HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > SACHTHEMEN > HiFi-Voodoo aus technischer Sicht

HiFi-Voodoo aus technischer Sicht Ist da was dran oder nicht?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.06.2017, 20:25   #16
bugatti66
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.01.2015
Ort: Köln - Krefeld
Beiträge: 204
bugatti66 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Schuhmann Frequenz (Schuhmann Resonanz)

Oliver,
als es eine Diskussion über Verstärkerklang gab, hatte ich mich auch in dem Forum angemeldet. Wenn du willst, kann ich was in deinem Namen dort schreiben?
Ich hatte gar nicht gewußt, dass in dem Forum so viele Voodoo-gläubige Goldohren unterwegs sind. Teile des Forums sind nur einsehbar, wenn man angemeldet ist.
Kurz nach der Schumann-Diskussion hatte ich mich bei einem "Kabelhersteller" verabredet, der meiner Ansicht nach auch Produkte mit nicht nachvollziehbaren Eigenschaften herstellt. Dann habe ich ihn gefragt, ob er auch einen Schumann Frequenzgenerator betreibt. Da hat er mich angeschaut, als ob ich nicht ganz bei Sinnen wäre. Auf die vorher öffentlich gestellte Frage hatte er nicht geantwortet. Ich habe den Eindruck, dass viele sich einfach nur der anscheinend vorherrschenden Meinung anpassen wollen.
bugatti66 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2017, 20:34   #17
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 4.520
dipol-audio befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Schumann Frequenz (Schumann Resonanz)

Zitat:
Zitat von bugatti66 Beitrag anzeigen
...
Wenn du willst, kann ich was in deinem Namen dort schreiben?

Vielen Dank @bugatti66 aber tu das bloß nicht ... ;)

Ich will dort auf keinen Fall mehr in Erscheinung treten oder mit dem dortigen Forum noch direkt in Zusammenhang gebracht werden.

Es hat - wie man u.a. hier auch sehen kann - seinen ebenso fachlich nachvollziehbaren Grund, daß ich bereits vor geraumer Zeit dort um eine sofortige Löschung meines Accounts gebeten habe.


Zitat:
Zitat von bugatti66 Beitrag anzeigen

Ich hatte gar nicht gewußt, dass in dem Forum so viele Voodoo-gläubige Goldohren unterwegs sind. Teile des Forums sind nur einsehbar, wenn man angemeldet ist.
Kurz nach der Schumann-Diskussion hatte ich mich bei einem "Kabelhersteller" verabredet, der meiner Ansicht nach auch Produkte mit nicht nachvollziehbaren Eigenschaften herstellt. Dann habe ich ihn gefragt, ob er auch einen Schumann Frequenzgenerator betreibt. Da hat er mich angeschaut, als ob ich nicht ganz bei Sinnen wäre. Auf die vorher öffentlich gestellte Frage hatte er nicht geantwortet. Ich habe den Eindruck, dass viele sich einfach nur der anscheinend vorherrschenden Meinung anpassen wollen.
...

Ich habe selbst auch diese dortige Entwicklung - die sich dann zusehends noch beschleunigt hat - bereits vor meinem Austritt dort mehrfach moniert:

Ab einem bestimmten Stadium ist ein solches Monieren jedoch vollkommen sinnlos. Denn wenn sogar gewisse "federführende" Mitglieder (wie z.B. Ausrichter der "Jahrestreffen") innerhalb eines Forums in eine bestimmte Richtung driften, und es kein fachliches Einschreiten oder zumindest klar nachvollziehbare inhaltliche Korrekturen etwa seitens einer technisch kompetenten Administration gibt, dann sind diese Entwicklungen meist nicht mehr aufzuhalten.

