HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > DO IT YOURSELF > DIY Schallwandler

DIY Schallwandler Tuning und Eigenbau

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.02.2007, 20:47   #16
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 38.634
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
meine idee zu der neuen sind einfach man nehme eine 2weg LS und gibt ihm für die underen Oktaven etwas hilfe.
Das macht Vienna Acoustics auch.

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2007, 21:42   #17
schauki
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von Hifiaktiv
Zitat:
Bei den genannten Punkte, gibts eben andere LSP, die das - teils deutlich - besser machen.
Aus deiner Sicht und das noch dazu theoretisch. ;)

Ich finde es irgendwie lustig, wenn man im Zusammenhang mit irgendwelchen Kanten die igendeine Box hat, irgendwelche fürchterlichen Störungen vermutet......und dann spielt genau diese Box ihren Schall im Hörraum gegen unzähligen Kanten von Möbeln bzw. anderen Einrichtungsgegenständen.
Komisch, davon wird nie geredet.

Gruß
David
Aus meiner Sicht und auch praktisch -> siehe Messungen.

Klar ist der Raum extrem wichtig, aber da wir hier ja im Lautsprecher Bereich sind rede ich auch von Lautsprechern.

Und was heißt fürchterliche Störungen?
Für dich sind sie ja nicht mal hörbar....

Habe ich denn von "fürchterlich" gesprochen?

Meine LSP sind alles andere als "tonqualitativ perfekt" würde das auch nie sagen. Haben einiges an Kantendiffraktion, Verzerrungen und Abstrahlprobleme...

Aber nur weil sichs gut für mich anhört, lobe ich die im Gegensatz zu dir nicht über alles - und vergesse dabei diese Fehler .

Und auch wenn dein persönliches Ziel erreicht wird - nämlich dass die neuen LSP besser klingen - macht sie dass lange nicht "perfekt".

Denn von "perfekt" ist man im LSP Bau gaaaanz weit entfernt. Bei deine und meine DIY's kannst du noch einige "a" dazugeben.

Das meinte ich mit "realistisch bleiben".

mfg

P.S: wenn du mir das Gegeteil mit Messunge beweist, dann nehme ich alles zurück. Wie gesagt wir können gerne wetten - auch sehr hohe Beträge.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2007, 21:54   #18
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 38.634
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Hallo Schauki!
Ich bezweifle ja gar nicht, dass man so ziemlich alles messen kann, natürlich auch die Kantenbrechungen.

Aber was wäre die Konsequenz davon? Und noch dazu die von allen weiteren Problemstellen?

Wahrscheinlich die vollaktive Koaxkugel von Cabasse.

Tut leid, ist es mir nicht wert und außerdem glaube ich (reine Vermutung!), dass mir meine Boxen samt Kantenwirbel immer noch besser gefallen.

Wenn ich's mir so recht überlege, ich mag Kantenwirbel.

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2007, 22:06   #19
schauki
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt....

Also ich versuche es nochmal...

Dein Ziel bei der Konsturktion war nicht auf 100% technische Korrekte Wiedergabe ausgelegt.

Das kommt allein schon aus dem Grund weil kein Wandeinbau vorgeshen ist - eben eine eigenständige Box rauskommen sollte.

Kantendiffraktion kann man fast 100% eleminieren indem man Wandeinbau macht und für die TT Chassis Flachmembranen verwendet - nur als Beispiel.


D.h. beim LSP Bau gibts halt einen großen Anforderungskatalog. Der umfasst, neben rein klanglichen Parametern, eben auch andere wie Optik, Verarbeitung, Gewicht, Umwelteinflüsse unsw.....

Bei dir geht wahrscheinlich Optik eben über Kantendiffraktionsproblemen.

Bei mir geht die leichter Variante ohne Wandeinbau vor Kantendiffraktion.

D.h. wir haben sogar ähnlich gelagerte Fälle.
Nämlich mit LSP mit harten Kanten.
In beiden Fällen wäre es aus klanglicher Sicht besser, die Frontwand mit großen Rundungen zu versehen - beim MT/HT Bereich. Das mildert auch das Kantenproblem.
Ich machs nicht weil ich zu faul bin und die Fehler für mich nicht so schwer wiegen.


