HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > PLAUDERECKE > Personal Computer und Zubehör > Microsoft und Windows-Betriebssystem

Personal Computer und Zubehör Gehört einfach dazu, denn ohne geht heute fast nichts mehr

Thema: Microsoft und Windows-Betriebssystem Auf Thema antworten
Ihr Benutzername: Klicken Sie hier, um sich anzumelden
Zufällige Frage
Titel:
  
Nachricht:
Beitragssymbole
Sie können aus der folgenden Liste ein Symbol für Ihre Nachricht auswählen:
 

Zusätzliche Einstellungen
Verschiedene Einstellungen

Übersicht (Neuester Beitrag zuerst)
10.03.2019 08:47
David
AW: Microsoft und Windows-Betriebssystem

Zitat:
Wenn wirklich eine Schadsoftware drauf sein sollte, wird auch das nix helfen, da die Schadsoftwae die Antivirensoftware mit Sicherheit ausschalten wird.
Von irgendeiner "Reparatur", Zurücksetzung und Ähnlichem halte ich sowieso nichts, ist mir viel zu aufwändig und hilft in vielen Fällen gar nicht.

Viel besser: ich habe immer von allen meinen PCs ein aktuelles Spiegelabbild von einem tadellos funktionierenden und gesäuberten Betriebssystem.

Bei den Macs geht das Zurückspielen sowieso ganz einfach, für die Win PCs habe ich die kostenlose Software von Paragon (bootet vom Stick). Vorher wird neu formatiert. Funktioniert beides perfekt. Alles Andere ist aus meiner Sicht Murks.
10.03.2019 07:50
Mrwarpi o
AW: Microsoft und Windows-Betriebssystem

Ubuntu von einer DVD o. vom Stick booten. Und schauen ob diese Effekte immer noch vorhanden sind .

Wenn ja hast ist es ein Hardwareproblem.

Windows könnte natürlich auch verkonfiguriert sein

Linux ist nicht perfekt aber ziemlich nahe dran ...
09.03.2019 21:12
ruedi01
AW: Microsoft und Windows-Betriebssystem

Zitat:
Wenn wirklich eine Schadsoftware drauf sein sollte, wird auch das nix helfen, da die Schadsoftwae die Antivirensoftware mit Sicherheit ausschalten wird.
Warum?

Zitat:
Aber ich glaube eh nicht an einen Schädling - eher an eine sterbende Tastatur ...
Oder die Maus...

Gruß

RD
06.03.2019 21:15
Phototipps.com
AW: Microsoft und Windows-Betriebssystem

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
Den Rechner vom Internet trennen und mit einem Antiviren Programm die Festplatte(n) komplett nach Schadsoftware scannen würde ich vorschlagen.
Wenn wirklich eine Schadsoftware drauf sein sollte, wird auch das nix helfen, da die Schadsoftwae die Antivirensoftware mit Sicherheit ausschalten wird. Wenn, dann mit einer Notfalldisk vom optischen Laufwerk booten und dort nach Viren suchen.

Aber ich glaube eh nicht an einen Schädling - eher an eine sterbende Tastatur ...

Herby
06.03.2019 09:06
David
AW: Microsoft und Windows-Betriebssystem

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
Das hört sich böse an!

Den Rechner vom Internet trennen und mit einem Antiviren Programm die Festplatte(n) komplett nach Schadsoftware scannen würde ich vorschlagen.

Gruß

RD
Ja, ich werde mir das noch genauer ansehen.
06.03.2019 08:30
ruedi01
AW: Microsoft und Windows-Betriebssystem

Das hört sich böse an!

Den Rechner vom Internet trennen und mit einem Antiviren Programm die Festplatte(n) komplett nach Schadsoftware scannen würde ich vorschlagen.

Gruß

RD
05.03.2019 21:29
David
AW: Microsoft und Windows-Betriebssystem

Gestern Abend hat sich bei einem meiner Win10 Mini-PCs (Intel NUC im Keller) etwas Unerklärliches abgespielt. Ich habe youtube geöffnet und wollte einen Titel eingeben. Nach ein paar Buchstaben hat sich der Cursor selbstständig gemacht, so als würde ich die Leertaste dauerhaft drücken. Meine Hände haben aber die Tastatur gar nicht mehr berührt.

Da nichts mehr ging, wollte ich den Rechner abschalten. Ging auch nicht, weil die Starttaste beim Draufklicken "verreckt" ist. Zum Symbol für's Ausschalten kam ich gar nicht, alles ist verschwunden.
Also habe ich "brutal" ausgeschaltet, mit Dauerdrücken auf den Startknopf des PCs.

Danach neuer Versuch. Hat vorerst gut ausgesehen. Nachdem ich youtube geöffnet habe, wieder das Gleiche.
Wieder brutales Ausschalten. "Schaue ich mir morgen genauer an" habe ich mir gedacht und es einmal dabei belassen.

