HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > MODERIERTER BEREICH > Moderierte Threads

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.06.2018, 11:43   #31
Axel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wm 2018

Zitat:
Zu Fußball habe ich hier bisher nicht viel gelesen.
@Markus

Na dann will ich mal damit anfangen:

Der hochbezahlte Bundestrainer hat die Zeichen nicht erkannt. Vor dem Turnier nicht, in den Testspielen und während dem Training nicht. Er hat die Gegner falsch eingeschätzt. Er hat falsch aufgestellt. Er hat versagt. Er trägt die Verantwortung für das Desaster, das hat er auch selbst schon bestätigt. Aber auch das war wieder eine Fehleinschätzung von ihm, denn würde er sich verantwortlich fühlen, wäre ihm klar, daß er zurücktreten muß, damit hätte er zumindest mal Verantwortung dann auch wirklich übernommen.

Nur, auch Löw ist geldgeil wie alle Menschen. Der versucht weiterhin seinen neuen Vertrag auszusitzen. Das er so nicht weitermachen kann, das ist ihm noch gar nicht gekommen. Die pfeifenden Fans werden es ihm aufzeigen.

Unsere Nationalmannschaft braucht einen Neuaufbau mit einem unbelasteten Mann. Mittelmäßige Trainer wie Löw gibt es zu hunderten in unserem Deutschland und deutsche Spieler, nicht nur Spieler denen man einen deutschen Pass zugesteckt hat, gibt es auch noch.

Danke Löw, danke Merkel (sie brüstet sich ja sonst immer mit unserer Nationalmannschaft) - mit Euch beiden geht's stetig bergab.

Geändert von Axel (30.06.2018 um 12:01 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2018, 12:18   #32
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 9.522
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wm 2018

mir gehts auch gar nicht um die deutsche mannschaft. es geht mir um alle mannschaften, die nationale aufwallung füttern. in brasilien heißt die mannschaft "auswahl". (find ich vernünftiger)

mich stinkt das verhalten der serben oder teilen der schweizer mannschaft genau so an ...

ich hätte gerne, dass nationalismus keine schleimspur im sport hinterlässt, sonst nix.
wenn also wer hierorts solche untertöne einfließen lässt bei dem thema, geht mir das geimpfte auf.

aufruf zur normalität

https://www.zeit.de/kultur/2018-06/d...it-normalitaet
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

Geändert von longueval (30.06.2018 um 12:28 Uhr).
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2018, 12:36   #33
Axel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wm 2018

Zitat:
mir gehts auch gar nicht um die deutsche mannschaft.
Das merkt man.

Mir geht es aber ausschließlich um die deutsche Mannschaft, und zwar um die "deutsche Nationalmannschaft".

Deutsche Ordnung und Gründlichkeit, einen Plan beim Fußball zu haben, das waren immer die Grundwerte in unserem deutschen Spiel. Fleiß, Ausdauer - das war bisher fast immer zu sehen. So wurden wir mehrmals Weltmeister mit guten deutschen Spielen alter Prägung und Charakter.

In so einer Multi-Kulti-Truppe geht das natürlich alles unter.

Aber nur alleine Kulti-Multi dafür verantwortlich zu machen geht dann auch zu weit.
Geld verdirbt den Charakter und im Fußball fließt viel zu viel Geld.
  Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2018, 12:42   #34
Markus Berzborn
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Markus Berzborn
 
Registriert seit: 02.01.2007
Ort: Monschau/Eifel
Alter: 52
Beiträge: 6.589
Markus Berzborn ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Wm 2018

Die Spieler der anderen Mannschaften verdienen auch nicht weniger.


Es sind rein sportliche Defizite, da braucht man weder Geld noch Nationalitäten zu bemühen. Dass natürlich auch Psychologie in sportliche Leistungen hineinspielt, ist klar.


Davon abgesehen hat jeder einmal eine schwächere und stärkere Phase.
Italien und Niederlande haben sich beispielsweise gar nicht qualifiziert diesmal.


2000 hat Deutschland bei der EM noch schlechter abgeschnitten. Daraufhin trat Ribbeck zurück. Auch damals schon sahen viele das Ende des deutschen Fußballs gekommen oder ähnlicher Schwachsinn war zu hören.


Gruß
Markus
__________________
Engel sind neugierig - aber höflich. (Karlheinz Stockhausen)
Markus Berzborn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2018, 13:44   #35
Axel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wm 2018

Zitat:
Daraufhin trat Ribbeck zurück. Auch damals schon sahen viele das Ende des deutschen Fußballs gekommen oder ähnlicher Schwachsinn war zu hören
.

