HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > DO IT YOURSELF > DIY Schallwandler

DIY Schallwandler Tuning und Eigenbau

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.11.2010, 13:45   #16
Stockvieh
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Beiträge: 1.061
Stockvieh ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo Günther,
ich weiss du liebst den Beyma AMT und ich finde ihn auch gut, aber er bringt halt nicht das mit was ich so liebe.
Ich Frage mich auch wie problematisch es wäre wenn ein Basshorn wie das 15" California etwas weiter rauf spielt als die 200Hz?

PS: Zur Klangbilder konnte ich wegen eines Autounfalls nicht kommen.
Also ich hätte theoretisch schon irgendwie hinkommen können, aber mir war absolut nicht danach.

@Stefan
Wenn dann würde ich mir 1x15" CB beginnen und wenn nötig erweitern.
Ich würde auch auf jeden Fall 2 Kisten bauen um flexibler zu bleiben.


In erster Linie geht es mir aber immer noch um die Bestellung des BMS+Horn, das will ich demnächst machen.
Stockvieh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2010, 13:51   #17
demon
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Stockvieh Beitrag anzeigen
Hallo Günther,
ich weiss du liebst den Beyma AMT und ich finde ihn auch gut, aber er bringt halt nicht das mit was ich so liebe.
Ich Frage mich auch wie problematisch es wäre wenn ein Basshorn wie das 15" California etwas weiter rauf spielt als die 200Hz?
Porbleme wo es geht meiden!

Zitat:
Zitat von Stockvieh Beitrag anzeigen
@Stefan
Wenn dann würde ich mir 1x15" CB beginnen und wenn nötig erweitern.
Ich würde auch auf jeden Fall 2 Kisten bauen um flexibler zu bleiben.
Würde ich genauso machen, allerdings tendiere ich zu BR.

Zitat:
Zitat von Stockvieh Beitrag anzeigen
In erster Linie geht es mir aber immer noch um die Bestellung des BMS+Horn, das will ich demnächst machen.
Das bestellen kommt immer zuletzt! Oder gibts gerade ein Angebot?

------------

Nochmal zurück zum 12" Horn dass Du oben gezeigt hast. Willst Du damit spielen oder können wir das vergessen?

Bis dann,
Michi

PS: Beileid zum Autounfall. Hoffe Dir ist nichts passiert
  Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2010, 13:57   #18
Stockvieh
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Beiträge: 1.061
Stockvieh ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Solche möglichen Probleme sollte man meiden, aber so ein Basshorn hätte was!

Je nach Treiber halt, CB wäre mir fast lieber, vorallem da kein Tiefbass benötigt wird würde das sicher kleiner werden, wobei das kein Kriterium ist!

Nein, gibt kein Angebot, aber ich hätte eine Menge Zeit um mich zu spielen.
Und ja, fürs erste oder sogar für immer möchte ich mein 12" Horn verwenden.

Danke, mir ist bei dem Unfall nichts passiert, aber mein doch noch schönes Auto ist Schrott!
Stockvieh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2010, 14:12   #19
demon
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich glaube wir hätten damit alles besprochen! Bestellen, bauen, beim nächsten Aussichspunkt sehen wir wies weitergeht

Bis dann,
Michi
  Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2010, 14:52   #20
Stockvieh
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Beiträge: 1.061
Stockvieh ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Fast alles!

Ich hätte schon schon wieder geeignete Bässe entdeckt.
http://cgi.ebay.com/ws/eBayISAPI.dll...JNH%252B0%253D
Stockvieh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2010, 21:51   #21
Meister_Gü
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.01.2007
Ort: Graz
Alter: 34
Beiträge: 972
Meister_Gü
Standard

Das mir dem Autounfall tut mir Leid!
Hauptsache, dir ist nichts passiert!!!


Wenn du unbedingt den BMS Koax verwenden willst, dann würde ich ein kleineres Horn verwenden, dass im Hochton möglicherweise besser funktioniert. Eine Trennung bei 700-800Hz an einem Horn, dass horizontal "normal" breit strahlt, dafür vertikal etwas enger ist, macht in einem Raum einfach mehr Sinn.

Das Problem ist, dass die TH und die meisten FL mit Konus Chassis eine geringe Bandbreite haben, in der sie wirklich gut funktionieren.

