HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > HiFi Oldies

HiFi Oldies Edle Geräte aus vergangenen Tagen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.04.2019, 07:34   #16
Observer
experienced user
 
Benutzerbild von Observer
 
Registriert seit: 01.12.2018
Ort: Hamburger Umfeld
Beiträge: 1.914
Observer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Kellerfund - Revox B77 MkII

Zitat:
Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
Der Dreck - innen wie außen - war das kleinere Übel ….


LG, dB

Oh, als ehemaliger Besitzer einer B77 blutet mein Instandsetzerherz. Eine halbe Ewigkeit war das mein Leben, hochwertige UE-Produkte zu warten und zu reparieren. Leider will dafür heute kaum noch Jemand ausreichend Geld ausgeben. Daher ist meine Werkstatt seit acht Jahren Geschichte. Aber die Begeisterung für diese Arbeit grummelt noch immer tief in meiner Seele. Daher kann ich dB absolut verstehen.
__________________
best regards

Mark von der Waterkant
Observer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2019, 18:41   #17
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 15.487
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Kellerfund - Revox B77 MkII

Das ist mein ''Schätzchen'' - voll funktionstüchtig. Heute habe ich wieder einmal mit Kopfhörer reingehört - eine ältere Paul McCartney CD. Klingt super. Die Sache mit dem Bandrauschen wird echt überbewertet. Die Aufnahmen die ich seinerzeit mit dem dbx-Rauschunterdrücker gemacht habe sind noch einmal einen riesen Schritt besser. Mit gut 90dB Signal/Rauschabstand eigentlich auf CD Niveau … nur zappen kann das Teil nicht ...


Bild: Dezibär und Olympus OM-D E-M1 mit 12-60/2,8-4 datenreduziert, Perspektive entzerrt.

So schön kann analog sein ….

LG, dB
__________________
Wer nichts weiss, muss alles glauben. ….
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2019, 18:53   #18
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 41.892
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Kellerfund - Revox B77 MkII

Ja schön!

Habe die gleiche (sogar mit Plexiglasdeckel wie du), aber nicht mit so schönen Spulen und NAB-Adaptern.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2019, 19:28   #19
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 15.487
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Kellerfund - Revox B77 MkII

Die Spulen habe ich mir machen lassen (gibt es bei darklab sonst nur blau, rot, schwarz, Silber matt/glänzend, 35,- €uro/St.). Die NAB-Kelche sind auch kein Schnäppchen - kosten ca. 150,- das Paar) … aber man vergönnt sich ja sonst nix

Wenn ich mit dem Kellerfund fertig bin muss ich meine B77 auch teilrestaurieren. Die Motorkondensatoren beginnen alle drei zu ''safteln'' (schwarze Pampe tritt langsam aus) und die Andruckrolle scheint mir grenzwertig. Die zwei Zählwerkriemen sind hinüber. Die Netzteil Hauptkondensatoren werde ich vorsorglich auch austauschen (eine Heidenarbeit). Dann werde ich mit den neuen Messbändern drüberfahren - wer weiß wie sich das Ding mittlerweile misst (hörbar ist alles OK). … Wenn die Maschine hier rumsteht, dann sollte sie das jedenfalls vollumfänglich funktionstüchtig. Alles nur für die Nostalgie. ….

LG, dB
__________________
Wer nichts weiss, muss alles glauben. ….
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2019, 19:32   #20
Observer
experienced user
 
Benutzerbild von Observer
 
Registriert seit: 01.12.2018
Ort: Hamburger Umfeld
Beiträge: 1.914
Observer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Kellerfund - Revox B77 MkII

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
Ja schön!

Habe die gleiche (sogar mit Plexiglasdeckel wie du), aber nicht mit so schönen Spulen und NAB-Adaptern.

Wau, sehr schön. So hatte ich sie auch. Dazu hatte ich mir noch eine Kabelfernbedienung mit Geschwindigkeitseinsteller (stufenlos) gebaut. Und mit diesen Alu-NAB-Adaptern konnte ich zielgerichtet das Band rangieren (zum Schneiden ect.). Dass ich mich davon gelöst hatte, vor 28 Jahren (oh, schon sooo lange her ), war dem Umstand geschuldet, dass sich meine Bänder nach und nach aufgelöst hatten. Die Maxell XL noch nicht, aber die BASF LPR35. Da verliert man dann grundsätzlich das Vertrauen. Vertrauen hatte ich dann in die moderne Digitaltechnik. Man kann von einem Datenträger auf den nächsten kopieren ohne Qualitätsverlust. Und man muss heute nicht mehr umständlich die Maschine auf die speziellen Medien einmessen (BIAS, Entzerrung). Aber was soll ich sagen, es hat doch Spaß gemacht.
__________________
best regards

Mark von der Waterkant
Observer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2019, 20:02   #21
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 15.487
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Kellerfund - Revox B77 MkII

Ich werde der alten Dame sogar noch ein technisches Leckerli gönnen. Ich werde die missratene Pause-Taste um eine Toggle-Funktion erweitern (jederzeit spurlos entfernbar). Wie allen Revox B77 Usern bekannt ist, hält die Pause nur so lange die Taste gedrückt ist. Starten der Aufnahme über die Pause-Taste ist auch nicht möglich - die Aufnahme Pause erfordert über die Pausenlänge den Finger auf der Taste. Das wird dann anders sein - so wie es sich eigentlich gehört. ….

