HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > SACHTHEMEN > Raumakustik

Raumakustik Alles rund um dieses wichtige Thema

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.10.2018, 01:18   #1
Stockvieh
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Beiträge: 1.037
Stockvieh ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard Anlagenausrichtung in neuer Wohnung

Nach einigen Jahren Abstinenz, aber nie verlorenem Interesse an Hifi hätte ich jetzt bzw. in naher Zukunft die Möglichkeit wieder einen Schritt nach vorne zu machen.
Musikwiedergabe wurde natürlich trotzdem praktiziert!

In den nächsten Wochen geht es für mich in eine Eigentumswohnung.
Vom Equipment her bin ich mittlerweile bei praktisch null angekommen, daher gibt es einen kompletten Neustart.

Hier mal der Grundriss des Objektes:


Anfangs gab es die Idee das Kinderzimmer zu meinem Hifi- und Heimkinotempel auszubauen.
Diese Idee habe ich aber wieder verworfen da ich mich zu 99% im Wohnzimmer aufhalten werde und auch mal mit Freunden einen gemütlichen Filmabend uä abhalten möchte.

Ausstattung soll zu allererst ein Flatscreen und 2 Stk. Aktivlautsprecher werden.
Kein Beamer weil zu unflexibel und zu wenig alltagstauglich.

Akustische Maßnahmen würde ich vorerst keine vorsehen, wobei ich ganz gerne eine Akustikdecke mit integrierter Beleuchtung installieren würde.
Zusätzlich in weiterer Folge natürlich auch die Wände entsprechend präparieren.

Für die Lautsprecherfront würden sich im Wohnzimmer eigentlich nur 2 Wände anbieten, und auch diese sind schwierig weil überall störende Elemente wie Türen vorhanden sind.
So richtig symmetrisch wird das ganze wohl auch nie werden, wobei diese Wohnung im Vergleich zu vielen weiteren die ich besichtigen konnte noch den besten Kompromiss darstellt, obwohl das kein Kriterium war oder zumindest nicht das an oberster Stelle.
Stockvieh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2018, 02:06   #2
LowIQ
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von LowIQ
 
Registriert seit: 16.06.2018
Beiträge: 419
LowIQ befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Anlagenausrichtung in neuer Wohnung

Ich hab ja keine Ahnung, aber..

Diagonal, Fernseher in der rechten unteren Ecke im Wohnzimmer....?

Bei mir ist der TV und des Stereo ja in verschiedenen Raumen, aber Stereo halt diagonal im Raum der a wenig groessere Ausmasse als der Deinige und auch nicht annaehernd quadratisch..

Geändert von LowIQ (06.10.2018 um 02:11 Uhr).
LowIQ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2018, 08:23   #3
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.981
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Anlagenausrichtung in neuer Wohnung

Das wird schwierig!
Wieder mal sehe ich nur die Möglichkeit eines kleinen Hördreiecks "irgendwo", um (sogar sehr gut) Stereo zu hören, das aber auch zur allgemeinen "Raummusikberieselung" verwendet werden kann. Dann ist auch die Raumakustik weitgehend egal.

Dieses kleine Hördreieck könnte sich auch beim Flatscreen befinden, allerdings ist dann beim Filme schauen in größerer Entfernung die Basisbreite der LS klein.
Es bietet sich sowieso fast nur die Wand an wo "399" steht.

Ich würde es für mich nur so machen.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2018, 09:49   #4
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 9.507
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Anlagenausrichtung in neuer Wohnung

zwischenfrage wohnung

das ist eine eigentumswohnung? wie viele personen?

meiner bescheidenen meinung nach ist die wohnung extrem verbaut mit den beiden "vorräumen" schenkst du platz her, den du zahlen musst.

wärs meine, würde ich die zwischenwände wegreißen, küche und wohnzimmer und diele zu einem raum machen. aber das ist ein anderes thema. fällt mir halt auf.

diagonal wurde schon gesagt, also tv übers/ums eck und kleines stereodreieck. aktivboxen rate ich zu studiomonitoren.

alles natürlich auch eine finanzielle frrage.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2018, 10:15   #5
KlingDing
Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2018
Beiträge: 78
KlingDing befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Anlagenausrichtung in neuer Wohnung

...oder eben doch besser ins Kinderzimmer?


Wenn, wie David vorschlägt, die Lautsprecher an die Wand "399" kommen, wird der Hörplatz irgendwo mittig im Raum sein, dass muss man dan erstmal "gestalten". Wäre es nicht vielleicht eine Option, die 399-Wand um den Platz links neben der Tür zu erweitern?
So könnte man den Hörplatz weiter nach hinten verlagern...