Bin auf jeden Fall gespannt, wie das weiter gehen wird...
__________________
Mfg Günther
Meister_Gü ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2010, 22:16   #22
demon
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Meister_Gü Beitrag anzeigen
Wenn du unbedingt den BMS Koax verwenden willst, dann würde ich ein kleineres Horn verwenden, dass im Hochton möglicherweise besser funktioniert. Eine Trennung bei 700-800Hz an einem Horn, dass horizontal "normal" breit strahlt, dafür vertikal etwas enger ist, macht in einem Raum einfach mehr Sinn.
In dieser Hinsicht habe ich vom Smith-horn viel (sehr viel) gutes (und nichts schlechtes) gelesen. Gehört hab ich leider noch keins.
Übernahmefrequenz mindestens 800Hz beim herkömmlichen JBL 2397.

http://forums.klipsch.com/forums/sto...rn_dsh14so.jpg

Westlake verwendet ähnliche Typen.
Aber ums probieren kommst Du nicht herum, immerhin bin ich dabei (wie Du weisst) der Meinung dass Hörner-testen eh ein schönes Hobby ist

Bis dann,
Michi
  Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2010, 22:43   #23
Stockvieh
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Beiträge: 1.061
Stockvieh ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

@Günther
Aber dann wirds fast unmöglich das ich mit einem TMT FL Horn unten alles abdecke.
Ich hab mir das auch schon x-mal überlegt und ein Horn das Vertikal enger strahlt wäre auch besser.
Am HT stört mich beim Jabo eigentlich nichts, es ginge vielleicht besser, aber damit kann ich leben.
Wie gesagt glaube ich halt das die grosse Faszination von diesem tief spielenden MT Horn kommt, sowas hatte ich noch beim keinem System mit einem HT Horn.

@Michi
Wenn das System fertig ist und mir in ein paar Jahren langweilig wird oder ein erneutes Upgrade/Umbau/Umzug ansteht oder ich einfach was neues ausprobieren möchte werde ich vielleicht was anderes ausprobieren.
Was ich auch in stundenlanger Internetrecherche gehört habe ist das kein anderes Horn an die natürliche Wiedergabe eines Kugelwellenhorns ran kommt.
Zum Smith Horn konnte ich hauptsächlich in amerikanischen Foren etwas finden, aber auch nicht wirklich viel.

Somit steht für mich das KH53 fest!
Alternativen gibts anscheinend bis auf das StereoLab keine.

Jetzt warte ich noch auf eine Antwort von Reno bzw. David Haigner, dann werd ich mir nächste Woche den Earthmover reinziehen und dann wird gekauft.
Fragt sich nur, wo???
Den BMS würd ich bei Thomann für 369€ und die Jabos über ebay um 399€ kaufen.
Oder gibts bessere Händler vielleicht sogar aus Österreich?

Geändert von Stockvieh (10.11.2010 um 22:52 Uhr).
Stockvieh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2010, 23:22   #24
Meister_Gü
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.01.2007
Ort: Graz
Alter: 34
Beiträge: 972
Meister_Gü
Standard

@ Michi,

das Horn schaut optisch wirklich hübsch aus, und über die klanglichen Qualitäten kann ich nichts sagen, und ohne Grund wird es nichts schlechtes zu lesen geben. Doch muss ich sagen, dass ich das off Axis Verhalten, das da gezeigt wird, nicht besonders hübsch ist. Vor allem die Überhöhungen unter Winkel, bei 4kHz und bei 7.5kHz können in halligeren Räumen doch zu Problemen werden.


Die besten Low-Mid Hörner, von denen ich gehört habe, schaffen 150-800Hz, im Stack auch 100Hz, aber besser wird es nicht, und ein Stack ist daheim nicht machbar...

Das größte Problem sehe ich darin, dass das TH "nur" von 20-50/60Hz wirklich gut funktioniert, und dann das "Loch" von 50/60Hz bis 500Hz zu schließen, wird mit einem FL Horn wirklich schwer werden. Das es messtechnisch funktioniert, kann ich mir schon noch vorstellen, aber ob das klanglich funktioniert...
Deshalb auch mein Vorschlag von vorher...
__________________
Mfg Günther
Meister_Gü ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2010, 15:50   #25
Stockvieh
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Beiträge: 1.061
Stockvieh ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Ich habe mich bezügich Basshörner noch einmal schlau gemacht und auch versucht etwas zu simulieren in AJ Horn, allerdings fehlen mir so ziemlich alle Grundlagen die man hierfür benötigt.
Ich weiss das die Länge des Horns die untere Grenzfrequenz bestimmt, das die Grösse der Vorkammer die obere Grenzfrequenz beeinflusst und eine gewisse Kompression den Wirkungsgrad steigert aber gleichzeitig zu erhöhtem Klirr führt.
Außerdem würde ich gern ein konisches Horn(einfacher zu bauen) simulieren, was mir AJ Horn nicht gestattet.

Es sollte auf jeden Fall möglich so ein Horn zu bauen, eine gewisse Länge ist halt Pflicht wenn man weit genug runter kommen möchte, zumindest bei einem konventionellen FL Horn.
Es sei den am trickst etwas wie zB bei den Bässen des Alpha Horns von David Haigner, diese spielen von 30-500Hz ohne allzu lang zu werden, natürlich wär das auch eine riesen Kiste!

