HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > Analoge Tonquellen

Analoge Tonquellen Plattenspieler, FM-Tuner, Kassettenrekorder, Spulentonbandgeräte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.05.2019, 17:44   #931
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 15.347
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Die Schallplattenwiedergabe, was ist wirklich wichtig?

Zitat:
Laut meiner Erfahrung gilt für jede Art von mechanischen Antrieben, dass die technischen Angaben dazu als Durchschnittswerte von fabriksneuen Produkten zu sehen sind. Wie es mit der Langzeitkonstanz aussieht, das weiß man nicht, - bzw. dazu werden keine Angaben gemacht.
Das sehe ich genau so.

Zitat:
Bei Plattenspielern wird der Direktantrieb (vermutlich!) die beste Langzeitkonstanz haben. Überall wo Gummi im Spiel ist (hier vermute ich den Reibradantrieb als "Schlusslicht"), ist der Sache "auf Dauer" nicht zu trauen.
Das ist auch vollkommen richtig. Das einzige mechanische Verschleißteil bei meinem Technics ist das Tellerlager. Irgendwelche Transmissionselemente die verschleißen oder durch Alterung schleichend schlechter werden könnten gibt es nicht und zu warten ist da eigentlich auch nichts. Lediglich der ständige Kampf gegen den Staub nervt. Was passieren kann ist, dass ein Defekt die Elektronik lahmlegt.

Gruß

RD
ruedi01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2019, 01:59   #932
HearTheTruth
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von HearTheTruth
 
Registriert seit: 26.05.2007
Beiträge: 977
HearTheTruth ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Die Schallplattenwiedergabe, was ist wirklich wichtig?

Zitat:
Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
Da gefallen mir diese ''recycleden'' Thorens schon besser ...
https://www.artisanfidelity.com/new-.../thorens-td124
https://i.pinimg.com/736x/76/9b/15/7...1432a7b78f.jpg
https://i.pinimg.com/736x/39/c7/1d/3...a45151f8c3.jpg
… selbst wenn dem Rüdi wieder was von wegen Dackelfüße einfällt ….

LG, dB

Die sehen traumhaft aus.
Da könnte ich glatt wieder mit dem Schallplattensammeln anfangen.
Was kostet so ein Teil?
LG
Rolf
HearTheTruth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2019, 02:09   #933
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 15.347
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Die Schallplattenwiedergabe, was ist wirklich wichtig?

So eine 'Musiktruhe' ist eher nicht mein Geschmack. Und bezahlen kann man sowas als Normalverdiener sowieso nicht. Abgesehen davon, dass ich so einen ollen Reibradrubbler auch gar nicht haben wollte.

Gruß

RD
ruedi01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2019, 05:13   #934
HearTheTruth
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von HearTheTruth
 
Registriert seit: 26.05.2007
Beiträge: 977
HearTheTruth ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Die Schallplattenwiedergabe, was ist wirklich wichtig?

Och,das wird schon seinen Grund haben,warum die so begehrt sind.
Reibrad hin oder her. Anhören wollt ich mir so ein reanimiertes Teil schon!
HearTheTruth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2019, 05:16   #935
HearTheTruth
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von HearTheTruth
 
Registriert seit: 26.05.2007
Beiträge: 977
HearTheTruth ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Die Schallplattenwiedergabe, was ist wirklich wichtig?

Zitat:
Zitat von Markus Berzborn Beitrag anzeigen
Das müsste doch einigen hier im Forum zusagen:
ein neuer Plattenspieler mit Direktantrieb, und das im sehr klassischen Thorens-Design.

https://www.likehifi.de/news/high-en...jLgWYPyiXXIAVM

Gruß
Markus

Gefällt mir.
Direkttriebler hin oder her.
Was soll sowas denn kosten?
Ich find das auf jeden Fall Klasse, das Thorens wieder ans Licht kommt.
LG
Rolf
HearTheTruth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2019, 05:54   #936
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 3.185
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Die Schallplattenwiedergabe, was ist wirklich wichtig?

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
So eine 'Musiktruhe' ist eher nicht mein Geschmack. Und bezahlen kann man sowas als Normalverdiener sowieso nicht. Abgesehen davon, dass ich so einen ollen Reibradrubbler auch gar nicht haben wollte.

