HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > DO IT YOURSELF > DIY Schallwandler > Hochwertiger Koax

DIY Schallwandler Tuning und Eigenbau

Thema: Hochwertiger Koax Auf Thema antworten
Ihr Benutzername: Klicken Sie hier, um sich anzumelden
Zufällige Frage
Titel:
  
Nachricht:
Beitragssymbole
Sie können aus der folgenden Liste ein Symbol für Ihre Nachricht auswählen:
 

Zusätzliche Einstellungen
Verschiedene Einstellungen

Übersicht (Neuester Beitrag zuerst)
14.05.2019 14:42
Anton
AW: Hochwertiger Koax

Liebes Forum,

ich weiss, kein DIY aber ein Paar JBL KOAX aktiv, die Spass machen und relativ neutral sind...

http://www.jblpro.com/images/default...e.png?sfvrsn=4


Auf 1 Meter mit einer Multi-Sub-Anordnung (MIVOC) sehr gut und günstig.

Beste Grüße vom Anton
16.03.2011 18:28
schauki Hallo!

Ich habe auch tief Luft holen müssen als ich die Frontplatte von der ATC Kalotte runtergenommen habe.
Die Anschlussdrähtchen waren in ihren Ausnehmungen verklebt - fiese Sache.

Plastelin - habe ich auch für den unschönen Übergang zum WG der Seas Kalotte.

Hast du vom Beyma irgendwelche interessanten Messungen der Behandlung?
Hat der Beyma irgendwo eine Schwachstelle?

Ich finde ja, den Omnes Audio CX30 ein ganz nettes Ding.
Okay das ist nicht die selbe "Größenordnung" wie der Beyma und sicherlich nur als MT/HT zu gebrauchen, aber den finde ich gerade in Betracht des Preises für wirklich hervorragend.
Damit kann man mit sehr geringem Aufwand einen tollen Nahfelder bauen.

Naja wenn ich alle LSP auch bauen würde die ich nett finden würde...


mfg
16.03.2011 01:30
KSTR
Zitat:
Zitat von schauki Beitrag anzeigen
Wieso hast du ihn denn aufgeschlitzt?

Wolltest du sehen wie er drin aussieht, oder hast du dir akustisch etwas davon versprochen?
Hi,

nöö, reine Neugier (und geschwitzt habe ich schon als ich das Skalpell angesetzt hab', im Vorhaben nur Kleber zu treffen -- mit etwas Heißluft und Spatel wär's einfacher gegangen).

Der dunkle Ring ist nur geschraubt, d.h. man kann einen kleinen WG draufbauen, erste Versuche mit Plastilin waren schon vielversprechend, ich muss mir eine Art Drahtgitter bauen und reinschrauben, damit ich die Knete vernünftig anbringen kann... und etwas Filterschaum a la Geddes im Hals bzw in den Phaseplug-Schlitzen an strategischen Stellen haben testhalber ebenso versprochen, dass da noch was geht an Beruhigung des HT bzw der Kombi (und die Pappe wird evtl. noch beschichtet, aber das ist viel heikler weil irreversibel).

Grüße, Klaus
15.03.2011 23:40
schauki Die stehen ja eh hinter einem Vorhang - würde sie also gar nicht sehen.
Oder eben auch in den Vorhang ein Loch schneiden um die Folie zu sehen... :

In Wirklichkeit würde ich ja dann sowieso 4 Wegig machen.
2x 15P1000 auf 1/4-1/4 Raumhöhe und als TMT einen PHL oder einen AE 15" Mid.
Ich glaube dann hätte ich auch das kritische Volumen erreicht.
= Summe Boxenvolumen > übriges Raumvolumen

mfg
15.03.2011 23:31
Meister_Gü
Zitat:
P.S. habe ich schon mal gesagt dass ich PHL mag?
Gelegentlich

So eine Carbonfolie würd deinen sicher gut passen :
15.03.2011 23:29
schauki Hallo Klaus!

Wieso hast du ihn denn aufgeschlitzt?

Wolltest du sehen wie er drin aussieht, oder hast du dir akustisch etwas davon versprochen?

mfg
15.03.2011 23:02
KSTR
Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
Von Beyma bekomme ich das nicht. Schon die (Konus) Membranen sehen so "billig" aus.
Findest du? Ich nicht.



Das Bild ist mit Blitz und 100W-Glühbirne (ES-Lampen sind ein no-go in einem Elektronik-Labor :), deswegen der zu bräunliche Farbton (ist dunkler/grauer, und ausserdem kann mit Mattschwarz aus der Spaydose nachgeholfen werden bei Bedarf). Der Kleber-Ring ist von der abmontierten Staubschutzkalotte.

Was ich bisher von Beyma kenne, vom selber-in-der-Hand-halten (ist nicht viel), da gab es schon zuweilen Probleme in der QC bzw ich hatte Transportschäden (wurde jedoch immer anstansdlos ausgetauscht), aber die grunsätzliche Bauqualität ist mE absolut in Ordung und der Klang sowieso (wenn ich mir da einen Precision Devices anschaue, der zwar nur ein Drittel kostet, aber halt auch so aussieht und klingt -- schlampig).


--------:--------

Diesen speziellen RCF-Koax hatte ich nach Datenblatt (das sieht mir irgendwie zu gut aus im FG des HT) auch im Auge neben BMS und 'zig weiteren, aber der Beyma 15XA38Nd hat dann das Rennen nach Parametern und "besserem Bauchgefühl" gemacht....