Aber falls das Kinderzimmer keine besondere Verwendung anmeldet, würde ich es wohl dafür nutzen und ins Wohnzimmer eben die Technik entsprechend kleiner dimensionieren. " Heutzutage geht doch der Trend Richtung mehrere Tv Geräte pro Wohneinheitn usw


Die Lage des K-Zimmers ist ja dutrchaus auch ein pro Argument...Abstand zu Schlaf-unf Wohnzimmer...also zumindest falls die Wohnung nicht alleine bezogen wird. Denn man selbst stört sich erfahrungsgemäß ja eher weniger.
KlingDing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2018, 10:50   #6
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Benutzerbild von debonoo
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 10.404
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Anlagenausrichtung in neuer Wohnung

Zitat:
Zitat von longueval Beitrag anzeigen

meiner bescheidenen meinung nach ist die wohnung extrem verbaut mit den beiden "vorräumen" schenkst du platz her, den du zahlen musst.

würde ich die zwischenwände wegreißen, küche und wohnzimmer und diele zu einem raum machen.
das ist eine große Wohnung...

da gibt's abgetrennte Bereiche, wo jeder seine Ruhe haben kann...

bei einem 1 Raum ist das dann schon nicht mehr so...



ein Schulfreund, hat das so in seinem Haus,

Er würde das nicht mehr so machen..

meint er...
__________________
Mit Zeit meinen wir in der Regel, das Zeitalter,

das Zeitalter, sind die Ereignisse, die wir als vorher oder nacher, bezogen auf andere Ereignisse sehen...

Ansonsten - ist die Zeit ein amorphes Etwas, das sich unserer Vorstellung entzieht...

Genauso - wie die Langeweile ein inhaltsloser, ereignisloser, seelischer Zustand ist...

Godot - ein sinnloses Drehen um sich selbst...
debonoo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2018, 11:32   #7
LowIQ
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von LowIQ
 
Registriert seit: 16.06.2018
Beiträge: 419
LowIQ befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Anlagenausrichtung in neuer Wohnung

Zitat:
Zitat von debonoo Beitrag anzeigen

ein Schulfreund, hat das so in seinem Haus,

Er würde das nicht mehr so machen..

meint er...
s'Gegenteil trifft bei mir zu....
LowIQ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2018, 11:39   #8
Schärfer mit Senf
Benutzer
 
Benutzerbild von Schärfer mit Senf
 
Registriert seit: 14.02.2017
Beiträge: 82
Schärfer mit Senf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Anlagenausrichtung in neuer Wohnun

Kinderzimmer wäre natürlich prima (nehme an, in der Mitte steht 14-23qm), so war es bei meinem Studio auch, größer ist es auch nicht. Prima Voraussetzungen für symmetrische Verhältnisse. HIFI-mässig würde ich da einziehen, und mir für das Wohnzimmer eine audiovisuelle Zweitanlage gönnen.

Andernfalls bleibt fast nur die Wand (399) - breit genug, um ein gutes Stereodreieck hinzubekommen, würde neben der Tür eine (mobile?) Trennwand setzen, die dem linken LS eine gleichwertige Aufstellung zum rechten Pendant in Punkto Seitenwände ermöglicht.

Oder gegenüberliegend, da könnte man eine feste Wand ziehen, so daß man dahinter (Durchgang lassen) eine Essecke hat, so kann man noch besser mit der Basisbreite experimentieren. Nachteil ist natürlich, daß das Fenster dann hinter einem TV (oder Leinwand) ist.
__________________
MfG Bernd

Geändert von Schärfer mit Senf (06.10.2018 um 11:45 Uhr).
Schärfer mit Senf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2018, 11:40   #9
Stockvieh
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Beiträge: 1.037
Stockvieh ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Anlagenausrichtung in neuer Wohnung

Wenn ich die Wohnung damals leer gesehen hätte wäre ich wahrscheinlich auch der Meinung das sie verbaut ist, aber eingerichtet war sie sehr ansehlich und Hauptgrund für den Kauf dieser Wohnung ist eigentlich auch die Lage und das Haus selbst mit Tiefgarage direkt darunter und ebenerdigen Fahrradräumen uvm.

Fürs erste werde ich dort alleine wohnen, wobei sich das natürlich ändern kann.

Wie David schon erwähnt hat bietet sich in erster Linie die Wand Richtung Vorraum an.
Wobei die vorherigen Besitzer ihre Wohnzimmerwand inkl. TV auf der Wand Richtung Loggia hatten und das Sofa im Eingangsbereich.

Bei der Aufstellung ist auf jeden Fall eine Bedingung das Lautsprecher und TV zueinander ausgerichtet sind, denn ich werde die LS auch für Filme usw nutzen.
Stockvieh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2018, 12:53   #10
Babak
Ich schau nur
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 31.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.944
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Anlagenausrichtung in neuer Wohnung

Hallo

Ich würde auxh im Wohnzimmer bleiben.

Aber auf keinen Fall würde ich die Aufstellung so wählen wie hier vorgeschlagen.