Auch zB hier http://www.audiovoice-acoustics.com/...?t=168&page=46 finden sich fast auf jeder Seit irgendwelche Basshörner die genau meine Anforderungen erfüllen könnten.

Oder von Oris sieht man auch ganz unten auf der Seite einen 15" BR mit vorgesetzen modifizierten Oris Kugelwellenhorn.

Also es gibt anscheinend genug Möglichkeiten den Bereich von 80-400Hz oder besser 60-500Hz mit einem Basshorn zu betreiben.

Edit: Wieder ein Horn entdeckt!
http://lsv-achenbach.de/shop/pdf_dat...cd072d7c5637de
Leider sehr kurz, aber es ist ein Horn!

Geändert von Stockvieh (11.11.2010 um 16:24 Uhr).
Stockvieh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2010, 18:39   #26
Stockvieh
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Beiträge: 1.061
Stockvieh ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hab mich jetzt in HornResp, weil in AJ Horn bekomm ich kein konisches Horn hin, ein wenig gespielt.
Die Grösse wäre mit 110cm und einer Mundöffnung von 2800cm^2 noch im Rahmen und der Frequenzgang sieht für eine erste schnelle Simulation ganz OK aus.
Das Gehäuse würde ich in etwa so breit wie den Treiber machen und in die andere Richtung würde sich das Horn öffnen bis zur gewünschten Mundöffnungsfläche.
Der Kennschalldruck entspricht mit über 110dB auch meinen Vorstellungen.
Bei der Simu hab ich den BMS 12N820 verwendet.
Denn habe ich aufgrund seines hohen BL Wertes und Kennschalldrucks verwendet, und auch Leistung verträgt er ganz ordentlich, was absolut nicht notwendig ist, denn selbst bei 50W und 1mm Hub erreiche ich ganz locker über 120dB!



Edit: Ohne mit eigentlich mir viel zu hoher Kompression bekomme ich keinen ordentlichen FG hin, warum ist das so?

Geändert von Stockvieh (11.11.2010 um 19:14 Uhr).
Stockvieh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2010, 20:03   #27
Meister_Gü
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.01.2007
Ort: Graz
Alter: 34
Beiträge: 972
Meister_Gü
Standard

In deiner Simulation hast du ein Horn in einer Ecke simuliert. Das Ergebniss hat deutlich mehr (zumindest 6dB) mehr Effizienz, als du dann bei einem recht frei stehendem Horn haben wirst. Auch simulierst du mit der ckaufstellung deutlich mehr Tiefgang als du dann haben wirst...

Mit der simulierten Hornlänge ergibt sich eher ein 70-90Hz Horn, auf 50 oder 60Hz fehlt da noch einiges an Länge und Volumen.

Und noch ein kleiner Hinweis, nur weil sich ein Horn nach oben hin gut simuliert, muss es noch lang nicht gut klingen...
__________________
Mfg Günther
Meister_Gü ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2010, 20:22   #28
Stockvieh
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Beiträge: 1.061
Stockvieh ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Stimmt, ich werde es im Halbraum simulieren, das sollte dann passen?

Ich hätte eigentlich vor das TH bis 80Hz laufen zu lassen, wobei ich das bevor ich so ein Horn bauen würde noch ausgiebig testen werde.

Es wird aber trotzdem um gut 50% länger und grösser am Mund, das ist grenzwertig!
Und die Kompression wird noch viel höher, warum auch immer, bald hab ich laut Simulation nur mehr eine Öffnung von ein paar cm!

Mir kommts auch so vor als wär die Simulation sehr gutmütig im MT, verändert man aber eine Kleinigkeit wirds obenrum sehr sehr wellig.
Außerdem wird man dann auch mit der ein oder anderen Reflexion im Horn kämpfen zu haben.
Ist vielleicht doch nicht so einfach und mit 2 Stück des gleichen Chassis bekäme ich ungefähr den gleichen Kennschalldruck.
Mit 4 Stück 100dB/W/m Chassis käme ich schon in die Nähe des Horns.

Geändert von Stockvieh (11.11.2010 um 20:31 Uhr).
Stockvieh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2010, 00:37   #29
Stockvieh
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Beiträge: 1.061
Stockvieh ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Ich weiss jetzt was ich bräuchte, eine angepasste Version der Bässe des Alpha Horns!
Stockvieh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2010, 07:46   #30
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 38.823
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Ich kann die Sinnhaftigkeit von Basshörnern nicht erkennen. Wer braucht heute noch tollen Wirkungsgrad?

Eine primitive geschlossene und stabile Kiste mit richtiger (entzerrter) Anspielung erfüllt alles (!) was ein guter Subwoofer können muss (jetzt einmal von den üblichen raumakustischen Problemen abgesehen, die man mit einem Horn genau so hat).
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube, ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:42 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2019 vbdesigns.de