HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > DO IT YOURSELF > DIY Schallwandler

DIY Schallwandler Tuning und Eigenbau

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.05.2008, 22:49   #61
schauki
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Denke ich auch gerade im Bass sehe ich das "neutralitätsgebot" relativ locker.
Kann man also ruhig ein Schauferl nachlegen.
Ich habe bei mir im Moment eine recht "bassarme" Abstimmung der Fronts. Die Rears wiederum etwas mehr Wumms.

AVR:
Es spricht eigentlich nichts dagegen.
Problem den billigsten AVR mit Mehrkanal-Eingang UND Ausgang habe ich mit 555 Euro gefunden...
Wobei mein Sony hat ja auch beides und hat "nur" 440 Euro gekostet..hmm...

mfg
  Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2008, 22:59   #62
KSTR
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Portlänge, bei 100cm² Querschnittsfläche und 50L, 50Hz: 20cm. So als Hausnummer. Unten als Schlitz ist auch OK und leicht zu bauen, auch veränderlich.
  Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2008, 23:11   #63
Martin Gelte
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von schauki Beitrag anzeigen
AVR:
Es spricht eigentlich nichts dagegen.
Problem den billigsten AVR mit Mehrkanal-Eingang UND Ausgang habe ich mit 555 Euro gefunden...
Wobei mein Sony hat ja auch beides und hat "nur" 440 Euro gekostet..hmm...
Vielleicht der:

RX V661

http://www.yamaha-online.de/index.ph...at1=1&idcat2=2

So um 300 Euro.

MfG

M.
  Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2008, 23:34   #64
Christian Böckle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo michi

Noch etwas zum Gehäuse:

Wenn Du das Gehäuse AUSREICHEND DICKWANDIG realisierst, brauchst Du Dir um innere Verstrebungen (praktisch) keine Gedanken mehr zu machen (Wandstärke MINDESTENS 20mm).

Und:
Wenn ein Gehäuse zu dünnwandig ausgeführt ist, hat man "automatisch" eine "Dröhnkiste".

Zum Baßreflex:
Wenn Du ihn auf der Vorderseite der Box anbringst, mußt Du AUCH DANN mit diesem "Loch" "leben", wenn es nicht so funktionieren würde, wie Du es Dir vorgestellt hast.

Ergo:

Baßreflex in der Rückwand anbringen.
Dann mit unterschiedlich langen Karton- oder "Geberit"-Rohren (Kunststoffrohre aus dem Installationsbereich) testen.
Anmerkung:
Direkt über der Baßreflex-Öffnung könntest Du z.B. (in Verbindung mit Distanzklötzen) in zwei Zentimetern Abstand eine MÖGLICHST GROSSE dicke Platte anbringen, wodurch der Baß dann "eher seitlich" abstrahlen würde.
(Bezüglich des Abstandes und der Ausführung müßtest Du experimentieren. Du könntest diese Platte auch einfach "in einer Schräglage klappbar" gestalten. Und Du könnstest mittels dieser Platte die Baßreflex-Öffnung natürlich auch wieder VÖLLIG schließen (anstatt bei "Problemen" die genau passende Rückwand austauschen zu müssen.)
(Zuerst könntest Du hier auch OHNE "Rohre" testen.)

Herzlichste Grüße
Christian

PS.: Zu den "Sofitten":
Möchtest Du nun Lautsprecherboxen bauen, oder doch lieber eine Lichtorgel?
  Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2008, 23:37   #65
Markus Berzborn
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Markus Berzborn
 
Registriert seit: 02.01.2007
Ort: Monschau/Eifel
Alter: 53
Beiträge: 7.768
Markus Berzborn ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Ich verstehe nicht, was an Bassreflexöffnungen vorne so problematisch sein soll.

Gruß,
Markus
__________________
Engel sind neugierig - aber höflich. (Karlheinz Stockhausen)
Markus Berzborn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2008, 23:56   #66
Christian Böckle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Markus Berzborn Beitrag anzeigen
Ich verstehe nicht, was an Bassreflexöffnungen vorne so problematisch sein soll.

Gruß,
Markus

Dass man mit Dir darüber nicht weiter diskutieren kann, ist mir natürlich klar.



Natürlich ist eine Baßreflex-Öffnung die vorne angebracht ist, NICHT problematisch.
Aber im vorliegenden Falle handelt es sich um eine "im Entstehen begriffene Eigenkonstruktion", bei welcher man die klanglichen Auswirkungen diverser Maßnahmen IM VORFELD noch nicht zur Gänze abklären kann.

Es ist doch wirklich ganz einfach und logisch:
Jede "Maßnahme" sollte hier möglichst SO gestaltet werden, daß man sie (bei Problemen) WIEDER RÜCKGÄNGIG machen kann, und zwar OHNE daß dann gleich ein neues Gehäuse angefertigt werden muß.
Daher mein Vorschlag bezüglich einer HINTEN angebrachten Baßreflex-Öffnung (Siehe mein obiger Beitrag inklusive "Rückgängigmachen des Eingriffs ohne Folgekosten").

Herzliche Grüße
Christian
  Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2008, 23:58   #67
schauki
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Christian Böckle Beitrag anzeigen
Hallo michi

Noch etwas zum Gehäuse:

Wenn Du das Gehäuse AUSREICHEND DICKWANDIG realisierst, brauchst Du Dir um innere Verstrebungen (praktisch) keine Gedanken mehr zu machen (Wandstärke MINDESTENS 20mm).

