HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > HÖRERLEBNISSE, ERFAHRUNGSBERICHTE > Audiophiles Hören, Hörpsychologie

Audiophiles Hören, Hörpsychologie Persönliche Hörgewohnheiten und Hörsituationen

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.01.2020, 09:53   #76
Gast61
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Von der Lernfähigkeit des Gehörs

Sollte eigentlich allen Usern hier schon Ewigkeiten bekannt sein.
 
Alt 14.01.2020, 11:03   #77
Babak
Ich schau nur
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 30.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 11.550
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Von der Lernfähigkeit des Gehörs

Da steht am Ende...
Zitat:
Der wichtigste Tipp aber ist immer noch: Probehören. Zur Klangqualität sagen Wattzahlen nämlich erst recht nichts.
__________________
Grüße


Babak

------------------------------
"Alles was wir hören ist eine Meinung, nicht ein Faktum.

Alles was wir sehen ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit!"


Marcus Aurelius
Babak ist offline  
Alt 14.01.2020, 11:27   #78
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 15.872
Dezibel wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Von der Lernfähigkeit des Gehörs

Ein paar Zeilen weiter oben ...
Zitat:
Testzeitschriften, die nicht nur vom Klang salbadern, sondern auch seriöse Messungen mit veröffentlichen, können da hilfreich sein.
… eins beide

LG, dB
__________________
Wer nichts weiss, muss alles glauben. ….
Dezibel ist offline  
Alt 14.01.2020, 11:32   #79
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 5.205
dipol-audio wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Von der Lernfähigkeit des Gehörs

Zitat:
Zitat von Der Schwarzwälder Beitrag anzeigen
...
bei Oliver bin ich davon ausgegangen, dass er daran gescheitert ist, die Antwort in den verlangten einfachen Worten und ohne beigefügten Links zu verfassen.
...

@Edward

Mal zur grundsätzlichen Klärung hier im Forum:

  • ich "antworte" hier auf Posts (in bestimmten Threads), wenn ich Lust dazu habe. Denn ich nehme hier freiwillig teil, so wie andere auch.
  • die Art und Weise, wie ich auf etwas antworte (d.h. lang, kurz, mit oder ohne Links ...), wenn ich denn Lust dazu habe, ist dabei ausschließlich mir selbst zu überlassen (freilich im Rahmen der Forenregeln)
  • zum Thema "Verstärkerklang" bzw. "Anpassungsklang" (u.a. verschiedene Verstärker in Kombination mit verschiedenen passiv Lautsprechern) habe ich hier im Forum bereits eine Menge (möglicherweise sogar schon zuviel ...) geschrieben (und auch verlinkt). Die meisten dieser Posts sind deutlich vor Deiner Teilnahme hier im Forum entstanden.

Bevor man also konstatiert, "irgendwer sei an irgendetwas gescheitert", kann man sich u.a. überlegen
  • ob man evt. selbst an der Suchfunktion der Forensoftware gescheitert ist (?)
  • wie man selbst sich im Forum bezüglich bestimmter Fragen verhält ...


Da gibt es seit einiger Zeit einen Teilnehmer, der wochenlang an allen "Ecken und Enden" gegen "Messtechniker" wetterte, denn so bezeichnete er (auch) in pauschaler Form alle diejenigen Teilnehmer, die sich um das Aufzeigen "messtechnischer Korrelate" (für jeweilige Teilaspekte von "Klangqualität" bzw. "Wiedergabequalität") bemühen:

Wurde von diesem bestimmten Teilnehmer anfangs das Vorhandensein solcher Korrelate gern noch (in oftmals pauschaler Form ...) geleugnet und "Verlinkungen" (u.a. zu allgemein anerkannter Fachiteratur) abgelehnt und teils gar verhöhnt (wenn andere etwas referenzierten bzw. verlinkten), so dient uns derselbe Teilnehmer nun "einschlägige Consumerzeitschriften" als "Fachliteratur" an und verweist ausdrücklich auf den messtechnischen Teil dieser Publikationen ...


Worum handelt es sich hier ?

"Messen mit zweierlei Maß" (was nehme ich mir selbst heraus, was gestehe ich hingegen anderen zu ...) ?

Neigung zu "asymmetrischer Kommunikation" ?

Überhöhtes "Sendungsbewusssein" ?



Doch zurück zum "Anlass":

Eine von (vielen möglichen) Suchen führt z.B. auf diesen Beitrag vom 22.08.2017 im
damaligen Thread "Wahrnehmung und Meinung" (der Thread selbst wurde damals von @longueval erstellt):

https://www.hififorum.at/showthread....tor#post345312


Das Thema wird hier im Forum also nicht zum ersten Mal diskutiert ...