Heute neuerliches Einschalten und alles hat funktioniert wie immer. Der Spuk war vorbei.
04.03.2019 13:44
Unregistriert
AW: Microsoft und Windows-Betriebssystem

Wenn schon, dann ....

https://www.24bit96.com/hifi-music-s...io-server.html
04.03.2019 12:21
BarFly
AW: Microsoft und Windows-Betriebssystem

Hallo,

Zitat:
Zitat von schauki Beitrag anzeigen
Aber auch bei Win geht das.
Und es wird auch gemacht, gerade in Bezug auf Hifi!
Denn, wir (die Goldohren) wissen ja wie klangschädlich es ist, wenn eine Audio-Datei von einem Programm abgespielt wird und zwischendrin irgendein andere Programm seine CPU Zeit beansprucht - das geht also gar nicht.

Also haben findige Leute spezielle Audio-Win-Versionen gebastelt, die haben dann z.B. kein GUI. Gesteuert wird dieses System, dann von einem Remote Rechner mit GUI, der aber wirklich nur die "Fernbedienung" ist und die Audio-Datei niemals sieht!
Ja so weit geht das - wird natürlich klanglich belohnt!

Danke für das Schmankerl

Zitat:
Und so auf die Art kann es auch für ein "Office"-System laufen.
Da wird man dann mit verbesserter Rechtschreibung belohnt?
04.03.2019 10:43
schauki
AW: Microsoft und Windows-Betriebssystem

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
...
Warum geht so etwas bei den Betriebssystemen kaum bis gar nicht? Warum kann man nicht (vorerst) nur ein ganz schlankes Basisprogramm installieren?...
Das geht schon.
Bei linux kann man ab dem Kernel (bzw. selbst den zum Teil) alles so machen wie man will.
Die unzähligen Endgeräte die auf linux Basis laufen, haben dann wirklich nur noch ihre Funktion - wie z.B. MP3 Player, Video-Player,.... da ist dann wirklich kein Ballast mehr dabei.


Aber auch bei Win geht das.
Und es wird auch gemacht, gerade in Bezug auf Hifi!
Denn, wir (die Goldohren) wissen ja wie klangschädlich es ist, wenn eine Audio-Datei von einem Programm abgespielt wird und zwischendrin irgendein andere Programm seine CPU Zeit beansprucht - das geht also gar nicht.

Also haben findige Leute spezielle Audio-Win-Versionen gebastelt, die haben dann z.B. kein GUI. Gesteuert wird dieses System, dann von einem Remote Rechner mit GUI, der aber wirklich nur die "Fernbedienung" ist und die Audio-Datei niemals sieht!


Ja so weit geht das - wird natürlich klanglich belohnt!

Und so auf die Art kann es auch für ein "Office"-System laufen.


Aber so wie ich das verstehe geht es mehr um die mitinstallierten Anwendungsprogramme.
Und da wiederum sehe ich das überhaupt nicht kritisch.
Also im Vergleich zu dem was alles an Funktionen im OS stecken die man nie braucht.

Wer braucht denn verschiende Laufzeitumgebungen wenn man nur eine braucht?
Wer braucht Unterstützung von SATA wenn man keine SATA Geräte nutzt?
Das kann man nahezu unendlich fortsetzen.

Und auch Apple hat im OS Dinge dabei, die manche User gar nie brauchen.

mfg
04.03.2019 09:56
ruedi01
AW: Microsoft und Windows-Betriebssystem

Ich finde Cortana nervt. Das zu deinstallieren bzw. zu deaktivieren ist möglich aber eine Friemelei.

Zitat:
Ich bin immer wieder froh, "alte" Bekannte auf diversen Rechnern vor zu finden. Selbst Paint, der Rechner und der Texteditor werden irgendwann gebraucht.
So sehe ich das auch und Solitär, Pinball und so'n unnützes aber unterhaltsames Zeug finde ich dagegen gut. Das frisst ja auch kein Brot.

Gruß

RD
04.03.2019 09:48
Observer
AW: Microsoft und Windows-Betriebssystem

Ich bin immer wieder froh, "alte" Bekannte auf diversen Rechnern vor zu finden. Selbst Paint, der Rechner und der Texteditor werden irgendwann gebraucht.

Wenn ich heute aber Windows 10 installiere, egal welcher Rechner, bekomme ich je nach Hersteller des Rechners diverse Zusatz-Apps zum Spielen, Einkaufen, Nerven, Blödsinn machen... Dieses Zeugs muss ich jedesmal löschen. Und bei großen Updates kommen wieder "Müll-Apps" dazu. Bei Android-Geräten schon ewig üblich, nervt das nun zunehmend bei Microsoft.
03.03.2019 18:25
David
AW: Microsoft und Windows-Betriebssystem

Herby, es ist sicher so wie du schreibst, ob diese kleinen Tools bzw. Programme dabei sind oder nicht (immerhin kann man sie ganz offiziell löschen), das ist egal. Mir ist halt lieber, wenn sie nicht da sind.

