HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > SACHTHEMEN > HiFi-Voodoo aus technischer Sicht

HiFi-Voodoo aus technischer Sicht Ist da was dran oder nicht?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.08.2011, 15:10   #16
ken
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
...welcher technische Defekt sollte denn bei einem vergleichsweise primitiven Elektrogerät wie einem Kühlschrank dafür verantwortlich sein?!?

Und außerdem schaltet der sich auch nicht 20 mal in der Minute ein oder aus....

Das kann es also eher nicht sein....

Gruß

RD
Hab ja auch nicht gesagt dass es 20mal in der Minute passiert, 1x alle 30min oder so. Jedesmal wenn sich der Kompressor eingeschalten hat. Hatte halt keine Einschaltstrombegrenzung, oder war kaputt oder was weiss ich. Es war eindeutig so, kein Voodoo, kein nix. Kompressor schaltet sich ein - KNACK!
  Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2011, 15:15   #17
soundfanfischer
MasternderMusiker
 
Benutzerbild von soundfanfischer
 
Registriert seit: 15.05.2011
Ort: Bad Häring
Beiträge: 400
soundfanfischer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von ken Beitrag anzeigen
Es reicht wenn irgendjemand in der Nähe einen alten kaputten Kühlschrank zum Beispiel in Betrieb hat. Dann gibts jedesmal wenn der sich ein- oder ausschaltet einen Peak ins Netz. Und den hört man je nach UdSSR des Netzteils als lauten Knacks. Selber schon mal erlebt.



lg
Mein "audiophiler Lehrer" muss sogar beim LP überspielen und mastern seinen Kühlschrank der gar nicht mal so alt ist vom Netz nehmen sonst klingt das als ob die Nadel gehüpft wäre.

Solche Geräte am selben Kreis sorgen auch dafür das das Internet via 220 Volt Steckdose Unterbrechungen zeigt so das man es neu starten muss. Sagte der Systembetreuer in unserer Firma auf die Frage eines Kollegen ob das Internet aus der Steckdose nicht Die Lösung für ihn sei.

LG Gerry
__________________
Legastheniker

www.gerry-fischer.at
soundfanfischer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2011, 15:20   #18
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 13.440
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von soundfanfischer Beitrag anzeigen
Mein "audiophiler Lehrer" muss sogar beim LP überspielen und mastern seinen Kühlschrank der gar nicht mal so alt ist vom Netz nehmen sonst klingt das als ob die Nadel gehüpft wäre.

Solche Geräte am selben Kreis sorgen auch dafür das das Internet via 220 Volt Steckdose Unterbrechungen zeigt so das man es neu starten muss. Sagte der Systembetreuer in unserer Firma auf die Frage eines Kollegen ob das Internet aus der Steckdose nicht Die Lösung für ihn sei.

LG Gerry
Ob er da nicht mal die Flöhe husten hört (wie will er denn wissen, ob die Knachser nicht von der Platte kommen?!?)....oder seine Hifi-Elektronik ist schlicht Schrott....

Und DLAN, Internet aus der Steckdose, ist ohnehin ein sehr heikles - aber im Grunde ein ganz anderes - Thema.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2011, 15:22   #19
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 13.440
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von ken Beitrag anzeigen
Hab ja auch nicht gesagt dass es 20mal in der Minute passiert, 1x alle 30min oder so. Jedesmal wenn sich der Kompressor eingeschalten hat. Hatte halt keine Einschaltstrombegrenzung, oder war kaputt oder was weiss ich. Es war eindeutig so, kein Voodoo, kein nix. Kompressor schaltet sich ein - KNACK!
...wenn das Netzteil des Hifi-Gerätes solche einfachen Störungen nicht filtern kann (wozu gibt es eigentlich Kondensatoren?)...au weiha...

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2011, 15:29   #20
ken
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

In dem Fall ist der Verstärker ziemlich nahe an dem Kühlschrank gestanden, also worst case, nicht sehr praxisgerecht. Es soll nur zeigen was es alles gibt, und dass man sich nicht darauf verlassen kann dass sämtliche Elektrik sich immer brav EMV-konform verhält.
  Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2011, 15:33   #21
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 13.440
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

...ok, dann ist das Problem ein EMP-induziertes Thema, wieder was anderes, denn das kommt nicht über die Stromleitung. Und das hat dann natürlich mit dem Netzteil nix zu tun. Da kann man filtern und tun und machen was man will, das Gerät ist passiv gegen EMP nicht ausreichend geschirmt...

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2011, 15:37   #22
ken
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ist auch nur die halbe Wahrheit. EMV ist genauso eine Frage der Störaussendung wie der Störempfindlichkeit. Kurz gesagt, was der schlechteste Kühlschrank verbricht, kann auch der beste Verstärker nicht wieder gut machen.
  Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2011, 15:41   #23
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 13.440
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

...ja, schon klar...aber hier geht es doch um rein netzinduzierte Störungen...oder nicht?!?

