HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > MODERIERTER BEREICH > Moderierte Threads

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.05.2019, 14:07   #1621
hifi_angel
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2016
Beiträge: 881
hifi_angel befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Raubbau an der Natur





Und konnte der "Konsensverein" (IPCC) schon ergründen warum die Erde sich in ihrer Vergangenheit nicht nach den Annahmen und Beschlüsse des IPCC gerichtet hat?

Der Temperaturverlauf und der CO2-Verlauf, der im folgenden Bild zu sehen ist, zerstören doch die ehrgeizigen Modellvorstellungen des IPCC. Na hoffentlich verhält sich die Natur ab jetzt IPCC-konform. Wie soll man dann noch das Klima durch CO2-Reduktion retten können, wenn die Natur nicht mitspielt und sich nicht an die CO2-Spielregeln hält.


hifi_angel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2019, 18:10   #1622
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Benutzerbild von debonoo
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 12.063
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Raubbau an der Natur

Ich mag bunte Farben....

Diagramme mit bunten Farben sowieso...



Hallo Leeutte,

das Wetter ist zu kalt...

Nichts für meine empfindliche P/s/hysis...

__________________
https://www.youtube.com/watch?v=r63y7Swikp4
https://de.wikipedia.org/wiki/Epikur

a: Carpe diem - morgen ist es zu spät...
b: aber das macht doch jeder
a: ja schon...

Geändert von debonoo (15.05.2019 um 18:54 Uhr).
debonoo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2019, 18:47   #1623
hifi_angel
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2016
Beiträge: 881
hifi_angel befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Raubbau an der Natur

Übrigens, vor ca. 40 Jahren standen wir kurz vor einer neuen Eiszeit. Da waren sich die bedeutenden und international tätigen Wissenschaftler auch schon mal einig. Da seit 1940 die Temperatur 35 Jahre lang immer weiter sank, obwohl doch seit 1900 der CO2-Gehalt massiv anstieg.

Das uns also eine neue Eiszeit bevorstand, mit allen schrecklichen Horrorszenarien für die Menschheit, war zweifelsfrei und Konsens unter den Wissenschaftlern, na bis auf ein paar "Verschwörungstheoretiker" unter den Wissenschaftlern, die den Konsens aufgrund von Fakten nicht teilen wollten.

Fazit, der jeweils populäre Konsens unter den bedeutenden und international tätigen "Experten" zum Thema Klima, wechselt schneller als das Klima selber sich verändern kann.

Schauen wir mal, was so in 20- 30 Jahren Konsens sein wird.

https://www.welt.de/wissenschaft/umw...it-drohte.html
hifi_angel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2019, 18:56   #1624
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Benutzerbild von debonoo
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 12.063
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Raubbau an der Natur

Dazu fällt mir ein,

Der Mensch wächst mit seiner Erkenntnis....

__________________
https://www.youtube.com/watch?v=r63y7Swikp4
https://de.wikipedia.org/wiki/Epikur

a: Carpe diem - morgen ist es zu spät...
b: aber das macht doch jeder
a: ja schon...
debonoo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2019, 19:14   #1625
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 14.357
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Raubbau an der Natur

Zitat:
das Wetter ist zu kalt...
… aber eh nur hier bei uns. Meine Mutter ist gestern nach Südspanien geflogen - die hatten da heute über 30°C ….

LG, dB
__________________
Bad Sound kills good Music ….
Dezibel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2019, 19:21   #1626
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 10.498
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Raubbau an der Natur

https://de.wikipedia.org/wiki/Stand_der_Wissenschaft

https://de.wikipedia.org/wiki/Leugnu...Erw%C3%A4rmung

https://de.wikipedia.org/wiki/Kontro...Erw%C3%A4rmung

so schauts aus

erinnert an, "mein bruder hat nicht geraucht und ist schon mit 4 monaten gestorben"
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2019, 19:42   #1627
KlingDing
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2018
Beiträge: 534
KlingDing befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Raubbau an der Natur

Zitat:
Zitat von hifi_angel Beitrag anzeigen
Übrigens, vor ca. 40 Jahren standen wir kurz vor einer neuen Eiszeit. Da waren sich die bedeutenden und international tätigen Wissenschaftler auch schon mal einig. Da seit 1940 die Temperatur 35 Jahre lang immer weiter sank, obwohl doch seit 1900 der CO2-Gehalt massiv anstieg.