...
Ich habe z.B. eine 30mm Schallwand und 22mm restliches Gehäuse.
Abmaße: 40cm breit, 45cm tief, 65cm hoch ergibt ein Innenvolumen von ~85l, das Chassis kostet ~7l. Dämmung bringt noch mal ~10%.

Verstrebung kostet aber nix, und deshalb würde ich es schon machen.
Vielleicht macht ich bei meinen noch welche rein.
Bzw. ich mal per National Instruments Messkarte samt Beschleunigungssensoren Messungen am Gehäuse bei Musik bei entsprechenden Pegel.
Da sieht man schön ob/wie ruhig das Gehäuse ist.

mfg
  Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2008, 00:09   #68
demon
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

naja aber deswegen lass ich ja zurzeit heerscharen von physikern die bassreflexzonen ausrechnen und simulieren, damit das dann hinterher auch passt.
und da ich gleich aktiv ansteuer leiste ich mir den luxus des kanals vorne, soviel mechanisch anpassen will ich nicht.
aber: ich habe auch keine erfahrung damit also nehm ich alles geschrieben sehr ernst, nciht dass es klingt als wär ich undankbar.

-der grund für den front-schacht ist eine eventuelle wandnahe aufstellung, bzw. gar eine wandmontage wenns einmal sein muss. sonst wär er klarerweise hinten.
(ich denke er sieht auch ganz aus gut aus vorne unten)

-------------------------------------------------------------------------------

ich plane 22mm mdF und harte verstärkung auch, zur sicherheit.
denn ich glaube das ist vom aufwand her keine haxenausreisser (wenn ich so sagen darf).

-------------------------------------------------------------------------------

zu den sofitten nochmal:
also eine professionelle(!) lampe(!!) auf einem lautsprecher(!!!) klingt für mich einfach unwiderstehlich, was soll ich machen.
das würde vom stil her (-->metropolis<---) super zu der horn-tweeter konstruktion passen.
aber wenn das eine schwache lösung ist, dann wird sie selbstverständlich ge-rot-stiftet.

-------------------------------------------------------------------------------


liebe grüsse,
michi




markus bitte verrate mir eine sache:
hast du mein eingangsposting schon gelesen?


;)


edit:
wurde beim posten überholt

Geändert von demon (15.05.2008 um 00:14 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2008, 00:11   #69
Markus Berzborn
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Markus Berzborn
 
Registriert seit: 02.01.2007
Ort: Monschau/Eifel
Alter: 53
Beiträge: 7.768
Markus Berzborn ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Nein, sollte ich?

Gruß,
Markus
__________________
Engel sind neugierig - aber höflich. (Karlheinz Stockhausen)
Markus Berzborn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2008, 00:15   #70
demon
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

wollts nur wissen.
  Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2008, 00:16   #71
Christian Böckle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo schauki

Ich habe ja geschrieben, daß man sich dann PRAKTISCH keine Gedanken um "Streben" machen muß. Damit wollte ich andeuten, daß man ja TROTZDEM mit einigen Solchen herumspielen kann.

Bei meinen Boxen verhält es sich folgendermaßen:
Je mehr LUFTIGES Dämm-Material eingebracht wird, desto geringer wird der Pegel der "Oberbässe" ("dröhn") und desto stärker wird der "Körperschall" ("satt").
(Ich selbst mag KEINEN "Körperschall", weil mich das nervös macht.)

Herzlichste Grüße
Christian
  Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2008, 00:21   #72
Christian Böckle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo michi

Hier die absolute Sicherheitsvariante:
Jeweils eine Sofittenlampe UND ein Kondensator in Serie geschaltet.

So.

Fitte Grüße
Christian
  Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2008, 00:25   #73
Christian Böckle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von demon Beitrag anzeigen

markus bitte verrate mir eine sache:
hast du mein eingangsposting schon gelesen?

Dass man mit Markus darüber nicht weiter diskutieren kann, sollte Dir natürlich klar sein.
  Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2008, 00:26   #74
schauki
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@Demon
Du könntest ja so ne Lampensteuerung kaufen und dir ne Birne auf die Box binden.
Die blinken dann im Basstakt...

Naja vielleicht doch nicht.

@Christian
Wie gesagt ich habe auch auf Verstrebungen verzichtet weil ich mir nicht wirklich dabei was gedacht habe.
Jetzt ist halt die Frage, wie stark wirken sich Verstrebungen aus?
Bzw. wie stark wirken sich Stehwellen im gedämpften Gehäuse aus?

Obwohl ansich ist der bauliche Aufwand ja wiederum so gering, dass man es einfach machen sollte, also sowohl Verstrebungen als auch "schräge" Wände oder Brecher.

Verstehe nicht ganz das mit dem Körperschall, bzw. was macht dich nervös? Meinst du druckvoll?

mfg
  Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2008, 00:33   #75
demon
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

ich werde jetzt zu bett gehen.

eine sofittenlampe die nur "so herumhängt" damit ich eine freude habe kommt natürlich überhaupt nicht in frage.
das ist wie mit den opel manta und den testarossa anbauten.
vollkommener ...momeeeeeeent.....
man könnte ja so ne Lampensteuerung kaufen und ne Birne auf die Box binden.
Die blinken dann im Basstakt...


nein!
lampe aus!



aber vorher noch die checkliste damit der thread seine form wahrt:

------------------------------------------------

bassreflex kanal geklärt

------------------------------------------------

gehäuseinnenaufbau geklärt

------------------------------------------------



bis dann,
michi
  Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2019 vbdesigns.de