HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > ALLGEMEINES > Interessante Neuigkeiten am Markt > phantom

Interessante Neuigkeiten am Markt Ankündigungen, Neuvorstellungen von HiFi Komponenten

Thema: phantom Auf Thema antworten
Ihr Benutzername: Klicken Sie hier, um sich anzumelden
Zufällige Frage
Titel:
  
Nachricht:
Beitragssymbole
Sie können aus der folgenden Liste ein Symbol für Ihre Nachricht auswählen:
 

Zusätzliche Einstellungen
Verschiedene Einstellungen

Übersicht (Neuester Beitrag zuerst)
12.11.2015 03:37
Unregistriert
AW: phantom

Hallo, habe die heute im KaDeWe probegehört, ist schon erstaunlich und sehr klangneutral. Ich selber höre gerne Hip Hop und Reggae, und da muss ich sagen kommt man um nen 15 zoll tieftöner mit Bassreflex im Vergleich einfach nicht rum,
die Phantom haben meiner Meinung nach ein Problem mit Phasenauslöschungen im Bassbereich, so ähnlich wie wenn
man bei einem konventionellen Lautsprecher eine Box verpolt angeschlossen hat. Der Bass kickt einem nicht aufs Zwerchfell, sondern schwebt wie ein Schlüpfer im Weltraum.
Aber für Klassik/Jazz und natürliche Instrumente mag das sehr interessant sein.
01.04.2015 16:50
dipol-audio
AW: phantom

@ra @David: Eure Analyse der Zielgruppe scheint mir treffend.

Die von mir beispielhaft vorgeschlagene Alternative kenne ich übrigens - mit anderem Subwoofer, das ist jedoch kein ernstes Problem - aus eigenem und intensiverem Hörerleben: Das sind sehr gute Lautsprecher und die Referenzen sind durchaus glaubwürdig (ein wenig "Euphorie-Abzug" gibt's fast immer ...).

Die "Phantom" von Devialet ist teuer genug, um einen qualifizierten Mitbewerb zu haben. Mit der "kaufen, auspacken, wohlfühlen" Mentalität wird es schwer zu konkurrieren, das sollte der Mitbewerb daher auch besser nicht versuchen.

M.E. funktioniert diese Mentalität im seriösen Audiobereich ohnehin nicht besonders gut, wo HiFi auch mit dem Raum gedacht werden muss, und immer angepasste Tieftonlösungen benötigt werden, wenn die Qualität wirklich stimmen soll.
01.04.2015 16:50
David
AW: phantom

Einen "Markt" dafür gibt es sicher, vor allem die gut situierten Apple-Jünger werden darauf abfahren - denke ich mal.
01.04.2015 16:46
ra
AW: phantom

ich denk einfach, dass sie ziemlich clever sind; sie verkaufen nicht einfach stur ihren sauteuren krempel, sondern checken, wie der hase läuft - apple generation usw.
für leute, die sich z.b. ein macbook pro kaufen etc.
könnt ich mir auch vorstellen, wenn geld keine rolle spielt, meinen kindern zu schenken.
ich denk, schlecht wird die klangqualität nicht sein im halbwegs üblichen pegelbereich.
anstecken, handy, passt.
gruß reinhard
01.04.2015 15:48
Reno Barth
AW: phantom

ziemlich cooles Spielzeug ist das aber schon...

http://de.devialet.com/quickstart-fr-fr-de-de

wobei ich die Politik auch nicht ganz verstehe: Erst machen sie superteure Verstärker und dann einen relativ günstigen Aktiv-Speaker. Seltsam...

lg
reno
01.04.2015 14:53
dipol-audio
AW: phantom

Aus Spass mal eine Alternative, für die evt. noch etwas Reserve für Verstärkerelektronik und evt. Beratung/Anpassung eingeplant werden müsste. Wenn man die Preisempfehlung für die "Silver Phantom" zum Maßstab (*) nimmt, dann wäre das hier fast noch drin ...