@Markus

Auch Erich Ribbeck war nur ein äußerst mittelmäßiger Trainer, der nicht verstand eine Mannschaft zu trainieren. So durfte man bei Ribbeck z.B. nicht trinken während des Trainings und mit Medizinbällen mußte im Entengang über den halben Platz gewatschelt werden.

Wer im Fußball heute noch etwas reissen will, der braucht neben guten Spielern auch einen guten Trainer. Die Mexikaner hatten einen Plan und wir nur einen Althippie-Trainer der nicht wusste was er machen soll.

Das Ende des deutschen Fußballs ist das natürlich nicht, wir werden aber für viele Jahre nicht mehr die 1. Geige spielen.

Wer sollte denn Deiner Meinung nach neuer Nationaltrainer werden?

Außer Klopp oder Tuchel sehe ich da nichts.
  Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2018, 13:45   #36
ra
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ra
 
Registriert seit: 26.03.2014
Beiträge: 2.087
ra befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wm 2018

nationalmannschaften sind ja nicht ursache, sondern symptom.
wenn ich sehe, wie erwachsene menschen sich in verzweiflung stürzen und in tränen ausbrechen, nur weil "ihre" mannschaft verliert gibt mir das einfach zu denken.

gilt ja auch für alle "fans" - quasi eben fanatiker. auch von vereinsmannschaften etc.
nicht mehr miteinander spielen, sondern gegeneinander.
es geht nicht mehr ums spiel, sondern ums gewinnen - und viel zu oft mit allen mitteln.
hab auch miterlebt, was eltern ihren kindern zurufen und was trainer ihren spielern mitgeben.
auch wenn debonoo meint, ich würde mit kanonen auf spatzen schießen - sport heute ist einfach ein gesellschaftliches problemfeld auf vielen ebenen bzw. zeigt vieles auf und macht es sichtbar.
und fußball z.b. als kriegsersatz im nationenwahn kann man sicher hinterfragen.
gruß reinhard
ra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2018, 13:50   #37
Markus Berzborn
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Markus Berzborn
 
Registriert seit: 02.01.2007
Ort: Monschau/Eifel
Alter: 52
Beiträge: 6.589
Markus Berzborn ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Wm 2018

Zitat:
Zitat von Axel Beitrag anzeigen
.
Wer sollte denn Deiner Meinung nach neuer Nationaltrainer werden?

Seit wann herrscht ein Mangel an Trainern?
Muss ja außerdem kein Deutscher sein.
Russland hatte zum Beispiel eine seiner besten Phasen mit dem Niederländer Guus Hiddink.


Gruß
Markus
__________________
Engel sind neugierig - aber höflich. (Karlheinz Stockhausen)
Markus Berzborn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2018, 13:58   #38
Axel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wm 2018

Zitat:
Seit wann herrscht ein Mangel an Trainern?
Muss ja außerdem kein Deutscher sein.
Russland hatte zum Beispiel eine seiner besten Phasen mit dem Niederländer Guus Hiddink.
Einen Mangel an Trainern gibt es tatsächlich nicht, einen Mangel an guten Trainern aber schon!

Ein deutscher Nationaltrainer kein Deutscher? Undenkbar!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!

Bitte uns nicht mit Holland vergleichen, bisher waren wir im Fußball eine Großmacht!
Die Holländer haben doch noch nie was gewonnen!
Außer Johann Cruyff, der als Spieler und Trainer gut war, haben die nix.
  Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2018, 14:07   #39
Axel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wm 2018

Zitat:
wenn ich sehe, wie erwachsene menschen sich in verzweiflung stürzen und in tränen ausbrechen, nur weil "ihre" mannschaft verliert gibt mir das einfach zu denken.
Es gibt Menschen die identifizieren sich halt mit irgendwas und sei es nur mit Fußball. Ich persönlich war eher mehr betrübt und ärgerlich, wie die Geldsäcke damit umgehen ein bißchen vernünftig für ihr Land zu kicken.

Für die echten Fußball-Fans:

Deutschland war im Fußball fast immer bestens organisiert, das war unsere Stärke. Kein unsortiertes Hippie-Herumgehüpfe sondern Planung, Talent, Stärke.

Eben beste deutsche Tugenden, damit konnte man Schlachten (Titel) gewinnen.

