HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > PLAUDERECKE > Über HiFi (allgemein)

Über HiFi (allgemein) Dies und das rund um HiFi

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.03.2019, 20:58   #16
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 2.875
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Tschüss flac

Zitat:
Zitat von B. Albert Beitrag anzeigen
Hörst du den Unterschied ?

VG Bernd
Darum geht es nicht. Sondern um das Archiviren. Warum soll ich dabei mit Verlusten arbeiten ?
__________________
Soll ich mal die Hüter der absoluten Wahrheit aufwecken?

Ich behaupte also:

"Eine Schallplatte klingt doch jedenfalls IMMER besser als eine digitale Quelle!!" (auf Wunsch auch umgekehrt)

Hmm , wie viel Millimeter ist "Bobby Brown Goes Down" vom äußeren Rand der LP (Sheik Yerbouti) entfernt ?
Mrwarpi o ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2019, 21:21   #17
B. Albert
...
 
Registriert seit: 27.08.2011
Beiträge: 3.168
B. Albert befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Tschüss flac

Zitat:
Zitat von Mrwarpi o Beitrag anzeigen
Darum geht es nicht. Sondern um das Archiviren. Warum soll ich dabei mit Verlusten arbeiten ?
Archivieren interessiert mich nicht. Dafür habe ich immer noch die Originalaufnahmen auf CD oder Vinyl.

VG bernd
B. Albert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2019, 21:47   #18
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 14.899
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Tschüss flac

Heute würde ich auch alles nur noch in FLAC rippen bzw. aufnehmen. Bei Festplatten im Terrabytebereich ist das alles kein Problem mehr.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2019, 22:00   #19
Hobbyist
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.08.2018
Beiträge: 459
Hobbyist befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Tschüss flac

Zitat:
Zitat von B. Albert Beitrag anzeigen
Archivieren interessiert mich nicht. Dafür habe ich immer noch die Originalaufnahmen auf CD oder Vinyl.
Interessante Ansicht. Bei mir ist es genau umgekehrt - weil ich meinen inzwischen stark gealterten CDs nicht mehr traue bilden bei die Rechner das Archiv.

Viele Grüße

Hobbyist
Hobbyist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2019, 22:22   #20
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 2.875
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Tschüss flac

Bei mir landet grundsätzlich jeder Neuerwerb ob CD oder Vinyl auf meinem Linuxserver.

Natürlich im Flac - Format. Vinyl in 24 Bit / 96 Khz .

Man kann von einer CD auch ein Image anfertigen. Der VLC - Player kann das Image dann direkt abspielen ...
__________________
Soll ich mal die Hüter der absoluten Wahrheit aufwecken?

Ich behaupte also:

"Eine Schallplatte klingt doch jedenfalls IMMER besser als eine digitale Quelle!!" (auf Wunsch auch umgekehrt)

Hmm , wie viel Millimeter ist "Bobby Brown Goes Down" vom äußeren Rand der LP (Sheik Yerbouti) entfernt ?

Geändert von Mrwarpi o (02.03.2019 um 22:31 Uhr).
Mrwarpi o ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2019, 10:21   #21
docflow
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.12.2018
Beiträge: 136
docflow befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Tschüss flac

Zitat:
Zitat von Hobbyist Beitrag anzeigen
Interessante Ansicht. Bei mir ist es genau umgekehrt - weil ich meinen inzwischen stark gealterten CDs nicht mehr traue bilden bei die Rechner das Archiv.

Viele Grüße

Hobbyist

Na ja, deine "stark gealterten CDs" sind haltbarer als deine Festplatten. Für Vinyl gilt das sowieso. Ich habe CDs aus der Frühzeit der CD-Produktion. Die sind immer noch perfekt.


Beste Grüße
Florian
docflow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2019, 10:26   #22
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 14.899
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Tschüss flac

Meine ersten CDs stammen aus dem Jahr 1986, die meisten aus den 90er Jahren. Defekte CDs hatte ich bisher nur bei selbst gebrannten zu beklagen.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2019, 14:01   #23
armin75
MobilFunkCore-Dinosaurier
 
Benutzerbild von armin75
 
Registriert seit: 26.08.2006
Ort: 1150
Beiträge: 2.535
armin75 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Tschüss flac

Zitat:
Zitat von B. Albert Beitrag anzeigen
Hörst du den Unterschied ?

VG Bernd
Also ich höre bei verlustfrei keinen Unterschied ;-)

Bei MP3 bis 128kB schon.

LG

Armin
armin75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2019, 05:36   #24
Hobbyist
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.08.2018
Beiträge: 459
Hobbyist befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Tschüss flac

Zitat:
Zitat von docflow Beitrag anzeigen
Ich habe CDs aus der Frühzeit der CD-Produktion. Die sind immer noch perfekt.
Da hast Du Glück. Obwohl - woher weißt Du das? Beim Rippen aller CDs, dass ich vor einigen Jahren durchführte, gab es bereits Fehler, die die Software dann durch eine CDDB-Datenbank erkannte. Glücklicherweise ließen sich viele CDs auch durch die Datenbank korrigieren, jedoch nicht alle. Damals fand ich sogar CDs mit sichtbaren Löchern in der Alu-Schicht.