Der Thread "Wahrnehmung und Meinung" ist übrigens zu einem "friedlichen Halt" gekommen, und manche (auch ich damals ...) haben sich dafür ausgesprochen, den Thread so "einzufrieren" (zu schließen), wie er ist: Denn ein "friedlicher Halt" ist bei diesen Themen hier eher ungewöhnlich .
__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

Geändert von dipol-audio (14.01.2020 um 13:17 Uhr).
dipol-audio ist offline  
Alt 14.01.2020, 12:25   #80
Unregistriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Von der Lernfähigkeit des Gehörs

Zitat:
Zitat von Franz Beitrag anzeigen
Ich habe vieler solcher SACDs, deren SACD-Spur ich über einen Oppo 105D auch zweikanalig über meine Anlage abspielen kann. Ich bevorzuge jedoch immer das Red Book Format bei der Wiedergabe,.....

Gruß
Franz
Wenn ich eine SACD abspiele, dann liefert der Multi-Blu-ray-Player die DSD-Daten im Direktstream an den AVR, dessen DAC in Tat DSD direkt empfangen und ausgeben kann, ohne in PCM zu wandeln.

Damit verfüge ich über ein Alleinstellungsmerkmal in meiner Wiedergabekette, 5.0 ohne Einsatz der beiden Subwoofer, AVR im Direkt- oder Pure-Modus. Im Klartext: Der Inhalt der SACD wird 1:1 wiedergegeben.

Sobald ich aber meinen Player veranlasse, DSD in 2 kanaligem-Stereo auszugeben, wandelt er nach PCM.

Und noch ein Wort zu High Resolution: Das bedeutet, dass das Masterband mit den heute gegebenen technischen Möglichkeiten ausgewertet wird, und, wie bei Abbey Road, dann in Dolby Atmos produziert wird.
 
Alt 14.01.2020, 15:19   #81
Der Schwarzwälder
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Von der Lernfähigkeit des Gehörs

Hallo Oliver,
da hast Du's mir aber gegeben, obwohl ich Dich gar nicht angegriffen habe, sondern auf Deine Kosten nur einen Scherz anbringen wollte (she. ).
Du hast Recht, mit der Suchfunktion zu div. Themen habe ich keine Übung - schien mir auch nicht wichtig, denn warum soll man alte Themen nicht auch mal wieder auffrischen,
passiert am Stammtisch vermutlich auch (da ich keinem Stammtisch angehöre vermute ich das nur). Ich habe Deinen Beitrag von 2017 nun gelesen und werde das von mir neu angeworfene "alte" Thema nicht mehr weiter verfolgen, zumal ich prinzipiell bei technischen Dingen in erster Linie an der einwandfreien Funktion (Erfüllung der gestellten Aufgabe), als an der Erklärung warum es denn funktioniert, interessiert bin.
Dass ich mich an Beschimpfungen, Diskriminierungen, Verunglimpfungen etc. hier im Forum beteiligt haben soll, ist mir nicht bewusst - habe mir tatsächlich eingebildet, zu den höflicheren TN zu gehören - irren ist menschlich.


Da David bereits zweimal Bezug auf "die von mir bevorzugten" Vincent-Verstärker genommen hat, muss ich ihm doch noch antworten.


A Du schreibst, dass Du einen Vincent-Verstärker mit interessanten Ergebnissen schon durchgemessen hast - wann und welches Modell.
In der aktuellen Preisliste, finden sich 8 verschiedene Vincent Endstufen (Stereo-Endstufen und Mono-Blöcke), sowie 7 verschiedene Stereo-Vollverstärker. Die sind so unterschiedlich, dass man sicher nicht ein beliebiges Modell messen kann und die Ergebnisse auf alle anderen übertragen kann (egal ob positiv oder negativ beurteilt).


B Bezüglich Dämpfungsfaktor wird 1 Wert genannt, wieder ohne Angabe des Modells.


Ich habe hier eine ältere Tabelle mit den Dämpfungsfaktoren aller damals erhältlichen Vincent-Verstärker vorliegen (die Tabelle ist vermutlich von 2010 - eine neuere liegt z.Z. nicht vor, weil sich dafür bisher wohl niemand interessiert hat).
In dieser Tabelle sind lediglich zwei Verstärker enthalten, die auch heute noch angeboten werden: Die Mono-Endstufe SP-998 (Volltransistor) mit einem DF von 253,5 (8 Ohm) sowie die Stereo-Endstufe SP-331 MK (Hybrid) mit einem DF von 591 (höchster Wert von allen aufgelisteten Verstärkern).


Interessant für mich daran ist, dass die Vincent SP-331 MK meine absolute Lieblingsendstufe im Vincent Programm ist, obwohl sie weder die teuerste, noch die schönste, noch die stärkste ist - optisch einfach nur ein schweres Stück "Eisen" aber in der musikalischen Performance ist sie für mich ein Freudenspender ersten Ranges.


