HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > Verstärker in Halbleiter-Technik

Verstärker in Halbleiter-Technik Die Standard-Technologie

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.01.2020, 18:03   #31
Hobbyist
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.08.2018
Beiträge: 1.321
Hobbyist wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Kritische Betrachtung Yamaha AS1100/AS1000/AS501

Potis haben Probleme mit der Alterung. Die anderen Nachteile hast Du bereits genannt. Einen hätte ich noch, das Fernbedienungsproblem mit einem Motorpoti. Lauter oder leiser geht, eine spezielle Lautstärke direkt setzen ist schwierig. Klanglich mag ich gegen Potis nichts sagen.
Hobbyist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2020, 18:19   #32
Gast61
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Kritische Betrachtung Yamaha AS1100/AS1000/AS501

Es gibt teilweise sehr alte Geräte mit intakten Potis.
Meine Vermutung wäre daher, dass man einfach nur sehr gute Potis verwenden muss und sich dann diese Widerstandsleiterpotentiometer (mit sehr vielen Einzelwiderständen) ersparen kann.
  Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2020, 18:56   #33
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 15.710
Dezibel wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Kritische Betrachtung Yamaha AS1100/AS1000/AS501

Eine der raren Quellen für eng tolerierte Leitplastik Potentiometer:
http://www.thel-audioworld.de/bautei...s.htm#Betr.art
… haben natürlich ihren Preis. ….

LG, dB
__________________
Wer nichts weiss, muss alles glauben. ….
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2020, 18:59   #34
Gast61
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Kritische Betrachtung Yamaha AS1100/AS1000/AS501

Sollte doch in teuren High-End-Geräten möglich sein.
  Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2020, 20:02   #35
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 15.710
Dezibel wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Kritische Betrachtung Yamaha AS1100/AS1000/AS501

Zitat:
Sollte doch in teuren High-End-Geräten möglich sein.
Dort findet man schon die üblichen Verdächtigen von ALPS, TKD, Bourns, Penny+Giles, Noble und Konsorten. Auch wenn sie wesentlich präziser wären sind mechanische Step Potis aufgrund der doch größeren Pegelsprünge und schwierig herzustellenden Fernbedienung selten anzutreffen. Dennoch hat mich so manches (billig-) Poti in vermeintlichen HighEnd-Geräten schon echt erschüttert … den elektronischen Nachfolgern gehört eindeutig die Zukunft. ….

Mein letztes Erlebnis mit Potis hatte ich bei der Restaurierung einer Revox B77. Eines der zwei getrennten Record Potis war hinüber. Eine sehr spezielle, kleine Bauart mit 5k-log und kurzer 6mm 16-fach verzahnter, kurzer Achse. Alles das miteinander gibt es als Präzisionsteil nicht ! (Abgesehen von den aufgerufenen Mondpreisen). Ich fand einen Massenartikel der zumindest in der Bauform den Anforderungen entsprach - für unter drei €uro das Stück. Die Toleranzangaben ein Horror. Ich orderte zwanzig Stück, und selektierte daraus zwei Stück mittels Gradskala, Labornetzgerät und Labormultimeter. Obwohl heute die Massenfertigung relativ gute Serienabweichungen zuwege bringt waren doch einige ganz üble Ausreißer dabei. Die beiden ''Testsieger'' lagen aber so sehr gut beisammen dass eine hervorragende Kanalgleichheit über den vollen Drehbereich möglich ist - das war an der fabrikneuen Revox sicher nicht besser … man muss sich nur zu helfen wissen ….

LG, dB
__________________
Wer nichts weiss, muss alles glauben. ….
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2020, 21:07   #36
Gast61
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Kritische Betrachtung Yamaha AS1100/AS1000/AS501

Zitat:
Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
Die Toleranzangaben ein Horror. Ich orderte zwanzig Stück, und selektierte daraus zwei Stück...
Und wie machen das die Hersteller von billigen Verstärkern?
Ich denke, die selektieren nicht.

Ist das Ergebnis dann noch ein Verstärker der nichts falsch macht?
  Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2020, 21:21   #37
respice finem
sapere aude
 
Registriert seit: 20.07.2019
Beiträge: 5.249
respice finem befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Kritische Betrachtung Yamaha AS1100/AS1000/AS501

Hersteller billiger Amps kompensieren es mit mehr Marketing

Sorry für das ev. "Sakrileg", aber ist das Thema analoge Lautstärkeregelung nicht langsam "vintage"? Der popeligste AVR hat eigentlich die modernere Lösung = digitale Lautstärkeregelung. Bei rein analogen Amps geht's natürlich nicht, so lange noch welche gebaut werden.
__________________
Ich bin ein Subjekt = grundsätzlich nicht objektiv, hoffentlich meist logisch/rational. Wer Witz, Ironie etc. findet, möge sie behalten. Trolle, Zeloten, -Isten, Schwurbler, Knüppelbegriffbenutzer etc. landen auf der Ignore-Liste.
Keine Teilnahme an HiFi-"Glaubenskriegen", ich bin kein Technik-Agnostiker, aber ein Technik- und Hifi - Atheist.
Ceterum censeo: es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen.
respice finem ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2020, 21:25   #38
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 15.710
Dezibel wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Kritische Betrachtung Yamaha AS1100/AS1000/AS501

Die Hersteller von Verstärkern werden Toleranzvorgaben an die Zulieferer richten. Ich denke dass die Potis für Alltagsmickymäuse vom 0815 DIY-Shop nicht gerade erste Wahl sind. … Außerdem - wo gibt es heute noch UE-Geräte mit Schichtpoti ? Die Lautstärkesteller sind doch alles nur noch Impulsgeber für die digitalen Schaltungen. Dort wo es noch (Motor-) Schichtpoti gibt spielt es preislich entweder keine Rolle oder die Qualität ist ohnehin unterirdisch. ….

LG, dB
__________________
Wer nichts weiss, muss alles glauben. ….
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:21 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2020 vbdesigns.de