HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > HÖRERLEBNISSE, ERFAHRUNGSBERICHTE > Die Anlagen unserer Mitglieder

Die Anlagen unserer Mitglieder Anlagenbeschreibungen und Bilder

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.12.2019, 11:48   #661
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 18.788
ruedi01 wird schon bald berühmt werdenruedi01 wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Der Neubau meiner Anlage

Zitat:
Mit Granulat füllen - vielleicht ist das gar keine schlechte Idee, denn sie ist nicht besonders kippfest.
Ruedi, du bist hier ausgeschlossen, schon vergessen?
ruedi01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2019, 18:18   #662
respice finem
sapere aude
 
Registriert seit: 20.07.2019
Beiträge: 5.866
respice finem befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Der Neubau meiner Anlage

Wenn die Vase aber kippt mit dem Granulat drin, dann gibt's viel Aufräumen...
__________________
Ich bin ein Subjekt = grundsätzlich nicht objektiv, hoffentlich meist logisch/rational. Wer Witz, Ironie etc. findet, möge sie behalten. Trolle, Zeloten, -Isten, Schwurbler, Knüppelbegriffbenutzer etc. werden konsequent ignoriert. Keine Teilnahme an HiFi-"Glaubenskriegen", ich bin kein Technik-Agnostiker, aber ein Technik- und Hifi - Atheist.
Ceterum censeo: es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen.
respice finem ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2019, 19:45   #663
Söckle
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Söckle
 
Registriert seit: 22.09.2017
Ort: Friedrichshafen
Beiträge: 1.854
Söckle befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Der Neubau meiner Anlage

...na ja, zylinderförmig Bassabsorber werden ja schon vermarktet (z.B. https://hofa-akustik.de/akustikmodule/basstraps/). Ist doch formal nicht mehr weit zur Vase, vielleicht ja eine Produktidee ...
__________________
Gruß
Söckle
Söckle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2019, 20:46   #664
respice finem
sapere aude
 
Registriert seit: 20.07.2019
Beiträge: 5.866
respice finem befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Der Neubau meiner Anlage

Die Wirkfrequenz müsste nur ermittelt werden, denn berechnen, bei der irregulären Form... schwierig. In Posen gab es mal vor ca 40 Jahren ein Kino, in einem schwierigen Raum, wo einige Reihen auf Kasten-Resonatoren gebaut waren, fast unsichtbar integriert. Das Volumen davon war schon beachtlich. Danach habe ich keine Anwendung mehr gesehen (oder ich habe sie übersehen).
__________________
Ich bin ein Subjekt = grundsätzlich nicht objektiv, hoffentlich meist logisch/rational. Wer Witz, Ironie etc. findet, möge sie behalten. Trolle, Zeloten, -Isten, Schwurbler, Knüppelbegriffbenutzer etc. werden konsequent ignoriert. Keine Teilnahme an HiFi-"Glaubenskriegen", ich bin kein Technik-Agnostiker, aber ein Technik- und Hifi - Atheist.
Ceterum censeo: es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen.
respice finem ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2019, 20:59   #665
Söckle
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Söckle
 
Registriert seit: 22.09.2017
Ort: Friedrichshafen
Beiträge: 1.854
Söckle befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Der Neubau meiner Anlage

Man findet im Netz Beschreibungen von DIY- Projekten in denen die tiefen Moden mit (Helmholz-) Resonatoren reduziert wurden. Ein mords Gefrickel bis es passt, und teils mit mehreren hundert Liter Volumen pro Resonator. Und da waren dann mehrere davon nötig. Einer berichtete von 7 solchen Kisten, bis er zufrieden war mit dem Ergebnis. Mit einem Wohnraum dürfte das wohl kaum vereinbar sein.....
__________________
Gruß
Söckle
Söckle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2019, 21:33   #666
respice finem
sapere aude
 
Registriert seit: 20.07.2019
Beiträge: 5.866
respice finem befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Der Neubau meiner Anlage