Das uns also eine neue Eiszeit bevorstand, mit allen schrecklichen Horrorszenarien für die Menschheit, war zweifelsfrei und Konsens unter den Wissenschaftlern, na bis auf ein paar "Verschwörungstheoretiker" unter den Wissenschaftlern, die den Konsens aufgrund von Fakten nicht teilen wollten.

Fazit, der jeweils populäre Konsens unter den bedeutenden und international tätigen "Experten" zum Thema Klima, wechselt schneller als das Klima selber sich verändern kann.

Schauen wir mal, was so in 20- 30 Jahren Konsens sein wird.

https://www.welt.de/wissenschaft/umw...it-drohte.html

Auch das stimmt so nicht.
ZITAT:
Bis Mitte der 1970er Jahre sanken die globalen Durchschnittstemperaturen weiter, was in der Klimatologie zu heftigen Kontroversen führte. Schon damals wurde vermutet, dass die massiven Einträge von Aerosolen in der Atmosphäre die Ursache für die beobachtete Abkühlung sein könnten. So wurde der US-Präsident unter anderem von George Kukla und Reid Bryson vor einer dadurch ausgelösten Eiszeit gewarnt. In einer unter anderem von Stephen Schneider publizierten Arbeit wurde über die Möglichkeit spekuliert, dass die kühlende Wirkung der Aerosole den wärmenden Effekt der Treibhausgase überdecken könne.[60] Das Problem war, dass zur damaligen Zeit Kenntnisse über das genaue Ausmaß kühlender oder wärmender Effekte fehlte und man daher nicht wusste, welcher Effekt stärker war.
Auf der anderen Seite wurde jedoch von einer deutlich größeren Gruppe von Forschern vor einer kommenden, signifikanten globalen Erwärmung gewarnt.[61
ZITAT ENDE


Quelle
https://de.wikipedia.org/wiki/Forsch...s#1970er_Jahre



Außer mit Falschaussagen vermengte Polemik kommt da nicht viel bei dir.
KlingDing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2019, 20:10   #1628
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Benutzerbild von debonoo
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 12.063
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Raubbau an der Natur

die Lösung...

https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=Eigg

https://www.youtube.com/watch?v=MXeEYcZgzPI
__________________
https://www.youtube.com/watch?v=r63y7Swikp4
https://de.wikipedia.org/wiki/Epikur

a: Carpe diem - morgen ist es zu spät...
b: aber das macht doch jeder
a: ja schon...
debonoo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2019, 20:15   #1629
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Benutzerbild von debonoo
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 12.063
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Raubbau an der Natur

https://www.youtube.com/watch?v=85rs...3YArHxZ5L2%3A6
__________________
https://www.youtube.com/watch?v=r63y7Swikp4
https://de.wikipedia.org/wiki/Epikur

a: Carpe diem - morgen ist es zu spät...
b: aber das macht doch jeder
a: ja schon...
debonoo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2019, 20:24   #1630
hifi_angel
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2016
Beiträge: 881
hifi_angel befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Raubbau an der Natur

@ KlingDing

Lustig wie du versuchst zu erklären warum es doch zu keiner Eiszeit kam.

Aber du hast den Tenor des zitierten Beitrags wohl nicht verstanden.

Es zeigt doch exemplarisch auf, das der sogn. Konsens der sogn Klimaexperten (auf den so ja immer soviel Wert legst) nichts mit den Fakten zu tun haben muss.

Ach ja, du hast ja auch den IPCC "Experten" Prof. Dr. Stephen Schneider aufgeführt, der nach wie vor die Meinung vertritt:

"Deshalb müssen wir Schrecken einjagende Szenarien ankündigen, vereinfachende, dramatische Statements machen und irgendwelche Zweifel, die wir haben mögen, wenig erwähnen. Um Aufmerksamkeit zu erregen, brauchen wir dramatische Statements und keine Zweifel am Gesagten. Jeder von uns Forschern muss entscheiden, wie weit er eher ehrlich oder eher effektiv sein will."

