HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > DO IT YOURSELF > DIY Schallwandler

DIY Schallwandler Tuning und Eigenbau

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.02.2012, 22:04   #1
taxi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Lautsprecher Marke Eigenbau

Hallo,
ich möchte Boxen selber bauen, am liebsten mit sehr gutem Klang, um die 100 € pro Box.

Geplant ist erstmals ein 2.1 System.

Die erste Box mit Visaton W130s8 und Visaton tw6ng8
Zweite Box (Bassbox) mit Visaton W200s8
Beides mit Bassreflexrohr

Würde mir auch die Möglichkeit freihalten später vielleicht auf 5.1 nachzurüsten.

Als Frequenzweiche werde ich auch die Visaton hw 2/70 ng 8 nehmen, wobei ich diese auch vielleicht selber bauen möchte und da auch meine Fragen:
  1. Was haltet ihr von der Idee?
  2. Was muss ich bei den Bauteilen für die Frequenzweiche achten?

Mit Löten und ähnlichem hab ich schon Erfahrung.

Danke schon im Vorraus
Bernd
  Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2012, 22:22   #2
paschulke2
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von taxi Beitrag anzeigen
Die erste Box mit Visaton W130s8 und Visaton tw6ng8 […]

Als Frequenzweiche werde ich auch die Visaton hw 2/70 ng 8 nehmen
  1. Was haltet ihr von der Idee?
Nichts.

1.) Der Frequenzgang des W130s8 steigt von 2 bis 5kHz an.
2.) Der Hochtöner hat eine Überhöhung von 10dB bei 1,5kHz.
3.) Die Weiche ist eine einfache Weiche 2. Ordnung, die nicht auf die Lautsprecher optimiert ist.

Der Frequenzgang des Gesamtlautsprechers wird entsprechend gruselig sein.

Für ca. 200 Euro/Paar würde ich mir Behringer Truth2031p kaufen und sie "pimpen". Damit kommst Du mit Sicherheit sehr viel weiter als mit dem o.g. Gebastel.

Gruß

Thomas
  Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2012, 08:08   #3
taxi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Danke Thomas für die schnelle Antwort aber ich würde mir gerne die Lautsprecher von Grund auf selber bauen.

Kennt jemand von euch vielleicht 2 Chassis, die gut miteinander "können" und vielleicht dazu noch einen Sub?

Gruß
Bernd

Geändert von taxi (14.02.2012 um 08:19 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2012, 08:16   #4
Jeff
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hello,
bitte keine fertige Frequenzweiche verwenden, das wird nicht gut funktionieren.

Einen fertigen Lautsprecherbausatz mit ziemlich genau Deiner Wunschbestückung gibt es bereits:
http://www.lautsprechershop.de/hifi/ct246.htm
Den Subwoofer auch:
http://www.lautsprechershop.de/hifi/subw2039.htm

Edit: Beim Subwoofer brauchst Du natürlich noch einen entsprechenden Verstärker.

An Deiner Stelle würde ich mich trotzdem vorher etwas auf dem Markt (zB. lautsprechershop.de) umsehen, vielleicht findest Du ja etwas das Dich noch mehr anspricht.

Gruss,
Jeff
  Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2012, 08:22   #5
taxi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Danke Jeff,

aber es ist ja nicht einmal meine Wunschbestückung, sondern es war ja nur einmal ein Vorschlag, darum wollt ich euch ja Fragen, ob ihr nicht vielleicht aus Erfahrung schon andere bessere Chassis kennt?

Gruß
Bernd
  Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2012, 08:40   #6
Jeff
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Tja, so ziemlich jeder Hersteller hat gute Chassis, die sich gut miteinander kombinieren lassen, im Programm. Das kann man pauschal nicht beantworten.

Eine Liste günstiger Bausätze findest Du hier:
http://www.lautsprechershop.de/hifi/...eis_invers.htm

Sehr gute Erfahrungen habe ich mit Bausätzen von Udo Wolgemuth. Mit der Quickly kann man sicher nicht viel falsch machen:
http://www.lautsprecherbau.de/Magazi...36,de,90917,38

Viel Spass beim Stöbern,
Jeff
  Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2012, 18:16   #7
stefansb
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von stefansb
 
Registriert seit: 24.01.2012
Beiträge: 128
stefansb befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hi,

gerade bei den Lautsprechern von Visaton kann mit dem Simulationsprogramm unter www.boxsim.de sehr gut eigenentwickelt werden.
Boxsim ist speziell für die Visatöner programmiert worden und beachtet alle relevanten Daten auch unter der Phasenverschiebung.

Gruss Stefan
stefansb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2012, 18:44   #8
taxi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Habe jetzt mal die gefunden:
http://www.lautsprechershop.de/index...ifi/cirrus.htm
(Hier die Bauanleitung: http://www.monacor.de/fileadmin/user...her-Selbstbau/)

Denkt ihr macht es einen großen unterschied wenn man die Box statt 70cm auf 40 oder 50cm verkleinert?