Das gilt m.E. für alle denkbaren Foren insbesondere im HiFi- und (Möchtegern-?) "High-End" Bereich ... und jedes Forum geht dann "seinen" Weg (z.T. sicher mit weitgehend auch vorbestimmtem Ziel).
__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

Gewerblicher Teilnehmer

www.dipol-audio.de


Nihil sine causa




Geändert von dipol-audio (29.06.2017 um 21:30 Uhr).
dipol-audio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2017, 00:21   #18
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 4.520
dipol-audio befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Schumann Frequenz (Schumann Resonanz)

Zitat:
Zitat von B. Albert Beitrag anzeigen
Mich würde ja schon mal interessieren, warum das Teil nicht mehr angeboten wird.

VG Bernd
Bernd,

falls das so stimmt, kenne ich den Grund dafür ebenfalls nicht.


<Achtung ganz zarte Ironie>

Aber ich arbeite für das nächste Jahr mit einigen hochkarätigen Entwicklern zusammen bereits an einem System, welches "High End" (und bei Bedarf natürlich gern auch "Möchtegern High End-") Anlagen gegen die Einflüsse der tieffrequenten russischen U-Boot Kommunikation schützen soll (*).

https://de.wikipedia.org/wiki/U-Boot#Kommunikation


Ein solches System ist voraussichtlich noch weitaus relevanter für die "räumliche Wiedergabe" von HiFi-Anlagen als die Berücksichtigung der Schumann Frequenz bzw. der Schumann Resonanz.

Da im "High End" Bereich die bisher (von vielen Unwissenden) als relevant angenommenen Fachgebiete etwa der Elektroakustik und der Raumakustik immer mehr an Bedeutung zu verlieren scheinen, sollte man sich m.E. mit Nachdruck neue Geschäftsfelder erschließen, wenn man ganz vorn (**) mit dabei sein möchte ... ;)

_____________

(*) Eine Erweiterung gegen die amerikanische U-Boot Kommunikation ist ebenfalls in Planung und kann dann evt. nachgerüstet werden (wird aber nicht ganz billig, soviel kann ich jetzt schon sagen).

(**) Und wenn man "ganz hinten" ist, dann ist eben "hinten" das neue "vorn" ;).
__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

Gewerblicher Teilnehmer

www.dipol-audio.de


Nihil sine causa




Geändert von dipol-audio (30.06.2017 um 01:32 Uhr).
dipol-audio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2017, 07:10   #19
hubert381
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2012
Beiträge: 1.612
hubert381 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Schumann Frequenz (Schuhmann Resonanz)

Zuerst Account löschen lassen und dann hier breittreten.
Wenn ich raten müsste, ......
Schöne neue Welt.
hubert381 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2017, 09:20   #20
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.565
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Schumann Frequenz (Schuhmann Resonanz)

Ich habe kürzlich eine streng geheime Insider Information erhalten. Ein junges Team von Wissenschaftlern forscht erfolgreich an ''In Ear Resonance Blocker''. Sie sollen die Gehörgangsresonanzen bei etwa 3,5 und 7 kHz wirksam unterdrücken und so für ein nie da gewesenes Hörerlebnis sorgen. Als Nebenprodukt ist ein spezielles Dämmmaterial in Watteform aus Eichhörnchenbrusthaaren angefallen das zur hochwirksamen Bedämpfung von Hohlraummoden zwischen den Ohren von besonders anspruchsvollen HighEnd-Hörern führen soll. Dieses ganz spezielle Material wird in verschiedenen Packungsgrößen bis zu einem Liter erhältlich sein. Ein genaues Datum der Markteinführung ist noch nicht bekannt - angestrebt ist der 1. April 2018 ....

LG, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2017, 11:25   #21
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 4.520
dipol-audio befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Schumann Frequenz (Schuhmann Resonanz)

Zitat:
Zitat von hubert381 Beitrag anzeigen
Zuerst Account löschen lassen und dann hier breittreten.
Wenn ich raten müsste, ......
Schöne neue Welt.

