HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > HÖRERLEBNISSE, ERFAHRUNGSBERICHTE > Einzelkomponenten und Erfahrungen damit

Einzelkomponenten und Erfahrungen damit Subjektive Beurteilung verschiedener Komponenten in Testform

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.08.2020, 07:48   #466
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 4.339
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Meine neuen Lautsprecher

Zitat:
Zitat von respice finem Beitrag anzeigen
Ah, OK, danke, ich habe nur in Foobar2000 den Haken gesetzt zum Verringern der Auslesegeschwindigkeit, dann liest das Laufwerk, glaube ich, mit 6-fach statt 24-fach oder so aus. Man hört dann halt immer noch, wenn die CD nicht "ausgewuchtet" ist. Der Gedanke, eine 70-Minuten-CD 70 Minuten lang auslesen zu müssen, ist wenig reizend, wenn man mehrere davon rippt und zumal das Ergebnis des schnelleren Auslesens "accurately ripped, no problems" ist. Jedenfalls sind mir die japanischen SHM hierbei positiv aufgefallen.
Ist mir egal. Weil man macht das im Prinzip nur einmal pro CD . Danach wandern die CDS auf den Dachboden und sind nicht mehr gesehen ....

Die weitere Auslieferung übernimmt mein Linuxserver .
__________________
Die Audioeigenschaften basieren auf der Tonaufnahme, der durch das Betriebssystem bestimmten Geräteleistung und den bestehenden Netzwerkbedingungen. Die Wahl der Lautsprecher, Kopfhörer sowie die Hörbedingungen beeinflussen die allgemeine Audioqualität.
Mrwarpi o ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2020, 11:47   #467
Dolores
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Dolores
 
Registriert seit: 17.02.2020
Ort: D / Baden Württemberg
Beiträge: 712
Dolores ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Meine neuen Lautsprecher

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen

Bluetooth-Audioübertragung ist m.W. immer verlust behaftet wegen der eingeschränkten Datenrate. Allerdings kann das so schlecht nicht sein, sonst würden es nicht so viele Anwender machen. Außerdem gibt es ja den AptX-Standard, besser Standards.

Ich hoffe dieser Vincent unterstützt AptX, sonst kannste den nämlich in die Tonne treten, also die Blauzahnfunktion von dem Ding.

Gruß

RD



Hallo Ruedi,
es hat eine Weile gedauert, bis ich zu den unterstützten BT-Funktionen des neuen Verstärkers Vincent SV-737 eine ausreichende Antwort bekam, aber hier ist sie:


The supported Bluetooth profiles are A2DP,AVRCP, HFP, HSP, SBC, MP3, APT-X , ACC.




Zum Thema, dass etwas, was viele machen, so schlecht wohl nicht sein kann, wirst Du mit ein wenig nachdenken sicher auch alternative Antworten selbst herausfinden.


Einen schönen Sommertag.


E.M.
Dolores ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2020, 12:03   #468
waka1913
?
 
Registriert seit: 16.06.2013
Beiträge: 1.186
waka1913 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Meine neuen Lautsprecher

Zitat:
Zitat von Dolores Beitrag anzeigen




Zum Thema, dass etwas, was viele machen, so schlecht wohl nicht sein kann, wirst Du mit ein wenig nachdenken sicher auch alternative Antworten selbst herausfinden.


Einen schönen Sommertag.


E.M.
Wie war das mit den Lemmingen?
__________________
LG waka1913
waka1913 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2020, 13:54   #469
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 18.718
ruedi01 wird schon bald berühmt werdenruedi01 wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Meine neuen Lautsprecher

Zitat:
es hat eine Weile gedauert, bis ich zu den unterstützten BT-Funktionen des neuen Verstärkers Vincent SV-737 eine ausreichende Antwort bekam, aber hier ist sie:
OK, vielen Dank für die Info. ist bei diesem Hersteller also auch nicht anders als bei vielen anderen auch. Die Produktinformationen werden oft nicht mitgeliefert, zumindest nicht vollständig.

