HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > PLAUDERECKE > Themen des Alltags > Bücher

Themen des Alltags Bitte nicht zuviel davon!

Thema: Bücher Auf Thema antworten
Ihr Benutzername: Klicken Sie hier, um sich anzumelden
Zufällige Frage
Titel:
  
Nachricht:
Beitragssymbole
Sie können aus der folgenden Liste ein Symbol für Ihre Nachricht auswählen:
 

Zusätzliche Einstellungen
Verschiedene Einstellungen

Übersicht (Neuester Beitrag zuerst)
20.04.2019 06:57
debonoo
AW: Bücher

https://www.amazon.de/dp/3868940235/...detail_0?psc=1

Bücher dieser Art, haben mich immer fasziniert,

leider reicht die Zeit nicht aus,

für all das Wissen,

das es gibt...



das ist etwas, was ich wirklich bedaure in meinem Leben...

da ist was schiefgelaufen bezüglich des Lebens,

aber nicht auf meiner Ebene...

19.04.2019 17:05
B. Albert
AW: Bücher

Tach,

für Juristen Hat der oströmische Kaiser Justinian eine besondere Bedeutung. Gab er doch den Auftrag für die Zusammenstellung der Digesten, des Codex und der Institutionen, dreier Teile, die später als "Corpus Juris Civilis" für viele Jahrhunderte Grundlage der kontinentaleuropäischen Rechtswissenschaft und Rechtsprechung wurden.

Ich wundere mich selbst, dass ich erst jetzt dazu gekommen bin, eine Biographie über ihn zu lesen und zwar diese hier:



https://www.amazon.de/Justinian-chri...gateway&sr=8-2

Leppin schreibt sehr anschaulich und kann sogar den großen Streit der damaligen Theologie verständlich darstellen. Man wundert sich heute, dass über das "Wesen Jesus Christus" ganze Kriege geführt und Mensch hingerichtet wurden. Justinian selbst scheint ein christlicher Fundamentalist gewesen zu sein, dessen Bestreben es war, sich in alle Belange seiner Untertanen einzumischen und durch diverse Anordnungen auch jede Kleinigkeit regeln wollte. Spannender Typ, aber mir eher unsymphatisch.

Zur Entspannung danach:



https://www.amazon.de/Jenseits-Zeit-...s%2C184&sr=1-1

Der dritte Teil der "Trisolaris Trilogie", des chinesischen Autors Cixin Liu. Habe ich lange drauf gewartet aber das Warten hat sich gelohnt. Von Band zu Band steigert er das Tempo und die Spekulationen. Was er hier im Finale abbrennt ist schon sehr phantasivoll, aber spannend.

VG Bernd
19.04.2019 14:34
JoachimA
AW: Bücher

Zitat:
Zitat von B. Albert Beitrag anzeigen
Moralisches Handel als evolutionärer Selektionsvorteil. Wer moralisch handelt, hat bessere Partner und mehr Nachkommen. Steile These aber wie ich finde plausibel begründet.
Habe eher den Eindruck, das sich gerade die heftig vervielfältigen, die nicht unbedingt die hellsten Leuchten am Firmament oder etwas wohlwollender gesagt hoffnungslose Optimisten sind.

Gruß,
Joachim
17.04.2019 10:22
Anton
AW: Bücher

Zitat:
Zitat von B. Albert Beitrag anzeigen

Wer moralisch handelt, hat bessere Partner und mehr Nachkommen. Steile These aber wie ich finde plausibel begründet.

VG Bernd

Männer, die sich viele junge Frauen leisten können, haben die meisten Kinder. Wenn der religiöse Überbau stimmt. Moralisch einwandfreie Sozialarbeiter sind das meistens nicht ;)

Alles Gute zum baldigen Osterfest bzw. zu Pessach!

