HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > DO IT YOURSELF > DIY Schallwandler

DIY Schallwandler Tuning und Eigenbau

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.03.2006, 16:09   #1
inthro
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard focal inverskalotte "entschärfen"?

salut allerseits,

nun will ich mal meinen ersten "beitrag" in diesem forum leisten. obwohl es kein beitrag ist, sondern eher eine frage. ich bin seit vier wochen stolzer besitzer der JMlab electra 926 und bis auf eine kleine ausnahme sehr zufrieden mit dem ls. diese kleine ausnahme ist der doch recht vordergründige, scharfe hochton, den ich auch mit raumakustischen mitteln noch nicht in den griff bekommen habe.
ich habe mich in anderen foren schon mal umgehört (bin auf dem gebiet der elektronik eher mäßig wissend) und dort wurden mir vorschläge wie: spannungsteiler wechseln, drosselspule vor den hochtöner schalten, klopapier vor die membran (hat funktioniert, schränkt aber den kompletten frequenzgang ein).
hat hier vielleicht noch jemand einen guten tip für mich?


grüsse inthro
  Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2006, 16:20   #2
Dr.Who
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo inthro,

komplett wirst du den Hochton nicht verändern können.Wenn du an deine raumakustischen Grenzen angekommen bist,wirst du dich entweder mit dem HT anfreunden müssen,oder dich nach einen anderen LS ............
  Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2006, 16:20   #3
Amerigo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: focal inverskalotte "entschärfen"?

Inthro: was passiert, wenn du sie ein wenig mehr nach aussen anwinkelst?

Off-Axis wird sie wenig "scharf" sein, nehme ich an.

Gruss

Amerigo
  Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2006, 16:38   #4
Hüb'
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: focal inverskalotte "entschärfen"?

Hi!

Den Tipp mit dem Spannungsteiler würde ich weiterverfolgen, wenn Aufstellung und raumakustische Optmierungen nichts bringen. Wahrscheinlich existiert eine solche Pegelanpassung bereits auf der Weiche. Du müsstest lediglich einen höheren Widerstandswert einlöten.

Grüße

Hüb'
  Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2006, 17:46   #5
inthro
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hey doc,

naja, ich schmeiß so schnell nicht die flinte ins korn. alles andere an dem ls passt, wie die faust aufs auge. und so, wie ich das verstanden habe, ist es ja nicht mal unüblich, den hochton seinem empfinden, geschmack, musik und räumlichkeiten anzupassen. bin halt nur auf der suche nach der effektivsten variante ;)


salut amerigo,

die ls stehen schon fast parallel zueinander...tut auch der räumlichen abbildung sehr gut. mit der aufstellung ist hier nicht mehr zu machen.
leider.

hi hüb`

das waren auch die meisten stimmen, die sich dafür ausgesprochen haben. ich fand aber ein argument recht nachvollziehbar: der spannungsteiler (oder wiederstand) würde den kompletten frequenzbereich beeinflussen. eine drosselspule im gegensatz dazu nur die oberen frequenzen, um die es sich ja handelt.

verdammt, wenn nur die schulzeit nicht so lange her wäre, war mal ganz gut in physik ;)

danke an alle für eure meinungen und tips


grüsse inthro
  Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2006, 21:10   #6
jenska
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von inthro

hi hüb`

das waren auch die meisten stimmen, die sich dafür ausgesprochen haben. ich fand aber ein argument recht nachvollziehbar: der spannungsteiler (oder wiederstand) würde den kompletten frequenzbereich beeinflussen. eine drosselspule im gegensatz dazu nur die oberen frequenzen, um die es sich ja handelt.


grüsse inthro
Hi inthro,

den Höhenanstieg der Inverskalotte begegnest du am besten mit der Spule vorm Hochtöner.Falls Du keine Meßmöglichkeit hast,dann mußt Du es experimentell ermitteln. Eine Spule mit 0,1 bis 0,15 mH genommen und vor den HT gehängt.Wenn Dir das Klangbild dann zu dumpf vorkommt,einfach die Spule ein Stück abwickeln und nochmal probieren usw. bis es passt.

Ggf. kann es auch sein,daß Du eine Kombi aus Spannungsteiler und Spule verwenden musst.Letzlich kannst Du das nur durch ausprobieren rauskriegen.

