HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > HÖRERLEBNISSE, ERFAHRUNGSBERICHTE > Audiophiles Hören, Hörpsychologie

Audiophiles Hören, Hörpsychologie Persönliche Hörgewohnheiten und Hörsituationen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.12.2019, 17:14   #31
respice finem
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2019
Beiträge: 1.875
respice finem befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Von der Lernfähigkeit des Gehörs

https://www.hififorum.at/showpost.ph...8&postcount=29
Ein interessantes "Splitterprodukt" ist die Spracherkennung für die radiologische Befundung, die auch in Deutsch bereits sehr gut funktioniert.
respice finem ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2019, 17:40   #32
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 4.887
dipol-audio befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Von der Lernfähigkeit des Gehörs

@respice finem

Das war damals tatsächlich eine "unserer" ersten Anwendungen ... (Diktieren radiologischer Befunde)

(erste Pilotanwendungen ca. Ende der 80er bis Mitte der 90er)

Warum das m.E. "von Anfang an" recht gut funktioniert hat:
  • begrenztes Fachvokabular ("frühe" Spracherkennungssysteme konnten nur wenige tausend Wörter als Vokabular erkennen und benötigten dazu ebenso ein "sprecherspezifisches Training")
  • die Benutzer (Radiologen, Röntgenärzte, ...) waren "Diktieren in eine Maschine" (d.h. zuvor "auf Band") bereits gewohnt
  • ökonomische und praktische Aspekte: Denn das Schreibbüro einer Klinik war damals schon ein "Nadelöhr". Wer kann sich schon daran erinnern, was er/sie z.B. vor 4 Tagen konkret (als Text im Detail) diktiert hat ?
__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

Geändert von dipol-audio (03.12.2019 um 18:15 Uhr).
dipol-audio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2019, 17:59   #33
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 39.604
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Von der Lernfähigkeit des Gehörs

@Unregistriert
Ich schalte deinen Beitrag nicht frei. Aber nicht weil ich dem nicht zustimme, sondern um zu verhindern, dass hier die übliche Streiterei los geht. Hatten wir schon unendlich oft, hat Niemanden was gebracht, Jeder ist bei seiner Meinung geblieben.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:00 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2019 vbdesigns.de