HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > DO IT YOURSELF > DIY Schallwandler > Resto Pioneer Vintage LS HPM-70

DIY Schallwandler Tuning und Eigenbau

Thema: Resto Pioneer Vintage LS HPM-70 Auf Thema antworten
Ihr Benutzername: Klicken Sie hier, um sich anzumelden
Zufällige Frage
Titel:
  
Nachricht:
Beitragssymbole
Sie können aus der folgenden Liste ein Symbol für Ihre Nachricht auswählen:
 

Zusätzliche Einstellungen
Verschiedene Einstellungen

Übersicht (Neuester Beitrag zuerst)
30.11.2018 12:39
armin75
AW: Resto Pioneer Vintage LS HPM-70

Sehr fesch geworden die neuen Alten.

LG

Armin
30.11.2018 12:15
Dezibel
AW: Resto Pioneer Vintage LS HPM-70

Wenn man nicht gerade mit der Lupe sucht ...
Da war z.B. der Stoff auf den Oberkanten beider Abdeckrahmen auf grau ausgebleicht. Eine neue Bespannung wäre sehr viel Arbeit gewesen. Was bleibt ? Nachfärben ! Aber womit ? Lack ? Unmöglich. Ich machte einen Versuch mit schwarzer Edding T25 Nachfülltinte. Färbt extrem, härtet und verklebt aber den Stoff nicht. Mit einem 2,5 cm breiten Maler-Borstenpinsel vorsichtig, mehrfach sparsam aufgetupft macht Farbe in den Stoff als ob das schon immer so gewesen wäre. ... Folieren ist eine heikle Sache - gut dass ich darin viel Übung habe. Exakt in der Breite zugeschnitten und bis hart an die Kanten geklebt macht einen professionellen Eindruck. ... Wenn man nicht weiß wie alt die LS sind, könnte man sie tatsächlich für neu halten. ....

LG, dB
30.11.2018 11:49
David
AW: Resto Pioneer Vintage LS HPM-70

Sehen - zumindest am Foto - aus wie neu.
30.11.2018 11:42
Dezibel
AW: Resto Pioneer Vintage LS HPM-70

Gestern war es so weit. Mein Neffe kam auf ein Probehorcherl vorbei. Er bekommt ja die Pioneer HPM-70 als Weihnachtsgeschenk. Aber nur wenn er sie möchte ... und wie er sie möchte - die Freude war groß. ....

Davor stand wie beschrieben eine umfangreiche Restauration. Die Gehäuse hatten in den vergangenen 45 Jahren so einige Schrammen und Kratzer abbekommen und schwarz ist auch nicht eines Jeden Geschmack. Auch die Frequenzweiche erfuhr eine Überholung. Nach dem Tausch der bipolaren Elkos gegen eng tolerierte MKTs (handvermessen) wirkte die Stereoabbildung sehr aufgeräumt. Den Klang dieser Oldies kann man überhaupt als sehr ordentlich bezeichnen. Dank dem guten Wirkungsgrad muss man auch auf saubere erhöhte Lautstärke nicht verzichten. Ich bin mit der Resto rundum zufrieden - mein Neffe auch. ....

Einige Bilder:
Davids Albtraum - verklebte Bauteile (ich habe auch geflucht )



Mir fiel aber im Endeffekt auch nix besseres ein als wie die Heißklebepistole ...



Chic sind sie geworden - einmal mit ...



... und einmal ohne ...



Bilder: Dezibär und Olympus OM-D E-M1 mit 12-60/1:2,8-4 - photogeshoppt ....

Projekt abgeschlossen. ....

LG, dB
20.11.2018 08:16
debonoo
AW: Resto Pioneer Vintage LS HPM-70

@ Dezi...

Schön, wenn man sowas gelernt hat...

bedauerlicherweise ist das Leben so kurz...
20.11.2018 08:05
debonoo
AW: Resto Pioneer Vintage LS HPM-70

Den habe ich auch noch....

https://www.google.com/search?q=Soli...Hbviy-jpJuRxM:
20.11.2018 07:44
ruedi01
AW: Resto Pioneer Vintage LS HPM-70

..sag' mal hast Du senile Bettflucht?!?

Schöne alte Sachen, die Du da besitzt. Den Wieschhoff sollte Dir jede kompetente Reparaturbude wieder Instand setzen können. Das ist alles solide alte Standardtechnik. Allerdings solltest Du Dich beeilen, es ist nicht mehr lange hin bis der UKW-Rundfunk abgeschaltet wird. Danach kannst Du ihn nicht mehr ausprobieren.

@debo

Gut wenn Du das alte Zeugs selber reparieren kannst, es wäre schade drum wenn es auf dem Schrott landen würde. Und schön, dass die jüngeren wie Dein Neffe von diesem Virus auch befallen werden können. Mir fehlt leider vor allem der Platz für den Kram.

