HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > ALLGEMEINES > Dieses Forum betreffend

Dieses Forum betreffend Ankündigungen und Verbesserungsvorschläge

Umfrageergebnis anzeigen: Welches Ohr bist Du?
Holzohr 5 23,81%
irgendetwas dazwischen 7 33,33%
Goldohr 2 9,52%
geh mir weg mit diesen nervigen Themen 7 33,33%
Teilnehmer: 21. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.01.2020, 17:50   #346
Franz
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Franz
 
Registriert seit: 03.01.2020
Beiträge: 260
Franz befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: X-jähriger Krieg: Holzohren gegen Goldohren

Wobei die Aufnahmequalität deutscher Schlagermusik der 60er, 70er Jahre viel besser war als die der Pop-Sachen.


Gruß
Franz
Franz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2020, 18:01   #347
KLINGELING
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: X-jähriger Krieg: Holzohren gegen Goldohren

Zitat:
Zitat von Der Schwarzwälder Beitrag anzeigen
Sehr gute Idee, habe selbst auch schon daran gedacht. In den Threads "Was höre ich gerade jetzt" und "Kaffee und Musik" kommentiere ich ja bereits meine Musikvorschläge.
Das könnte man natürlich auch ausführlicher machen. Wäre für mich aber auch nur dann wirklich interessant, wenn man gefahrlos auch über alle Musikgenres berichten könnte ohne Häme zu ernten, wenn man jetzt über eine perfekte (als Beispiel) Schlageraufnahme berichten würde.


E.M.
Ich muss es konkretisieren. Es geht um Beschreibungen von Klang. Beonders gute "Präsens","Basskonturiertheit","Stimmfärbung",Vert eilung in Breite und Tiefe....aber auch eben Gegenbeispiele dazu. Das würde zumindest schonmal das verwendete Vokabular etwas klarer werden lassen. Ich habe es irgendwo in einem "dieser threads" ja ebenfalls so vergeschlagen. Natürlich könte man aber auch die Musik als solche sprechen. Warum gefällt einem eine bestimmte Passage gut,. ein Solo, eine bestimmte Interaktion usw... Ich persönlich habe auch kein Problem damit, Helene Fischer als gute Produktion anzuerkennen....wenn man nämlich tatsächlich mal hinhört, ist da einiges an Qualität erkennbar. Mal unabhängig von "loudness-war" Totschlagargumenten. Heutzutage klingen Aufnahmen eben nicht mehr wie zu Zeiten von "The mamas and the papas". Jedenfalls wäre es konstruktiver als das, was hier aktuell so abläuft...
  Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2020, 08:58   #348
Holger Kaletha
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: X-jähriger Krieg: Holzohren gegen Goldohren

Zitat:
Zitat von Franz Beitrag anzeigen
Manchmal ist es für mich schon einfach. Höre ich mir z.B. die Stücke von Martin Vatter an, merke ich recht schnell, daß er wohl auf einem Yamaha-Flügel spielt. Das meine ich an der hohen Dämpfung erkennen zu können.
Lieber Franz, ich kenne von Vatter gar nichts - aber habe gerade mal auf seine Homepage geschaut:

https://martin-vatter.de/de/musik-cds.html

Da steht, dass die CD "Homeland" auf einem Bösendorfer Imperial aufgenommen ist und "Klangbilder 1" auf einem Steinway D von 1929. Er bevorzugt demnach vielleicht eher warm klingende ältere Instrumente??? Wenn das tatsächlich ein Yamaha ist (der klanglich eher in die analytisch kühlere Richtung geht), müsste das eigentlich irgendwo vermerkt sein.

Schöne Grüße
Holger
  Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2020, 10:07   #349
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 40.743
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: X-jähriger Krieg: Holzohren gegen Goldohren

Mir ist völlig egal, wer auf was spielt, mir muss nur das Endergebnis gefallen. Allerdings höre ich bei Musik die mir gefällt, schon auch oft genau hin, wie wer etwas spielt.

Oder anders: ob der Klang eines Instruments "ein bisschen so oder so" ist, das hat für mich keinen Stellenwert sondern nur das, was darauf gespielt wird.