LSP Bau ist eben ein Kompromiss an allen Ecken und Enden zwickts halt...

Ich verstehe auch, dass du sich schon mörder auf die LSP freust, aber dabei solltest du schon am Boden bleiben.

Das ist dann bald so wie "ich hörs aber trotzdem", bzw. bei dir "ich hörs aber trozdem nicht"

mfg

P.S. Cabasse Kugel - naja die hat auch ihre Probleme - welche die ich nicht so "locker" sehe wie Kantendiffraktion
  Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2007, 22:45   #20
Lars
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von steos
Hallo

1.habe ich die Visaton schon zu lange.
2.meine ich das was ich jetzt baue um einiges besser seien wird.
3.will einfach wieder was neues bauen=spass an der Sache!!!
4.die Visatons stehen zum Verkauf.
5.was ich manchmal so als High End lösungen sehe ist einfach nur quatsch zb http://www.avreview.co.uk/news/image...baldi_back.jpg
das funktioniert einfach nicht.

meine idee zu der neuen sind einfach man nehme eine 2weg LS und gibt ihm für die underen Oktaven etwas hilfe.
Ich will einfach mal billige treiber einsetzen weil ich glaube nicht immer sind die teueren treiber um so viel besser einfach mal testen.

PS.:arbeite gerade beruflich an einem neuen "Line Array" system.
lg
steos
Also: mit dem MHD190 ist unterhalb von 3.5kHz nicht viel zu holen. Mit einem 2.5 Wege System innerhalb deiner Spezifikationen mutest Du einem 6Zöller also von 130 bis 3.5 kHz fast 5 Oktaven Übertragung zu mit allen Problemen, die dabei auftreten (Dispersion, TIM, Resonanzen). Das ist konzeptionell eher ungewöhnlich und hat kein Vorteile. Sowas würde ich nur für billige Power (PA) Sachen machen, aber niemals als Eratz für eine Atlas. Wenn´s denn ohne Not wirklich eine 2.5Wege Box sein soll mit großem TMT, würde ich mir einen Hochtöner aussuchen, der tiefer runter kann. SEAS TAF27 oder Audax TW034 z.B..

Grüße

Lars
  Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2007, 23:13   #21
schauki
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

GGfs. kann man dann für den HT einen einfachen Waveguide dazumachen.

Nur stellt sich die Frage ob man da nicht gleich billiger fährt wenn man unter einen Behringer Truth - aktiv oder passiv - 2 12" dazustellt die dann bis 150Hz spielen...

Die passive Variante müsste man halt so auslegen, dass das TT Gehäuse genug Tiefgang bringt.

Aktiv ist einfach da kann man kleiner CB nehmen und entzerren bis es passt. Wenn zu wenig Pegel da ist, baut man einfach so lange TT Chassis dazu bis es reicht.

GGfs. so eine Anordnung:
TT
TT
HT
TMT
TT
TT

Baut dann zwar mächtig hoch aber sollte schon genügend laut gehen.
Hier limitiert dann sicher der HT.
Aber das tut er eigentlich bei fast allen 2Wegern - die noch akzeptabel tief trennen.

mfg
  Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2007, 12:43   #22
steos
take it easy
 
Benutzerbild von steos
 
Registriert seit: 26.02.2007
Alter: 41
Beiträge: 496
steos
Standard

hallo

@lars

danke mal für die anregung.
hast schon nicht ganz unrecht.
suche schon andere hochtöner das bms 4510ND schaut gut aus!
weis auch nicht genau warum aber ich möcht ein hochtonhorn einsetzten (bauchfeeling).
ich werde`s einfach mal testen und euch berichten.

@schauki
behringer brauch ich nicht.
nur digital zu entzerren ist sicher auch nicht der weg.
ich möcht so wenig wie möglich mit digitalteilen arbeiten.

lg
steos
steos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2007, 12:51   #23
Lars
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von steos
hallo

@lars

danke mal für die anregung.
hast schon nicht ganz unrecht.
suche schon andere hochtöner das bms 4510ND schaut gut aus!
weis auch nicht genau warum aber ich möcht ein hochtonhorn einsetzten (bauchfeeling).
ich werde`s einfach mal testen und euch berichten.
Ja, der schaut gut aus. Ist ja auch nur 10mal so teuer wie der StageLine ;)

Wenn´s vom Klirr her passt, könntest Du da ab 1.5kHz ran. Damit könntest Du ja mit dem TMT 5Zoll oder 6Zoll gut hinkommen. Wegen des Wirkungsgrades würde ich aber einen reinen Mitteltöner verwenden (fs um die 100 bis 150Hz).