Wie es scheint hat er seine Wirkung bei dir nicht verfehlt.

Forscher sollen also effektiv (im Sinne des IPCC Anliegen) sein und nicht unbedingt ehrlich sein. Aber glaube du nur an deine im Konsens singenden "Forscher" des IPCC.
Forsch sind sie ja, aber Wissenschaft geht anders.

Da fällt mir ein, kennst du irgendeine Stellungnahme des IPCC zu den in diesem Bild enthaltenden Fakten, die alle Annahmen des IPCC absurdum führen?

hifi_angel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2019, 20:45   #1631
KlingDing
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2018
Beiträge: 534
KlingDing befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Raubbau an der Natur

@hifi_angel


Im vorigen post beschreibst Du, dass in den 70-er Jahren wissenschaftlicher Konsens bzgl. einer kommenden Eiszeit bestand. Dem ist nicht so, wie ich anhand der Quelle belegt habe.


Es Bestand also KEIN WISSENSCHAFTLICHER KONSENS (nun begriffen?), sondern das Gegenteil entspricht den Tatsachen. Die Mehrheit der Forscher verwies auf eine globale Erwärmung.
ZITAT:

In nur sieben Fachartikeln wurde eine Abkühlung prophezeit
In den Jahren 1965 bis 1979 fanden die Forscher nur sieben Fachartikel, in denen eine Abkühlung prognostiziert wurde. In 44 Artikeln sagten die Autoren hingegen eine Erwärmung voraus, in 20 war von einer neutralen Entwicklung die Rede. Alle untersuchten Beiträge stammten aus Fachmagazinen mit Peer Review, sie waren also vor der Veröffentlichung von Forscherkollegen geprüft worden.
ZITAT ENDE
Quelle:
https://www.spiegel.de/wissenschaft/...-a-537003.html



Du bedienst dich des typischen Argumentations-Material von den der Klimaverschwörungstheorie anhängigen Leugnern.

Egal ob Max-Planck Gesellschaft, die zuerst von DIR zitierte "Deutsche Meteorologische Gesellschaft", Helmholtz Gemeinschaft, Fraunhofer Gesellschaft, Leibnitz Gesellschaft, DLR, USW USW

Überall dort wird der wissenschaftliche Konsens über den menschengemachten CO2 Anstieg, der noch immer zur Steigerung der globalen Erwärmung führt GETEILT. Oftmals ist man sogar selbst an den Forschungsarbeiten beteiligt.


Und da hampelst Du nun hier ständig mit deinen bunten Schaubildchen umher und willst hier verkaufen, dass du es besser weisst. Merkst du selbst nicht, dass das wohl ziemlich albern sein muss.

Nimms mir nicht übel, aber ich habe echt keine Lust auf dieses Rumgekasper.


Wende dich an die entsprechenden Stellen, wenn du deine bildchen im Zusammenhang erklärt haben willst.


Ich habe mittlerweile den Eindruck, du würdest hier gerne eine Paralleldebatte vom Zaun brechen, um mit deinen Physik-Kenntnissen Eindruck zu machen.

Geändert von KlingDing (15.05.2019 um 20:54 Uhr).
KlingDing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2019, 21:41   #1632
hifi_angel
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2016
Beiträge: 881
hifi_angel befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Raubbau an der Natur

@ KlingDing

Wenn du nicht in der Lage bist die aufgezeigten Widersprüche erkennen zu können, dann glaube in Gottes Namen an das was dir das IPCC mit seinen effektiven jedoch nicht zur Ehrlichkeit verpflichteten "Forscher" im Konsens vorkaut, bzw. vorgaukelt.

Nicht dass du am Ende noch ins Grübeln kommst und nicht brav deine Bürgerpflicht erfüllen kannst.

Es ist auch nicht meine Absicht dich persönlich irgendwie von irgendwas mit Gewalt überzeugen zu wollen. Was hätte ich davon? Ich bin nur an sachlichen Gegenargumenten interessiert. Aber das fällt ja jetzt flach.