Gruß

RD



Bei den schlechten Audiodaten die eine Schallplatte grundsätzlich liefert macht es fast schon keine Sinn mehr über die Antriebsart des Drehers zu reden. Weil das meiste im Störpegel der Platte untergeht ....



[LARRY:]
It looks just like a Telefunken U-47
You'll love it...

[MARY:]
With leather?
__________________
Soll ich mal die Hüter der absoluten Wahrheit aufwecken?

Ich behaupte also:

"Eine Schallplatte klingt doch jedenfalls IMMER besser als eine digitale Quelle!!" (auf Wunsch auch umgekehrt)

Hmm , wie viel Millimeter ist "Bobby Brown Goes Down" vom äußeren Rand der LP (Sheik Yerbouti) entfernt ?
Mrwarpi o ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2019, 06:51   #937
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 15.347
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Die Schallplattenwiedergabe, was ist wirklich wichtig?

Zitat:
Zitat von HearTheTruth Beitrag anzeigen
Och,das wird schon seinen Grund haben,warum die so begehrt sind.
Nostalgie? Da kann man dann auch die Frage stellen warum mechanische Uhren so begehrt und teilweise absurd teuer sind.

Zitat:
Zitat von HearTheTruth Beitrag anzeigen
Reibrad hin oder her. Anhören wollt ich mir so ein reanimiertes Teil schon!
Da kannste nicht viel 'hören'. Neunzig Prozent (mindestens) der klanglichen Eigenschaften einer Schallplatte werden bestimmt durch die Produktionsqualität der Musik, die Pressqualität (bzw. den Zustand) der Platte und den verwendeten Tonabnehmer. In genau der Reihenfolge.

Laufwerk und Tonarm spielen nur eine untergeordnete Rolle. Wenn diese Komponenten ordentlich konstruiert und sauber gefertigt sind, dann sind sie weitgehend klangneutral. Und viel braucht es nicht um das hinzubekommen. Wichtig ist nur noch, dass die Tonarmmasse zur Nadelnachgiebigkeit des TA passt. Fehler bei den Anschlusswerten (Impedanzen und Verstärkungsfaktor) von TA und Phonovorverstärkerentzerrer können sich im ungünstigen Fall auch noch negativ auswirken.

...das war's...

Zitat:
Bei den schlechten Audiodaten die eine Schallplatte grundsätzlich liefert macht es fast schon keine Sinn mehr über die Antriebsart des Drehers zu reden. Weil das meiste im Störpegel der Platte untergeht ....
...ja...


Gruß

RD
ruedi01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2019, 09:29   #938
Observer
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Observer
 
Registriert seit: 01.12.2018
Ort: Hamburger Umfeld
Beiträge: 914
Observer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Die Schallplattenwiedergabe, was ist wirklich wichtig?

Ich denke, der begeisterte Vinylfreund wird euch hier nicht folgen wollen. Antriebsart, Teller und Tellerlager spielen eine größere Rolle, als mancher wahr haben will. Die Tonarmkonstuktion, -Lagerung und -Beweglichkeit sind auch nicht zu vernachlässigen. In meiner zweiten Karrierre als UE-Servicetechniker konnte ich sehr viele Vinyldreher kennenlernen, reparieren und revidieren. Ich selbst hatte einige Plattenspieler, die beiden ersten waren Reibrad (Rumpelrad)-Triebler. Beim ELAC 815, ansich gut konstruiert, sorgte der enge Kontakt zum Spaltpolasynchronmotor für das typische 50Hz-Brummen. Ein Gleichstrommotor hätte das vermieden. Grundsätzlich ist die Konstruktion eines guten Reibradtrieblers aufwendiger als die eines brauchbaren Riementrieblers. Das erklärt deren Verbreitung. Mein dritter Plattenspiele war schon ein Direkttriebler von Technics. Da war der Teller wie beim Friktionsradgetriebenen ebenso sehr direkt an den Motor gekoppelt (ohne die "Elastizität" eines Riemens). Bei nicht zu restiktiver Drehzahlregelung konnte man vom Motor fast nichts mitbekommen. Bei Leerrillenabtastversuchen wirkte sich die schlechte Trittschalldämpfung deutlicher aus.