Grüße

Lars
  Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2007, 15:20   #24
steos
take it easy
 
Benutzerbild von steos
 
Registriert seit: 26.02.2007
Alter: 41
Beiträge: 496
steos
Standard

hallo

so nächste woche kommen die teile für die frässchablone (ähnlich GEAT SDG 3).
werde mal den BMS heute testen bericht mit messungen kommen.
bin neugierig wie er sich im hifi einsatz macht , ist halt mal was ganz anderes.


lg
steos
steos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2007, 17:26   #25
schauki
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von steos....
@schauki
behringer brauch ich nicht.
nur digital zu entzerren ist sicher auch nicht der weg.
ich möcht so wenig wie möglich mit digitalteilen arbeiten.
....
Ja eh "brauchen", aber das wäre wohl eine recht günstige Variante um zu nem Waveguide zu kommen.
Gefällt mir besser als echte Hörner.

Glaube die passive 2031 kostet gar nur 90 Euro..?

Zum BMS 4250ND, kann ich auch sagen, dass der sehr gut aussieht.
Ist zwar nicht besonders linear aber dafür vom Abstrahlverhalten wohl relativ unkritisch.
Pegel macht er auch genug.

Welche Chassis hast du für die anderen Positionen vorgesehen?

mfg
  Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2007, 17:52   #26
steos
take it easy
 
Benutzerbild von steos
 
Registriert seit: 26.02.2007
Alter: 41
Beiträge: 496
steos
Standard

hallo

das sind noname teile,
erst mal richtig testen dan schau ich weiter.
was ich noch sagen will ich weis das man gute Lautsprecher kaufen kann,ich weis aber auch das man fast perfekte lautsprecher bauen kann.
ich habe ja zeit ich teste halt so was ich in die finger kriege nächstes opfer wird der 6" von solton sein

lg
steos
steos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2007, 18:05   #27
schauki
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Schaust du eigentlich auch bei eBay rein?
Habe da schon ein bisschen was bekommen.

Leider habe ich die letzten 2 Paare Seas H304 nicht bekommen - einmal verschlafen und das zweite Mal überboten...

Also bei den 12" denke ich ist es nicht so tragisch vor allem wenn die nur unter 150Hz spielen werden.
Beim 5/6" sollte man imho schon auf entsprechende Qaulität achten - ggfs. auch etwas mehr bezahlen.
Der deckt dann ja doch ~3,5 Oktaven ab...


Ich habe ne Zeit lang mit ner 2 Wege Box + Sub (jew. 2x12" unter der Box) gehört - hat auch gut gefallen.
Der echte 3 Weger jetzt ist aber in allen Punkten deutlich überlegen.

Aber wenn du eh gerne ausprobierst und testest, dann steht dem ja nichts im Wege.

mfg
  Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2007, 21:09   #28
steos
take it easy
 
Benutzerbild von steos
 
Registriert seit: 26.02.2007
Alter: 41
Beiträge: 496
steos
Standard BMS vs. StageLine

hallo

die suche geht weiter...
einfach mal eine FFT mit wenig smoothe
rot = stage line
blau = bms

http://img61.imageshack.us/my.php?im...agelinewc7.jpg


lg
steos
steos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2007, 21:42   #29
schauki
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Sehr interessant...

Gefällt mir eh gut der BMS.

mfg
  Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2007, 21:55   #30
steos
take it easy
 
Benutzerbild von steos
 
Registriert seit: 26.02.2007
Alter: 41
Beiträge: 496
steos
Standard

hallo
@schauki
bin gerade auch dabei die reflexionen uber die kanten zu messen.
werde euch berichten was dabei rausgekommen ist.
dauert noch ein wenig.

lg
steos
steos ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:03 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2019 vbdesigns.de