HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > HÖRERLEBNISSE, ERFAHRUNGSBERICHTE > Die Anlagen unserer Mitglieder

Die Anlagen unserer Mitglieder Anlagenbeschreibungen und Bilder

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.11.2014, 09:00   #46
Holger Kaletha
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Holger Kaletha
 
Registriert seit: 16.11.2014
Beiträge: 2.149
Holger Kaletha befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Der Neubau meiner Anlage

Die Zitierfunktion klappt bei mir nach wie vor leider nicht, lieber David! Es kommt immer nur ein leeres Fenster wie bisher. Ich arbeite mit Mozilla Firefox.

Lustig! Aber die Änderungsfunktion funktioniert jetzt!
Holger Kaletha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2014, 09:17   #47
Holger Kaletha
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Holger Kaletha
 
Registriert seit: 16.11.2014
Beiträge: 2.149
Holger Kaletha befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Der Neubau meiner Anlage

Zitat:
ich hör keine kabelunterschiede, soviel ich weiß im pro bereich sonst auch niemand.
Lieber longueval,

die Tontechniker sind eine besondere Species und deren Hören ist schon sehr speziell. Ich kenne da einen. Die interessieren sich beim Abhören einfach für ganz bestimmte Dinge und für andere, die für uns "Normalhörer" im heimischen Wohnzimmer wichtig sind, dagegen gar nicht. Bei Musikern kenne ich zumindest einen Fall, wo jemand, der sich sonst für solche Dinge überhaupt nicht interessiert, solche Unterschiede detailliert beschreiben konnte.

Das jetzige Kabel habe ich ja gekauft aus dem Grund, weil ich ein längeres brauchte. Unter den herkömmlichen Standard wollte ich natürlich nicht zurückfallen. Dann ist man natürlich sehr zufrieden, wenn es noch besser ist, und das bei einem Kriterium, das bei mir ganz besonders wichtig ist: die realitätsgetreue räumliche Abbildung. Ich habe inzwischen etliche meiner vielgehörten Aufnahmen mit dem neuen Kabel durchgehört und immer wieder Überraschungen erlebt. Z.B. steht bei einer Aufnahme mit Chor und Orchester aus Prag der Chor rechts und das Orchester links. Das ist eine sehr ungewöhnliche Aufstellung. Die habe ich bisher noch nie bemerkt - alles kam irgendwie diffus aus der Mitte.

Schöne Grüße
Holger
Holger Kaletha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2014, 09:19   #48
Holger Kaletha
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Holger Kaletha
 
Registriert seit: 16.11.2014
Beiträge: 2.149
Holger Kaletha befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Der Neubau meiner Anlage

Zu früh gefreut! Jetzt geht die Änderungsfunktion wieder nicht! Ich verstehe gar nichts mehr!
Holger Kaletha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2014, 11:13   #49
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 38.630
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Der Neubau meiner Anlage

Holger, warum verwendest du nicht einmal - zumindest versuchsweise - einen anderen Browser? Es könnte aber auch nur an den Einstellungen liegen.

Ich habe auf meinem PC (Mac) auch den Safari-Browser. Mit dem geht auch alles völlig problemlos. Und den Windows Explorer habe ich auch gerade versucht - alles bestens.

Die Wahrscheinlichkeit dass es an der Software hier liegt, ist somit sehr gering. Ich würde gerne helfen, aber wie?
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2014, 12:07   #50
Mike
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Mike
 
Registriert seit: 19.04.2007
Ort: Hamburg
Alter: 50
Beiträge: 3.241
Mike
Standard AW: Der Neubau meiner Anlage

Hallo Holger,

vielleicht hilft Dir das hier weiter:
http://www.hififorum.at/forum/showthread.php?t=7252
__________________
Beste Grüße,
Mike

____________________
Hier steht keine Signatur...
Mike ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2014, 12:12   #51
Stax
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Der Neubau meiner Anlage

... ein Kabeltest aus dem Studiobereich:

http://www.studio-presse.de/fileadmi...20komplett.pdf

> Ich habe inzwischen etliche meiner vielgehörten Aufnahmen mit dem neuen Kabel durchgehört und immer wieder Überraschungen erlebt. Z.B. steht bei einer Aufnahme mit Chor und Orchester aus Prag der Chor rechts und das Orchester links. Das ist eine sehr ungewöhnliche Aufstellung. Die habe ich bisher noch nie bemerkt - alles kam irgendwie diffus aus der Mitte. <

Das kenne ich. Ich höre eine Aufnahme wieder und wieder, und jedesmal fallen mir andere Details auf, und wenn ich dann gerade auf eine anderes Kabel umgestöpselt habe, oder DAC 2 oder den Tube-Ausgang geschaltet habe, dann ..... könnte es jetzt genau daran liegen.