@bugatti66 hat mir in seinem letzten Post eine Frage gestellt, die es aus meiner Sicht notwendig machte, darauf einzugehen:

Ich kenne jedoch auch keine Regel - sei diese geschrieben oder ungeschrieben - daß man etwa über Austritte aus Foren (welche es auch immer seien) in der (Netz-) Öffentlichkeit zu schweigen habe. Es mag evt. gewisse Geheimbünde geben, die solche Regeln kennen ... einem solchen bin ich jedoch m.W. nie beigetreten.



Wenn man seitens einer beliebigen Gruppe oder auch durch federführende Mitglieder innerhalb eines beliebigen Forums für technische "Methodiken" oder Produkte mit weitestgehend esoterischem Hintergrund netzweit einsehbar "trommelt", oder seitens einer (Foren-) Leitung dieses "Trommeln" zumindest nicht rechtzeitig geeignet kommentiert oder einschränkt, dann muss man auch als Forum (d.h. dort Verantwortliche) damit rechnen, daß dies inhhaltlich an anderer Stelle im Netz aufgegriffen wird, zumal wenn dieses "Trommeln" deutlich zu hören ist.

Wäre man hingegen ein Geheimbund mit den o.g. deutlichen Regeln z.B. auch für ehemalige Mitglieder, dann könnte man intern für solche Praktiken "trommeln" soviel man will: Es würde gar keine (Netz-) Öffentlichkeit erreichen ...

@Hubert381: Du bemerkst (nun) sicher den kleinen Unterschied zw. (einem) "Geheimbund" und (einem) "Internetforum" ?


Daher sollte man sich seitens einer Administration in Internetforen stets überlegen, für welche Inhalte man eine netzweite öffentliche Verbreitung mittel- und langfristig anstrebt und wie man dadurch selbst als Forum (mittel- und langfristig) nach innen und nach außen wahrgenommen werden möchte (dies auch im Hinblick auf den jeweils eigenen "Anspruch" gegenüber einer "Wirklichkeit" bzw. der gelebten Praxis in einem Forum):

Denn daß ein einzelnes Mitglied in einem - übrigens völlig beliebigen - HiFi Forum sich mal für eine sagen wir

"auf alternativen Fakten beruhende Methode zur Klangverbesserung"

interessiert und dies dort auch diskutieren möchte, das kommt in jedem HiFi Forum vor und ist mehr oder weniger normal: Bei uns hier gibt es dafür z.B. auch eine geeignete Rubrik "HiFi-Voodoo aus technischer Sicht", in der wir uns gerade aufhalten.


Wenn ein beliebiges anderes Forum so eine vergleichbare Rubrik jedoch nicht hat (vielleicht weil man diese Kategorie für manche Methoden und Produkte dort nicht kennt, denn potentiell könnte ja alles "klangverbessernd" sein, was man kaufen oder sich ausdenken kann ...) und federführende Mitglieder (wie etwa Ausrichter der Jahrestreffen eines Forums) bestimmte o.g. Methoden oder Geräte "besprechen" (indem sie z.B. längere Textpassagen weitgehend unkommentiert aus Broschüren oder anderen Werbetexten zitieren) und/oder anderen Teilnehmern sogar zur "Klangverbesserung" empfehlen, dann ist in der (netzweiten oder hier vorwiegend deutschsprachigen) HiFi-Szene eine gewisse Aufmerksamkeit als normale Folge zu sehen, die kaum anders erwartet werden kann.


@Hubert381:

Ich hoffe, diese Erläuterungen konnten Dir vorerst ein wenig weiterhelfen. Wenn Du es möchtest, können wir Deine Anmerkung aber auch noch ein wenig breiter diskutieren, ich habe meinerseits kein Problem damit.
__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

Gewerblicher Teilnehmer

www.dipol-audio.de


Nihil sine causa




Geändert von dipol-audio (30.06.2017 um 12:13 Uhr).
dipol-audio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2017, 14:11   #22
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 9.129
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Schumann Frequenz (Schuhmann Resonanz)

hifi foren omerta

des fölat nu, die illuminati des guten tons sozusagen, wo bei ich mir eigentlich vorgenommen habe, zu solchen einbildungen nix mehr zu sagen, weils eh nix hilft. wer glauben will, soll glauben.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2017, 18:43   #23
Schärfer mit Senf
Benutzer
 