Meine Liebe würde allerdings einer anderen Zeit gehören, ich finde die 80er Jahre waren spannender in Sachen Hifi. Da gab es mordsmäßige Hifialtäre, sowas z.B.:

https://www.youtube.com/watch?v=rzcxJa9rMW0

https://www.youtube.com/watch?v=nJRpX5lW2ec

Gruß

RD
20.11.2018 05:23
debonoo
AW: Resto Pioneer Vintage LS HPM-70

Das war mein erster und schönster Receiver,

hat aber ordentlich gerauscht...

https://www.google.com/search?q=sans...7ORRYDHTc6i_M:


die habe ich noch...

https://www.google.com/search?client...mJGPR7CiKSjOM:

https://www.google.com/search?q=Pion...97yhqjd-fWtcM:

beide nicht mehr ganz - up do date...

und von den Anschlüssen her

veraltet..



nicht zuvergessen die

https://www.google.com/search?q=kh+2...OdauuZ_GqIjgM:

wollte ihn noch servieren lassen

dann ist mir aber der Wischhoff weggestorben...
20.11.2018 05:08
debonoo
AW: Resto Pioneer Vintage LS HPM-70

Ich habe seit jeher eine Nostalgie Anlage...

die aus "meinem" HIFI - Zeitalter stammt....

https://www.google.com/search?q=klei...23izaGrBQWsDM:

https://www.google.com/search?q=Sony...Cd5DJRl4QsVRM:

https://www.google.com/search?client...e4FrSdVzDkOLM:

wobei die Pass und auch die K+H schon dem "modernen" Zeitalter zuzurechnen sind...

mir reicht's allemal...

bin zufrieden...



womit die Frage auch beantwortet ist,

wie lange den schon Verstärker/Anlagen so gut sind...
20.11.2018 03:08
armin75
AW: Resto Pioneer Vintage LS HPM-70

Schlafzimmer?
20.11.2018 00:40
David
AW: Resto Pioneer Vintage LS HPM-70

Sieht alles sehr gut aus!
Wollte mir auch schon so eine Retro-Anlage zusammenstellen. Kam aber was dazwischen. Vielleicht nehme ich mir einen neuen Anlauf. Ist aber auch ein Platzproblem. Wohin damit?
19.11.2018 23:11
longueval
AW: Resto Pioneer Vintage LS HPM-70

gewusst wie
19.11.2018 21:49
Dezibel
Resto Pioneer Vintage LS HPM-70

Diese LS stehen schon viele Jahre herum. Gekauft hatte ich sie von einem ehemaligen Forums-User für kleines Geld weil sie optisch bis auf ein paar kleine Macken an den Gehäusekanten in sehr gutem Zustand waren.
https://www.hifiengine.com/images/mo...ker_system.jpg
Kürzlich hat ein Neffe von mir von seinem Vater (meinem kleinen Bruder) einen besseren Thorens Plattenspieler nebst rund 600 LPs aus den 70..90ern übernommen. Passend zu den LPs sollte es eine Vintage Anlage werden. Der nächste Schritt war ein Pioneer Receiver aus dem Jahr 1974 den wir gemeinsam im Internet fanden.
http://img.canuckaudiomart.com/uploa...843de642ed.jpg
Dieser SX-636 sieht aus als hätte er die OVP nie verlassen und funktioniert einwandfrei. Alles hätte wunderbar zusammen gepasst wenn nicht die LS recht schräge Töne von sich gegeben hätten. Wenig Tiefton und schon bei leicht erhöhter Zimmerlautstärke ein grausiges Geplärre und ein kratziger Mitteltöner. OK, das könnte ja auch ein oxidiertes Drahtpoti für die Pegelanpassung sein - also erst mal zerlegen. Die Potis waren tatsächlich alle oxidiert - das lässt sich ja beheben. Die Weiche offenbarte kleine Kernspulen, einen Ferrit Übertrager für den "High Polymer Molecular" Film-Tweeter, Leistungswiderstände und rau/nasse Bipolarelkos. Mein erster Gedanke war eine neue Weiche zu kreieren. Kurz darauf dachte ich mir dass die Tröten im Neuzustand sicher gut getönt hätten und entschloss mich dazu die Elkos gegen Folien zu tauschen - eine gute Idee wie sich später zeigen sollte. Die ausgelöteten Elkos hatten irrwitzige Toleranzen und einer davon wurde schon bei etwas über drei Volt für alle Frequenzen voll durchgängig - das hatte ich auch noch nie. Heute kamen die Folienko mit der Post und waren rasch eingelötet. Hatte ich erwähnt dass ein fleißiger Pioneer Fließbandarbeiter die Weiche vor 44 Jahren mit Heißkleber zugepappt hat ? … Ich hatte auch keine Wahl … Vor einigen Stunden war es dann so weit. Ich habe noch einen etwas älteren Linn Classik CDP mit integriertem Verstärker für allfällige LS Tests - der durfte nun ran. Die Pioneer LS klingen wie ausgewechselt. Ein Knackig trockener Tiefton wird von anspringenden Mitten und Höhen begleitet - so viel des Guten hatte ich nicht erwartet. Jetzt können sie auch laut, und das angenehm - ohne gleich zu plärren. Mein Neffe kann sich freuen. In den nächsten Tagen werde ich die Macken an den Gehäusekanten ausbessern und die Gehäuse mit Walnuss Dekor passend zum SX-636 folieren. Dann geht es ab in ein zweites ''HiFi-Leben''. ….

LG, dB

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:25 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2019 vbdesigns.de