Keine Frage, es macht Spaß, aber irgendwie musste ein Argument her, damit ich erklären konnte, warum ich schon wieder ein teures Kabel benötige.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2014, 12:37   #52
Holger Kaletha
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Holger Kaletha
 
Registriert seit: 16.11.2014
Beiträge: 2.149
Holger Kaletha befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Der Neubau meiner Anlage

Zitat:
Zitat von Mike Beitrag anzeigen
Hallo Holger,

vielleicht hilft Dir das hier weiter:
http://www.hififorum.at/forum/showthread.php?t=7252
Genau das hat funktioniert, lieber Mike! Besten Dank - im Kontrollzentrum habe ich "Standard-Editor - Zusätzliche Schaltflächen" angeklickt!

Schöne Grüße
Holger
Holger Kaletha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2014, 12:52   #53
Holger Kaletha
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Holger Kaletha
 
Registriert seit: 16.11.2014
Beiträge: 2.149
Holger Kaletha befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Der Neubau meiner Anlage

Zitat:
Zitat von Stax Beitrag anzeigen
Das kenne ich. Ich höre eine Aufnahme wieder und wieder, und jedesmal fallen mir andere Details auf, und wenn ich dann gerade auf eine anderes Kabel umgestöpselt habe, oder DAC 2 oder den Tube-Ausgang geschaltet habe, dann ..... könnte es jetzt genau daran liegen.
Das ist eine Frage der Methode! Ich nehme mir dann ganz gezielt die nicht so perfekten Aufnahmen vor, über die ich mich nur wieder und wieder geärgert habe, mit denen ich also stets unzufrieden war. Und siehe da: auf einmal kann man sie hören!

Schöne Grüße
Holger
Holger Kaletha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2014, 13:19   #54
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 10.790
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Der Neubau meiner Anlage

ich bringe mal ein beispiel aus einem anderen bereich, in dem ich mich auskenne.

wenn ich ein jagdgewehr habe, bei dem der lauf zu sehr schwingt, wird es mir wenig nützen, wenn ich eine highend optik montiere.

wenn ich durch die raumakustik abweichungen von 12 db habe (moden) wird es wenig sinn machen, mir ein kabel zu kaufen, das im höchsttonbereich um 0,03db weniger überschwinger verursacht.

wenn ich sogenannte high end lautsprecher passiver bauart habe, dann habe ich im besten fall kondensatoren auf der weiche, die im idealfall 5% abweichung vom kennwert haben........

schaut euch mal ungefensterte frequenzgangmessungen in räumen an.... da gibts abweichungen, die das 1000fache einer dümmstmöglichen kabelanpassung ausmachen.

ursache und wirkung ist schon klar, aber nach dem splitter zu suchen und den balken zu übersehen finde ich blind.

wer sein geld nicht in die raumakustik steckt sondern in kabel, der glaubt auch, dass ein auto schneller geht, wenn der auspuff lauter ist.

wenn ich einen hochtöner habe, der, wie bei den meisten hifiboxen üblich, seine schallleistung nach frequenz variierend im raum verteilt (hallsaucenwerfer) und den schall also indirekt bei mir abliefert. bei dem ist die kapazität des kabels sowas von wurscht, da ist tausendfach ein hilfsausdruck.

aber jedem das, was er glaubt... ich kann es nicht verstehen.
vielleicht sollte der eine oder andere mal in eine methodisch richtige raumschallmessung investieren. damit wir wissen, wovon wir reden und um welche größenordnungen es da vergleichsweise geht.

aber, lasst euch den spaß nicht verderben.
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2014, 15:28   #55
Holger Kaletha
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Holger Kaletha
 
Registriert seit: 16.11.2014
Beiträge: 2.149
Holger Kaletha befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Der Neubau meiner Anlage