Mit AptX ist gewährleistet, dass die Audioübertragung im derzeit qualitativ besten Verfahren für Bluetooth möglich ist.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2020, 15:52   #470
Dolores
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Dolores
 
Registriert seit: 17.02.2020
Ort: D / Baden Württemberg
Beiträge: 712
Dolores ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Meine neuen Lautsprecher

Hallo Ruedi,
Du weist doch "zuviel Information könnte den Verbraucher verunsichern" *- aber im Ernst, wenn Du es nicht angesprochen hättest, würde mich dieses Detail auch heute nicht interessieren. Ich gehöre grundsätzlich einmal zu denjenigen, die Wert darauf legen, dass etwas funktioniert und seinen Zweck erfüllt. Welche Technik genau dahintersteht ist ersteinmal nebensächlich. Im HiFi-Sektor ist ja auch hier im Forum, glaube ich herauszulesen, nicht umstritten, dass man aufgrund der Technik hörbare oder nichthörbare Unterschiede voraussetzt, sich also selbstsuggeriert.
Ohne Hintergrundwissen höre ich neutraler, da ohne Vorurteil. Ist etwas besonders gut, dann informiere ich mich was steckt dahinter - ist es schlecht, brauche ich auch kein Hintergrundwissen, dann ist das Ding für mich gestorben.


* frei nach Thomas de Maizière

E.M.
Dolores ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2020, 16:21   #471
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 18.718
ruedi01 wird schon bald berühmt werdenruedi01 wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Meine neuen Lautsprecher

Klar, kann man so sehen..

Allerdings was Bluetooth betrifft war dieser digitale Kurzstreckenfunkstandard ursprünglich nicht zur Übertragung größerer Datenmengen vorgesehen. Im Laufe der Zeit wurde dieser Standard zwar immer weiter 'aufgebohrt' und verbessert, dennoch ist die Bandbreite auch heute noch beschränkt. Der aktuelle Standard ist 5.0 und schafft brutto bis zu 2 MBit/sec, was aber mit zunehmendem Abstand abnimmt. Ohne Tricks wie Datenreduktion ist es schwierig unkomprimiert Audiodaten in hoher Qualität zu übertragen.

Und gerade die Audiophilen rümpfen doch seit je her die Nasen, wenn es um Datenreduzierung geht.

Das ist nach meiner Einschätzung irgendwie ein Widerspruch so ein Teufelszeug wie Bluetooth in ein hochwertiges Audiogerät einzubauen, auch AptX ist ein verlustbehaftetes Datenreduzierverfahren. Aber die Kunden wollen es halt so, also wird es gemacht. Allerdings halte ich das für wenig sinnvoll. Denn die Standards ändern sich in diesem Bereich ziemlich schnell, alle paar Jahre. Da halte ich es für sinnvoller, wenn man sich einen billigen externen BT-Adapter kauft und damit die Audiodaten überträgt. So ein Ding kostet zwischen 20 und 40 €uronen und wenn es nach vier, fünf Jahren veraltet ist, kann ich mir einen Neuen mit den dann aktuellen Standards kaufen. Ich glaube kaum, dass es bei dem Vincent (wie bei allen anderen Verstärkern mit eingebautem BT-Modul) möglich ist aufzurüsten.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2020, 16:36   #472
respice finem
sapere aude
 
Registriert seit: 20.07.2019
Beiträge: 5.833
respice finem befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Meine neuen Lautsprecher

Ich staune sowieso warum man nicht WLAN nimmt für so was, oder die "Handy-Protokolle". Mit 5G könnte man UHD Video streamen... Muß wahrscheinlich seine Zeit dauern, oder jemand an seinen Patenten "satt werden".
__________________
Ich bin ein Subjekt = grundsätzlich nicht objektiv, hoffentlich meist logisch/rational. Wer Witz, Ironie etc. findet, möge sie behalten. Trolle, Zeloten, -Isten, Schwurbler, Knüppelbegriffbenutzer etc. werden konsequent ignoriert. Keine Teilnahme an HiFi-"Glaubenskriegen", ich bin kein Technik-Agnostiker, aber ein Technik- und Hifi - Atheist.
Ceterum censeo: es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen.
respice finem ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2020, 16:55   #473
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 18.718
ruedi01 wird schon bald berühmt werdenruedi01 wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Meine neuen Lautsprecher

Ja, WLAN wäre zum Streamen wesentlich besser geeignet, da deutlich größere Datenmengen übertragen werden können. Es gibt ja Verstärker mit WLAN Verbindung. Aber BT geht eben einfacher...

