HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > HiFi-Zubehör

HiFi-Zubehör Kabel, Racks, Tuningelemente

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.11.2019, 16:45   #1
robbitobbi99
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2017
Ort: Dortmund
Beiträge: 102
robbitobbi99 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Das ewige Thema: Lautsprecherkabel

Hallo in die Runde.
Habe mir einen sehr hochwertigen Verstärker gekauft.
Syphonic Line
Lautsprecher sind Dynaudio
Der Vertrieb der Firma empfahl mir LS Kabel mit 10 Quadrat.
Preis für 2x3m = 650€
Sonst müsste ich mit Klanglichen Einschränkungen rechnen.
Habe zzt. LS Kabel (auch nicht das Billigste) mit 4 Quadrat, bei einer Länge von 3 Metern.
Ist an der Empfehlung was dran?
Lohnt sich so ein „Monsterkabel“?
robbitobbi99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2019, 16:48   #2
Unregistriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Das ewige Thema: Lautsprecherkabel

Hier wird man dir sagen, daß es egal ist, welches Kabel du nimmst. Mein Rat ist, leih dir einige Kabel zur Probe und zum Vergleichen aus. Mach eigene Erfahrungen damit.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2019, 17:12   #3
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 11.836
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Das ewige Thema: Lautsprecherkabel

nein - abzocke
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2019, 17:18   #4
Markus Berzborn
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Das ewige Thema: Lautsprecherkabel

Einfach ausprobieren. Viele leihen ja sowas auch schon mal aus übers Wochenende.

Und wenn Du dann keinen Unterschied hörst, nicht kaufen.
Eigentlich ziemlich simpel.


Gruß
Markus
  Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2019, 17:29   #5
respice finem
keine Beratung mehr.
 
Registriert seit: 20.07.2019
Beiträge: 3.400
respice finem befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Das ewige Thema: Lautsprecherkabel

Zitat:
Zitat von robbitobbi99 Beitrag anzeigen
...Lohnt sich so ein „Monsterkabel“?
Für den Verkäufer lohnt sich's ganz dicke
Ich habe mit meinen Boxen, im Vergangenen Jahrtausend, fette van den Hul Kabel "irgendwas mit Silber" bekommen, hatte den Vergleich erst vor wenigen Jahren mit piepnormalem Kabel (beides bereits Overkill, 4mm2), bin bestimmt taub, höre keinen Unterschied, Preis check ich mal... https://www.amazon.de/gp/product/B01...?ie=UTF8&psc=1
respice finem ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2019, 17:30   #6
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 17.026
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Das ewige Thema: Lautsprecherkabel

Zitat:
Der Vertrieb der Firma empfahl mir LS Kabel mit 10 Quadrat.
Preis für 2x3m = 650€
Klar empfiehlt der Vertrieb das. Was meinst Du wie viel der daran verdient?!?

2,5 Quadrat reicht bei der Länge, nimm also Dein altes 4 Quadrat und gut ist. Klanglicher Unterschied, gleich null.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2019, 17:42   #7
waka1913
?
 
Registriert seit: 16.06.2013
Beiträge: 1.012
waka1913 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Das ewige Thema: Lautsprecherkabel

Probieren geht über studieren, wenn Du es mal über das WE ausleihen kannst!
Viel Geld hilft aber nicht immer.
__________________
LG waka1913
waka1913 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2019, 17:55   #8
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 40.974
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Das ewige Thema: Lautsprecherkabel

Ich glaube, ich kann mir die Antwort sparen.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2019, 18:19   #9
armin75
MobilFunkCore-Dinosaurier
 
Benutzerbild von armin75
 
Registriert seit: 26.08.2006
Ort: 1150
Beiträge: 3.136
armin75 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Das ewige Thema: Lautsprecherkabel

Es gibt keine klanglichen Einschränkungen durch Kabel. Bei dem Händler....... würde ich persönlich nicht mehr kaufen. Ein zusätzliches Beispiel grrrrrrr.

Kauf Dir ein Sommer Kabel oder auch eine Baumarktstrippe, Kabelschuhe oder Bananas drauf und gut ist.

Erlaubt ist was gefällt optisch. Bekommst locker für <100 Euro alles zusammen.

z.B.:

https://www.willhaben.at/iad/kaufen-...and-344153042/

Armin
armin75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2019, 18:26   #10
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Benutzerbild von debonoo
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 14.293
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Das ewige Thema: Lautsprecherkabel

Zitat:
Zitat von robbitobbi99 Beitrag anzeigen

Lohnt sich so ein „Monsterkabel“?
wenn es Dir besser gefällt vom Aussehen her - kaufe es...

debonoo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2019, 19:54   #11
Der Schwarzwälder
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Das ewige Thema: Lautsprecherkabel

Hallo robbitobbi99,
schwierig Dir zu raten, denn das hier ist ein Technikerforum und für den Techniker ist jeder Draht, der Strom fliessen lässt gleichwertig - da müsstest Du nur aufpassen, dass kein Knoten drin ist.