Zudem scheinst du auch mit jedem neuen Argument immer aggressiver zu reagieren, zumindest lässt deine Polemik darauf schließen. Aber es ist auch sicherlich schwer wenn der eigene Glaube mit Fakten hinterfragt wird, die man nicht erwidern kann, außer mit dem Hinweis die da oben, die sich das ausgedacht haben, doch mal zu fragen und einem selber damit in Ruhe zu lassen. Es muss ja reichen wenn man wie andere auch nur daran glaubt und die Politik auffordert endlich mit drastischen Maßnahmen zu Handeln, da sich ja ansonsten die Menschheit selber auslöscht. Danach kann man sich dann wieder sich entspannen und ganz unverbindlich auf Gott und die Welt schimpfen.

In diesem Sinne gute Gesundheit.
hifi_angel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2019, 22:38   #1633
KlingDing
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2018
Beiträge: 534
KlingDing befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Raubbau an der Natur

@hifi_angel
Es ist vollkommen unerheblich, ob ich irgendwelche wissenschaftlichen Zusammenhänge erklären kann. Ich vertraue darauf, was als absolut mehrheitlicher Konsens in der relevanten Wissenschaft weltweit als gesicherte Erkenntnis gilt. Ich habe auch nicht den Mount Everest, den Umfang der Erde, die Entfernung zum Mars oder sonstwas vermessen. Ich kann auch keine Krankheiten heilen und ich kann überhaupt viele Dinge nicht, bei denen ich dan auf andere vertrauen muss. Hilfreich ist dabei natürlich, wenn sich möglichst viele Fachleute einig sind. Im Falle des Klimawandels ist das gegeben. Also muss ICH mich wohl kaum sorgen, als realitätsverweigernder Spinner dazustehen.



Deine Argumentation dreht sich ständig im Kreis: Da ist der für dich komplett zu verachtende Weltklimarat der auf irgendeine ominöse Weise die Politik weltweit unterstützt, um die Klimalüge propagieren zu können...


Und die Politiker reagieren ja auch in wahnwitziger Geschwindigkeit, wie immer wieder zu beobachten ist. Die können ja kaum die neusten Horrormeldungen abwarten, um die nächsten planvollen Reaktionen in Gesetzestexten zu formulieren (Achtung Ironie...es passierte bislang nicht wirklich viel und es wird weiterhin alles eher "auf die lange Bank geschoben. Es drängt sich also vornehmlichst der Eindruck auf, dass die Politik dem Thema ziemlich unbeholfen gegenübersteht. Die Konsequenzen sind halt zu weitreichend, um hier einen Überblick zu haben.f")
Aber wen interessiert schon die schlichte Logik, wenn man sich doch an seinem diffusen Zweifel festgebissen hat.


Du bringst KEINERLEI Quellen von seriösen Wissenschaftklern oder Instituten...kein Wunder, denn da gibt es mittlerweile auch kaum noch erwähnenswerte Stimmen.


Dieser Weltklimarat beauftragt 1000ende Wissenschaftler und fasst dann die Ergebnisse zusammen.
Hier nochmal einige der namhaftzesten deutschen Institute, die da wohl ebenfalls teilweise involviert sind und ohne Zweifel den wissenschaftlichen Konsens teilen.


https://www.helmholtz.de/aktuell/klimawandel/
https://www.tropos.de/aktuelles/pres...nferenz-wie-d/
https://www.deutschlandfunk.de/fraun...icle_id=336367
https://www.dlr.de/pt/desktopdefault...84_read-43471/


Aber ich weiß ja mittlerweile, dass auch diese Quellen deinerseits vollkommen ignoriert werden.
Denn du weißt es ja besser. Das sind eben alles Dummköpfe oder Lügner. So einfach scheint deine Welt in dieser Hinsicht zu sein.


Es wird im Zusammenhang auch nicht von der Auslöschung der Menschheit gesprochen. Auch wieder so eine typische Polemik. Es wird mit zunehmendem Ausmaß immer mehr Menschen geben, die dann ihren bisherigen Lebensraum verlassen müssen, weil die Lebensbedingungen dort nicht mehr gegeben sind.
KlingDing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2019, 07:30   #1634
Observer
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Observer
 
Registriert seit: 01.12.2018
Ort: Hamburger Umfeld
Beiträge: 719
Observer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Raubbau an der Natur

Moin KlingDing. Ich bin grundsätzlich auf deiner Seite. Ich sehe auch die Gefahr, dass die Lebensbedingungen für die Mehrzahl der Erdenbewohner in naher Zukunft deutlich schlechter werden. Das betrifft in erster Linie die Ärmsten in den starkt bevölkerten Küstenregionen, die keine Lobby haben. Der steigende Meeresspiegel wird z.B. erst zu einem juristischen Thema, wenn die Immobilienbesitzer von Manhatten und Miami Klagen wegen Betruges bzw. mangelnder Unterstützung durch die Politik einreichen.

