HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > DO IT YOURSELF > DIY Schallwandler

DIY Schallwandler Tuning und Eigenbau

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.07.2016, 11:22   #1
Jacky
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.12.2009
Beiträge: 291
Jacky befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Umbau Bassabteil

Hallo

War seit längerer Zeit nicht mehr hier bis mich wieder eine DIY - Idee gepackt hat:

Ich besitze die 3- teilige Sonics Allegria & 2x Subs, wobei der Bass des 3- Wege Lautsprechers und der Subs aktiv laufen; MT & HT passiv. Also Teilaktiv.

Nun, da mein DSP nur 6 Abgänge besitzt und ich die Sonics komplett aktivieren will, sind die Subs nun im Wege:
Als Kompensation aber sollte die Basskiste der Sonics komplett neu mit andere(n) Treiber gestaltet und realisiert werden.

Derzeit hubt ein einzelner SS Revelator Alu 8", obwohl tief ausgelegt bringt der alleine ohne Sub Unterstützung für mich keinen Spass

[IMG][/IMG]

Bild wurde aus dem Web entnommen, aber meiner schaut genau so aus nur mit schwarzem HT Front (wurde bereits von mir ersetzt)

Hier die T&S Parameter mit BR Auslegung:

[IMG][/IMG]

Frequenzgang simuliert mit Tiefpass 218 HZ 2-Ordnung aktiv:



Group Delay simuliert:



Nun, Basskiste kommt weg --> neue mit 2x Treiber ...?
Gerne würde ich diese verwenden um beim SS zu bleiben:

2 x 32W/8878T01

32 cm Woofer
8 ohm, Sandwich Paper Cone, Ferrite Magnet

- Paper sandwich cone w. Patented foam filling
- Spider with balanced woven in tinsel leads
- 3” Voice coil, CU wire on Titanium former
- Patented Symmetrical Drive motor
- Long linear excursion (+/- 7.5 mm)
- Stiff and strong die cast aluminium chassis

und zwar je in einem separaten Abteil geschlossen oder doch BR Ausführung?

Endstufe dazu habe ich auch: 2 x 500 W RMS.

Anmerkung:
Da ich nicht prinzipiel sitze um Musik zu hören, darf die Gesamthöhe schon die 1,5 Meter kratzen. Tiefe kein Problem nur die Breite der neuen Basskiste sollte so schmall wie nur möglich wenig > des Durchmessers des Treibers ausfallen.

Grüsse
Jacky
Jacky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2016, 13:03   #2
Jacky
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.12.2009
Beiträge: 291
Jacky befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Umbau Bassabteil

So habe jetzt 32W/8878T01 einemal in CB bzw. BR Variante simuliert zu je 140 Liter / gleiche Schallwand und Geometrien:

Abstimmfrequenz BR 20 HZ
Tiefpass: 200 HZ Q=0,7

[IMG][/IMG]

Grün: Bassreflex
Blau: CB

Der Pegelunterschied fällt nicht so groß aus sodass ich eher zur CB mit den Vorteilen tendiere:
Da Vollaktiv samt Bassentzerrung könnte die Gehäuseabmessung bei 2x solcher Chassis kleiner ausfallen.

Gruß
Jacky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2016, 13:22   #3
bauersound
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von bauersound
 
Registriert seit: 19.06.2014
Ort: Kaiserslautern
Beiträge: 202
bauersound befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Umbau Bassabteil

Hallo Jacky,

anstatt so viel Geld in Gehäuse und Treiber zu stecken würde ich eher ein "Intelligenteres" Basssystem mit zusätzlichem DSP, Amp und vllt vier kleineren, günstigen Basssystemen realisieren.

Damit kannst du dann eine Modenabsaugung aufbauen und die Front Speaker so lassen wie sie sind.
Wenn ich mich nicht irre kosten die von dir Vorgeschlagenen Treiber schon weit über 2000€.

Wenn die passive Trennung zwischen Mittel und Hochton gut gemacht ist, macht es m.e. ohnehin mehr Sinn es so zu belassen und sich mittels DSP, und sinnvoll im Raum verteilten Subs den Tiefton zu verbessern. Dafür bräuchtest du vllt gar keinen zusätzlichen DSP und Amp.

Gruß Markus

Geändert von bauersound (18.07.2016 um 13:29 Uhr).
bauersound ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2016, 13:48   #4
Jacky
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.12.2009
Beiträge: 291
Jacky befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Umbau Bassabteil

Hi

Modenabsaugung wäre schön.... nur sag dass bitte meiner 2-ten Hälfte:
Die würde am liebsten statt den Speakern große Pflanzen mit Spot-Deckenlaeuchten hinstellen

Einmal umdrehen, wenig Acht gegeben und die Anlage im Wohnzimmer steht im Keller.

