HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > DO IT YOURSELF > DIY Elektronik

DIY Elektronik Tuning und Eigenbau

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.08.2019, 12:27   #16
respice finem
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2019
Beiträge: 1.878
respice finem befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Recapping Wadia Digimaster X32

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
... denn so etwas gibt es offiziell noch nicht.
Klar gibt es das - zumindest für PCs
https://capacitorlab.com/professiona...pair/index.htm
oder in der Labortechnik (ist allerdings ganz was Anderes)
https://www.mut-group.com/de/laborau...ping-decapping
respice finem ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2019, 13:48   #17
Hobbyist
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.08.2018
Beiträge: 748
Hobbyist befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Recapping Wadia Digimaster X32

Zitat:
Zitat von longueval Beitrag anzeigen
grad dieser wadia fällt in der obersten aktave bis -3db (0,5 bei 10khz) ab, nix mit alten vs jungen ohren

daher, ich gebs zu, war eine fangfrage, ganz ganz böser alter kater bin
Stereophile schreibt dazu(Mit Google übersetzt):

Wie der Wadia 2000 bietet der X-32 eine schnell abrollende Höhen über 10 kHz, wobei seine Reaktion bei 20 kHz um mehr als 3 dB abfällt. Wadia behauptet, dass ihre DigiMaster-Dekodierungssoftware die Leistung eher im Zeitbereich als im Frequenzbereich optimiert (Fußnote 1). Wadia ist der Ansicht, dass der Kompromiss mit der gedrückten Top-Octave-Reaktion des DigiMaster / Frenchcurve-Tiefpassfilters durch die transiente Reaktion mehr als wettgemacht wird. Die genaue Art dieses digitalen Filters zeigt sich in der Impulsantwort des X-32 (siehe Abb. 2). Es ist zu erkennen, dass vor und nach dem Puls deutlich weniger geklingelt wird als bei herkömmlichen Filterkonstruktionen. Dieses fehlende Klingeln ist auch an der Art und Weise zu erkennen, in der der X-32 eine 1-kHz-Rechteckwelle bei 0 dB verarbeitet (Abb. 3).
Hobbyist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2019, 13:57   #18
Hobbyist
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.08.2018
Beiträge: 748
Hobbyist befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Recapping Wadia Digimaster X32

Zitat:
Zitat von longueval Beitrag anzeigen
bei dem gerät gibts relais, sollte man die nicht auch gleich wechseln, wenn man schon dabei ist? warad wegen dem mechanischen verschleiß.

@ hififreund

schlägts wetter um? ich bin heute so lötz (tirolerisch für schlecht, hinterhältig, böse).
Hätte man durchaus machen können. Anders als bei Endstufen gibt es eher keinen Abbrand und die Relais scheinen noch gut zu arbeiten. Es gibt ja auch kaum Schaltspiele. Mehr Sorge bereitet mir die starke Wärmeendwicklung im Bereich der Spannungsregler. Anders als man es beim Wadia 12 sehen kann wurde auf gute Kühlung bei der Entwicklung nicht genügend Wert gelegt. Arbeitsmäßig habe ich mich auf das beschränkt was leicht machbar ist.

Viele Grüße

Hobbyist

PS: Was ist an der berechtigten Frage jetzt "lötz"?
Hobbyist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2019, 14:17   #19
Hobbyist
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.08.2018
Beiträge: 748
Hobbyist befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Recapping Wadia Digimaster X32

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
@Hobbyist sollte das Recappen zu seinen (Neben?) Beruf machen.

Meine ich durchaus (ein bisschen) ernst, denn so etwas gibt es offiziell noch nicht.
Eigentlich gebe ich meine Geräte zu Audio Reference in Hamburg. Das hat auch den Vorteil, dass sie die Geräte dort überprüfen und bspw. feststellen, wenn Transitoren die Kennlinien verlassen haben. Hier hat es mich einfach gejuckt einfache bzw. nicht so wertvolle Geräte einmal selbst zu recappen.

Vermutlich kann damit Geld verdienen. Andererseits hat Observer aufgegeben. Mglw. mag er sich dazu äußern. Für mich kommt es ohnehin nicht in Frage, es ist reines Hobby.

Viele Grüße

Hobbyist
Hobbyist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2019, 19:36   #20
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 3.419
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Recapping Wadia Digimaster X32

Zitat:
Zitat von Hobbyist Beitrag anzeigen
Stereophile schreibt dazu(Mit Google übersetzt):

Wie der Wadia 2000 bietet der X-32 eine schnell abrollende Höhen über 10 kHz, wobei seine Reaktion bei 20 kHz um mehr als 3 dB abfällt. Wadia behauptet, dass ihre DigiMaster-Dekodierungssoftware die Leistung eher im Zeitbereich als im Frequenzbereich optimiert (Fußnote 1). Wadia ist der Ansicht, dass der Kompromiss mit der gedrückten Top-Octave-Reaktion des DigiMaster / Frenchcurve-Tiefpassfilters durch die transiente Reaktion mehr als wettgemacht wird. Die genaue Art dieses digitalen Filters zeigt sich in der Impulsantwort des X-32 (siehe Abb. 2). Es ist zu erkennen, dass vor und nach dem Puls deutlich weniger geklingelt wird als bei herkömmlichen Filterkonstruktionen. Dieses fehlende Klingeln ist auch an der Art und Weise zu erkennen, in der der X-32 eine 1-kHz-Rechteckwelle bei 0 dB verarbeitet (Abb. 3).
24 Bit / 96 Khz kann er nicht. Heutiger Standard.
Deswegen ist es m. M. n. besser etwas neues zu kaufen .