Beispiel für Kleinlautsprecher im "funktionalen" Design:

http://www.amphion.fi/en/products/ion/

http://www.amphion.fi/en/products/ion-plus/


Beispiel für monopolaren Subwoofer der "Einsteiger Klasse":

http://www.nubert.de/nubox-aw-993/p1594/?category=8



Obwohl ein einzelner Monopol-Subwoofer aus meiner Sicht auch nicht "das Gelbe vom Ei" ist, hätte man hier bereits recht weitreichende Optimierungsmöglichkeiten hinsichtlich einer ausgewogenen Tieftonanregung im Raum:

- Variation von Übernahmefrequenzen und Überlappung zw. Subwoofer und Satelliten

- Positionierung der Subwofers im Raum zur Optimierung der unteren beiden Oktaven im Bass

- Akustische Anpassung des Subwoofers selbst: "Tiefgang" vs. "Pegel" können durch Verändern der BR-Abstimmung gegeneinander abgewogen werden. Damit ist auch eine sehr "HiFi-taugliche" Abstimmung möglich.

_______________
(*) Und das müsste man tun, denn der Nubert Subwoofer ist hinsichtlich Tiefgang und Verschiebevolumen deutlich im Vorteil ...
01.04.2015 12:17
dipol-audio
AW: phantom

Die Eingangsfrage war ja auch eher "geht das überhaupt ?" auf der techn. Ebene ...

Ich denke, daß die etwas "ambitionierte" Zusammenstellung von Daten und Zahlen im Herstellerprospekt hier dahingehend auch beleuchtet wurde.

M.E. ist die "Zahlenjonglage" dort sehr schade, denn die LS haben zweifelsohne viel Verschiebevolumen für die Größe, da muss man nicht noch "105dB und 16Hz" nahelegen, was nicht gehen kann. Aber ich denke, dazu habe ich alles gesagt.

Was die Marketingabteilung tut, ist sicher auch nicht mit dem identisch, was die Entwickler getan haben und für richtig halten.
01.04.2015 12:12
David
AW: phantom

Zitat:
Zitat von hubert381 Beitrag anzeigen
hat nun wer schon die Dinger gehört?
Nein, alle spekulieren nur (einschließlich mir), aber sonst nix.
01.04.2015 12:12
dipol-audio
AW: phantom

Hallo Hubert,

ich habe sie nicht gehört.

Aber, was das Hören angeht, gibt es nur einen interessanten Weg, wenn man auf ein Produkt wirklich neugierig ist:

Selbst hören ... da wären mir auch Hörerurteile von anderen hier im Forum oder aus Magazinen relativ gleichgültig, das halte ich ähnlich wie David.

Mit ca. 0.5 Liter Verschiebevolumen(*) in so einer kleinen Bauform, kann das Ding im Tiefton sicher eine durch das Auge vorgegebene Erwartung überraschen. Alles andere ist wirklich eine Frage, wie es im Detail gelöst ist.

Wem die "Phantom" optisch gefällt und der Preis attraktiv erscheint, der kauft sie evt. so oder so.

Die Alternative wäre hier m.E. ein kompakter Subwoofer mit vergleichbarem - oder größerem - Verschiebevolumen aber weniger agressiver Miniaturisierung und ein Paar akustisch hochwertiger Kompaktboxen bzw. Kleinlautsprecher. Für eine solche Anlage würde ich - wenn ich sie zusammenstelle - eher den doppelten Preis ansetzen und da sind wir noch außerhalb einer "Repräsentationsfunktion", für die man auch noch mehr ausgeben kann.

Diese fiktive "Alternativanlage" sieht u.U. weniger "cool" aus und erfordert bei der Zusammenstellung qualifizierte individuelle Beratung, die man im Handel üblicherweise so nicht bekommt (**), da muss man m.E. den Tatsachen in's Auge sehen.

Selbst bei einem klanglichen nur "OK" Ergebnis, wäre die Phantom also ein interessantes Produkt für viele Konsumenten, sicher jedoch nicht für alle ...

___________________

(*) Eher als Schätzung eine nutzbaren Obergrenze zu sehen.