Anton
16.04.2019 09:08
debonoo
AW: Bücher

https://www.amazon.de/Kompendium-Ast...gateway&sr=8-1

gestern entdeckt....

dazu empfohlen, von Lesern...

https://www.amazon.de/Astronomie-The...Q0A27AXVKBK8HX

https://www.amazon.de/Astronomie-kos...4M6FS9C2DZXB54
07.04.2019 08:06
debonoo
AW: Bücher

https://www.youtube.com/watch?v=MR2eGypKxrA

21 Lektionen für das 21. Jahrhundert

Yuval Noah Harari
31.03.2019 19:21
debonoo
AW: Bücher

https://www.wortbedeutung.info/genuin/
31.03.2019 18:55
B. Albert
AW: Bücher

Tach,



Zitat:
Die Evolution des menschlichen Moralbewusstseins gehört zu den großen Rätseln der Wissenschaft. Es hat die Phantasie von Generationen von Forschern beflügelt, zahlreiche Theorien liegen auf dem Tisch, aber die Frage »Woher kommt die Moral?« ist nach wie vor offen. In Fortschreibung seiner faszinierenden Naturgeschichte des Menschen legt nun Michael Tomasello eine Antwort vor.
Gestützt auf jahrzehntelange empirische Forschungen, rekonstruiert er die Entstehung des einzigartigen menschlichen Sinns für Werte und Normen als einen zweistufigen Prozess. Dieser beginnt vor einigen hunderttausend Jahren, als die frühen Menschen gemeinsame Sache machen mussten, um zu überleben; und er endet beim modernen, ultrakooperativen homo sapiens sapiens, der beides besitzt: eine Moralität der zweiten Person, die unseren Umgang mit dem je einzelnen Gegenüber prägt, und eine gruppenbezogene »objektive« Moral, die sagt, was hier bei »uns« als gut oder gerecht gilt.
In der Tradition von Mead, Kohlberg und Piaget zeigt Tomasello außerdem, wie sich die individuelle Moralentwicklung in einer bereits normengesättigten Welt vollzieht. Und so ist Eine Naturgeschichte der menschlichen Moral der derzeit wohl umfassendste Versuch zu verstehen, wie wir das geworden sind, was nur wir sind: genuin moralische Wesen.
Quelle: amazon

Moralisches Handel als evolutionärer Selektionsvorteil. Wer moralisch handelt, hat bessere Partner und mehr Nachkommen. Steile These aber wie ich finde plausibel begründet.

VG Bernd
23.03.2019 07:27
B. Albert
AW: Bücher

Zitat:
Zitat von Markus Berzborn Beitrag anzeigen
Hat jetzt nicht direkt etwas mit dem Werk von Ernst Tugendhat zu tun - aber die von Mies van der Rohe entworfene Villa in Brünn (von seinen Eltern beuaftragt, die wohlhabende Textilfabrikanten waren), wo er seine ersten Lebensjahre verbrachte, ist definitiv einen Besuch wert.
Hat sogar eine eigene Seite mit Fotos bei Wikipedia "Villa Tugendhat"

Zitat:
Die Villa Tugendhat ist ein von 1929 bis 1930 in Brünn nach Plänen des Architekten Ludwig Mies van der Rohe errichtetes Wohnhaus für das Unternehmer-Ehepaar Fritz und Grete Tugendhat, die Eltern des deutschen Philosophen Ernst Tugendhat und der Kunsthistorikerin Daniela Hammer-Tugendhat. Das Bauwerk gilt als das berühmteste Bauwerk der Moderne in Brünn und entstand gleichzeitig mit Mies’ Barcelona-Pavillon. Die Villa wird zu den bedeutendsten Bauten Mies van der Rohes in Europa gezählt und gilt als ein Meilenstein der modernen Architektur. Sie reiht sich in ihrer Bedeutung zu den „Kronjuwelen“ der Moderne wie Le Corbusiers Villa Savoye, Frank Lloyd Wrights Haus Robie und dem Haus Schminke von Hans Scharoun ein.


Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Villa_Tugendhat

Es gibt neben der Doku



auch ein eigenes Buch:



https://www.amazon.de/Haus-Tugendhat...gateway&sr=8-2

Interessant, kannte ich nicht.

VG Bernd
23.03.2019 00:21
Markus Berzborn
AW: Bücher

Als ich zum letzten Mal da war, wurde leider renoviert.
Aber inzwischen finden dort auch wieder diverse Veranstaltungen statt inklusive Konzerte.

Das Haus ist dank seiner Hanglage von der Straßenseite aus gesehen auch extrem unauffällig, man läuft glatt daran vorbei.

Gruß
Markus
22.03.2019 18:39
David
AW: Bücher

Zitat:
Zitat von Markus Berzborn Beitrag anzeigen
Hat jetzt nicht direkt etwas mit dem Werk von Ernst Tugendhat zu tun - aber die von Mies van der Rohe entworfene Villa in Brünn (von seinen Eltern beuaftragt, die wohlhabende Textilfabrikanten waren), wo er seine ersten Lebensjahre verbrachte, ist definitiv einen Besuch wert.