Von "bis man was hört" zu "bis die Mode weg ist", ist halt ein weiter Weg. In dem Kino würde ich das Volumen vorsichtig auf ca 30-40 Kubikmeter schätzen. Da passten ganze Sitzreihen drauf. Genauer hatte ich das auch nicht beäugt, als Jugendlichen haben mich damals andere Dinge interessiert. Was ds überhaupt ist, habe ich erst Jahre später erfahren.
__________________
Ich bin ein Subjekt = grundsätzlich nicht objektiv, hoffentlich meist logisch/rational. Wer Witz, Ironie etc. findet, möge sie behalten. Trolle, Zeloten, -Isten, Schwurbler, Knüppelbegriffbenutzer etc. werden konsequent ignoriert. Keine Teilnahme an HiFi-"Glaubenskriegen", ich bin kein Technik-Agnostiker, aber ein Technik- und Hifi - Atheist.
Ceterum censeo: es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen.
respice finem ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2019, 11:25   #667
Holger Kaletha
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Der Neubau meiner Anlage

Vor den Feiertagen hatte ich noch ein neues Probehören was den Vergleich eingemessen - uneingemessen mit Direktschaltung (Yamaha). Die Direktschaltung klingt bei manchen nicht so extrem basskräftigen Orchesteraufnahmen in den Mitten etwas runder, fülliger. Auch ist das Klangbild etwas wärmer. Aber wenn man weiter probt und genauer hinhört, merkt man doch, dass es mit Direktschaltung "richtiger" ist. Mit der Direktschaltung klingt es ein bisschen so wie in unserer Lambertikirche, wo es vor Weihnachten immer Samstags eine halbe Stunde kostenlos ein Orgelkonzert gibt - eines war dann sehr schön mit dem Bläserensemble der Universität. Die Instrumente "verschmelzen" quasi im Raum durch den großen Hall der Kirche, man kann dann die Trompete etwa nicht exakt auf dem Punkt, wo sie geblasen werden, orten. Mit der Direktschaltung ist die Abstrahlung begrenzt und zwischen den Instrumenten "Luft", der klangverschmelzende "Halleffekt" ist weg. Man muss allerdings etwas lauter stellen - ohne Pegelabgleich wirkt die Direktschaltung etwas flacher und nicht so präsent. Auch bei Klavier hat sie deutliche Vorzüge. Es klingt sogar lebendiger und die Basswiedergabe ist differenzierter.

Schöne Grüße
Holger
  Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2019, 13:48   #668
HearTheTruth
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von HearTheTruth
 
Registriert seit: 26.05.2007
Beiträge: 1.227
HearTheTruth befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Der Neubau meiner Anlage

Zitat:
Zitat von Söckle Beitrag anzeigen
Man findet im Netz Beschreibungen von DIY- Projekten in denen die tiefen Moden mit (Helmholz-) Resonatoren reduziert wurden. Ein mords Gefrickel bis es passt, und teils mit mehreren hundert Liter Volumen pro Resonator. Und da waren dann mehrere davon nötig. Einer berichtete von 7 solchen Kisten, bis er zufrieden war mit dem Ergebnis. Mit einem Wohnraum dürfte das wohl kaum vereinbar sein.....

Hallo


Ich hatte seinerzeit den Einmessdienst von ME Geithain Zuhause,hatte Probleme mit einer Raummode und das Fluchwort DSP galt auch schon damals.
Die Vorschläge des ME GEithain Akustik Fachmanns kulminierten darin, das ich Akustikobjekte in einer Anzahl,Größe und Preisordnung installieren solle, die meinen Wohn/Hörraum völlig unbewohnbar gemacht hätten,und preislich völlig indiskutabel waren.

Bis dieses Jahr hatte ich den Anti DSP Märchen geglaubt,bin aber auf Anraten Davids ins nächste DSP HiFi Geschäft gefahren, das passnde Gerät mitgenommen, die Sache hier Zuhause eingemessen, und Friede ist.
Viele Grüße
Rolf
HearTheTruth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2019, 15:39   #669
respice finem
sapere aude
 
Registriert seit: 20.07.2019
Beiträge: 5.866
respice finem befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Der Neubau meiner Anlage

