Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.12.2016, 18:20   #1
Atmos
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Luca Turilli's Rhapsody: Prometheus

... damit gibt es nun die 1. im Studio erstellte Atmos Pure Audio, die aufnahmetechnisch nicht auf Atmos ausgerichtet war.
Die Bänder wurden von mehreren Studios aufgenommen und von Chris Heil in den MSM Studios zu einem Dolby Atmos-Mix gemastert.
Gesponsert von Yamaha, die mit dieser Produktion ihren Erfahrungshorizont erweitern wollten.

Die Blu-ray gibt es im Pakt mit 2 CDs, die schon einen Vorgeschmack auf die Atmos-Produktion liefern: Bombast-Hall ohne Ende. :

Und diese Hallsoße erfährt in Atmos noch eine Steigerung: Die Stimme eines männlichen Backgroundsängers ertönt vorn im weiten Rund, so, als wäre er ein ganzer Chor, oder hätte einen breiten Mund.
Ein Instrument wird gezupft, spiegelbildlich auch auf der anderen Seite, mit einem unnatürlich breiten Klang.
2 Gesangsstimmen im Zentrum, die Stimmen sind nicht platziert auszumachen, definitiv keine Ortung in Breite und Tiefe.

Die LPCM-Fassung klingt etwas ausgewogener, nicht so total in die Breite gezogen, aber auch Hall ohne Ende.

Hätte Yamaha die Scheibe nicht gesponsert, hätte ich sie nicht gekauft. Da aber Yamaha in einschlägigen Kreisen den Ruf geniesst, mit Winkeleinmessung, Präsenz-Lautsprechern und DSP-Programmen den besten 3-D-Klang aufbieten zu können, habe ich gedacht ....
  Mit Zitat antworten