Ein Grund unter anderen ist, dass da das Fenster im Rücken wäre.
Spiegelungen im TV, das ist nicht gut, auf Dauer auch schädlich für die Augen (darum darf auch bei Bildschirm Arbeitsplätzen das Fenster nur seitlich sein)

Ich würde das ganze um 90 Grad drehen.

Die Wand links von der Türe hinunter zur Nische würde ich mit einem Sideboard verlängern und die Couch mit dem Rücken an dieses Sideboard stellen

Hat folgende Vorteile
Erstens aus der Küche heraus kommend ergibt das eine hübsche Lösung.

Zweitens sitzt man dann so, dass am Hörplatz Raum nach hinten ist, was für den Höreindruck enorm wichtig ist.

Die Lautsprecher kann man vor die rechte man's stellen, mit Abstand

An der oberen Wand, also vom Hörplatz aus gesehen links, an der Wand neben der Türe würde ich ein Regal mit Büchern Tonträgern etc. aufstellen.
Das wirkt als Akustik Element (Absorber und Diffusor in einem)

An der unteren Wand, also beim Hören rechts, würde ich keine Vorhänge vors Fenster hängen, sondern Vertikaljalousien.
Wenn man die aufstellt, wirken die auch wunderbar als Absorber und Diffusoren.
So entschärfe ich meine vollflächige Glasfront zur Terrasse.

Ich denke, so lässt ist eine gute ausreichend symmetrische Lösung erreichen, bei der hinterm Hörplatz, zu den Seitenwänden und hinter den LS Bedbug Raum bleibt, um frühe Reflexionen zu vermeiden

LG
Babak
__________________
Grüße


Babak

------------------------------
"Alles was wir hören ist eine Meinung, nicht ein Faktum.

Alles was wir sehen ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit!"


Marcus Aurelius
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2018, 13:06   #11
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 9.507
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Anlagenausrichtung in neuer Wohnung

wenn wir mal den essbereich vergessen, dann würde ich es so machen, zwei diagonalen durch den raum zu ziehen, im rechten oberen eck würde ich den tv im rechten winkel zur diagonale stellen und an die beiden wände die lautsprecher.

die sitzgelegenheit dazu parallel zur zweiten diagonale, das wär akustisch und in bezug auf die platzverhältnisse momentan die einzige lösung, die mir einfällt. damit würdest du vermeiden, dass schnelle reflexionen der wände am hörpunkt stören und du könntest eine symmetrie erreichen. gleichzeitig hättest eine gewisse beschallung am essplatz, falls der dort bleibt und einer der hauptfehler, den ich in vielen wohnungen antreffe, dass der hörplatz vor einer wand ist, fiele auch weg. solche aufstellungen können auch einrichtungstechnisch recht interessant sein, weil nicht fad immer an der wand lang.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)

Geändert von longueval (06.10.2018 um 13:11 Uhr).
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2018, 13:07   #12
Babak
Ich schau nur
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 31.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.944
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Anlagenausrichtung in neuer Wohnung

Oder im Kinderzimmer ein gleichseitiges Dreieck mit so 2,20 m Seitenlänge, mittig im Raum, Regal an der Wand hinterm Hörplatz bzw links und rechts rund um die Spiegelpunkte
__________________
Grüße


Babak

------------------------------
"Alles was wir hören ist eine Meinung, nicht ein Faktum.

Alles was wir sehen ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit!"


Marcus Aurelius
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2018, 13:12   #13
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 9.507
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Anlagenausrichtung in neuer Wohnung

ja, aber vom medienraum ist er ja abgekommen.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2018, 23:37   #14
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 7.894
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Anlagenausrichtung in neuer Wohnung

Hallo!

Also ich würde es so machen - zumindest wenn ich alleine wohne:

Kinderzimmer = Hörraum mit möglichst guter Anlage

Wohnzimmer = Wohnzimmer mit möglichst unsichtbarer Anlage


mfg
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2018, 10:20   #15
Stockvieh
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Beiträge: 1.037
Stockvieh ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Anlagenausrichtung in neuer Wohnung

Das Kinderzimmer als reinen Hörraum zu verwenden wäre sicher der Weg mit den wenigsten Kompromissen/Einschränkungen, aber auch dieser Raum bleibt nicht komplett ungenutzt, er wird zum Gästezimmer und außerdem hat sich mein Lebenswandel in den letzten Jahren stark verändert.

Ich bin kaum einen ganzen Tag mal zuhause weil ich entweder lange arbeiten bin oder in irgendeiner Form mit Freunden oder sportlich unterwegs, daher bleibt eigentlich kaum Zeit mich mal wirklich bewusst in den Hörraum zurückzuziehen, dennoch möchte ich mich die wenigen Momente die bleiben so qualitativ wie möglich berieseln (beschreiben wir es mal so) lassen.

Ich werde kommende Woche mal eine Skizze im CAD erstellen, das erleichtert die Diskussion ungemein.
Stockvieh ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de