Zitat:
Zitat von HearTheTruth Beitrag anzeigen
...Bis dieses Jahr hatte ich den Anti DSP Märchen geglaubt,bin aber auf Anraten Davids ins nächste DSP HiFi Geschäft gefahren, das passnde Gerät mitgenommen, die Sache hier Zuhause eingemessen, und Friede ist...
Ich bin ev. etwas schwer von Begriff, aber was ist das Märchen und was ist das Passende? Kann dem irgendwie nicht gedanklich folgen...
__________________
Ich bin ein Subjekt = grundsätzlich nicht objektiv, hoffentlich meist logisch/rational. Wer Witz, Ironie etc. findet, möge sie behalten. Trolle, Zeloten, -Isten, Schwurbler, Knüppelbegriffbenutzer etc. werden konsequent ignoriert. Keine Teilnahme an HiFi-"Glaubenskriegen", ich bin kein Technik-Agnostiker, aber ein Technik- und Hifi - Atheist.
Ceterum censeo: es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen.
respice finem ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2020, 16:09   #670
Holger Kaletha
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Verstärkerklang

Ich habe kürzlich noch einmal die AVM-Kette mit Yamaha gegengehört.

Wenn ich jetzt nur die einzelnen Parameter betrachte, konnte ich kaum einen Unterschied feststellen. Aber: Das klangliche Gesamtbild unterscheidet sich deutlich! Der Yamaha klingt nüchterner und das Klangbild wirkt irgendwie "gestaffelt". Dagegen der AVM produziert ein bruchloses, ungemein farbiges Klangkontinuum wie aus einem Guss. Der gesamte Mitten-Hochtonbereich ist strahlender - und beim absolut kristallklaren Klang auch wärmer. Das ist einfach schöner. Der AVM bietet ästhetischen Genuss beim Hören - das ist das entscheidende Plus "High-End", was der Yamaha so dann doch nicht vermitteln kann bei aller analytischen Qualität. Bei einer brandneuen Aufnahme konnte ich zudem feststellen, dass der AVM im Bass vielleicht doch noch konturierter und präziser ist. Das werde ich versuchen zu bestätigen durch andere Aufnahmen, wenn ich demnächst nochmals zum Hörvergleich komme.

Jetzt ist auch eindeutig, dass die Schutzschaltung des einen Monoblocks zu schnell anspringt. Sie schaltet das Gerät nun bei zwei anderen CDs ab - dafür bei einer, wo sie mit dem alten LS immer aktiv wurde, läuft sie dagegen durch. Da werde ich demnächst bei AVM anrufen und das reparieren lassen. Ich hoffe, die finden den Fehler!

Insgesamt bin ich sehr zufrieden. Jemand schrieb über einen Einspieleffekt beim Yamaha. Das könnte sein, dass es den gibt. Jedenfalls ist das Niveau im Vergleich selbst mit den AVMs so hoch, dass ich mehr als zufrieden bin!

Schöne Grüße
Holger
  Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2020, 17:23   #671
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 15.876
Dezibel wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Der Neubau meiner Anlage

@ Holger, Du solltest sicherheitshalber beide AVMs überholen lassen - und dann nochmal genau hinhören. ….

LG, dB
__________________
Wer nichts weiss, muss alles glauben. ….
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2020, 05:16   #672
Holger Kaletha
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Der Neubau meiner Anlage

Zitat:
Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
@ Holger, Du solltest sicherheitshalber beide AVMs überholen lassen - und dann nochmal genau hinhören. ….
Da werde ich anrufen, Dezibel - und wenn sie mir das so vorschlagen (ich frage extra danach), werde ich es genau so machen!

Schöne Grüße
Holger
  Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2020, 05:45   #673
Holger Kaletha
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Der Neubau meiner Anlage

Diese Bemerkung aus dem Thread "Messen für Dummiers" kann ich doch nicht unkommentiert lassen. Sie zeigt, auf welchem "Niveau" hier das Thema Verstärkerklang diskutiert wird in einem einfach unmöglichen Umgangsstil:

Yamaha bietet Verstärker für 300 als auch für rund 5000 € an, weil man sie halt in dem Bereich mit Gewinn produzieren und verkaufen kann. Suggestiv ist da gar nichts, das ist eine rein sachliche betriebswirtschaftliche Überlegung des Managements. Klanglich tut sich da grundsätzlich auch nichts. Der teure Bolide ist natürlich deutlich wertiger gemacht, hat mehr Aussattung, ist erheblich leistungsfähiger, hat vermutlich auf dem Papier die etwas besseren Werte aber klanglich wirst Du den ganz kleinen nicht vom dicken Brocken unterscheiden können, so lange sie beide innerhalb ihrer technischen Möglichkeiten betrieben werden, diese dürften beim A-S3000 natürlich deutlich höher angesiedelt sein als bei einem A-S300 z.B.. Was sollte der Große auch (hörbar) besser machen, wenn der Kleine doch schon locker alle kritischen Hörschwellen deutlich unterschreitet?