Mit den freundlichsten Grüssen aus dem sonnigen Schwarzwald


E.M.
 
Alt 14.01.2020, 15:50   #82
respice finem
sapere aude
 
Registriert seit: 20.07.2019
Beiträge: 5.838
respice finem befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Von der Lernfähigkeit des Gehörs

Zitat:
Zitat von Der Schwarzwälder Beitrag anzeigen
...in der musikalischen Performance ist sie für mich ein Freudenspender ersten Ranges.
Und das ist, was zählt. Wir wollen ja mit dem "Kram" nicht auf den Mars fliegen, sondern Musik hören. Wenn's gefällt, ist es gut, egal wie "high" die "fidelity" sein mag.

Das zeigt ja auch die Renaissance der LP.
__________________
Ich bin ein Subjekt = grundsätzlich nicht objektiv, hoffentlich meist logisch/rational. Wer Witz, Ironie etc. findet, möge sie behalten. Trolle, Zeloten, -Isten, Schwurbler, Knüppelbegriffbenutzer etc. werden konsequent ignoriert. Keine Teilnahme an HiFi-"Glaubenskriegen", ich bin kein Technik-Agnostiker, aber ein Technik- und Hifi - Atheist.
Ceterum censeo: es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen.
respice finem ist gerade online  
Alt 14.01.2020, 18:45   #83
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 5.205
dipol-audio wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Von der Lernfähigkeit des Gehörs

Zitat:
Zitat von Der Schwarzwälder Beitrag anzeigen
Hallo Oliver,
da hast Du's mir aber gegeben, obwohl ich Dich gar nicht angegriffen habe, sondern auf Deine Kosten nur einen Scherz anbringen wollte (she. ).
...

Passt schon, musste themenbezogen nur etwas "Dampf ablassen" ...
__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit
dipol-audio ist offline  
Alt 14.01.2020, 20:08   #84
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 42.785
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Von der Lernfähigkeit des Gehörs

Zitat:
Du schreibst, dass Du einen Vincent-Verstärker mit interessanten Ergebnissen schon durchgemessen hast - wann und welches Modell.
Das war Anfangs der 2000er. Da hatte ich mehrere Modelle dieses Herstellers im Geschäft. Ich weiß aber heute die Bezeichnung dieses Verstärkers nicht mehr. Was ich weiß das ist, dass er immer irgendwie weich und schwammig geklungen hat. Dann habe ich einmal gemessen und festgestellt, dass er bei angeschlossenen Lautsprechern nicht mehr linear verstärkt. Die Fehler waren in Größenordnungen, die bereits recht deutlich hörbar waren.

Aus anderen Gründen habe ich diese Marke dann nicht mehr geführt.

Ich bezweifle gar nicht, dass es so etwas heute nicht mehr gibt.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!
David ist gerade online  
Alt 14.01.2020, 20:24   #85
respice finem
sapere aude
 
Registriert seit: 20.07.2019
Beiträge: 5.838
respice finem befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Von der Lernfähigkeit des Gehörs

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
...Ich bezweifle gar nicht, dass es so etwas heute nicht mehr gibt.
Genau, obwohl es eigentlich einfach ist, vernünftigen Standard zu halten, Gier (pardon, Gewinnoptimierung) siegt, wenn keine Kontrolle da ist. Manche Hersteller werden immer "sparsamer" in der Angabe der Parameter usw. Deswegen sind "Amateurtester" nützlich, auch wenn man die gemachten Aussagen auf deren Seiten mit einer Prise Salz nehmen muß.
__________________
Ich bin ein Subjekt = grundsätzlich nicht objektiv, hoffentlich meist logisch/rational. Wer Witz, Ironie etc. findet, möge sie behalten. Trolle, Zeloten, -Isten, Schwurbler, Knüppelbegriffbenutzer etc. werden konsequent ignoriert. Keine Teilnahme an HiFi-"Glaubenskriegen", ich bin kein Technik-Agnostiker, aber ein Technik- und Hifi - Atheist.
Ceterum censeo: es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen.
respice finem ist gerade online  
Alt 15.01.2020, 18:16   #86
armin75
MobilFunkCore-Dinosaurier
 
Benutzerbild von armin75
 
Registriert seit: 26.08.2006
Ort: 1150
Beiträge: 3.278
armin75 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Von der Lernfähigkeit des Gehörs

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
Das war Anfangs der 2000er. Da hatte ich mehrere Modelle dieses Herstellers im Geschäft. Ich weiß aber heute die Bezeichnung dieses Verstärkers nicht mehr. Was ich weiß das ist, dass er immer irgendwie weich und schwammig geklungen hat. Dann habe ich einmal gemessen und festgestellt, dass er bei angeschlossenen Lautsprechern nicht mehr linear verstärkt. Die Fehler waren in Größenordnungen, die bereits recht deutlich hörbar waren.