Der Spieler lief bei mir mehr als 20 Jahre einwandfrei, bis ich ihn verschenkte, weil die Optik deutlich gelitten hatte. Ein Riemengetriebener oder Friktionsradgetriebener hätte da längst mindestens eine Revision nötig gehabt (die Verwendeten Gummimischungen!).

Zum Tonarm: es gilt zu verhindern, dass das mechanische Resonanzsystem aus Nadelträger, System, Headshell, Tonarm und -Basis bei bestimmten Tieftonfrequenzen in Resonanz gerät. Das ist weniger profan, als manch Einer denkt. Tschaikowskis "1812" oder Charly Antolinis "Knock out" auf Vinyl waren nicht nur die Prüfsteine für Lautsprecher sonders auch für Tonarme und Systeme.

Den Meisten hier ist das alles bekannt, aber es lesen ja immer auch jüngere HIFI-Novizen mit. Ich hoffe, denen hier etwas "Unterfutter " gegeben zu haben.
__________________
best regards

Mark von der Waterkant
Observer ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2019, 10:26   #939
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 14.529
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Die Schallplattenwiedergabe, was ist wirklich wichtig?

Zitat:
Laufwerk und Tonarm spielen nur eine untergeordnete Rolle. Wenn diese Komponenten ordentlich konstruiert und sauber gefertigt sind, dann sind sie weitgehend klangneutral. Und viel braucht es nicht um das hinzubekommen.
Wo fängt ordentlich an und was ist ''nicht viel''. Ich denke, so pauschal kann man das nicht abhaken. Ich habe gut 30 Jahre Schallplatte auf verschiedensten Drehern hinter mir. Ich hatte schlechte, mittelmäßige und (sehr) ´gute - selbiges gilt für TAs (von Piezo bis MC). Die Qualitätsspreizung von Vinyl war damals breiter als wie heute. Ich höre immer wieder dass die Qualität heute weit besser ist. Aber auch zu meiner Zeit gab es speziell im Jazz- und Klassikbereich hervorragende Vinylproduktionen die sich einen hochwertigen Plattenspieler verdient hatten. Dazu kommt dass es den echt billigen Plattenspieler Plastikkrempel von Anno Dazumal heute nicht mehr gibt - sowas würde kein Mensch mehr kaufen. ….

LG, dB
__________________
Bad Sound kills good Music ….
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2019, 11:33   #940
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 15.347
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Die Schallplattenwiedergabe, was ist wirklich wichtig?

Zitat:
Wo fängt ordentlich an und was ist ''nicht viel''. Ich denke, so pauschal kann man das nicht abhaken.
Ich denke für 500 bis 600 € ist ein technisch tadelloser Dreher zu bekommen. Da käme dann noch ein gutes Tonabnehmersystem dazu. Wer noch Ansprüche bzgl. Verarbeitung und Ausstattung hat, kann natürlich nochmal ein wenig drauflegen.


Gruß


RD
ruedi01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2019, 13:46   #941
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 38.621
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Die Schallplattenwiedergabe, was ist wirklich wichtig?

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
Ich denke für 500 bis 600 € ist ein technisch tadelloser Dreher zu bekommen. Da käme dann noch ein gutes Tonabnehmersystem dazu. Wer noch Ansprüche bzgl. Verarbeitung und Ausstattung hat, kann natürlich nochmal ein wenig drauflegen.


Gruß


RD
"Vernünftig" und ausreichend hört sicher da auf.

Alles darüber hinaus ist Luxus, den man sich gönnen kann, aus Gründen wie auch immer.

Das gilt aber sowieso für alle Konsumgüter. Wir geben fast immer viel mehr Geld aus als notwendig.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2019, 16:27   #942
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 15.347
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Die Schallplattenwiedergabe, was ist wirklich wichtig?

Ich würde mal sagen für das Geld wird man heute kein absolutes Topgerät mehr bekommen, das auch nach Jahrzehnten noch absolut tadellos funktioniert, dafür muss man schon noch ein bisschen mehr hinblättern, Langzeitqualität kostet auch was. Aber man bekommt einen Dreher, der vom Laufwerk und vom Tonarm her kaum noch sinnvoll zu verbessern ist, was die reine Funktion betrifft.