Es gibt sogar nachrüstbare IR-Fernbedienungen, elektronische Impuls Zählwerke samt Goto Funktion … wäre interessant - mache ich aber nicht da ich die Maschine nur hie und da benütze … Nostalgie eben. ….

LG, dB
__________________
Wer nichts weiss, muss alles glauben. ….
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2019, 20:06   #22
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 41.892
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Kellerfund - Revox B77 MkII

Ich habe meine beiden Tonbandmaschinen (A77 und B77) schon "ewig" nicht mehr in Betrieb genommen, wer weiß was da passiert.....?
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2019, 20:22   #23
Leo1
Benutzer
 
Benutzerbild von Leo1
 
Registriert seit: 21.03.2015
Beiträge: 1.346
Leo1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Kellerfund - Revox B77 MkII

Zitat:
Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
...Wie allen Revox B77 Usern bekannt ist, hält die Pause nur so lange die Taste gedrückt ist. Starten der Aufnahme über die Pause-Taste ist auch nicht möglich - die Aufnahme Pause erfordert über die Pausenlänge den Finger auf der Taste. Das wird dann anders sein - so wie es sich eigentlich gehört.…
LG, dB

Habe mich auch schon genervt an dieser Lösung…in der Kabelfernbedienung ist zum Glück diese Funktion einer echten Pausentaste vorhanden…sie kann aber auch dort mit dem entfernen eines Stiftes ausser Funktion gesetzt werden…

Meine B77 wurde im 2014 revidiert und läuft immer noch problemlos...

__________________
Viele Grüsse Leo
Leo1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2019, 20:54   #24
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 15.487
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Kellerfund - Revox B77 MkII

Zitat:
Ich habe meine beiden Tonbandmaschinen (A77 und B77) schon "ewig" nicht mehr in Betrieb genommen, wer weiß was da passiert.....?
Wenn was passiert geht eine der sekundären Sicherungen am Netzteil (Elko). Bei mir haben auch Entkopplungswiderstände in der Versorgungsleitung an Audio Platinen aufgrund defekter Pufferkondensatoren Rauchzeichen gegeben. Die zwei Riemen vom Zählwerk sind sicher auch hinüber und die Andruckrolle ist entweder hart, oder zerrinnt gerade . Alle Köpfe und Bandführungen gehören gründlich entmagnetisiert. Damit solltest/kannst fürs Erste rechnen - selten dass eine lange Stehzeit ohne Folgen bleibt. Sieht man sich die Verkaufspreise revidierter Maschinen an rentiert sich selbst ein größerer Service-Aufwand. Ich habe einige ältere Geräte eigentlich nur noch aus nostalgischen Gründen - ein Verkauf hätte mich auch nicht reich gemacht … und zu verschenken habe ich nichts. Schon genug dass ich für ausgewählte Freunde und Verwandte div. Instandsetzungen mache ….

LG, dB

PS.: Der Entstörkondensator könnte feine Risse auf der Oberfläche aufweisen was auf innere Aktivitäten der unerwünschten Art hindeutet.
__________________
Wer nichts weiss, muss alles glauben. ….

Geändert von Dezibel (24.04.2019 um 21:30 Uhr). Grund: PS.:
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2019, 20:59   #25
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 15.487
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Kellerfund - Revox B77 MkII

@ Leo - ich werde die umgebaute Pause Logik testen. Falls es funktioniert kann ich Dich bei Interesse kontakten - die Änderung ist sicher kein großer Aufwand. …
Deine Revox Geräte sehen jedenfalls auch tadellos aus ….

LG, dB
__________________
Wer nichts weiss, muss alles glauben. ….
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2019, 14:01   #26
ibaboeger
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.06.2019
Beiträge: 1
ibaboeger befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Kellerfund - Revox B77 MkII

Hallo zusammen,


grundsätzlich ist jede ReVox Bandmaschine, egal ob A77, A700, B77, PR99 usw. erhaltenswert und aus technischer Sicht auch wieder einwandfrei herzurichten. Ich helfe gerne mit allen Ersazteilen und auch kompletten Revisionen weiter https://genesis-audioline.de


Einfach posten was benötigt wird


Viele Grüße
ibaboeger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2019, 23:13   #27
rudi
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 27.04.2017
Beiträge: 9
rudi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Kellerfund - Revox B77 MkII

Der vorherige Beitrag motiviert mich zu folgender Info:

Ich habe vor einiger Zeit 11 Stück A 77 und eine B 77, allesamt 2-Spur mit 9.5 / 19 cm/s und alle reparaturbedürftig, gekauft.
Ich würde sie wieder weitergeben, wenn ich einen halbwegs vernünftigen Preis bekomme.