Von daher kann ! ich keine Raumgestaltung plannen geschweige akustische Maßnahmen oder mehr "Würfel" hinstellen.

Up-Grade auf gleichem Platz geht: Freigabe wurde erteilt.

Die horizontale 2- te Bassmode - stärkste Mode bei mir um 58 HZ - wird jetzt schon mit DSP & 2x Subs parallel (Trennfrequenz 56 HZ 4- Ordnung + parametrische EQ + Laufzeitunterschied) erfolgreich bekämpft: perfekt glatt schauts nicht aus (kommt drauf an wo man Mic aufgestellt hat), aber soweit OK.
Selbige sollte mit den neuen Basstreiber geschehen.

Hier noch eine Simulation W32 (blau) im geschlossenen Gehäuse 140 Liter entzerrt:



Der Hub um 30 HZ: (2,83V rms)

CB nicht entzerrt: 1,2 mm
CB entzerrt: 3,0 mm
Max Peak to Peak Hub im linearen Bereich: + /- 7,5 mm

Na ja, billige Treiber (12") sind das nicht, gebe zu, vielleicht finde ich was anderes - muß nicht unbedingt SS sein oder genügen 2 x W26 (10") für ein 50 m2 Raum?

Grüsse
Jacky
Jacky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2016, 14:28   #5
Jacky
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.12.2009
Beiträge: 291
Jacky befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Umbau Bassabteil

Beide Treiber von Scan Speak gegenüber gestellt:

26W/8867T00 8 Ohm 10"
32W/8878T01 8 Ohm 12"

je in einem 140 geschlossenem Gehäuse,
beide entzerrt: 30 HZ Q=2,5
TP: 218 HZ 2- Ordnung.



26W Hub = 4,1 mm
32W Hub = 3,0 mm

Sonst Amplitudenverlauf (fast) ident, nur ca. 1 dB weniger bei 26W (2,83 V rms), GLZ ident, & W26 ist um einiges billiger.

Wäre ein möglicher Kandidat bzw. Gehäuse darf schmäler ausfallen.

Noch ein Wort warum ich das machen will:
Bei meiner Konstallation auch mit DSP finde ich den Bassbereich aus Sub + 3 Wegebox nicht ganz tonal geschlossen.
Außerdem möchte ich wie oben erwähnt vollaktiv fahren und bei 6 DSP Abgängen geht das nicht.
MT & HT sind passiv original gut abgestimmt, aber hilft nur wenig wenn im Bass Unbehagen vorliegt.

Grüsse
Jacky
Jacky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2016, 15:23   #6
bauersound
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von bauersound
 
Registriert seit: 19.06.2014
Ort: Kaiserslautern
Beiträge: 202
bauersound befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Umbau Bassabteil

Hey,

Ich möchte nicht schon wieder mit einer alternativen Idee kommen, aber ich kenne das Problem eines nicht zufriedenstellenden Basses (mit zwei omnipolar abstrahlenden Bässen nahe den Tops) gut.

Vllt wäre ja ein Kardioid Bass das richtige für dich? Zwei TT vorn und einer hinten. Es müssen ja keine SS sein....

Gruß Markus

Geändert von bauersound (18.07.2016 um 15:46 Uhr).
bauersound ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2016, 15:54   #7
Jacky
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.12.2009
Beiträge: 291
Jacky befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Umbau Bassabteil

Alle Ideen sind willkommen...sonst macht das Forum wenig sinn.

Mit Kardioid Bass kenne ich mich wenig bis gar nicht aus, außer dass ein gewisser Abstand der Front - Back Driver einzu halten wäre bzw. Back-Driver zusätzlich separat verstärkt bzw. entzerrt werden muss..?

Ob das in einem Wohnraum (Geometrien der Driver / Wohnraum beachten) zu viel mehr Benefit als Doppelbass pro Seite beitragen wird? Bei Konzertveranstaltungen kann ich mirs eher vorstellen.

Eher könnte ich mir eine Basswellenfront mit sogar 3 x Bass / Speaker vorstellen um energetisch eine gleichmässigere Abstrahlung zu erzielen.
Vorteilhaft wären dann separate Ansteuerung mittels DSP & Verstärker wobei mein DSP die Grenze der Anschlüsse aufzeigt.

Gruß
Jacky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2016, 16:09   #8
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 10.942
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Umbau Bassabteil

der hintere wird mit dsp zur auslöschung der wandreflexion eingesetzt, dadurch wird die längsmode unterdrückt

http://kii.audio/en/tech-acou.html
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2016, 16:21   #9
bauersound
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von bauersound
 
Registriert seit: 19.06.2014
Ort: Kaiserslautern
Beiträge: 202
bauersound befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Umbau Bassabteil

Drei Bass Speaker mit 25cm Durchmesser bündeln vllt im unteren Mittenbereich ein wenig, aber nicht im Bassbereich. Es würde nicht's bringen.