Ja ich weiß. Ich hör das nicht.....

https://whatis.techtarget.com/de/def...yquist-Theorem
__________________
Soll ich mal die Hüter der absoluten Wahrheit aufwecken?

Ich behaupte also:

"Eine Schallplatte klingt doch jedenfalls IMMER besser als eine digitale Quelle!!" (auf Wunsch auch umgekehrt)

Hmm , wie viel Millimeter ist "Bobby Brown Goes Down" vom äußeren Rand der LP (Sheik Yerbouti) entfernt ?
Mrwarpi o ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2019, 19:59   #21
respice finem
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2019
Beiträge: 1.878
respice finem befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Recapping Wadia Digimaster X32

Bei den HDTracks Ausgaben hört man deutliche Unterschiede zur CD-Version, aber das ist (wie auch klar kommuniziert wird) dem veränderten Mastering geschuldet. Das liest dann keiner und schon haben wir die nächste "urban legend". Aufnahmeseitig macht das schon Sinn, durch mehr "Headroom". /sorry 4 offtopic
PS. @topic: die Darstellung der 1kHz 0dB Rechteckwelle nach Durchgang durch einen Lautsprecher "könnte die Bevölkerung verunsichern"
respice finem ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2019, 20:14   #22
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 3.419
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Recapping Wadia Digimaster X32

Zitat:
Zitat von respice finem Beitrag anzeigen
Bei den HDTracks Ausgaben hört man deutliche Unterschiede zur CD-Version, aber das ist (wie auch klar kommuniziert wird) dem veränderten Mastering geschuldet. Das liest dann keiner und schon haben wir die nächste "urban legend". Aufnahmeseitig macht das schon Sinn, durch mehr "Headroom". /sorry 4 offtopic
Alles richtig und bestens bekannt ...
__________________
Soll ich mal die Hüter der absoluten Wahrheit aufwecken?

Ich behaupte also:

"Eine Schallplatte klingt doch jedenfalls IMMER besser als eine digitale Quelle!!" (auf Wunsch auch umgekehrt)

Hmm , wie viel Millimeter ist "Bobby Brown Goes Down" vom äußeren Rand der LP (Sheik Yerbouti) entfernt ?
Mrwarpi o ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2019, 21:14   #23
Unregistriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Recapping Wadia Digimaster X32

Guten Tag. Haben Sie die Möglichkeit, die Spannung der Sekundärwicklungen des Transformators zu messen? Es gibt ein Wadia X-32 ohne Transformator. möchte wirklich wiederherstellen.
  Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2019, 18:26   #24
Hobbyist
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.08.2018
Beiträge: 748
Hobbyist befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Recapping Wadia Digimaster X32

Zitat:
Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
Guten Tag. Haben Sie die Möglichkeit, die Spannung der Sekundärwicklungen des Transformators zu messen? Es gibt ein Wadia X-32 ohne Transformator. möchte wirklich wiederherstellen.
Ich habe heute gemessen:



Ich nenne die Pins von unten nach oben:

Pin 1 - braun
Pin 2 - grün
Pin 3 - braun
Pin 4 - rot
Pin 5 - gelb
Pin 6 - rot

Spannung AC ohne Last (nicht aufgesteckt)
Pin 1-Pin 2 10.3V
Pin 2-Pin 3 10.3V
Pin 1-Pin 3 20.6V
Pin 4-Pin 5 12.6V
Pin 5-Pin 6 12.6V
Pin 4-Pin 6 25.1V

Die Pins 1-3 sind galvanisch getrennt von den Pins 4-6

Spannung AC mit Last(Wadia auf Standby)
Pin 1-Pin 2 10.0V
Pin 2-Pin 3 10.0V
Pin 4-Pin 5 11.8V
Pin 5-Pin 6 12.0V

Die Ströme habe ich nicht gemessen. Ich hoffe ich konnte helfen.

Viele Grüße
Hobbyist
Hobbyist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2019, 20:00   #25
respice finem
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2019
Beiträge: 1.878
respice finem befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Recapping Wadia Digimaster X32

So stelle ich mir ein Hi-Fi Forum vor. Konkrete Frage. Konkrete Antwort.
respice finem ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:21 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2019 vbdesigns.de