HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > DO IT YOURSELF > DIY Schallwandler

DIY Schallwandler Tuning und Eigenbau

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.10.2006, 15:41   #1
kceenav
Gast
 
Beiträge: n/a
Daumen runter Forenbox?

Hier mal eine Inspiration für für unsere (zukünftig vielleicht in Angriff zu nehmende) Forenbox:



Nähere Infos zum Original unter MAGICO.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2006, 16:00   #2
inthro
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

ui, also rein optisch wär das weniger mein ding...

ich denke, forenbox wär hier kein thema? hatte das ja schon mal angesprochen...


grüsse andy
  Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2006, 16:44   #3
Höhlenmaler
Mutant analogii
 
Benutzerbild von Höhlenmaler
 
Registriert seit: 18.03.2006
Ort: westlich von Köln
Alter: 66
Beiträge: 2.654
Höhlenmaler
Standard

Wenn ich am Mittwoch die 29 000 000 gewinne, kaufe ich mir ein kleines gebrauchtes älteres Fachwerkhaus, da passen diese Lautsprecher leider nicht hinein.
Höhlenmaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2006, 16:50   #4
kceenav
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Andy --

Zitat:
Original von inthro
ui, also rein optisch wär das weniger mein ding...
Och, mir gefällt das Design schon ziemlich gut, vor allem im Vergleich zu den meisten anderen monströsen Über-Lautsprechern, wie z.B. FOCAL Utopia oder Wilson "XY" (da gibt's ja gleich mehrere Über_LS) usw. ...

Aber wer hat schon den "Salon" oder dezidierten Hör-/Konzertsaal im trauten Heim, um so ein Riesentrumm aufzustellen? Von den Kosten ganz zu schweigen ... ?

Zitat:
ich denke, forenbox wär hier kein thema? hatte das ja schon mal angesprochen...
Mein obiger Beitrag ist natürlich nicht so ganz ernst gemeint. ;)

Übrigens kosten schon die Horntreiber einzeln mehr als die Mehrzahl fertiger "High-End"-Boxen (im Paar) komplett.
Ob das allerdings nicht auch schon längst "Voodoo" ist? Zumal angesichts der größten Schwäche des Konzepts - des Bassbereichs. Der wird nämlich allen Ernstes von dem "winzigen" 15 Zoll-Bass-Chassis unten drin bestritten. Das halte ich für höchst inkonsequent ...

Aber was mich betrifft: im Moment faszinieren mich Horn-Lautsprecher einfach. Und mit Selbstbau sind auch aufwendige und ausgefallene Konzepte - wenn auch nicht unbedingt in "ULTIMATE" Größenordnung ;) - nicht vollkommen "aus der Welt" ...
  Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2006, 16:52   #5
kceenav
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Ingo --

Zitat:
Original von Höhlenmaler
Wenn ich am Mittwoch die 29 000 000 gewinne, kaufe ich mir ein kleines gebrauchtes älteres Fachwerkhaus, da passen diese Lautsprecher leider nicht hinein.
Du musst das Fachwerkhäuschen einfach großzügig entkernen - dann klappt's auch mit "richtigen" LAUT-Sprechern ...
  Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2006, 17:11   #6
Höhlenmaler
Mutant analogii
 
Benutzerbild von Höhlenmaler
 
Registriert seit: 18.03.2006
Ort: westlich von Köln
Alter: 66
Beiträge: 2.654
Höhlenmaler
Standard

Holz stehen lassen und den Lehm innen stellenweise weg.
Der Lehm absorbiert sicher auch einige schrille Höhen. Hörner an sich finde ich sehr interessant.
Höhlenmaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2006, 18:10   #7
inthro
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

es gab, unweit meiner wohnung, mal eine disco. vor 10-12 jahren. ich war ab und an dort (99 pfennig-party ). die hatten ein komplettes hornsystem verbaut. das war das schrillste, unerträglichste, was ich in meinem jungen leben je gehört habe.

seitdem habe ich nie wieder ein horn gehört. ich hatte (nach dieser erfahrung) nicht einmal das verlangen danach. man mag es mir nachsehen... ;)


grüsse andy
  Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2006, 18:27   #8
Höhlenmaler
Mutant analogii
 
Benutzerbild von Höhlenmaler
 
Registriert seit: 18.03.2006
Ort: westlich von Köln
Alter: 66
Beiträge: 2.654
Höhlenmaler
Standard

Zitat:
Hörner an sich finde ich sehr interessant.
... vielleicht, weil mir Hörerfahrung mit meiner bevorzugten Musik fehlt?

Zitat:
die hatten ein komplettes hornsystem verbaut. das war das schrillste, unerträglichste, was ich in meinem jungen leben je gehört habe.
Nackte Wände? Habe auch schon unerträgliche Sachen gehört. In einem grossen Hotel in Gerolstein auf einer Veranstaltung, wunderbare Wandgemälde, Bar, sehr viel Publikum, wunderschöne Umgebung -Wald Weiden, Wiesen, toller Blick in die Landschaft.