Aber wenn schon, warum werden dann immer nur die Konzertflügel erwähnt? Was ist mit allen anderen Instrumenten?
Bei Pop (als allgemeiner Begriff) werden ab und zu noch Gitarrenfabrikate und Modelle erwähnt, das war's aber schon, obwohl es auch da noch viel mehr gibt.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2020, 11:32   #350
KLINGELING
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: X-jähriger Krieg: Holzohren gegen Goldohren

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen

Aber wenn schon, warum werden dann immer nur die Konzertflügel erwähnt? Was ist mit allen anderen Instrumenten?
Bei Pop (als allgemeiner Begriff) werden ab und zu noch Gitarrenfabrikate und Modelle erwähnt, das war's aber schon, obwohl es auch da noch viel mehr gibt.
Sämtliche Instrumente werden eigenen Chrakter und Klangeigenschaft haben, sonst gäbe sie es ja nicht.
Auf covern ist zumindest die Hersteller-Firma vermerkt, wenn es ein Endorsement. Bei "Solo-Artist-Performance" die oft vom Hersteller mitfanziert werden, wird dann etwas intensiver geworben. Bei Schlagzeugern z.B. wird dann auch gerne mal detailliert ALLES namentlich genannt, was so genutzt wird. Schlagzeug Firma a, Becken Firma b, Stick Firma c, Mikrofone Firma d...
Beispiel der hier
https://www.youtube.com/watch?v=CnQ3eSb1ivQ

Bei anderen ist es deutlich schwieriger, mal Infos über Equipment zu bekommen, weil die sich eher auf die Kunst im Bandkontext kümmern. Da muss man dann schon recherchieren, wenn einen ein bestimmtes Instrument besonders interessiert
  Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2020, 11:59   #351
Franz
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Franz
 
Registriert seit: 03.01.2020
Beiträge: 260
Franz befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: X-jähriger Krieg: Holzohren gegen Goldohren

Hallo Holger,


ich meine diese CD - hab sie mal von ihm persönlich als Demo-CD bekommen: https://martin-vatter.de/de/maxi-cd-...pressions.html


Und da höre ich jedenfalls einen Yamaha-Flügel.



Bei meiner mangelnden Kenntnis über Flügel kann ich mich aber auch durchaus irren.


Vielleicht erkennst du ja den Flügel eher als ich, hast da viel mehr Hörerfahrung als ich.



Gruß
Franz


PS. Eben mal im Netz dazu recherchiert und das hier gefunden:



Geändert von Franz (15.01.2020 um 12:05 Uhr).
Franz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2020, 15:08   #352
Unregistriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: X-jähriger Krieg: Holzohren gegen Goldohren

https://www.martin-vatter.de/files/M...%202%20neu.pdf

Bei Night Impressions ist es der Yamaha Flügel.
  Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2020, 10:16   #353
Holger Kaletha
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: X-jähriger Krieg: Holzohren gegen Goldohren

Zitat:
Zitat von Franz Beitrag anzeigen

Und da höre ich jedenfalls einen Yamaha-Flügel.



Bei meiner mangelnden Kenntnis über Flügel kann ich mich aber auch durchaus irren.
Ich habe gerade mal reingehört, lieber Franz. Ich kann mich da nicht festlegen. Gerade bei für Jazz intonierten Flügeln, die ziemlich gläsern oben getrimmt sind, kann man das schwer sagen. Beim ersten Stück vermisse ich den Obertonreichtum eines Steinway - aber das kann alles auch an der Intonation und Aufnahmetechnik liegen!

Auf dem Yamaha aufgenommen sind - neben der verlinkten CD von Franz-Josef Birk, wo man die klangliche Eigenart des Flügels wirklich gut hört - ist die berühmte zweite Stereo-Aufnahme der Bach Goldberg-Variationen mit Glenn Gould und die meisten späteren Aufnahmen von Svjatoslav Richter.

Ein schönes Wochenende wünscht
Holger
  Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2020, 12:36   #354
Franz
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Franz
 
Registriert seit: 03.01.2020
Beiträge: 260
Franz befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: X-jähriger Krieg: Holzohren gegen Goldohren

Daß es ein Yamaha-Flügel war, mit dem diese CD aufgenommen wurde, hab ich ja nun durch das abgebildete cover der Rückseite nachgewiesen. Meine Demo-CD besaß übrigens diese spätere CD-Verpackung noch nicht, so daß ich wirklich nicht wußte, um welchen Flügel es sich handelte. Muß ich wohl gut geraten haben.
Ein blindes Huhn findet auch mal ein Korn.

Gruß
Franz
Franz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2020, 16:50   #355
Holger Kaletha
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: X-jähriger Krieg: Holzohren gegen Goldohren

Zitat:
Zitat von Franz Beitrag anzeigen
Daß es ein Yamaha-Flügel war, mit dem diese CD aufgenommen wurde, hab ich ja nun durch das abgebildete cover der Rückseite nachgewiesen. Meine Demo-CD besaß übrigens diese spätere CD-Verpackung noch nicht, so daß ich wirklich nicht wußte, um welchen Flügel es sich handelte. Muß ich wohl gut geraten haben.
Ein blindes Huhn findet auch mal ein Korn.
Tschuldigung Franz - das hatte ich übersehen!

Schöne Grüße
Holger
  Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2020 vbdesigns.de