wie die Messungen zur simu passen.
bauersound ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2016, 08:06   #44
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 38.634
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Neue Frontboxen aus "Bastelwut"? Ideen dazu?

Hallo Markus!
Früher mal hatte ich REW, seit vielen Jahren mache ich alles mit ARTA.

Meine Raummessung findest du in meiner HP unter "Private Anlage" ein bisschen weiter unten.

Mein Raum ist für das was ich vorhabe und wie ich hören will, recht gut. Die meisten Probleme kommen vom Boden her, da helfen auch die vielen Teppiche (fast ganzflächig schon jeweils zwei aufeinander) nicht wirklich.

Gestern habe ich wieder mal nach der Subwoofer-Einmesserei mit guten Aufnahmen sehr laut gehört - um einiges lauter als üblich. Es ist immer wieder erstaunlich, wie glockenklar das geht. Nichts plärrt, nichts wummert, alles ist "zentimetergenau" positioniert, man hört feinste Details.....mehr geht meiner Meinung nach nicht.

Das war aber immer schon so, selbst die uralte "hässlich-Anlage" (alles in meiner HP sichtbar), damals noch analog-aktiv, hatte schon diese Eigenschaften, wenn auch vielleicht noch nicht ganz so ausgeprägt, ich kann das ja nicht mehr vergleichen.

Das ist in erster Linie der Raum!
Die Anlage punktet durch große Membranflächen, durch hohe Schalldruckreserven und durch bestmögliche Einmessung.

Mehr ist doch das alles nicht, wenn man so hören will wie ich.

So richtig kompliziert wird es erst, wenn man Raumreflexionen berücksichtigen muss. Dann werden die Abstrahleigenschaften der LS ganz wichtig - bzw. die Interaktion zwischen Lautsprecher und Raum. Und wenn man noch dazu mit passiven Weichen auskommen möchte, dann wird das alles zur "halben Wissenschaft".

Es gibt übrigens in meiner HP einen neuen Artikel: Musikwiedergabe allgemein".
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2016, 08:22   #45
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 38.634
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Neue Frontboxen aus "Bastelwut"? Ideen dazu?

@KSTR
Danke Klaus für deine Erklärungen, die ich verstanden habe, die mich aber eher abschrecken. Selbst wenn ich es schaffen würde, das halbwegs gut zu berechnen - und selbst wenn das dann auch gut funktioniert, ich würde nie sicher sein, ob das was ich mühevoll gebaut habe, nicht noch besser ginge. Dann würde ich noch einmal bauen und noch einmal.....und wer weiß ob dann nicht auch andere Chassis fällig werden.....kurzum, das wäre irgendwie ein Fass ohne Boden für etwas, das vermutlich auch nicht besser funktionieren würde als das Aktuelle, viel einfachere das ich habe. Wenn ich Pech habe, dann sogar schlechter.

Somit ist die Synergy-Geschichte für mich keine Option mehr. Interessant ist sie allemal, aber ich habe das Gefühl - wie schon geschrieben - dass es dabei hauptsächlich darum geht, "anders" zu sein.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:19 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2019 vbdesigns.de