Gruß

RD

Geändert von ruedi01 (11.08.2020 um 17:15 Uhr).
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2020, 16:59   #474
Dolores
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Dolores
 
Registriert seit: 17.02.2020
Ort: D / Baden Württemberg
Beiträge: 712
Dolores ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Meine neuen Lautsprecher

Hallo respice finem und Ruedi,
WiFi hat der Vincent SV-737 natürlich auch dabei.
Grundsätzlich bin ich aber durchaus einer Meinung mit Ruedi - das Zeug hat in einem hochwertigen HiFi-Stereo-Verstärker nichts zu suchen, doch leider hat man mich vor der Entwicklung dieses Gerätes nicht gefragt .
Tatsächlich gibt es aber eine beträchtliche Anzahl Interessenten, die BT u. WiFi in dem neuen Amp gewünscht haben. Da diese Module komplett abgeschaltet sind, wenn sie nicht angewählt werden, sind sie mir aber schnuppe - vermutlich wäre der Verstärker ohne dem Zeugs auch keinen Euro billiger geworden, der ist von allen übrigen Fähigkeiten im Umfeld der 3000 Euro-Amps trotzdem als günstig einzustufen - meine Meinung, ich habe ihn hier und arbeite damit und bin damit der Einzige im Forum, der derzeit eine eigene Meinung dazu haben kann .


https://www.vincent-tac.de/produkte-...ne/sv-737.html

E.M.
Dolores ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2020, 19:02   #475
respice finem
sapere aude
 
Registriert seit: 20.07.2019
Beiträge: 5.833
respice finem befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Meine neuen Lautsprecher

Auch die "sagenumwobenen" Hersteller müssen gewissen Trends folgen, denn der Markt entscheidet, wer bleibt und wer geht... Hier ein Beispiel von Linn, überraschend praxisnah und (für Linn) sogar recht günstig: https://www.stereo.de/artikel/neuer-majik-dsm-von-linn Die nächste "Anlage ohne die Anlage".
Was nicht unfein wäre, ein Standard wie ATX bei PCs: Ich habe ein "Motherboard" und da stecke ich die Module rein, die ich haben will. Gab es sogar schon, Restek? - aber nicht universell.
__________________
Ich bin ein Subjekt = grundsätzlich nicht objektiv, hoffentlich meist logisch/rational. Wer Witz, Ironie etc. findet, möge sie behalten. Trolle, Zeloten, -Isten, Schwurbler, Knüppelbegriffbenutzer etc. werden konsequent ignoriert. Keine Teilnahme an HiFi-"Glaubenskriegen", ich bin kein Technik-Agnostiker, aber ein Technik- und Hifi - Atheist.
Ceterum censeo: es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen.
respice finem ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2020, 20:02   #476
Dolores
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Dolores
 
Registriert seit: 17.02.2020
Ort: D / Baden Württemberg
Beiträge: 712
Dolores ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Meine neuen Lautsprecher

Zitat:
Zitat von respice finem Beitrag anzeigen
Was nicht unfein wäre, ein Standard wie ATX bei PCs: Ich habe ein "Motherboard" und da stecke ich die Module rein, die ich haben will. Gab es sogar schon, Restek? - aber nicht universell.

Der Vorverstärker Burmester 808 war in dieser Hinsicht wohl das erste und einzig perfekt gemachte HiFi-Gerät - Du kaufst* das Grundgerät und bestückst es nach und nach mit den Modulen die Du brauchst. In kleinerem Umfang gibt und gab es das auch von anderen Firmen (z.B. Accuphase, NAD, Electrocompaniet) aber das waren/sind im Prinzip voll ausgestattete Verstärker mit der Option zwei, drei Module nachzurüsten, meist Phono und DAC, sofern man die irgendwann brauchte.
Wäre ich Entwickler, wäre das mein erstes Ziel - ein voll modular aufgebauter Verstärker, den der Käufer genauso bestücken kann, wie er es braucht. Natürlich müsste es dann auch alle erdenklichen Module dazu geben.


