HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > HILFE, RATSCHLÄGE, TIPPS > Reinigung und Pflege

Reinigung und Pflege Tipps zur Pflege unserer Geräte und Musikkonserven

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.12.2013, 16:08   #1
freakandy
Benutzer
 
Registriert seit: 06.03.2010
Beiträge: 67
freakandy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Lächeln Sickenerneuerung - Kann sich lohnen

Hallo,

hier möchte ich meine Erfahrungen zum Thema Lautsprecherpflege niederschreiben. Vielleicht hilft es den einen oder anderen ja:

Also:
Ich hatte dieses Jahr bei meinen Lautsprechern das Problem, dass eiin Tieftöner plötzlich seinen Dienst quittiert hatte, still und leise...

Nach dem Ausbau und einem Test mit einer Batterie war klar, dass der Tieftöner nicht mehr spielte.
Ich konnte keinen abgegangenen Kontakt erkennen, also die Spule kaputt?

Habe dann viel recherchiert und eine Firma in Frankfurt ausfindig machen können, die mir sagte, dass ich den Tieftöner einschicken kann.
Gleichzeitig hatte ich noch gelesen, dass Sicken, bei mir Schaumstoffsicken, mit der Zeit ihre guten Dämpfungseigenschaften verlieren. Hmm. Ich kam ins Grübeln. Habe mir einen speziellen, basslastigen Track rausgesucht, und die Hübe mal angeschaut bei lauten Pegeln. Viel Bass kam da nicht und so langsam dämmerte es mir, dass vielleicht die Sicken ihre Lebensdauer erreicht hatten. Zumal hatten die Boxen doch früher schon mal besser Druck machen können?! Aber Erinnerungen verblassen, zumal man sich auch allmählich an alternde Sicken unter Umständen "gewöhnt"?

Nur soviel vorab: Meine Sicken sahen perfekt aus, kein Riss, kein Loch, visuell gesehen top.
Ich habe aber trotzdem dann einfach alle Tieftöner ausgebaut und zu der Firma nach Frankfurt geschickt, zumal die auch neue Originalsicken für diesen Tieftöner vorrätig hatten.

Das alter der Tieftöner bzw. der Sicken: Etwa 12 Jahre.

Nach 1 Woche kamen diese zurück, samt Messprotokoll. Alles perfekt.
Eingebaut gleicher Track reingemacht, gleicher Pegel eingestellt.

Und dann: Kinnlade runter...
Hub angeschaut, kein "flattern" mehr, kontrollierter Druck, trockener, viel tieferer Bass.
Man man man.

Was hab ich vorher gehört? Warum habe ich das nicht schon früher gemacht?!

Keine Ahnung, aber es lohnt sich! Zumal die kosten lächerlich gering sind im Vergleich zu anderen Maßnahmen, die man manchmal in Erwägung zieht.

Wer zuhause auch sehr gute, aber schon etwas "ältere" Boxen sein eigen nennt, und an diesen hängt, sollte es sich mal überlegen!

Viele Grüße!
freakandy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2013, 16:10   #2
freakandy
Benutzer
 
Registriert seit: 06.03.2010
Beiträge: 67
freakandy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Nachtrag:

Bei dem kaputten Tieftöner war zum Glück nur ein Kontakt abgegangen zur Spule.
Also doppelt happy End!
freakandy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2013, 16:45   #3
Malek
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Habe ich im Vorjahr auch bei meinen Infinity´s machen lassen. Da war aber schon zu sehen, daß die Schaumstoffsicken zerbröseln.
Haltbarkeit der Originalsicken war übrigens ca. 14 Jahre. Ohne exzessive Nutzung.

malek
  Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2013, 18:08   #4
Stax
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

...ich hatte vor einigen Jahren auch das Problem der zerbröselnden Sicken. Eine Anfrage bei T + A ergab, dass einschl. Runderneuerung der Elektronik ca. 1.500 € anfallen würden.
Auf dem Gebrauchtmarkt wurden die Boxen für 800 € angeboten. Sicken wollten sie mir allerdings nicht verkaufen.
Eine weitere Internet-Recherche brachte einen auf Reparaturen spezialisierten Händler in der Ecke Hannover zutage, der die Originalsicken sowie den passenden Kleber im Sortiment hatte.
Nach reiflicher Überlegung traute ich mir zu, die Sicken selbst einzukleben, zumal der Händler mit gutem Rat zur Seite stand, die Materialkosten mit ca. 150 € äußerst günstig.
Am Schwierigsten war es, die alte Sicke sowie die Gummireste zu entfernen. Und der Kleber reichte geradeso.
Meine größte Sorge war dann, ob ich die Sicken auch richtig sauber eingeklebt habe und luftdicht abschlossen.
Jedenfalls kommen die Bässe staubtrocken und druckvoll, wie es eben nur eine Transmission-Line zustande bringt.
  Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2013, 09:15   #5
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.829
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Sicken wollten sie mir allerdings nicht verkaufen.
Weil sie auch keine gehabt haben.
Sicken sind keine Verschleiß-/Ersatzteile, sie gehören zur Einheit "Chassis".

Die meisten LS-Hersteller kaufen die Chassis für ihre Boxen zu. Sind die kaputt, werden sie zur Gänze getauscht. Bekommen sie vom jeweiligen Chassis-Hersteller keine mehr, können sie auch dem Kunden keine als Ersatzteil schicken.

Die Sicken die man am Markt bekommt und die auch die "Reparateure" verwenden, sind meist keine von speziellen Chassis - bzw. Chassis-Herstellern, sondern irgendwelche, die von irgendwoher kommen, die zum Durchmesser passen und die man auch verwenden kann. Was aber nicht heißen soll, dass die nicht tadellos funktionieren können.

Manche LS-/Chassishersteller, bieten komplette Tausch-Kits an (Membran samt Sicke, Schwingspule und Kleber sowie Justierplättchen dazu), das aber eher im professionellen Bereich und nur bei teuren Chassis. So habe auch ich einmal bei meinen (damaligen) 18 Zöllern von JBL die Membranen getauscht. Danach waren sie wie neu. Ist aber (ja, Kleber entfernen ist das Schlimmste) eine ziemlich heikle Arbeit und so ein Kit ist nicht gerade billig.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2013, 17:53   #6
freakandy
Benutzer
 
Registriert seit: 06.03.2010
Beiträge: 67
freakandy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Das leid mit den Sicken...

Ich hatte Glück und habe erfahren, wer die Sicken für die ALR hergestellt hatte.
Direkt habe ich als Privatperson keine erhalten von der Firma, der Sickenreparaturdienst in Frankfurt hatte aber diese noch vorrätig aus der 2.Serie... SR 192/ 2

Die Sicken wurden damals für Dynaudio und Scan Speak gebaut und verbaut.

Deshalb bin ich schon sehr froh, dass bei mir die gleichen Sicken noch erhältlich waren mit Kleber.
Sonst wäre es ja ein reines Glücksspiel.

Frohe Weihnachten,

Andy
freakandy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de