Es gibt einige Experten hier, die vllt was zu Aktiven Kardioiden sagen können, vllt lässt sich das System auch gezielt auf die Raummoden einrichten. Hier liegt m.e. das meiste Verbesserungspotential deines Systems.

Klar würden zwei 10" Chassis Pro Seite mehr Spaß machen als ein 8", aber du scheinst ja schon eine lineare Übertragungsfunktion anzustreben, deshalb nicht einfach nur aufstocken.
bauersound ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2016, 16:26   #10
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 10.942
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Umbau Bassabteil

ist ja auch mit ein grund, warum große mains in die wand eingebaut werden.
es geht also um 2erlei
abstrahlcharakteristik und rauminteraktion
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2016, 11:13   #11
Jacky
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.12.2009
Beiträge: 291
Jacky befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Umbau Bassabteil

Zitat:
Zitat von bauersound Beitrag anzeigen
Es gibt einige Experten hier, die vllt was zu Aktiven Kardioiden sagen können, vllt lässt sich das System auch gezielt auf die Raummoden einrichten. Hier liegt m.e. das meiste Verbesserungspotential deines Systems.

Klar würden zwei 10" Chassis Pro Seite mehr Spaß machen als ein 8", aber du scheinst ja schon eine lineare Übertragungsfunktion anzustreben, deshalb nicht einfach nur aufstocken.
Diese Ferndiagnose stimmt nicht ganz; Raummoden habe ich mittels DSP gut im Griff
und ist auch nicht ganz das Thema hier:

Hier ein Messschrieb vom Sub + Bass + Mitteltöner (Hochtöner abgedeckt) eines Speakers, 1 Meter Mittig zwischen den Chassis aufgezeichnet und dB Korrektur im Wohnraum!
Glättung: 3/Oct.



Raummode bei 35 Hz fällt nicht ins Gewicht da ich nur Musik, meist Klassik (Baroque), Soul oder Jazz höre.

Phasenlage ist ebenfalls durch Laufzeitkorrekturen OK: mein DSP kann nur IIR- Filterungen bzw. -Weichen aufbauen.

Wie bereits erläutert, möchte meine Subs durch weitere und größere Chassis statt dem einem 8" der 3- Wegebox ersetzen damit trotzdem vom Pegel und Tiefgang was habe.

Frage stellt sich nun: Was genau machen

Der Mitteltöner und Hochtonabteil sind sehr gut bzw. ich wüßte kein Verbesserungspotential der Chassis + Box dazu für meinem Raum.

Bassabteil:

.) Neue geschlossene oder BR - Box?
.) Welche Chassis passend?
.) Doppelbassausführung?
.) Box- Volumen

Gegeben sind:

.) Aktive Weichengestaltung per DSP
.) Chassis sollten Front abstrahlen und nicht seitlich
.) Laufzeitkorrektur per DSP möglich
.) Endstufenleistung genug vorhanden
.) Chassis unmittelbar unter dem Mitteltöner angeordnet


Nicht machbar:

.) Kardioid Bass, da kein weiterer DSP Abgang
.) keine weitere Sub- Würfel als Modensauger
.) bei Doppelbass, keine getrennte Ansteuerung mittels DSP


Raum 50 m2, möbliert, Speaker an der Wandlänge ca. 7 Meter
Raum 7 x 7 Meter
Raumhöhe ca. 2,5 Meter.

Über Vorschläge wäre ich dankbar..

Gruß
Jacky
Jacky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2016, 13:33   #12
Jacky
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.12.2009
Beiträge: 291
Jacky befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Umbau Bassabteil

Ich dokumentiere hier mein Vorhaben weiter:

Die Simulation mit SS W32 wurde mit dem Original -Mitteltöner der Sonics, Seas Excel M15., erweitert und die möglichen Übergänge hinsichtlich Gehäusevolumina samt Phasenbezug als ersten Schritt eruiert.

Amplituden / Frequenzgang / Impedanz - Eingabe: grob

Frequenzgang:
Die beiden W32 Bässe als eine blaue Linie dargestellt (grün wird verdeckt)
Mitteltöner M15 rot

[IMG][/IMG]


Bassgehäuse geschlossen.
Je W32 Bass in einem 140 L Abteil: Entzerrt bei 30 Hz Q = 2,5
TP = 200 Hz Q = 0,5

Mitteltönergehäuse geschlossen.
12 Liter Volumen
HP = 300 Hz Q = 0,8
Position zur Bassschallwand: - 20 cm

Phasengang:

[IMG][/IMG]

Gruß
Jacky
Jacky ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:24 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2019 vbdesigns.de