Benutzerbild von Schärfer mit Senf
 
Registriert seit: 14.02.2017
Beiträge: 82
Schärfer mit Senf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Schumann Frequenz (Schuhmann Resonanz)

Ist ja interessant! Als wir im ehemaligen Multichannel-Forum einige Kapitel aus dem Hanebuch aus einem anderen Forum diskutiert haben, hat man uns als Balkonpinkler bezeichnet!
__________________
MfG Bernd
Schärfer mit Senf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2017, 19:06   #24
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 4.520
dipol-audio befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Schumann Frequenz (Schuhmann Resonanz)

@Schärfer mit Senf:

So wie hier wird etwa die Homepage von "hifiaktiv.at" von demselben User (vgl. Eingangspost), der die Anwendung der Schumann Frequenz bzw. Schumann Resonanz (s.o.) zum "Raumtuning" (!) propagiert, beschrieben:


Quelle (März 2017): http://www.aktives-hoeren.de/viewtop...134759#p134759

Zitat:
Zitat von http://www.aktives-hoeren.de/viewtopic.php?p=134759#p134759
...
hifiaktiv.at hat sich in der Foren Szene einen interessanten Ruf erarbeitet, da hier gewollt populistisch einfache Antworten auf komplizierte Fragen gegeben wird. Das mag der geneigte Leser häufig gerne, nicht nur in der Politik. Die Thesen, dass es Kabelklang nicht gibt, dass Verstärker im Prinzip mit einfachen Mitteln "richtig" klingen und alle anderen "sounden" liest sich einfach zu schoen.

Alleine die Überschrift " Lüge und Wahrheit" ist eine Polarisierung, die eines Trumpschen Twitter Kommentars entsprechend mag, der Vielschichtigkeit der Gegebenheiten aber nun wahrlich nicht gerecht werden kann.

(Die Hervorhebungen stammen dabei von mir.)


Sprachstil, sachlicher Inhalt sowie gewählte Adjektive/Adverbien und vor allem personenbezogene Vergleiche brauchen hier wohl kaum mehr weiter kommentiert zu werden ...


Kurz zum fachlich- / sachlichen Inhalt:

Dabei verschweigt David übrigens auch auf seiner Homepage keineswegs - auch ich habe das hier im Forum bereits mehrfach erläutert - , daß u.a. der Frequenzgang von Voll- und Endverstärkern mit relativ hohen Ausgangswiderständen (also geringen Dämpfungsfaktoren) lastabhängig (also vom Impedanzverlauf des angeschlossenen Lautsprechers abhängig) "nuanciert" werden kann, der Frequenzgang dann also von einem ideal flachen FG abweichen kann:

Das kann in einigen Fällen ("weicher Verstärker") durchaus hörbar sein (gleiches Einpegeln der "Prüflinge" dabei nie vergessen ...) (*) etwa im direkten Vergleich zu einem anderen Verstärker am selben LS, der z.B. diese Eigenschaft nicht hat ...

Auch andere "Spezialitäten" - die etwa bei manchen Class-D Verstärkern mit passiven Ausgangsfiltern (außerhalb des Gegenkopplungszweiges) auftreten können - wurden hier im Forum bereits in aller Ausführlichkeit besprochen (Stichwort: Rolloff Verhalten im obersten Hochton).

Allerdings geht es hier (m.E.) mehr darum, Bedingungen dafür anzugeben, damit "Verstärkerklang" eben nicht zu einem Thema wird, über das man im Rahmen von "Kombinationssounding" (und jedesmal auf's Neue, etwa für jeden Verstärker in Kombination mit jedem LS auf der Welt ... ) seitenweise schreiben muss ...