Aber der Sound - grell, scharf, un-er-träg-lich. Nur der Rotwein war noch schlimmer.
Höhlenmaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2006, 18:57   #9
inthro
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hi ingo,

mir fehlt die hörerfahrung ja auch. ausser dieser pa-anlage, habe ich noch kein horn gehört.

nackte wände klar, war eine disco...aber ein riesen raum. deckenhöhe bestimmt 4 meter. es war aber auch immer übertrieben laut. sogar die bässe kommen in meinem lieblings-club besser... keine ahnung, was das für hörner waren. überzeugt haben sie mich nur, dass sie richtig laut konnten.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2006, 19:26   #10
kceenav
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Schon immer wurde (den besseren..) Hornlautsprechern überlegene "Dynamik" und Lebendigkeit nachgesagt - was nicht zwingend mit hoher Abhörlautstärke zusammenhängen muss -, aber selbst ihre Liebhaber räumten ein, dass es mit der Verfärbungsfreiheit nicht zum Besten stand. Die Horntrichter sind leider anfällig für Resonanzen der Luftsäule und des Materials. Da durfte man durchaus mit Recht von Tröten sprechen ...

Doch sollen sich heutige, auf Klangqualität statt auf Maximalpegel/Maximalempfindlichkeit ausgelegte Treiber-Horn-Kombinationen diesbezüglich weitestgehend unauffällig verhalten.

Was neben den unumstrittenen Stärken als weiteres geschmacksabhängig zu bewertendes Spezifikum bleibt, das ist die Direktheit der Wiedergabe, die sich der (typischerweise) stark gerichteten Abstrahlung verdankt.
In einem Hörbericht zum oben gezeigten Monsterhornlautsprecher wird dem konkret gehörten System - aktiv betrieben mit Single-Ended-Trioden.. - bescheinigt, es spiele völlig ohne den bekannten Horn-Sound (gemeint sind die Klangfarben), sei aber bei der Wiedergabe von eher intimem, "kammermusikalischem" Programm sowie Pop und Jazz mehr in seinem Element als bei Großorchestralem und dergleichen.

Bei dem Preis ist das natürlich schwer enttäuschend.
(Würde sowas trotzdem gerne mal hören ... )
  Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2006, 19:52   #11
Höhlenmaler
Mutant analogii
 
Benutzerbild von Höhlenmaler
 
Registriert seit: 18.03.2006
Ort: westlich von Köln
Alter: 66
Beiträge: 2.654
Höhlenmaler
Standard

Zitat:
als weiteres geschmacksabhängig zu bewertendes Spezifikum bleibt, das ist die Direktheit der Wiedergabe,
...die wirklich verblüffen kann, selbst mit Musikmaterial das nicht unbedingt meinen Hörgewohnheiten entspricht.

In einem 'Showroom' vorm Eingang zu einem ehemaligen Folterkeller in den restaurierten Gewölben im uralten Bauch eines Gebäudes in der Stadt St. Goarshausen am Rhein. Orgelmusik, so ähnlich wie auf einer Kirmes, nur ein wenig schaurig, mit Schlagzeug und Tuba. Absolut unmittelbarer Sound, direkt und vollkommen mühelos, so als ob die Instrumente gespielt wären und nicht von einer Konserve ertönen.


Tom Waits ist so bestimmt eine Offenbarung?
Höhlenmaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2006, 19:56   #12
pix
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Also ich finde das Design 1A!
Sowas würd ich mir auch in mein WZ stellen;)
Da mach ich auch gerne beim Ton kleine Abstriche. Besser schön und sehr gut als hässlich und ultimativ *lol*
  Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2006, 20:22   #13
kceenav
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von pix
Also ich finde das Design 1A!
Sowas würd ich mir auch in mein WZ stellen;)
Da mach ich auch gerne beim Ton kleine Abstriche. Besser schön und sehr gut als hässlich und ultimativ *lol*
Soweit Berichte anderer Leute irgendeine Aussagekraft haben, klingt dieses 5-Wege-Horn schon "recht ordentlich", auch "preisklassenbezogen".

Aber bei einer Anlage wie dieser (in dem Hörbericht), zum Preis von einigen 100.000 $, lassen sich natürlich auch geringfügige "Abstriche" "im Ton" nicht nonchalant übersehen.
Vielleicht haben auch nur die Trioden eine Abneigung gegen komplexe "Klassik" ... ? Oder es liegt an der bösen digitalen Frequenzweiche, die (glaube ich..) zum Einsatz kam?
  Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2006, 07:21   #14
pix
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

den Preis kannte ich nicht!
Da sind natürlich keine Abstriche mehr erlaubt!!
  Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2006, 09:47   #15
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 38.634
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Ich kenne so ziemlich alles und für mich haben (hochwertige!) Hörner einfach alle Vorteile gleichzeitig. Leider werden die Meinungen darüber immer wieder mittels billiger Tröten (im wahrsten Sinne des Wortes) gebildet.

Einzige Alternative für mich (wenn auch ganz anders und nicht annähernd so pegelfest) sind Flächenlautsprecher.

Wenn schon "Konus/Kalottenbomber", dann zeigt für mich vor allem (ist jetzt rein subjektiv!) B&W wie man's richtig macht. Aber es gibt auch noch einige Andere, die sehr gut sind.

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2019 vbdesigns.de