Gruß
Bernd
  Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2012, 19:05   #9
paschulke2
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von taxi Beitrag anzeigen
Denkt ihr macht es einen großen unterschied wenn man die Box statt 70cm auf 40 oder 50cm verkleinert?
Nein. Das schreiben die nur, weil sie von der Holzindustrie gesponsort werden. ;)

Ernsthaft:

Du hattest in Deinem ersten Beitrag was von "sehr gutem Klang" geschrieben. Bei 100 Euro pro Lautsprecher (die Kiste, die Du gern verkleinern möchtest, kostet übrigens 77% mehr) ist das im Selbstbau im Vergleich zu einer "China-Kiste" wie der von mir vorgeschlagenen Behringer (die Du hättest modifizieren sollen) definitiv nicht zu erreichen.

Du musst Dich also entscheiden (unter der Annahme, dass Du – noch – keine Ahnung hast, was mir zuzutreffen scheint):

1.) Halbwegs guter Klang

Halte Dich exakt an eine Bauanleitung.

2.) "Learning by Doing"

Bau was immer Du willst, mache Deine eigenen Erfahrungen, lerne dabei, und akzeptiere, dass Du lange Zeit nur seltsam klingende Lautsprecher produzieren wirst.

Ich bleibe bei meinem Vorschlag.

Gruß

Thomas

PS: Bevor Du mir böse bist: Ich habe in meiner Jugend auch den zweiten Weg eingeschlagen.

Geändert von paschulke2 (14.02.2012 um 20:43 Uhr). Grund: vor "keine Ahnung" ein "noch" eingefügt
  Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2012, 20:40   #10
Christof
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,

kennst Du die Zeitschrift Klang + Ton ?
Die beschäftigen sich mit dem Selbstbau von Lautsprecherboxen.
In etlichen Ausgaben gibt es den 'Cheap Trick' = Lautsprecherboxen gut und günstig.

Einfach mal danach googlen.

Gruss
  Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2012, 09:15   #11
BDE
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2011
Beiträge: 111
BDE befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Damit man einen Bausatz empfehlen kann, solltest du schreiben wofür der gebraucht wird. HK oder Musik (welche?), Raumgröße, kommt ein Subwoofer dazu, Anforderungen an die Lautstärke, max. Größe der LS usw..
BDE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2012, 10:11   #12
wolfus
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von wolfus
 
Registriert seit: 17.12.2010
Ort: St. Ingbert
Beiträge: 241
wolfus befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von paschulke2 Beitrag anzeigen
Nein. Das schreiben die nur, weil sie von der Holzindustrie gesponsort werden. ;)
Der war gut!
wolfus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2012, 23:25   #13
taxi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von BDE Beitrag anzeigen
Damit man einen Bausatz empfehlen kann, solltest du schreiben wofür der gebraucht wird. HK oder Musik (welche?), Raumgröße, kommt ein Subwoofer dazu, Anforderungen an die Lautstärke, max. Größe der LS usw..
Also ich möchte gerne für mein Zimmer mit 25 qm² für HK und musik, Lautsprecher mit einem guten Klang bei niederer aber auch bei höherer Lautstärke. Subwoofer kann sein muss aber nicht, der Klang sollte jedoch ein gutes Volumen haben.
Preislich hab ich mich jetzt auch umentschieden auf max 130€, wobei wenn ihr aber sagt es gibt um 20-30€ mehr, die Boxen welche extrem besser sind, dann zahl ich das auch.

Bei der Größe ist mir die Höhe nicht so wichtig (nur max. 1m), jedoch sollten sie nicht breiter und nicht tiefer sein als 30 cm (ausgenommen der Subwoofer falls vorhanden).

Zitat:
Zitat von paschulke2 Beitrag anzeigen
PS: Bevor Du mir böse bist: Ich habe in meiner Jugend auch den zweiten Weg eingeschlagen.
Ich bin dir nicht böse, weil du hast Recht ich hab nicht so viel Ahnung über Boxenbau, aber aus dem Grund bin ich ja in dem Forum und frage euch ja.

Gruß
Bernd
  Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2012, 08:37   #14
Rorschach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Bernd,

ich möchte den Ansatz von Thomas nochmals kurz aufgreifen: es sollte Dir klar sein, dass Du bei Deinem Budget in klanglicher Hinsicht eher nicht mit diversen Fertigprodukten mithalten wirst können. Also: wenn Du einfach Spass am Basteln hast und gerne etwas selbst gebautes zuhause haben möchtest: Bausatz aus K+T o.Ä. nachbauen. Wenns Dir um klangliche Qualitäten geht: Fertiglautsprecher kaufen.

Lg.

Jochen

P.S:
Zum Spass am Basteln ist allerdings zu sagen, dass das ohne eine gewisse Erfahrung auch gerne mal ein ziemlicher Frust werden kann ;)
  Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2012, 14:01   #15
BDE
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2011
Beiträge: 111
BDE befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Mal eine Möglichkeit:


HifiSelbstbau DreiZwo so um die 160€ pro Bausatz/Lautsprecher zzgl. Holz.
Coax (Tiefmitteltöner mit einem Hochtöner in der Mitte) und seitlich ein Bass..
Bei einem geschickten Einkauf könnte da evtl. noch ein paar Euro zu sparen sein.
Details: http://www.hifi-selbstbau.de/index.p...cher&Itemid=76
und http://www.hifi-selbstbau.de/index.p...cher&Itemid=76


Ansonsten mal hier schauen und sagen was dir gefallen würde:
http://www.acoustic-design-magazin.de/Shop/
http://oaudio.de/
http://www.vifa.de/sbboxen.html (Paarpreise)
BDE ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
box, eigenbau, lautsprecher


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:02 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2019 vbdesigns.de