Musikdaten auf Festplatten hingegen ziehen bei mir regelmäßig um, sie werden redundant an den verschiedensten Orten gelagert und genutzt, bei Verwendung geeigneter Dateisysteme schleichen sich auch keine verborgenen Fehler ein.

Viele Grüße

Hobbyist
Hobbyist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2019, 09:03   #25
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 14.899
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Tschüss flac

Zitat:
Damals fand ich sogar CDs mit sichtbaren Löchern in der Alu-Schicht.
Das ist schon fast normal, diese Löcher gibt es ab Werk. Das ist keine Sache der Alterung.

Eine bei CDs kritische Angelegenheit ist der Siegellack der die Informationsschicht vor Luft und damit vor Oxidation schützt. Löst sich diese Versiegelung, dann ist die CD schnell hinüber. Falsche Handhabung, wenn man die CD z.B. zu stark verbiegt, kann den Lack brechen, auch zu hohe Lagertemperaturen und Feuchtigkeit greifen den Lack an.

Bei normaler und sorgsamer Handhabung und Lagerung passiert den CDs in aller Regel nichts.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2019, 09:18   #26
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 8.181
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Tschüss flac

Seit dem Speicher für Musik im CD-Format ja praktisch "nichts" mehr kostet, würde ich immer die Variante gehen, eine "original" Kopie zu haben.

Diese "sauber" abgespeichert und Backup davon.

Aus dieser kann man dann mit div. Programmen machen was man will.

Auch mobil sollte der Preis für Speicher kaum noch ins Gewicht fallen.
Eine 128GB micro SD Karte kostet unter 20€.
Darauf passen gut 300CDs in Flac.

mfg
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2019, 11:17   #27
BarFly
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2006
Ort: Stuttgart
Alter: 65
Beiträge: 458
BarFly
Standard AW: Tschüss flac

Zitat:
Zitat von Hobbyist Beitrag anzeigen
Da hast Du Glück. Obwohl - woher weißt Du das? Beim Rippen aller CDs, dass ich vor einigen Jahren durchführte, gab es bereits Fehler, die die Software dann durch eine CDDB-Datenbank erkannte. Glücklicherweise ließen sich viele CDs auch durch die Datenbank korrigieren, jedoch nicht alle. Damals fand ich sogar CDs mit sichtbaren Löchern in der Alu-Schicht.
Na, da habe ich (noch) keine Probleme.
Und meine ältesten CDs sind von '86.
Bei den Selbstgebrannten haben sich allerdings schon welche verabschiedet. Speziell die, die mit Labels beklebt sind.

Zitat:
Musikdaten auf Festplatten hingegen ziehen bei mir regelmäßig um, sie werden redundant an den verschiedensten Orten gelagert und genutzt, bei Verwendung geeigneter Dateisysteme schleichen sich auch keine verborgenen Fehler ein.
Etliche Dateien haben bei mir schon 5 und mehr 'Umzüge' hinter sich.
Und welche Dateisysteme sind NICHT geeignet?
Den Satz verstehe ich echt nicht. Ok Fat12/16 lassen wir hier mal außen vor. Aber nur weil die keine langen Dateinamen können. Die verändern aber sonst auch nix beim kopieren. Aber sonst sind doch alle Dateisysteme geeignet.
__________________
Ciao Hans
BarFly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2019, 12:14   #28
docflow
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.12.2018
Beiträge: 136
docflow befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Tschüss flac

Wenn irgendwann jemand die Reste unserer Zivilisation entdeckt, wird von unseren digitalen Daten nichts mehr vorhanden sein. Aber man wird viele schöne Vinyl-Schallplatten finden...
docflow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2019, 14:52   #29
Hobbyist
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.08.2018
Beiträge: 459
Hobbyist befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Tschüss flac

Zitat:
Zitat von BarFly Beitrag anzeigen
Na, da habe ich (noch) keine Probleme.
Und meine ältesten CDs sind von '86.
Wie ich schon fragte: Woher weißt Du das?
Zitat:
Zitat von BarFly Beitrag anzeigen
... Und welche Dateisysteme sind NICHT geeignet? ...
Erstmal sind alle geeignet, um jedoch ein Einschleichen verborgener Fehler zu vermeiden sollte es den Erhalt der Datenintegrität durch gute Prüfsummen unterstützen. Deshalb nutze ich für meine privaten Archive ZFS. Und nicht vergessen: Kopieren ist auch ein fehlerträchtiger Vorgang.

Viele Grüße

Hobbyist
Hobbyist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2019, 15:13   #30
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 38.068
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Tschüss flac

Zitat:
Zitat von docflow Beitrag anzeigen
Wenn irgendwann jemand die Reste unserer Zivilisation entdeckt, wird von unseren digitalen Daten nichts mehr vorhanden sein. Aber man wird viele schöne Vinyl-Schallplatten finden...
Glaube ich eher nicht, weil das Ende der Menschheit sich höchstwahrscheinlich unter hoher Temperatur abspielt.
Da ist "sowohl als auch" im Eimer.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:40 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2019 vbdesigns.de