HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > DO IT YOURSELF > DIY Schallwandler

DIY Schallwandler Tuning und Eigenbau

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.03.2007, 12:35   #1
Wolfgang
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Fertigung von Gehäuse

Hallo zusammen,

da ich ernsthaft den Selbstbau von Boxen (z.B.: VISATON VOX 253) erwäge, aber ein wenig Angst vor der Holzarbeit habe, wollte ich euch bitten mich zu informieren, ob Ihr einen guten Lieferanten hierfür kennt.
Idealerweise im Großraum Wien oder Linz.
d.H.: das verschrauben bzw. verleimen kann ich schon aber die Ausschnittte un die gefasten Kanten, da habe ich Spund davor, vor allem da die Dinger ja dann im Wohnzimmer stehen werden.

Besten Dank
  Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2007, 13:24   #2
Stockvieh
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Beiträge: 1.061
Stockvieh ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Die CNC Boxenprofis bauen für die meisten Visaton LS Gehäuse.
Hab schon gutes und auch schlechtes von denen gehört.

Die VOX 253 gibts sogar im Set bei denen.

Oder schau mal bei einerr Tischlerei in deiner Nähe, wird aber wahrscheinlich deutlich teuerer werden!

Ich hab alles für eine VOX 301 zuhause liegen, leider noch nicht fertig.
Stockvieh ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2007, 08:50   #3
Wolfgang
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Besten Dank für die Antwort,

was CNC Boxenprodis angeht - das Thema ist für mich gestorben - 4 Tage nach der 2.mail keine Antwort - das ist kein Dienstleister sondern eine Vorgabe, da will ich lieber erst gar nicht die Lieferung sehen.

Tischlerei um die Ecke habe ich auch schon bei 2 Firmen probiert - die sind mehr als unglücklich über solche Aufträge, da die Programmierung der Maschine so viel kostet, sich der Aufwand nicht lohnt, er keine Zeit hat, für was man eigentlich das braucht, "Gehen sie doch zum Saturn oder Media Markt"(Geiz ist geil),.................

Vielleicht habe ich auch nur ungeschickt gewählt oder falsche Vorstellungen.

Also wenn jemanden einen Tischler kennt - bin zu allen Schandtaten bereit.

Danke
  Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2007, 09:32   #4
Stockvieh
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Beiträge: 1.061
Stockvieh ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Da hab ich Glück, mein Vater ist Tischler!

Was hast du denn für Geräte zur Verfügung?
In einem Bauhaus kann man sich die Platten zuschneiden lassen.
Was du mindestens brauchst wäre eine Fräse, Stichsäge und eine Bohrmaschine

Für weitere Details kann dir sicher jemand aus dem Visaton Forum weiter helfen.
Stockvieh ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2007, 09:47   #5
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 39.629
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Der Rohbau ist nicht das Problem sondern die Oberfläche bzw. Optik.

Eine fertige Box ist auch nicht teurer, nicht schlechter und sieht viel besser aus. Verkaufbar ist sie später auch noch, das investierte Geld ist nicht weg.

Selbstbau ist nur unter bestimmten Umständen sinnvoll.

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2007, 10:06   #6
Cay-Uwe
Sonus Natura
 
Benutzerbild von Cay-Uwe
 
Registriert seit: 22.02.2007
Ort: Deutschland
Alter: 59
Beiträge: 1.635
Cay-Uwe ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo,

ich habe gute Erfahrungen mit den CNC Profis, aber am Besten man ruft dort an.

David hat übrigens recht, heute bekommt man gute Boxen für recht wenig Geld, die auch von der Fertigung / Optik sehr hohe Standards erreichen... So bekommt man es als Selbstbau nicht hin...
__________________
Gewerblicher Teilnehmer

Happy listening, Cay-Uwe.

www.sonus-natura.com
Cay-Uwe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2007, 10:06   #7
Wolfgang
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Besten Dank, für die Tipps, aber hier sehe ich wie David, die Problematik, das die Optik entschiedend ist.
Mit der Stichsäge - das kann man vergessen. (Meine Freundin jagt mich durch Sonne, Mond und Sterne wenn das Ding nicht wirklich gut aussieht.)

Möchte hier einfach eine CNC-Lösung, welche ich dann auch lackieren lassen kann. Einen guten Lakierer habe ich an der Hand.