Zitat:
Zitat von longueval Beitrag anzeigen

wer sein geld nicht in die raumakustik steckt sondern in kabel, der glaubt auch, dass ein auto schneller geht, wenn der auspuff lauter ist.
Diesen Diskussionsstil kennen wir ja nun zu genüge. Und wenn wir ehrlich sind, wissen wir, dass nie etwas Vernünftiges und für alle Seiten irgendwie Nützliches dabei herauskommt. Im Alltag, also pragmatisch betrachtet, ist es so, dass halt nicht alle Menschen so Hifi-besessen und von daher bereit sind, ihre komplette Wohnzimmereinrichtung wegen der Hifi-Anlage umzumodeln. Es soll Ehefrauen geben, die um keinen Preis solche häßlichen Schallabsorber an der Wand haben wollen. Lustig fand ich eine Vorführung von Dali neulich, wo der Vertriebschef von "Womans-Factor" oder so ähnlich sprach. (Da mußte ich lauthals lachen!) Den berücksichtigen heute die Entwickler! Lautsprecher-Ungetüme von damals sind nicht mehr erwünscht, Hifi muß klein, schick und vor allem unauffällig sein und auf jeden Fall zur Wohnzimmereinrichtung passen - nicht umgekehrt. Da sind Kabel erst einmal die effektivere Lösung - wesentlich unkomplizierter als diese ganze raumakustische Hifi-Akrobatik. Es kostet wesentlich weniger Zeit und auch erheblich weniger Geld, eine passende Strippe zu besorgen als Meßgeräte zu kaufen, Messungen zu machen, endlos über deren Auswertung zu diskutieren, alte durch neue Möbel zu ersetzen, teure Raum-Absorber anzuschaffen, zu installieren etc. etc. Das ganze Verfahren erinnert mich an einen Ostfriesen-Witz, der lautet: "Wie melkt der Ostfriese eine Kuh? Antwort: Einer hält sie am Euter fest und fünf Mann heben sie hoch und runter!"

Und die Logik leuchtet mir auch nicht ein. Wenn ein LS keine 30 Hz-Töne bringt, wird auch die tollste raumakustische Maßnahme daran nichts ändern. Ebensowenig, wenn eine bestimmte Anlage wegen eines falschen Kabels auf gut Deutsch "Scheiße" klingt, wird die Raumakustik da irgendwelche Wunder vollbringen. Solche Maßnahmen korrigieren Fehler - aber sie verhindern ihr Auftreten nicht. Es ist besser, der Fehler tritt erst gar nicht auf. Das finde ich logisch (hier: unsaubere Übertragung durch ein Kabel, Rauminformationen, die nicht oder nur unzulänglich rübergebracht werden.) Ich bin voll zufrieden mit meiner Investitution und ziehe meinen (Hör-ewinn daraus. Wenn andere das nicht glauben können, ist das ihre Sache. Offene Ohren habe ich nur für sinnvolle Alternativen oder weiterführende Ratschläge. Diejenige allerdings, nur wegen der zwanghaften Vermeidung eines vermeintlich dubiosen Kabelkaufs die ganze Wohnung auf den Kopf zu stellen und sich Monate damit zu beschäftigen (und Dauerkrach mit der Ehefrau zu riskieren : ), nur weil das besser in irgendeine Weltanschauung paßt, ist das eindeutig nicht.

In diesem Sinne

P.S. Wenn ein Katholik mit Problemen zum Therapeuten geht, dann ist ein guter Therapeut gerade nicht der, welcher ihm als Therapie anbietet: Du mußt evangelisch werden! - sondern versucht, seine Konflikte im Rahmen seines Weltbildes mit dessen Mitteln zu lösen. Wer nicht an "Kabelklang" glaubt, dem soll man seine Kabel-Lösungen nicht aufschwatzen wollen und umgekehrt nicht dem, der damit gute Erfahrungen gemacht hat, das madig machen!

Schöne Grüße
Holger

Geändert von Holger Kaletha (23.11.2014 um 16:09 Uhr).
Holger Kaletha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2014, 17:18   #56
WMN
Unsäglicher User
 
Registriert seit: 21.10.2007
Beiträge: 1.625
WMN
Standard AW: Der Neubau meiner Anlage

Zitat:
Zitat von Holger Kaletha Beitrag anzeigen
Die interessieren sich beim Abhören einfach für ganz bestimmte Dinge und für andere, die für uns "Normalhörer" im heimischen Wohnzimmer wichtig sind, dagegen gar nicht.
Klar, der Wohnzimmerhörer muss natürlich weitaus mehr Details hören können als der Tontechniker. Und das schafft er durch ganz besondere Kabel... :
WMN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2014, 17:19   #57
WMN
Unsäglicher User
 
Registriert seit: 21.10.2007
Beiträge: 1.625
WMN
Standard AW: Der Neubau meiner Anlage

Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
Ich würde gerne helfen, aber wie?
Verwende doch einfach mal andere Netzkabel für Deinen Mini, das hilft am ehesten!
WMN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2014, 17:30   #58
joerg67
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von joerg67
 
Registriert seit: 14.08.2013
Beiträge: 1.035
joerg67 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Der Neubau meiner Anlage

Nun ja ...