Rudi
rudi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2019, 21:17   #28
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 15.487
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Kellerfund - Revox B77 MkII

Endbericht:
Heute habe ich die Maschine wieder zusammengebaut - läuft wie neu. Allerdings war der Weg dort hin steinig. Gut dreißig Teile musste ich austauschen. Gebrochene Schalter, div. Kondensatoren, Andruckrolle, Zählwerkriemen, sämtliche Abgleichtrimmer (über 20), Record Potis (zwei aus 20 selektiert), Lämpchen, drei Relais, und anderen Kleinkram. Die Mechanik wurde tw. zerlegt, gereinigt und neu gefettet. Bremsen Drehmomente neu justiert, ebenso wie der Anpressdruck der Rolle, Kontrolle aller Betriebsspannungen, mehrmaliges Entmagnetisieren (auch die Werkzeuge), Justage der Drehzahlen, geringfügige Nachjustage der Köpfe, Einmessung der Aufnahme- und Wiedergabeverstärker (Bias) sowie der Pegelmessung/Übersteuerungs-LEDs, Einmessung auf RTM LPR90 Bandsorte alles für 9,5 und 19cm/sek usw. Die Rauchglas Haube wurde noch mit einer Poliermaschine behandelt und so sieht die Maschine nicht nur von vorne wie neu aus, sie spielt auch so.

Zum Glück hatte ich sämtliche Serviceunterlagen und mehr sowie alle dafür erforderlichen Werkzeuge, Mess- und Prüfgeräte - ohne diese Hilfsmittel braucht man ein solches Projekt gar nicht anfangen.

Seit März stand die B77 hier herum. Ich habe immer wenn mir sonst langweilig geworden wäre daran gearbeitet - das ging nur etappenweise weil ich im Vorfeld nicht wusste was noch nicht alles nicht funktionieren würde. Auf manche Teile musste ich wochenlang warten. Am Schluss war es dann auch schon etwas frustrierend. Mein Bruder meinte schon ich solls wegschmeißen. Mit mir aber nicht - das war schon was persönliches zwischen mir und der Revox. Der letzte Fehler war lustig. Ich machte schon eine Weile Probeaufnahmen als ich am linken Kanal wiedergabeseitig/Nachband sporadisch ein leises Knistern wahrnahm. Bei der ganzen Einmesserei die ich immer mit Kopfhörer kontrollierte war mir das nicht aufgefallen. Ich hatte gleich die Relais auf der Record- und Oszillatorplatine im Verdacht - obwohl ich die Kontakte gereinigt hatte. Die original Relais sind ja nicht mehr erhältlich. Es gibt aber Kleinsignalrelais auf Adapterplatinen. Das war's. Mein Bruder wird sich über dieses Weihnachtsgeschenk freuen. Offen ist noch ob sein Bandarchiv noch brauchbar ist. Meine Bänder sind etwa gleich alt und sind noch in Ordnung - kein Abrieb und kein merklicher Tonqualitätsverlust … es lebe die Nostalgie. ….

LG, dB
__________________
Wer nichts weiss, muss alles glauben. ….
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2019, 21:31   #29
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Benutzerbild von debonoo
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 15.196
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Kellerfund - Revox B77 MkII

__________________
Mit dem März 2020 hat eine Konsolidierungsphase begonnen...

Wir sterben - weil es nicht mehr unsere alte Welt ist, die da ist, wenn wir alt sind...

um zu erkennen - muß man mehrere Puzzles zu einem zusammenfügen - daraus ergibt sich dann, zuweilen ein Heureka Effekt...

überall wo es Menschen gibt, gibt es die menschlichen Komponenten - Lüge - Eigennutz - Betrug - Bestechlichkeit - etc...

Auf die Frage, was den nun Unendlichkeit sei, kann man schlicht und einfach sagen - mehr...
debonoo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2019, 21:35   #30
Wolke7.1
Jazz, oder wie ...
 
Benutzerbild von Wolke7.1
 
Registriert seit: 03.01.2017
Ort: in-meiner-welt.at
Beiträge: 867
Wolke7.1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Kellerfund - Revox B77 MkII

That's ...
__________________
Infektionen & Heilungen & 🎚 WELTWEIT: Coronavirus COVID-19 Global Cases
Operations Dashboard for ArcGIS
Wolke7.1 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:42 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2020 vbdesigns.de