Aus anderen Gründen habe ich diese Marke dann nicht mehr geführt.

Ich bezweifle gar nicht, dass es so etwas heute nicht mehr gibt.
Ziemlich sicher der SV 233, DAS Vincent Modell damals.

Lg

Armin
armin75 ist offline  
Alt 15.01.2020, 18:52   #87
Der Schwarzwälder
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Von der Lernfähigkeit des Gehörs

Wenn es der SV 233 war - da liegt der DF bei 155 / 8 Ohm.


Ist aber Schnee von gestern - kenn' ich aus eigener Erfahrung auch nicht, da ich erst seit 2010 mit Vincent im eigenen Studio arbeite.
Aus dem heutigen Programm spielt garantiert keiner "schwammig" - an keinem LS.


E.M.
 
Alt 15.01.2020, 19:18   #88
Der Schwarzwälder
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Von der Lernfähigkeit des Gehörs

#79


Was ist eigentlich ein Forum?
Nach meinem Verständnis doch eine Diskussionsplattform, wo Gleichgesinnte oder Interessierte zu einem bestimmten Thema sich austauschen. Dieser Austausch sollte fortlaufend und permanent sein.
Wird ein Thema ausdiskutiert, von den zum Zeitpunkt Teilnehmenden und der Thread geschlossen, wird daraus ein Nachschlagewerk. Kommt das häufiger vor, wird aus dem Forum insgesamt ein Nachschlagewerk, an dem keiner, der in einem Forum diskutieren will, mehr interessiert ist. Will man etwas nachschlagen, gibt's Möglichkeiten genug (notfalls auch Wikipedia), da brauchts kein Forum.


Es ist ein legendärer Fehler von Verkäufern und offensichtlich auch von Forumsteilnehmern, anzunehmen, wenn ein paar mal / oft über ein Thema (fast) alles gesagt wurde, dass es dann schliesslich doch alle wissen müssten und man dazu schweigen kann.
Es gibt jeden Tag neue Käufer / Forumsgäste und Neuteilnehmer, die mit der Materie erst anfangen sich vertraut zu machen und für die muss jedes alte Thema auch wieder durchgekaut / diskutiert werden, jeden Tag.


Ein Lehrer, der 20 Jahre immer wieder seine Lernenden (oder muss das jetzt Schüler/in* oder was weiss ich wie heissen) mit dem gleichen Stoff unterrichtet hat, kann auch nicht sagen, jetzt geh' ich in Pension oder werde Comedian, denn jetzt sollten es doch alle wissen.


Wenn wir nicht immer wieder neu über unser schönes Hobby Musik und HiFi diskutieren, wird es keinen Nachwuchs geben und das wäre jammerschade - nicht für uns, sondern für die, die wir nicht mitgenommen haben.


Warum wird eigendlich der unsinnige Voodoo-Thread nicht geschlossen, da ist doch auch schon alles zehntausendmal durchgetextet worden und da geht es tatsächlich um nichts, um garnichts, um rein gar nichts ausser dass man sich gegenseitig ankotzt (tschuldigung).


E.M.
 
Alt 16.01.2020, 07:33   #89
Observer
experienced user
 
Benutzerbild von Observer
 
Registriert seit: 01.12.2018
Ort: Hamburger Umfeld
Beiträge: 2.244
Observer wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Von der Lernfähigkeit des Gehörs

Zitat:
Zitat von Der Schwarzwälder Beitrag anzeigen


Warum wird eigendlich der unsinnige Voodoo-Thread nicht geschlossen, da ist doch auch schon alles zehntausendmal durchgetextet worden und da geht es tatsächlich um nichts, um garnichts, um rein gar nichts ausser dass man sich gegenseitig ankotzt (tschuldigung).


E.M.

Nun, auch das scheint bei Einigen Befriedigung zu verschaffen. Oder ist es schon eine Zwangshandlung? Solange der Thread "lebt", ob sinnvoll oder nicht, soll er doch bleiben. Einfach ignorieren, machen ja schon Viele hier.
__________________
best regards

Mark von der Waterkant
Observer ist offline  
Alt 16.01.2020, 07:37   #90
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 42.785
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Von der Lernfähigkeit des Gehörs

Zitat:
Zitat von armin75 Beitrag anzeigen
Ziemlich sicher der SV 233, DAS Vincent Modell damals.

Lg

Armin
Das könnte er gewesen sein.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!
David ist gerade online  
Thema geschlossen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:01 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2020 vbdesigns.de