____________

(*) Kontrollierte Bedingungen, Verblindung der Tester ...
__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

Gewerblicher Teilnehmer

www.dipol-audio.de


Nihil sine causa




Geändert von dipol-audio (30.06.2017 um 20:52 Uhr).
dipol-audio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2017, 10:18   #25
foax
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 27.06.2017
Beiträge: 7
foax befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Schumann Frequenz (Schuhmann Resonanz)

"populistisch einfache Antworten" - ja äh, entweder man versteht oder wenigstens akzeptiert halt physik - oder eben nicht...
sehr lustiger thread der hier verlinkt wurde, danke.
foax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2017, 16:06   #26
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 4.520
dipol-audio befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Schumann Frequenz (Schuhmann Resonanz)

Ich biete an dieser Stelle eine Weiterleitung in einen älteren Thread hier im Forum an:

Dem dortigen Thema lag ursprünglich die Idee zugrunde, sich auf anschauliche (jedoch zunächst ganz allgemeine) Art einmal damit zu befassen

wie man eigentlich eine 'Klangverbesserung' (*) bewirken kann (und was eine solche überhaupt bedeuten könnte ...).

(d.h. in einer gegebenen Situation, in einem gegebenen Setup ggf. ausgehend von jeweils schon vorhandenen HiFi-Komponenten, bei geplanten Neuanschaffungen oder geplanten akustischen Maßnahmen im Hörraum, ... etc.).


Minimumtonne / Minimumgesetz:

http://www.hififorum.at/showthread.php?t=8469


Mit dem Minimumgesetz kann man sich im Umkehrschluss auch gut veranschaulichen, wie man mit großer Sicherheit keine 'Klangverbesserung' (**) bewirken kann ...


_________________

(*) Darunter würde (soweit ich die Praxis hier erlebt habe) in diesem Forum gemeinhin eine Verbesserung der Wiedergabequalität verstanden, jeweils auf den tatsächlichen Inhalt eines Tonträgers bezogen.


(**) Vgl. dazu den Eingangspost des hiesigen Themas: http://www.hififorum.at/showthread.php?t=8644 und genannte Gründe wie u.a. :


Zitat:
Zitat von longueval Beitrag anzeigen
..
übrigens die schuhmann resonanz ist unhörbar bei 7,5 herz und kaum einem nachweisbaren pegel, bzw zwar berechenbar, aber wenn sie wer misst, ist er kaum sicher, dass er nicht was anderes misst und das im elektromagnetischen und nicht im akustischen bereich.
...

Zitat:
Zitat von dipol-audio Beitrag anzeigen
...
Es gibt natürlich auch Vielfache (als weitere Eigenfrequenzen) davon, was aber das ansonsten von Dir Gesagte letztlich nicht wirklich ändert ...

https://de.wikipedia.org/wiki/Schuma...ance_01_en.png

  • der Effekt ist (in seiner lokalen Ausprägung und Wirkung) extrem klein
  • er ist im Alltagsbetrieb von Wiedergebegeräten nicht nachweisbar und wird insbesondere von anderen tieffrequenten Störungen (etwa durch künstliche elektromagnetische Wechselfelder) i.d.R. in seiner lokalen "Auswirkung" noch deutlich verdeckt (*)
  • er spielt sich vorwiegend im subsonischen Bereich ab
  • es ist ein Effekt auf elektromagnetischer Ebene und nicht auf akustischer
  • ...
Anmerkung / Korrektur:

"subsonisch" war eine unglückliche Wortwahl, denn gemeint war hier "vorwiegend im Frequenzbereich des Infraschalls". Ansonsten könnte man es u.a. mit "Unterschallgeschwindigkeit" im Bereich der Luftfahrt verwechseln ('Subsonic Flight') ...
__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

Gewerblicher Teilnehmer

www.dipol-audio.de


Nihil sine causa




Geändert von dipol-audio (01.07.2017 um 17:58 Uhr).
dipol-audio ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:18 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de