Viel Erfolg beim Zusammnebau der VOX 301.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2007, 10:30   #8
Che55e
Earthmover
 
Benutzerbild von Che55e
 
Registriert seit: 22.01.2007
Beiträge: 1.727
Che55e
Standard

Zitat:
So bekommt man es als Selbstbau nicht hin...
kommt wohl drauf an welches werkzeug man hat. mit einer gut eingerichteten werkstatt und ein bissl erfahrung kann man sehr wohl sehr gute bis professionelle ergebnisse erzielen. allerdings sollte der plattenzuschnitt auf einer ordentlichen kreissaege erfolgen, mit der stichsaege am wohnzimmerteppich geht sowas natuerlich nicht. diese CNC-leute sind da sicher eine gute loesung.

gewisse arbeiten wie zB glaenzend lackieren bringt man zuhaus allerdings wirklich nicht ordentlich hin.
Che55e ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2007, 11:33   #9
freedie
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Der Selbstbau macht m. E. nur in folgenden Bereichen Sinn:

- Nachbau sehr teurer Fertigboxen

- Abstimmung der Selbstbauboxen auf die eigende Raumakustik

- sehr aufwändige oder seltene Gehäusekonstruktionen (z. B. Hörner, TQWT, ...)

- Selbstbau mit historischen Chassis
  Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2007, 14:24   #10
Höhlenmaler
Mutant analogii
 
Benutzerbild von Höhlenmaler
 
Registriert seit: 18.03.2006
Ort: westlich von Köln
Alter: 66
Beiträge: 2.654
Höhlenmaler
Standard

Zitat:
Original von Stockvieh
Die CNC Boxenprofis bauen für die meisten Visaton LS Gehäuse.
Hab schon gutes und auch schlechtes von denen gehört.
CNC Boxenprofis
Höhlenmaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2007, 14:51   #11
Che55e
Earthmover
 
Benutzerbild von Che55e
 
Registriert seit: 22.01.2007
Beiträge: 1.727
Che55e
Standard

@freedie

dh guenstige fertig/standard-boxen kauft man sich ... seh ich genauso.

kaum etwas das mich an hifi/akustik interessiert steht nicht auf deiner liste.
Che55e ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2007, 01:07   #12
Stockvieh
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Beiträge: 1.061
Stockvieh ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Also ich seh das ganz anders!
Ein Selbstbau ist meiner Meinung nach fast immer sinnvoll!

Heute war ich in Graz und hab mich mit einem Selbstbauer getroffen.
Der hat komplett selbst entwickelte Stand LS, Materialkosten 350€, aber sowas findet man fertig auf keinen Fall.
Das Finish ist halt nur Spannplatte roh.

Genauso verhält es sich sich bei vielen anderen nachbauten auch.


Oder wenn ich mir ansehe was teilweise in LS im oberen 4-stelligen Preisbereich verbaut wird. Da könnte man sich um einen Bruchteil des Preises den LS nachbauen.
Stockvieh ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2007, 08:02   #13
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 39.629
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Eine Holzkiste ist schnell gebaut, das stimmt.
Aber versuche einmal eine B&W aus der 800er Serie nachzubauen, besonders die mit den Marlanköpfen, das ist praktisch unmöglich. Oder eine teure Wilson, oder eine Focal Utopia.......abgesehen von den Chassis die man nicht bekommt.

Wie gesagt, eine rohe Holzkiste mit drei hineingeschraubten Billigchassis, einer Spule und zwei Kondensatoren spielt auch. Fragt sich nur wie.

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2007, 09:50   #14
Stockvieh
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Beiträge: 1.061
Stockvieh ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Zitat:
Wie gesagt, eine rohe Holzkiste mit drei hineingeschraubten Billigchassis, einer Spule und zwei Kondensatoren spielt auch. Fragt sich nur wie.
Diese Frage kann ich dir beantworten: Sehr gut, wenn man sich auskennt!

Ich kenn mich leider nicht aus, aber der aus Graz studiert Physik und kennt sich aus.
Stockvieh ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2007, 10:48   #15
Che55e
Earthmover
 
Benutzerbild von Che55e
 
Registriert seit: 22.01.2007
Beiträge: 1.727
Che55e
Standard

@david

und dein eigenes projekt? das ist der inbegriff dessen was für mich unter selbstbau fällt... fällt das jetzt auch unter die beschreibung?

schon klar, dass man B&W gehauese nicht nachbauen kann aber das hier ist auch ein DIY projekt:

bei selbstbau automatisch an billige holzkisten zu denken ist ziemlich ignorant, viele DIYer treiben extremen aufwand mit -zumindest optisch- hervorragenden ergebnissen.

finanziell ist ungefähr ein faktor 5 drin, kommt aufs projekt an.
Che55e ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2019 vbdesigns.de