Gruß
Markus
Ich habe eine recht umfangreiche Doku dazu gesehen, war eindrucksvoll.
22.03.2019 17:37
Holger Kaletha
AW: Bücher

Zitat:
Zitat von debonoo Beitrag anzeigen
was mach dieses Buch für dich so interessant..?!

Weil Freud versucht, die Träume zu enträtseln, ihren Sinn zu entschlüsseln und dabei die Gesetzmäßigkeiten aufzeigt. Das ist zudem sehr anschaulich, denn Freud nimmt als Material seine eigenen Träume. Bisweilen ist das auch sehr witzig. Freud brüstet sich selber, wie großzügig er ist, weil er einem Freund Geld geliehen hat. Dann träumt er dummer Weise, dass er dem Freund nicht wirklich Geld leihen musste. Das Unterbewusste zeigt ihm, dass er sich etwas vorgespielt hat, da seinen inneren Schweinehund überwinden musste...

Zitat:
Zitat von Markus Berzborn Beitrag anzeigen
Hat jetzt nicht direkt etwas mit dem Werk von Ernst Tugendhat zu tun - aber die von Mies van der Rohe entworfene Villa in Brünn (von seinen Eltern beuaftragt, die wohlhabende Textilfabrikanten waren), wo er seine ersten Lebensjahre verbrachte, ist definitiv einen Besuch wert.
Auf jeden Fall!

Schöne Grüße
Holger
22.03.2019 16:59
B. Albert
AW: Bücher

Tach,

nun mal etwas ganz anderes.

Ich bin ein großer Fan von Science Fiction. Zuletzt gefielen mir sowohl die Bücher wie auch die Serie bei amazon "The Expanse" ausgesprochen gut.

Aber begonnen hat alles vor etlichen Jahrzehnten mit den Groschenromanen über Perry Rohdan. Die habe ich als Bub - ich muss so neun oder zehn gewesen sein - jede Woche verschlungen. Ich wußte gar nicht, dass es die Serie überhaupt noch gibt. Hätte vermutet, dass sie im Wandel des Medienkonsums der letzten Jahre eingestellt wurde, aber dem ist nicht so. Sie läuft seit 1961 kontinuierlich weiter. Mittlerweile ist man bei der 3.000 Ausgabe angekommen, Ende nicht in Sicht. Eigentlich unfassbar.

Zitat:
Die gedruckte Gesamtauflage aller Titel der Serie weltweit seit 1961 betrug im Jahr 2009 über 1,5 Milliarden.[4]
Quelle:https://de.wikipedia.org/wiki/Perry_Rhodan

Es gibt natürlich auch eine eigene Website: https://perry-rhodan.net/

Und ein eigenes Wiki, damit man die Übersicht nicht verliert: https://www.perrypedia.proc.org/wiki/Perry_Rhodan

Ein Link zu einem Artikel anlässlich des 3.000 Heftes: https://www.heise.de/newsticker/meld...e-4310734.html

Als ich gesehen habe, dass ausgerechnet der Erfolgsautor Andreas Eschberg ein Buch über die Anfänge Perry Rhodans geschrieben hat, konnte ich nicht widerstehen:


amazon

Und es war einfach herrlich. Genau die richtige Mischung aus Abenteuer, einem menschlichen Superhelden, ein wenig Sozialkritik und einem naiven Fortschrittsglauben. Ich fühlte mich für die Dauer der Lektüre um gut fünfzig Jahre jünger ...

VG Bernd
22.03.2019 11:58
Markus Berzborn
AW: Bücher

Hat jetzt nicht direkt etwas mit dem Werk von Ernst Tugendhat zu tun - aber die von Mies van der Rohe entworfene Villa in Brünn (von seinen Eltern beuaftragt, die wohlhabende Textilfabrikanten waren), wo er seine ersten Lebensjahre verbrachte, ist definitiv einen Besuch wert.

Gruß
Markus
22.03.2019 07:25
debonoo
AW: Bücher

was mach dieses Buch für dich so interessant..?!

Dieses Thema enthält mehr als 15 Antworten. Klicken Sie hier, um das ganze Thema zu lesen.

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:22 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2019 vbdesigns.de