Das Mail-Programm kann man gar nicht löschen (glaube ich zumindest). Den Browser auch nicht. Wobei ich Edge auch nicht schlechter finde als andere Browser, ist wie so oft Gewohnheitssache.
03.03.2019 17:50
Phototipps.com
AW: Microsoft und Windows-Betriebssystem

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
Da ich bei allen 3 PCs wo ich Win10 verwende schon alles weggelöscht habe das weglöschbar ist, kann ich das nicht mehr aufzählen.
Tja, schlecht. Ich versuche trotzdem, die obige Frage zu beantworten - und warum ich es für vernünftig halte, dass es so ist, wie es ist:

Es gibt einige kleinere Utilities, die man üblicherweise nicht wirklich braucht. Beispiele: Taschenrechner, MS-Paint, Word-Pad, Text-Editor, Medienwiedergabe, Bildbrowser, usw. Wo liegt der Nachteil, wenn das installiert wird - und wo ist der Vorteil. Wie ich oben schon schrieb: Diese Software ist derart klein, dass der Verbrauch auf der Festplatte oder SSD schlicht viel zu gering ist, um ernsthaft darüber nachzudenken, ob es nicht gescheiter wäre, sie wegzulassen. Den Vorteil von solchen Tools sehe ich für jene, die nicht ausschließlich auf 'ihrem' Computer arbeiten. Als Software-Entwickler war es einfach genial, einen Rechner zu haben, der auch mit Hexadezimalzahlen rechnen kann und der von einem Zahlensystem ins andere umrechnen kann. Ich konnte mich also darauf verlassen, dass dieser Rechner auf allen Windows-Rechnern drauf ist. Genauso ist es mit dem Editor. oder mit MS-Paint, wenn ich mal schnell war zeichnen wollte. Selbst einfache Texte mit den üblichen Schriftattributen konnte man mithilfe von Word-Pad anlegen. Bei Fremdsoftware ist es dann schwierig, weil man sich in jede Software erstmal mühsam einarbeiten muss. Zumal ja viele solcher Programme entsprechend umfangreich und damit kaum intuitiv bedienbar sind.

Andere Software sind dann eben Dinge, die zur Erweiterung des Systems dienen, wie beispielsweise die Windows-Freigabe, wo eigene Resourcen auch für andere Benutzer im gleichen Netz freigegeben werden können. Oder man kann sich problemlos von einem anderen Rechner aus den eigenen Desktop 'holen' und so tun, als würde ich auf meinen Rechner sitzen. Damit kann man seinen Rechner aus der Ferne warten, sogar übers Internet. Derartige Tools gibt es eine ganze Menge und die Meisten sind eher für einen Techniker gedacht. Und damit natürlich genauso notwendig, denn es ist dem Benutzer kaum zuzumuten, sowas erst bei Bedarf nachzuinstallieren.

Bleiben dann nur noch wenige Programme übrig, die auf den ersten Blick eigentlich genauso gut weggelassen werden können. Hier möchte ich den Webbrowser nennen. Aber gerade bei Windows ist es so, dass Microsoft selbst die Web-Technologien zum Teil für die interne Kommunikation verwendet, was ja Sinn macht, weil die Technologie brauchen sie ja sowieso für den Webbrowser. So wird diese Technologie für das Hilfe-System verwendet. Aber auch in anderen Bereichen. Was dann wegfiele, wäre lediglich das User-Interface des Webbrowsers, und der Teil ist wohl auch nicht besonders umfangreich.

Somit fällt mir nur eine einzige Anwendung ein, die Du selbst schon mehrfach erwähnt hast: Der Mail-Client (früher Outlook Express). Da gebe ich Dir recht, den Teil kann man tatsächlich weglassen, ohne irgendeine Einbuße im System zu erfahren. Allerdings gibt es gerade im privaten Bereich viele Benutzer, die damit arbeiten und vollkommen zufrieden sind. Auch wenn es dort keinen Kalender gibt. Die würden das sowieso nicht abwählen bei der Installation.

Bleibt im Grunde genommen nicht viel übrig, wo man guten Gewissens sagen kann, dass das eigentlich entbehrlich ist. Und ich denke, dass es genau deswegen nicht gemacht wird. Die Installation noch mehr kompliziert machen, ist eher kontraproduktiv - und zudem müsste man auch eine Routine bauen, wo man die nicht installierten Programme später mal nachinstallieren kann. Ein Aufwand, der sich schlicht nicht rechnet.

Findet Herby
03.03.2019 17:19
Mrwarpi o
AW: Microsoft und Windows-Betriebssystem

Man kann ein Betriebssystem auch "totlöschen" ....
Dieses Thema enthält mehr als 15 Antworten. Klicken Sie hier, um das ganze Thema zu lesen.

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2019 vbdesigns.de