Viel Spaß dabei.

Gruß

Jens
  Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2006, 21:27   #7
inthro
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

salut jens,

das hat mir auch jemand aus einem forum geraten.

er hat mir eine luftspule 0,1 mH, 0,26 Ohm empfohlen....?

die an die plusleitung des hochtöners....?

ist der abstand zum hochtöner beeinflussend?

wie verbinde ich die kabel des hochtöner am besten mit der spule? einfach anlöten?

entschuldige meine blöden fragen, aber ich hab da echt keinen schimmer von....


grüsse inthro
  Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2006, 21:41   #8
jenska
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi inthro,

die Ohmzahl ist erstmal zweitrangig.

in die Plusleitung des HT...richtig !

der Abstand zum HT ist auch zweitrangig !

löten oder zum rumprobieren einfacher sind Lüsterklemmen.

und nicht vergessen nach dem abwickeln den Lackdraht der Spule an der Anschlustelle abzuisolieren (Lack abkratzen,ggf. verzinnen)

Gruß

Jens
  Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2006, 22:50   #9
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 38.634
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Ich würde beides probieren: Spule und Widerstandsveränderung.

Mit der Spule bewirkst Du einen zu den hohen Frequenzen hin abfallenden Schalldruck und mit Erhöhung des (Vor-) Widerstandswertes machst Du den gesamten Hochtöner leiser.

Was besser ist, kannst Du nur probieren.
Wo Du die Bauteile in der Box anordnest, ist eigentlich egal.

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2006, 10:16   #10
Benjamin
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo.

Ist das die TC90 oder die TC120, die da verbaut wurde? Kannst Du mal die Abmessungen messen. Dann wären wir schon weiter.

Gruß

Benjamin
  Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2006, 10:37   #11
Dr.Who
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo inthro,

bitte beachte,dass du noch eine Garantie auf deine LS hast,oder ?
Wenn ja,würde ich sehr vorsichtig sein. ;)
  Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2006, 11:22   #12
jenska
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von Benjamin
Hallo.

Ist das die TC90 oder die TC120, die da verbaut wurde? Kannst Du mal die Abmessungen messen. Dann wären wir schon weiter.

Gruß

Benjamin
Leider bringt uns das nicht weiter Benjamin.
Die in der alten Elektra eingesetzte Inverskalotte entspricht weder der TC90 noch der TC120. Es ist eine angepaßte Version für diese Baureihe.

Es sei denn,jemand hat dieses Teil schon mal gemessen und kann die Ergebnisse zur Verfügung stellen.

Gruß

Jens
  Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2006, 11:24   #13
jenska
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von Dr.Who
Hallo inthro,

bitte beachte,dass du noch eine Garantie auf deine LS hast,oder ?
Wenn ja,würde ich sehr vorsichtig sein. ;)
Hi Milon,

wer spricht denn bei einem ordentlichen Tuning schon von Garantie ?

Du weißt doch: Garantie ist was für Feiglinge

Gruß

Jens
  Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2006, 11:29   #14
Benjamin
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Jens.

Naja, ich denke, die Frontplatte ist vielleicht angepasst, aber für den Rest greift Focal doch bestimmt ins Regal.
Wenn nicht, könntest Du ja eventuell überlegen, den eingebauten HT durch einen TC90 oder TC120 zu ersetzen. Die haben beiden haben bis auf die Resonanz des TC90 bei 20kHz (das hört sich nicht scharf an) eigentlich einen sehr ausgegelichenen Frequenzgang.

Gruß

Benjamin
  Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2006, 11:32   #15
Dr.Who
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von jenska
Zitat:
Original von Dr.Who
Hallo inthro,

bitte beachte,dass du noch eine Garantie auf deine LS hast,oder ?
Wenn ja,würde ich sehr vorsichtig sein. ;)
Hi Milon,

wer spricht denn bei einem ordentlichen Tuning schon von Garantie ?

Du weißt doch: Garantie ist was für Feiglinge

Gruß

Jens
Hi Jens,

an meiner "Hure" lass ich keinen ran,entweder sie wird pur genommen,oder garnicht. (wo ist das Prostsmilie ;()
  Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:30 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2019 vbdesigns.de