Aber alles deutsche möchte man ja nicht mehr haben.....und das ist dann halt des Ergebnis.
  Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2018, 14:07   #40
ra
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ra
 
Registriert seit: 26.03.2014
Beiträge: 2.087
ra befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wm 2018

seltsam.
die technische klasse der holländer ist legendär.
bin kein versierter mensch im fußball - hab aber genug kundige im bekannten- und auch verwandtenkreis.
kann mich erinnern, wie oft, wenn ich bei einem spiel zusah im gemeinsamen kreis und fragte nach einem spieler, völlig unbekannt, es ein holländer war.
vielleicht ist es gut, wenn einem die materie völlig wurscht ist - dann hat man zumindest die chance, manches etwas objektiver zu betrachten.
gruß reinhard
ra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2018, 14:11   #41
Markus Berzborn
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Markus Berzborn
 
Registriert seit: 02.01.2007
Ort: Monschau/Eifel
Alter: 52
Beiträge: 6.589
Markus Berzborn ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Wm 2018

Das ist korrekt. Sie hatten oft sehr gute Mannschaften, nur nie den Titel geholt.
Sie standen aber immerhin kurz davor.


Gruß,
Markus
__________________
Engel sind neugierig - aber höflich. (Karlheinz Stockhausen)
Markus Berzborn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2018, 14:13   #42
Axel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wm 2018

Zitat:
die technische klasse der holländer ist legendär.
Das ist richtig, zum gewinnen gehört dann aber etwas mehr, ich habe die deutschen Tugenden im Fußball schon erwähnt.

Bißchen den Rastelli spielen am eigenen Strafraum und mit den Holzschuhen klappern, das reicht nicht. Ebensowenig wie "ich hab die Haare schön".

Wenn zum kreativen Einzelkönnen eines jeden Spielers eine kluge taktische Ausrichtung hinzukommt, dann wird die Stärke gebündelt. Die Mexikaner haben sich strenggenommen alter deutscher Tugenden bedient und unsere haben sie verlernt.
  Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2018, 14:16   #43
ra
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ra
 
Registriert seit: 26.03.2014
Beiträge: 2.087
ra befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wm 2018

Zitat:
Zitat von Axel Beitrag anzeigen
für ihr Land zu kicken.

Kein unsortiertes Hippie-Herumgehüpfe sondern Planung, Talent, Stärke.

Eben beste deutsche Tugenden, damit konnte man Schlachten (Titel) gewinnen.
drum gehts ja - für ihr land zu kicken. fällt dir da gar nix auf?

das hippie-herumgehüpfe nehm ich persönlich - und es ist ja offensichtlich woher der wind weht.
das von mir fett hervorgehobene spricht für sich selbst.
kein weiterer kommentar, denn du bestätigst alle vorurteile gegenüber fußballfans.
gruß reinhard
ra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2018, 14:29   #44
Axel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wm 2018

Zitat:
drum gehts ja - für ihr land zu kicken. fällt dir da gar nix auf?

das hippie-herumgehüpfe nehm ich persönlich - und es ist ja offensichtlich woher der wind weht.
das von mir fett hervorgehobene spricht für sich selbst.
kein weiterer kommentar, denn du bestätigst alle vorurteile gegenüber fußballfans.
gruß reinhard
Ach Reinhard,

jetzt hast Du Dich aber locken lassen, denn ich wusste das das kommt von Dir. Deshalb nochmal, Politik vom Sport unbedingt immer trennen.

Mit den alten deutschen Tugenden kann man im Fußball sehr weit kommen, deshalb sei froh, daß Du vom Fußball wenig oder nichts verstehst, wie Du selbst einräumst.

Nimm den Ö die Berge und Du wirst sehen, daß sie im Skilaufen schlechter werden. Es hat was mit Kultur und Tradition zu tun - aber nicht nur.

Wenn Du das nicht verstehst tut es mir leid.
  Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2018, 14:41   #45
ra
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ra
 
Registriert seit: 26.03.2014
Beiträge: 2.087
ra befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wm 2018

bin ich dir auf den leim gegangen?
nehm ich manches zu bierernst?
durchaus möglich.

aber soll ich deswegen die augen verschließen vor dem was abgeht?
wie die menschen verarscht werden von der sportindustrie?
ist dir aufgefallen, dass sehr oft die zeit des kollektiven sportwahns genützt wird, um für die bevölkerung nachteilige gesetze durchzupeitschen im schnellverfahren?
dass sportliche erfolge das volk in einen taumel versetzen, sodass anderes völlig in den hintergrund tritt?
eine art kollektiver trancezustand?
kann man als übertrieben bezeichnen - aber besser aus meiner sicht, ich nehm diese gschichten auch wahr und kann dann entscheiden "ist mir nicht so wichtig" als ich hab gar keine entscheidungsfreiheit.
gruß reinhard
ra ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de