HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > DO IT YOURSELF > DIY Schallwandler

DIY Schallwandler Tuning und Eigenbau

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.11.2019, 15:44   #1
robbitobbi99
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2017
Ort: Dortmund
Beiträge: 104
robbitobbi99 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Hoch-Mittelton Problem

Hallo in die Runde.
Ich besitze die LS Wharfedale Diamont 10.7
An sich, super Lautsprecher.
Möchte ich auch gerne behalten.
Problem: in meinen Räumen klingen die Mitten und Höhen zu spitz.
Manche Stimmen „schreien“ mich regelrecht an.
Alle Raumakustischen Maßnahmen sind bisher gescheitert.
Meine Frage: Besteht die Möglichkeit den Mittel Hochton Bereich durch einen technischen Eingriff, runder hinzubekommen?
Natürlich ohne einen technischen Schaden an anderen Bauelementen oder am Verstärker zu Riskieren.
Bin ein technischer Laie. Wenn so etwas möglich ist, bitte um Eure Tipps.
robbitobbi99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2019, 15:50   #2
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 43.129
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Hoch-Mittelton Problem

Es gibt zwei Möglichkeiten.
1.) Eingriff in die Frequenzweichen. In diesem Fall nicht einmal sonderlich kompliziert, wenn man sich halbwegs auskennt. Vermutlich reichen nur zwei Längswiderstände, einmal vor dem MT und einmal vor dem HT. Kostet "fast nix".

2.) Elektronischer Eingriff mittels Equalizer. Falls du über den PC wiedergibst, gibt es so etwas meist online.

In beiden Fällen leidet der Wirkungsgrad ein bisschen, aber die Wharfedales sind ohnehin "sehr laut".
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2019, 15:52   #3
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 9.503
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hoch-Mittelton Problem

Hallo!

Ich muss mal nachfragen was einen "super Lautsprecher" für dich auszeichnet?

Du sagt, du hast RA probiert und es wurde nicht besser.
Sofern du also die "richtigen" RA Maßnehmen getroffen hast, dann liegt das "zu spitz" doch an den Lautsprechern.
Für mich wären das dann jedenfalls keine "super Lautsprecher".

Aber egal.... die technisch einfache Lösung wäre ein Hardware EQ.
Als technischer Laie vielleicht sogar einen wo man sieht was man tut. Gibt unzählige Geräte dieser Gattung.
Bedienen muss man das Ding aber können.

Hier billig:
https://www.thomann.de/at/behringer_...a2e960ef55212b.
Mit Display.

hier noch billiger mit Schiebreglern für die jew. Frequenzbereiche.
https://www.thomann.de/at/behringer_fbq6200hd.htm

Kabel/Adapter dazu brauchts auch.

Für einen Versuch würde es sich natürlich auch anbieten das ganze vorerst mit Software zu machen. Also ein Audio Programm nutzen und dort die vermeintlichen Bereiche die zum spitz klingen abzusenken. Aber auch hierzu muss man/du wissen was du machst bzw. das Programm bedienen.


Was würde denn da für dich in Frage kommen?

mfg
schauki ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2019, 15:56   #4
Metallicahasser98
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Hoch-Mittelton Problem

Schließt du den Verstärker an einen PC an und die Boxen dann am Verstärker? Wenn ja, dann kannst du dir mal die Software EqualizerAPO anschauen, das ist eigentlich der beste Equalizer den es für Windows gibt und er verschlechtert den Sound auch nicht, habe ich schon seit langer Zeit in Betrieb und man kann sich das wirklich extrem präzise und genau so hinbasteln wie man möchte.


Wenn nicht dann würde ich sagen dass du die Höhen dann einfach etwas runterdrehst oder dir einen Equalizer kaufst.
  Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2019, 16:07   #5
respice finem
sapere aude
 
Registriert seit: 20.07.2019
Beiträge: 6.108
respice finem befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hoch-Mittelton Problem

Hallo

Das ist, sozusagen, noch eine Gleichung mit lauter Unbekannten:
An welcher Kette, in welchem Raum, wie aufgestellt usw. ist das so?
Lautsprecher, wenn's nicht der letzte Schrott ist (und dass sind die Wharfedales gewiss nicht) sind eigentlich imstande, richtig aufgestellt ausgewogen zu klingen.
respice finem ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2019, 19:43   #6
FrankG
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.11.2019
Beiträge: 501
FrankG befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hoch-Mittelton Problem

@David
Die Vorwiderstände der Mittel und Hochtöner zu ändern ist keine gute Idee.
Damit verändert man die Übergangsfreqenzen der Lautsprecher Chassis.

Ein einfacher Vorwiderstand wird in Lautsprechern gern verwendet.
Dann müssen aber die Weichen Bauteile an die höhere Impedanz angepasst werden.
Nichts für technische Laien.

@robbitobbi99
Bei deinem Problem würde ich als erstes kontrollieren ob die Lautsprecher nicht
verpolt angeschlossen sind.

Wenn das nicht der Fall ist hilft nur noch Mess Software mit passenden Micro.
So wie RoomEQ mit passenden Mikrofon.
USB Mikrofon ca 100 Euro.
Analog Audio Ausgang am Laptop oder PC sind auch nötig
Sonst USB Soundkarte
https://mehlau.net/audio/room-correc.../index-de.html
So kurz für Anfänger.