(**) Und die in einer Preisklasse vergleichbar "Phantom" u.a. auch mit Aufstellen und Einmessen daheim niemand leisten kann und will.
01.04.2015 11:35
hubert381
AW: phantom

hat nun wer schon die Dinger gehört?
01.04.2015 09:31
David
AW: phantom

Velodyne hat einmal bei seinen großen Digital Drive Subwoofern (mit Servoregelung) bis zu 6,5cm Hub angegeben! Sind aber auch wirklich extreme Chassis drinnen gewesen.
Zum Teil hatte ich sie im Geschäft. Trotz hohem Gewicht haben die sich manches Mal bei großen Hüben am Boden bewegt. Damals schon habe ich mir gedacht, dass eine "Boxeranordnung" besser gewesen wäre.

Gleiches Problem bei den Subwoofern von Sunfire. Die waren kaum am Boden still zu halten.

Auch das macht devialet richtig!
31.03.2015 14:38
dipol-audio
AW: phantom

Hallo Markus,

13mm Hub (einseitig) ist noch nicht "besonders viel". Es gibt viele Subwoofer- Antriebe, die dies erreichen oder überschreiten. Allerdings sind dann größere Membranen üblich. Die kleinen Membranen lassen den Hub in Relation sehr groß aussehen, hauptsächlich ist das eine optische Täuschung.

Im Tiefbass ist das dominierende mechanische Element bei so einem kleinen LS mit rel. großem Verschiebevolumen die Federsteifigkeit der Gehäuseluft.

Der Verstärker benötigt seine Leistung bei tiefen Frequenzen praktisch ausschließlich, um die "Luftfeder" zu stauchen und auszudehnen.

Eine solche Luftfeder ist bei bis zu mehreren Prozent Volumenstauchung eben auch merklich nichtlinear. So schätzt man bei Komprimierung von ca. 6% Verzerrungen über 8% allein durch Nichtlinearität der Luftfeder.

Das sollte schon irgendwie kompensiert werden, zumal es ja nicht die einzige Quelle nichtlinearer Verzerrungen und Kompression ist ...
31.03.2015 14:21
bauersound
AW: phantom

Ich denke dass Chassis Hersteller noch keinen extrem Tieftöner wie den in der Phantom gebaut haben da mit dieser Konstruktion (extremer langhub, hohe mms, tiefe fs) die mechanischen Verluste enorm ansteigen.

Welche aktiven Maßnahmen sollen hier greifen?

Wie sich das Klanglich auswirkt muss man mal hören.....
31.03.2015 13:14
dipol-audio
AW: phantom

Hallo Peter,

interessant, danke für den Hinweis.

An Technikgeschichte bin ich immer interessiert ...

http://forum2.magnetofon.de/bildupload/SL70_05k.jpg

aus: http://forum2.magnetofon.de/board13-...-sound-system/


Bei sehr kleinvolumigen Boxen mit (in Relation!) großen installierten Verschiebevolumina der Tieftöner sind am Ende die Herausforderungen der Kühlung der Schwingspulen und einer Kompensation von nichtlinearen Verzerrungen zu lösen, da die Systeme "in sich" nicht mehr verzerrungsarm aufgebaut werden können.

Dynamikkompression und ansteigende nichtlineare Verzerrungen sowie geringer Wirkungsgrad (hohe Leistungszufuhr) sind im Lautsprecherbau der Preis für (auch übertriebene ?) Miniaturisierung:

Für die so geschaffenen Probleme müssen natürlich geeignete Kompensationsmaßnahmen her, um ein sonst übliches Niveau der Verzerrungsarmut evt. wieder zu erreichen.
31.03.2015 13:04
P.Krips
AW: phantom

Hallo David,
Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
So etwas hat bisher noch Niemand versucht oder gemacht, weil (so nehme ich an) einerseits der Mut dazu fehlt und andererseits die technischen Mittel.
ist ein uralter Hut, gab es schon, von Servosound, Anfangs der 70er (!!!):
http://www.google.de/search?hl=de&q=...QQsAQ&tbm=isch
http://www.hifi-forum.de/viewthread-84-681.html
http://forum2.magnetofon.de/board13-...-sound-system/

Habe die damals mal bei einem Händler gehört, die Basswiedergabe war echt beeindruckend, das konnten zig-mal größere Boxen nicht.....

Gruß
Peter Krips
Dieses Thema enthält mehr als 15 Antworten. Klicken Sie hier, um das ganze Thema zu lesen.

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2020 vbdesigns.de