Bemerkenswert finde ich, jetzt wo RCF wieder "voll da" zu sein scheint, dass das kleine Italien gleich fünf Hersteller mit großem, modernen (OEM)PA-Programm hat... nationale Konkurrenz ist immer gut für die Qualität und die zum "Erzrivalen" Beyma sowieso, für alle Beteiligten.

Grüße, Klaus
15.03.2011 21:59
schauki Also gegen die Prolo-Carbon Staubschutzkappen vieler PHL Chassis kommt einfach nix an!

Bin schon am Überlegen ob ich die 15P1000 Staubschutzkappen (die ja nicht gerade klein sind mit 13cm Durchmesser - also mehr als manch TMT einer Kompaktbox) mit Carbonfolie zu bekleben...

mfg

P.S. habe ich schon mal gesagt dass ich PHL mag?
15.03.2011 21:35
Meister_Gü
Zitat:
Schon die (Konus) Membranen sehen so "billig" aus.
Im Vergleich zu was, oder welches Chassis meinst du, oder wann hast du zu letzt ein Beyma Chassis in Händen gehabt?

Ich hab inzwischen doch viele Chassis in Händen gehalten, und die Beymas sind mit Sicherheit nicht negativ aufgefallen...

Mir gefallen die Membranen der 15P80Nd sehr gut, die eingearbeiteten Carbonfasern reflektieren so hübsch im Licht

Auch sonst finde ich dieses Chassis auch sonst wirklich ausgezeichnet...
15.03.2011 11:41
D. Achenbach
Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
Aber das Wissen um edle Dinge im Inneren befriedigt meinen Perfektionismus.
Komm doch mal nach Frankfurt zur Prolight & Sound, die dieses Jahr vom 6.-9.4 statt findet. Da kannst Du dir (fast) alle Schätzchen live ansehen.
Dann wäre auch ein Abstecher zu mir kein Problem. Übernachtungsmöglichkeit zur Not bei mir oder in einem Weingut im Ort.

Gruß
Dieter
15.03.2011 11:28
David
Zitat:
Ich fahre ein Auto auch nicht ohne Haube nur weil ich den Motor geil finde ;).
Ferrrrrarrrrri?

Einer der Hauptgründe, warum ich so etwas nicht will.

Aber das Wissen um edle Dinge im Inneren befriedigt meinen Perfektionismus.

Von Beyma bekomme ich das nicht. Schon die (Konus) Membranen sehen so "billig" aus.

Tut leid, so etwas passt nicht zu meinen Ansprüchen.
15.03.2011 11:17
Dezibel Ich finde Lautsprecher technisch interessant - aber 'schön' sind sie alle nicht. Seit jeher baue ich Lautsprecher für mich nur mit Textil bespannten Abdeckrahmen (siehe auch WAF !). Ist zwar eine lausige Arbeit - mit etwas Übung werden die aber richtig professionell (oder sogar schöner). Ich fahre ein Auto auch nicht ohne Haube nur weil ich den Motor geil finde ;).

Grüße, dB
15.03.2011 09:38
D. Achenbach
Zitat:
Zitat von HAUHODO Beitrag anzeigen
Servus!

Ich will ja keinen Glaubenskrieg anfachen , aber findest du das bei einem Hochtöner um 500€ OK das man die "kleinen optischen Unschönheiten" wie du es nennst aus etwas Abstand eh ned mehr sieht?

Ich muss ehrlich zugeben das ich damals als ich ihn gekauft habe etwas enttäuscht war. Die Frontplatte ist zumindest bei meinen nicht sonderlich gut gemacht. Und der Joghurtbecher ohne Dichtung auf der Rückseite is auch so ein Ding. Na ja.....

Klingen tut er ja eh gut!

Aber vieleicht hab ich einfach nur zu hohe Ansprüche?
Mit deinen Einwänden hast Du schon Recht.
Sicherlich könnte man an der Optik wie auch an der rückseitigen Abdeckung noch etwas feilen. Aber wie Dezibel schon gesagt hat, sind die Treiber je eigentlich für den Beschallungsbereich gedacht und da stören die Feinheiten optisch und vor allem akustisch nicht.
Wirklich absolut Top in der Verarbeitung sind die Mundorf, fertigungtechnisch absoluter Tiefpunkt die ESS.

Gruß
Dieter
15.03.2011 09:05
David Hallo Tom!
Seit über 20 Jahren verwende ich exakt diese Treiber (klicke einmal in meinem Avatar auf "private Anlage").

Meine aktuellen sind aber erst 3 Jahre alt (die alten habe ich verkauft und mir die gleichen noch einmal gekauft).
15.03.2011 08:32
tom Zitate aus zwei Beiträgen
Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
(JBL macht ja kaum mehr was) Selbst JBL ist nicht mehr das was es einmal war.
RCF macht von den Bildern her einen guten Eindruck.
David, hast Du die aktuellen JBL-Produkte schon einmal verbaut?
Ich finde, die machen zumindest optisch schon etwas her, die haptische Qualität erschien auf der Musikmesse "tadellos".
http://www.audiopro.de/live/jbl_9544_DEU_AP.html
http://www.audiopro.de/live/jbl_9549_DEU_AP.html
http://www.audiopro.de/live/jbl_9547_DEU_AP.html
Man beachte die teils prohibitiven Preise.
Gruß, Tom
Dieses Thema enthält mehr als 15 Antworten. Klicken Sie hier, um das ganze Thema zu lesen.

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:03 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2019 vbdesigns.de