Wenn ich meinen (Elektro)Rasierer im laufenden Betrieb direkt an meinen Vorverstärker halte, dann garantiere ich Dir, dass der davon auch nicht unbeeindruckt bleibt., genauso wie mein Mobiltelefon.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2011, 15:44   #24
soundfanfischer
MasternderMusiker
 
Benutzerbild von soundfanfischer
 
Registriert seit: 15.05.2011
Ort: Bad Häring
Beiträge: 400
soundfanfischer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

ruedi01 dann bist du in der glücklichen Position fern von diesen Störungen zu sein das ist schön für dich, genieße es.

Aber weil du diese Störungen nicht kennst/hast heißt das nicht das es sie nicht gibt. Ich konnte davon ein Lied singen, aber jetzt passt es ja auch bei mir.

Sollten trotzdem mal welche auftreten kommst du um Experimente nicht herum.

LG Gerry
__________________
Legastheniker

www.gerry-fischer.at
soundfanfischer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2011, 15:45   #25
ken
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
...ja, schon klar...aber hier geht es doch um rein netzinduzierte Störungen...oder nicht?!?
Ja, ist ja egal. Da gibts auch einen der stört, und einen der gestört wird.
  Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2011, 15:48   #26
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 13.440
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Sollten trotzdem mal welche auftreten kommst du um Experimente nicht herum.
Keine Experimante, systematische Ursachenforschung! Man muss erst einmal die Ursache für die Störungen feststellen. Alleine die Frage, sind die Störungen über das Netz eingefangen oder sind sie ein EMP-Problem. Wie man dieser Diskussion entnehmen kann, eine nicht einfach zu beantwortende Frage. Erst wenn man die Störenfriede lokalisiert hat, kann man gezielte Maßnahmen ergreifen.

Meine Erfahrung, Störungen über das Stromnetz sind eher die Ausnahme. Außer die (Hifieräte sind nicht ordentlich dagegen gerüstet.

Gruß

RD

Geändert von ruedi01 (17.08.2011 um 15:54 Uhr).
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2011, 15:50   #27
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 13.440
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von ken Beitrag anzeigen
Ja, ist ja egal. Da gibts auch einen der stört, und einen der gestört wird.
...korrrekt!

Und ein Grund mehr, erst mal genau zu untersuchen, wo die Störung eigentlich her kommt. Anstatt in Hektik und ohne Sinn und Verstand irgend etwas auszuprobieren, was nur Geld kostet, aber nicht hilft....

Und meiner Erfahrung nach, sind es nicht selten die Hifi-Geräte, die nicht ausreichend geschützt sind. Dann kann es eigentlich nur eine Lösung geben...weg mit dem Schrott.

Wenn PCs gegen diese Störungen auch so miserabel geschützt wären....

Gruß

RD

Geändert von ruedi01 (17.08.2011 um 15:59 Uhr).
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2011, 17:52   #28
Dragonsage
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Dragonsage
 
Registriert seit: 08.05.2008
Beiträge: 757
Dragonsage befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
Und ein Grund mehr, erst mal genau zu untersuchen, wo die Störung eigentlich her kommt. Anstatt in Hektik und ohne Sinn und Verstand irgend etwas auszuprobieren, was nur Geld kostet, aber nicht hilft....
Als Mieter in einem Mehrfamilienhaus, und von der Situation sprechen wir hier wohl gerade, ist es schon ausreichend zu wissen, dass eine Störung nicht aus dem eigenen Haushalt induziert wird.

Eine Leiste, die hier Abhilfe schafft, ist bei einem Hifigerät, mit dem man ansonsten sehr zufrieden ist, m.E. die bessere Lösung als
Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
Dann kann es eigentlich nur eine Lösung geben...weg mit dem Schrott.
Denn entwerten und neu anschaffen ist auch nicht kostenfrei.

Ciao DA
Dragonsage ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2011, 18:12   #29
Titian
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Mein Radio-Wecker (30 Euro?) ist auf Netzstörungen sehr sehr stabil. Man hört überhaupt keinen Unterschied egal, was für Geräte am Netz sind. Auch kann ich es überall stellen und die Klangqualität ändert sich nicht. Ich muss wohl das als absolut Musterbeispiel nehmen, wie ein Hifi-Gerät gebaut werden und klingen soll.
  Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2011, 18:12   #30
Scheller
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Diese Veränderung des Stromflusswinkels hat in Abhängigkeit des PSSR des Verstärkers klangliche Veränderungen zur Folge.
Ob jemand diese Veränderungen hört, häng bekanntermaßen von allen möglichen Bedingungen ab.
Das ist -so formuliert- absolut falsch (Wort geändert - Admin).
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de