Wie viele Stunden willst du Sonst auf blauen Dunst Rum experimentieren?
Mit ungewissem Ausgang

Gruß Frank
FrankG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2019, 19:50   #7
Gast61
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Hoch-Mittelton Problem

Zitat:
Zitat von FrankG Beitrag anzeigen
...Die Vorwiderstände der Mittel und Hochtöner zu ändern ist keine gute Idee. Damit verändert man die Übergangsfreqenzen der Lautsprecher Chassis.

Das ist doch ganz einfach, dann kommt noch ein passender Parallelwiderstand dazu:
https://www.visaton.de/de/service/te...-widerstaenden
  Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2019, 20:11   #8
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 43.129
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Hoch-Mittelton Problem

Zitat:
Zitat von Klaus Beitrag anzeigen
Das ist doch ganz einfach, dann kommt noch ein passender Parallelwiderstand dazu:
https://www.visaton.de/de/service/te...-widerstaenden
Ja, ist ziemlich einfach zu lösen.

Aber in diesem Fall ist wahrscheinlich ein EQ, entweder in physikalischer Form oder als Software-Erweiterung vernünftiger.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2019, 23:11   #9
Metallicahasser98
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Hoch-Mittelton Problem

Wenn ich alle Widerstände rausnehme, ist mein Lautsprecher dann zu genau 100% linear?


Wo ich das gerade lese finde ich das extrem interessant...


Das muss doch wohl gehen! Einfach raus damit und man hat tollen Klang.

Geändert von Metallicahasser98 (06.11.2019 um 23:25 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2019, 06:48   #10
Observer
experienced user
 
Benutzerbild von Observer
 
Registriert seit: 01.12.2018
Ort: Hamburger Umfeld
Beiträge: 2.380
Observer wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Hoch-Mittelton Problem

Ohne Widerstände absolut linear? Nein, so einfach ist's nicht. Die Widerstände passen die unterschiedlichen Lautstärken der einzelnen Chassis aneinander an.
Siehe dir mal eine typische Nubertweiche an. Nubert-Lautsprecher sind ziemlich linear.
Und Nubertweichen sind regelrechte Bauteilgräber. Mehr als 20 Bauteile in einer Zweiwegbox sind dort nicht ungewöhnlich.
__________________
best regards

Mark von der Waterkant
Observer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2019, 07:13   #11
respice finem
sapere aude
 
Registriert seit: 20.07.2019
Beiträge: 6.108
respice finem befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hoch-Mittelton Problem

Über den Raum / die Aufstellung / die Audiokette wissen wir immer noch nichts. Stereodreieck gegeben / Einwinkelung etc.?
Im weiteren Verlauf wäre eine Messung interessant, wie ich sie gemacht habe nach Hilfe aus dem Forum und REW, ist gar nicht so schwer, wie es anfangs scheint.
Ein einfacher, aber "populärer" Fehler, der mir spontan einfällt: Die LS haben Bi-Wiring Anschlüsse, bei Bi-Wiring "verphast"?
respice finem ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2019, 07:39   #12
Unregistriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Hoch-Mittelton Problem

Zitat:
Zitat von robbitobbi99 Beitrag anzeigen
.....
Problem: in meinen Räumen klingen die Mitten und Höhen zu spitz.
Manche Stimmen „schreien“ mich regelrecht an.
Alle Raumakustischen Maßnahmen sind bisher gescheitert.
......
Es sind Reflexionen des Raumes, insbesondere um 8 kHz.
Klangsteller am Verstärker?

Das Problem hatte ich auch, letztendlich hat Basotect geholfen.
  Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2019, 07:56   #13
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 43.129
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Hoch-Mittelton Problem

Zitat:
Zitat von Metallicahasser98 Beitrag anzeigen
Wenn ich alle Widerstände rausnehme, ist mein Lautsprecher dann zu genau 100% linear?


Wo ich das gerade lese finde ich das extrem interessant...


Das muss doch wohl gehen! Einfach raus damit und man hat tollen Klang.
Keinesfalls! Und wenn man Längswiderstände rausnimmt, kommt noch mehr Pegel zum jeweiligen Chassis.

Abgesehen davon: "100% linear", das ist ein unerfüllbarer Wunschtraum, das können nicht einmal die besten aktiven Studiomonitore.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Wichtig: zumindest versuchen, beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2019, 07:57   #14
Gast61
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Hoch-Mittelton Problem

Zitat:
Zitat von Metallicahasser98 Beitrag anzeigen
Wenn ich alle Widerstände rausnehme, ist mein Lautsprecher dann zu genau 100% linear?
Dann ist er genau das Gegenteil, denn die sind ja zur Linearisierung verbaut.
  Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2019, 15:25   #15
Metallicahasser98
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Hoch-Mittelton Problem

Ach so, ich dachte die sind für die jeweilige Abstimmung des Lautsprechers gedacht. Aber da muss man dann mal schauen wie man sie verstellt. Oder soll ich das mit einem Messmikrofon mal versuchen?
  Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2020 vbdesigns.de