*das mit dem kaufen war/ist für die meisten HiFiisti in diesem Fall meist nur ein Traum, rein preislich gesehen.


E.M.
Dolores ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2020, 20:15   #477
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 42.775
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Meine neuen Lautsprecher

@Dolores schrieb:
Zitat:
Wäre ich Entwickler, wäre das mein erstes Ziel - ein voll modular aufgebauter Verstärker, den der Käufer genauso bestücken kann, wie er es braucht. Natürlich müsste es dann auch alle erdenklichen Module dazu geben.
Würde ich auch so machen, man kauft dann nur was man wirklich braucht. Allerdings ist so ein Gerät keinesfalls billiger als ein übliches "Überbestücktes", weil die Grundeinheit selbst schon ziemlich teurer ist.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2020, 21:43   #478
Söckle
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Söckle
 
Registriert seit: 22.09.2017
Ort: Friedrichshafen
Beiträge: 1.849
Söckle befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Meine neuen Lautsprecher

...schaut Euch mal die modularen Geräte von AVM an. Toller Gedanke, wenn nicht jedes Modul locker soviel kosten würde wie ein ganzes Gerät mit der entsprechenden Funktion....

Früher störte mich "unnötige" Ausstattung auch. Bin da viel entspannter geworden, würde ich nochmal bei Null anfangen, käme durchaus auch ein (Stereo-) Receiver in Frage.

Und BT kann auch mal praktisch sein, vielleicht nicht zum konzentrieren Hören. Lieber eingebaut als zig Kästchen, jedes natürlich mit eigenem Steckernetzteil, rumliegen zu haben....
__________________
Gruß
Söckle
Söckle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2020, 22:19   #479
respice finem
sapere aude
 
Registriert seit: 20.07.2019
Beiträge: 5.833
respice finem befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Meine neuen Lautsprecher

Nur, im Gegensatz zu ATX, jeder "kocht sein Süppchen". Das erste Gebot: Teile von der Konkurrenz dürfen nicht passen. Wie bei den Drucker-Kartuschen... Eigentlich ein Wunder, daß es bei PCs gelungen ist.
__________________
Ich bin ein Subjekt = grundsätzlich nicht objektiv, hoffentlich meist logisch/rational. Wer Witz, Ironie etc. findet, möge sie behalten. Trolle, Zeloten, -Isten, Schwurbler, Knüppelbegriffbenutzer etc. werden konsequent ignoriert. Keine Teilnahme an HiFi-"Glaubenskriegen", ich bin kein Technik-Agnostiker, aber ein Technik- und Hifi - Atheist.
Ceterum censeo: es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen.
respice finem ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2020, 22:29   #480
respice finem
sapere aude
 
Registriert seit: 20.07.2019
Beiträge: 5.833
respice finem befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Meine neuen Lautsprecher

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
...Allerdings ist so ein Gerät keinesfalls billiger als ein übliches "Überbestücktes", weil die Grundeinheit selbst schon ziemlich teurer ist.
Die Grundeinheit (bei Unifizierung) wäre irgendwann "industry standard" - schaue mal was ein PC-Mainboard kostet, fertigungstechnisch ist es Rakete gegen Pferdekutsche, im Vergleich mit manchem Hi-Fi Kram. Der Vorteil wäre, der Kunde kann Veraltetes entfernen und Neues einbauen, oder alte, gute Module in ein neues Gerät übertragen.
__________________
Ich bin ein Subjekt = grundsätzlich nicht objektiv, hoffentlich meist logisch/rational. Wer Witz, Ironie etc. findet, möge sie behalten. Trolle, Zeloten, -Isten, Schwurbler, Knüppelbegriffbenutzer etc. werden konsequent ignoriert. Keine Teilnahme an HiFi-"Glaubenskriegen", ich bin kein Technik-Agnostiker, aber ein Technik- und Hifi - Atheist.
Ceterum censeo: es ist besser, fertig zu werden, als sich fertig zu machen.

Geändert von respice finem (11.08.2020 um 22:36 Uhr).
respice finem ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 1)
tichter
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:23 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2020 vbdesigns.de