Ich will damit sagen, erst müssen die Lebensbedingungen und der Besitzstand der Reichen und Mächtigen durch die Klimaveränderung negativ beeinflusst werden, bis diese wirklich sinnvolle Maßnahmen ergreifen. Bis dahin haben sich schon Armeen von Juristen aufgestellt, um dem Einhalt zu gebieten. Lobbyisten werden bis dahin alles Nötige veranlassen, um Warner und kritische Wissenschaftler, Politiker und Besorgte zum Schweigen zu bringen. Das geht am besten durch extreme Diskreditierung. Und das ist derzeit einfach, weil alle wissenschaftlichen Abhandlungen auf Modelle und Vorrausberechnungen basieren. Diese sind naturgemäß leicht angreifbar.

Es ist längt ein Kampf um die Deutungshoheit entstanden. Und auf "unserer Seite" sind leider auch "Doppelagenten" und unmoralische Manipulateure aktiv, die der "guten Sache" schaden.

Die USA haben sich schon jetzt vor internationalen Klagen geschützt, die sicher kommen werden, weil sie den "Klimaschutz" am intensivsten behindern. Z.B. Klagen von polynesischen Staaten, deren Inseln absaufen.

Es geht um viel, um sehr viel und nochmal sehr sehr viel Geld. Und da kennen viele Besitzenden kein Spaß. Und ja, auch wir gehören zu Besitzenden, die z.B. die Außengrenzen der EU immer massiver abschotten. Da werden Retter von Ertrinkenden im Mittelmeer verklagt, weil sie extra derenwegen ins Mittelmeer gefahren sind. Man macht sich von Staaten abhängig, mit denen man eigentlich keine Beziehung mehr aufrecht erhalten will.

Man kann uns Besorgten also immer auch Doppelmoral vorwerfen.

Und das wird kommen, wenn die Generation, die jetzt im Jugendalter protestiert, erwachsen wird und ihre Macht umsetzt. Und dann gilt nicht mehr: "wer mit zwanzig kein Sozialist ist, hat kein Herz; wer mit vierzig immer noch Sozialist ist, hat kein Verstand". Uns wird dann keine Lavine von Sozialisten überrollen, sondern eine der Empörten, die um ihre Zukunft betrogen wurden.

Wir, die kurz nach dem letzten große Krieg Geborenen kennen keine Kriege, kennen keine echten Revolutionen und haben keine Vorstellung davon, was auf uns zurollt. Wir werden aber bezahlen. Und wenn auch nur mit der Verweigerung der nachfolgenden Generation, uns im Alter zu Alimentieren. Wir haben unsere Schäfchen im Trockenen? Ja, wirklich? Uns kann alles auch genommen werden, z.B. durch einen internationalen Vertrauensentzug in die Währungen. Was sind 1 Mio Euro auf'n Konto wert, wenn ein Leib Brot 2 Mio kostet? Haben wir alles schon gehabt. Wenn eine Gesellschaft zerbricht, können sich auch die Reichsten nicht mehr wirklich retten.

Vergesst Links und Rechts. Es geht um Haben oder Nichthaben, das alte Spiel.
__________________
best regards

Mark von der Waterkant
Observer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2019, 13:12   #1635
HearTheTruth
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von HearTheTruth
 
Registriert seit: 26.05.2007
Beiträge: 804
HearTheTruth ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Raubbau an der Natur

Hallo Mark und KlingDing
Es hat überhaupt keinen Zweck, sich hier mit den Klimawandelabstreitern herumzuärgern.
Ist vertane Liebesmüh.
Solln sie doch die Augen vor den Realitäten auf der Welt verschließen.
LG
Rolf
HearTheTruth ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:53 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2019 vbdesigns.de