Diejenigen, die ein eigenes Hörzimmer haben, haben es natürlich wesentlich einfacher auf eine optimale Raumakustik zu achten.

Glücklicherweise habe ich eins.
Im Wohnzimmer hätte ich ohne Streit mit meiner Frau das niemals machen können.

VG Jörg
joerg67 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2014, 18:00   #59
Babak
Ich schau nur
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 30.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 11.452
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Der Neubau meiner Anlage

Hallo

Bevor der Thread wie so manche andere in eine weitere Zurschaustellung hinlänglich bekannter Meinungen und das Postulieren der immer gleichen Stereotype mündet, würde ich es bevorzugen, konkrete Fragen von Holger zu beantworten.


Eine dreht sich um die Aufstellung der LS auf Füßchen oder Spikes, und die des Plattenspielers auf einem Rack oder an der Wand.


Holger, dazu müsste man den Aufbau des Fußbodens kennen. Da reicht es nicht zu wissen, dass es ein Parkettboden ist.
Ist es ein Dielenboden, ist der Parkett schwimmend verlegt oder verklebt?

Dann kommt es auf den LS an, Abmessungen und Gewicht.
Und auf den PS: Subchassis, Masse, Brett, eine Kombination?

Und die Celli spielen an der richtigen Stelle, wenn man in einem gleichseitigen Dreieck sitzt.
Die Seitenlänge hängt von mehreren Faktoren ab - Lautsprecher, Raumdimensionen, Möglichkeiten zur Aufstellung.


All das lässt dich aus der Ferne schwer bis gar nicht richtig einschätzen, auch wenn immer wieder gerne Ferndiagnosen abgegeben werden.




Zum Rest, Raumakustik, Kabel etc.
Du hast ja recht, dass auch die Kabel manchmal eine Auswirkung haben können.

Aus meiner Erfahrung ist das immer eine Sache der Größenordnung und Einfluss auf andere Parameter.

Vereinfacht würde ich es wie folgt aufzählen :
30% Lautsprecher (inkl deren Abstrahlverhalten)
30% Raumakustik und Aufstellung
30% Aufnahme
10% Komponenten wie Verstärker, Wandler und Kabel (ausgenommen Plattenspieler)

Wenn die Raumakustik nicht passt und die Aufstellung auch nicht, wird eine Komponente wie ein Kabel nie seine Stärken ausspielen können.
Eine schlechte Akustik deckt vieles zu.

Erst wenn die Akustik keine Störungen ausübt, kann man andere Details hören.


Akustikelemente sind günstig (oft günstiger als so manche Kabel) und können mit wenig Aufwand auch hübsch gestaltet werden (hübsche Drucke auf Fahnenstoff, hübsche Rahmen) damit auch die Chefin daheim grünes Licht gibt.

Ich sehe keinen Grund, da eine emotionale Diskussion zu führen, nur weil hier andere Leute andere Erfahrungen und somit andere Ansichten haben.

Polemik ist aus meiner Sicht auch unnötig.



LG
Babak
__________________
Grüße


Babak

------------------------------
"Alles was wir hören ist eine Meinung, nicht ein Faktum.

Alles was wir sehen ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit!"


Marcus Aurelius
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2014, 18:03   #60
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 10.790
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Der Neubau meiner Anlage

was heißt da diskussionsstil
ich halte mich an tatsachen und bin kein bisschen spöttisch, eine abweichung vom eingangssignal von einigen db steht eine hundertstel db gegenüber, noch dazu in einem bereich, wo der mensch kaum mehr was hört.
ich behaupte mal forsch, würde man messen, so käme man drauf, dass die gleichlaufschwankungen deines lautstärkepotis 10 msl größer sind, sld die signalabweichungen durch verschiedene kabel.
was hast du für poti in deinem avm?
weil dann such ich dir die daten heraus.
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:03 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2019 vbdesigns.de