Mein Ruf ist aber nun schon eh hinüber, deswegen eine Antwort, die sich auf Deine Frage konkret bezieht.


Bei den meisten LS, wo ich das früher einmal ausprobiert habe, hat ein Kupferlitzenkabel mit 2x 10 qmm für mehr Druck im Bass gesorgt aber zu deutlichen Einschränkungen bei Feinauflösung und Durchhörbarkeit geführt, deshalb verwende ich seit langen kein Kabel mehr über 2x 6 qmm. Dynaudio hatte einmal ein eigenes Kabel für seine LS im Programm, das war ein Koaxialkabel mit nur 8 mm Durchmesser und kam aus der Medizin- und Fernmeldetechnik (Schweizer Produkt). Ich verwende das teilweise heute noch aber es ist nur noch gebraucht und völlig überteuert (weit über ehem. Neupreis) zu bekommen.


Meine konkrete Empfehlung:

1. Dynavox Perfect Sound* 2x 3m konfektioniert mit Bananas für 39,90 Euro.
2. Dynavox High-End* LS-Kabel Set zum Preis von 109,- Euro konfektioniert, wahlweise Banane oder Kabelschuh (auswechselbar ohne Werkzeug). Ich denke, dass die beiden klanglich identisch spielen, das teurere ist halt deutlich edler verarbeitet und verpackt.
3. Dynavox Black Line* LS-Kabel 2x 3m für 199,- Euro. Geschirmtes Kabel, sehr aufwendiger Aufbau - habe ich seit kurzem im Studio in Gebrauch, ist klar erkennbar offener und durchhörbarer als die vorgenannten.
* Das sind nur Produktnamen ohne Qualitätsaussage.



Wichtig: Ein LS-Kabel allein klingt natürlich nicht und eine Beschreibung wie meine. gilt für die von mir eingesetzen LS (hier Vienna acoustics Mozart SE) und Verstärker (hier Vincent und Rega). Deshalb ist dein eigener subjektiver Hörtest entscheident - wie die anderen schon gesagt haben.



Und falls es Dich überhaupt nicht juckt, wie es bei deinen edlen Geräten hinten aussieht, probier auch die 2x 1,5 qmm Baumarktstrippe mit verkupferten Billigdraht.


Übrigens ist das experimentieren mit Kabeln keine erstrangige Aufgabe für guten Klang, vorher bitte Aufstellung und Hörplatz so optimal, wie's die wohnlichen Vorgaben zulassen ausreizen.


E.M.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2019, 20:03   #12
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 40.974
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Das ewige Thema: Lautsprecherkabel

Zumindest das hier verkneife ich mir hier nicht:
Noch nie konnte Kabelklang mittels seriös gemachten Tests nachgewiesen werden. Unzählige Menschen haben das schon versucht und alle sind sie gescheitert. Ausnahmslos!

Anders natürlich, wenn man völlig zweckentfremdete und/oder unterdimensionierte Kabel verwendet. Dann sind die Auswirkungen aber auch deutlich messbar. Bei üblichen Kabeln gibt es nichts Relevantes zu messen. Nicht einmal bei den billigsten.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2019, 20:08   #13
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 17.026
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Das ewige Thema: Lautsprecherkabel

Ich habe derzeit 1,5 Quadrat Kupfer dran. Ich wollte das schon lange durch was anderes ersetzen. Aber warum? Es funktioniert einwandfrei. Hab' irgendwo noch 3,5 Quadrat rumliegen. Bin aber zu faul es rauszusuchen.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2019, 20:12   #14
Der Schwarzwälder
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Das ewige Thema: Lautsprecherkabel

Hallo David,
natürlich hast Du völlig recht - sofern Du den weltweiten Durchblick hast und Deine Standards, was das Testverfahren angeht gelten.


Um hier unserem robbitobbi99 zwei handfeste Beispiele für ungeeignete Kabel zu geben:
Weidedraht und Abschleppseil gehen nicht - das hat David gemeint.


E.M.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2019, 20:16   #15
armin75
MobilFunkCore-Dinosaurier
 
Benutzerbild von armin75
 
Registriert seit: 26.08.2006
Ort: 1150
Beiträge: 3.136
armin75 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Das ewige Thema: Lautsprecherkabel

Aber ja, mehr Druck im Bass wegen mehr Querschnitt :-)

Leider keine Ahnung von Leitertechnik/material. Ich komme aus der Ecke samt Tests auf der TU Wien.

Elektronenflussmessungen in den Leitern inklusive.
Kupfer, Silber, Gold in verschiedensten Durchmessern das ganze auch kryogenisiert.

Aber hier kann man sich nur den Mund fusselig reden weil viele glauben sie könnten mehr Bass oder Höhen, Klarheit, Durchzeichnung, Luftigkeit, Druck, was auch immer hören.

Jederzeit zum Test bereit (verblindet). Da würde sich das hier behauptete sehr schnell relativieren. Mag jemand? Aber nein Goldohr sei wachsam.

Lg

Armin
armin75 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2020 vbdesigns.de