Auch hier hast Du nicht mal den Hauch einer Ahnung um was es da geht. Da repetierst Du lieber das bekannte Marketing Bla-bla aus den Prospekten Oder das was Dir irgendwelche 'Berater' ins Ohr geflüstert haben.


Erst einmal wird da dem Hersteller Yamaha unterstellt, er würde ein teures Gerät nur produzieren, um ahnungslosen Dummies das Geld aus der Tasche zu ziehen, aus rein wirtschaftlichen Gründen. Allein das ist schon abenteuerlich. Mir wird zudem unterstellt, ich würde nur Prospekt-Bla bla reproduzieren. Von welchen Prospekten denn? Dier Wahrheit ist, dass ich mich mit Jemanden unterhalten habe, der zwei dieser Yamaha-Verstärker besitzt, einen preiswerten und eben dieses Top-Modell. Er kann sie also aus eigener Erfahrung vergleichen und bewerten. Und sein Urteil ist eindeutig: Das teure Gerät zeigt ein deutliches Plus an Auflösung, es ist also eindeutig klanglich das bessere. Aber natürlich weiß das Jemand besser, der nach eingenen Angaben Verstärker wie Kühlschränke kauft nur nach Katalog ohne zu hören. Und dass die teuren Geräte nur teurer seien wegen der üppigeren Ausstattung, ist einfach Quatsch. Gerade die preiswerten Geräte sind überragend wegen der Ausstattung. Das weiß ich letztlich selbst am besten, denn ich habe ein solches gekauft.

Die Strategie der Argumentation ist hier:

Man schreibt: Ich habe ein Problem und es letztlich gelöst. Dann kommt die Antwort: Es gibt kein Problem, weil es aus allgemeinen ideologischen Erwägungen heraus nicht sein darf. Also ist alles Unsinn, die Problemanalyse wie die Problemlösung. Bei diesem Niveau hat man eigentlich keine Lust mehr, irgend etwas zu schreiben. Um Erfahrungen geht es längst nicht mehr, sondern nur um ideologische Belehrungen.

Schöne Grüße
Holger
  Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2020, 07:29   #674
Observer
experienced user
 
Benutzerbild von Observer
 
Registriert seit: 01.12.2018
Ort: Hamburger Umfeld
Beiträge: 2.246
Observer wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Der Neubau meiner Anlage

Holger, dies ist dein Thread, schreib gern was du willst. Aber bedenke, es sind nur wenige Personen hier, die diese strikte Haltung an den Tag legen, die du kritisierst. Schlag also nicht wiederholt rund um dich und stecke Alle in einen Sack.

Schultern zurück, Kopf hoch und einfach ignorieren, was als persönliche Kritik nur dem Angriff dient. Gegebenfalls hilft vielleicht ein Sandsack im Keller, mit dessen Hilfe man sein Adrenalinspiegel wieder auf normale Pegel bringen kann.
__________________
best regards

Mark von der Waterkant
Observer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2020, 07:35   #675
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 42.810
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Der Neubau meiner Anlage

Holger, wir sollten das hier nicht immer wieder neu aufwärmen. Du hörst halt Verstärker- und Kabelklang, damit gehörst du ohnehin zu einer großen Gruppe der HiFi-Enthusiasten. Hier im Forum dagegen ist sich die Mehrheit einig, dass es Kabelklang gar nicht gibt und Verstärkerklang nur unter besonderen Umständen, die aber nur sehr selten vorkommen.

Und das war's auch schon. Ich möchte nicht dass das hier zu einem zentralen Thema wird, was es in letzter Zeit vor allem "dank dir" war.

Bitte es dabei belassen, sonst sehe ich mich dazu gezwungen, diesen Thread zu schließen.

An Alle: weitere Beiträge in dieser Sache lösche ich.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2020 vbdesigns.de