Technische Daten kann man davon unabhängig natürlich immer auf die Spitze treiben. Nur bringt das recht wenig, wenn die Platte das qualitativ einfach nicht hergibt.

Gruß

RD
ruedi01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2019, 18:35   #943
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 3.185
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Die Schallplattenwiedergabe, was ist wirklich wichtig?

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
Ich würde mal sagen für das Geld wird man heute kein absolutes Topgerät mehr bekommen, das auch nach Jahrzehnten noch absolut tadellos funktioniert, dafür muss man schon noch ein bisschen mehr hinblättern, Langzeitqualität kostet auch was. Aber man bekommt einen Dreher, der vom Laufwerk und vom Tonarm her kaum noch sinnvoll zu verbessern ist, was die reine Funktion betrifft.

Technische Daten kann man davon unabhängig natürlich immer auf die Spitze treiben. Nur bringt das recht wenig, wenn die Platte das qualitativ einfach nicht hergibt.

Gruß

RD
Ein Sl 1210 GR ohne System 1500 Euros. Dazu z. B. noch ein Denon DL-103R für 360 Euros .
Weiterhin eine Phonovorstufe von mir selbst berechnet und gebaut .... unbezahlbar

PS : Die nächste Stufe wäre ein Preamp auf DSP - Basis . Digital Signal Processor ...
__________________
Soll ich mal die Hüter der absoluten Wahrheit aufwecken?

Ich behaupte also:

"Eine Schallplatte klingt doch jedenfalls IMMER besser als eine digitale Quelle!!" (auf Wunsch auch umgekehrt)

Hmm , wie viel Millimeter ist "Bobby Brown Goes Down" vom äußeren Rand der LP (Sheik Yerbouti) entfernt ?

Geändert von Mrwarpi o (17.05.2019 um 18:47 Uhr).
Mrwarpi o ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2019, 20:09   #944
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 15.347
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Die Schallplattenwiedergabe, was ist wirklich wichtig?

Der aktuelle SL-1210 wäre schon die Luxuslösung. Das DL103 hat leider eine Rundnadel, für das Geld halte ich es für wenig interessant, ein Klassiker ist es natürlich. Von Ortofon und Audio Technica gibt es sehr gute Systeme für unter 300 €. Toppsysteme bekommt man für rund 500 bis 600 €. Da ist dann m.E. Ende der Fahnenstange.

Ein Phonovorverstärkerentzerrer ist ein Thema. Wenn man sich da was selber basteln kann, kann man viel Geld sparen. Fertige gute gibt es ab knapp 200, Spitzenteile ab 300 €. Auch keine riesengroße Investition.

Gruß

RD
ruedi01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2019, 20:43   #945
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 3.185
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Die Schallplattenwiedergabe, was ist wirklich wichtig?

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
Der aktuelle SL-1210 wäre schon die Luxuslösung. Das DL103 hat leider eine Rundnadel, für das Geld halte ich es für wenig interessant, ein Klassiker ist es natürlich. Von Ortofon und Audio Technica gibt es sehr gute Systeme für unter 300 €. Toppsysteme bekommt man für rund 500 bis 600 €. Da ist dann m.E. Ende der Fahnenstange.

Ein Phonovorverstärkerentzerrer ist ein Thema. Wenn man sich da was selber basteln kann, kann man viel Geld sparen. Fertige gute gibt es ab knapp 200, Spitzenteile ab 300 €. Auch keine riesengroße Investition.

Gruß

RD
Alles richtig ....

http://diyaudioprojects.com/Solid/JF...no-preamp.html
__________________
Soll ich mal die Hüter der absoluten Wahrheit aufwecken?

Ich behaupte also:

"Eine Schallplatte klingt doch jedenfalls IMMER besser als eine digitale Quelle!!" (auf Wunsch auch umgekehrt)

Hmm , wie viel Millimeter ist "Bobby Brown Goes Down" vom äußeren Rand der LP (Sheik Yerbouti) entfernt ?
Mrwarpi o ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2019 vbdesigns.de