HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > Analoge Tonquellen

Analoge Tonquellen Plattenspieler, FM-Tuner, Kassettenrekorder, Spulentonbandgeräte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.03.2018, 09:12   #316
Söckle
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Söckle
 
Registriert seit: 22.09.2017
Ort: Friedrichshafen
Beiträge: 837
Söckle befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Gibt es hörbare Unterschiede bei PhonoPre's?

Zitat:
Zitat von celestron Beitrag anzeigen
.......und habe Accurate, dirac und TRINNOV ausprobiert. Seitdem versuche ich auf den TRINNOV zu sparen . Aber um Spaß an Platten zu haben brauche ich nicht NOCH eine Mischform von digital und analog wie wir es be 90% der Platten seit Mitte der Achziger eh schon haben, zumal bei HD Vinyl der Schritt, wo die meisten Fehler passieren - die Pressung - unangetastet bleibt.
Trinnov hab ich noch nicht gehört, soll angeblich das beste verfügbare Sytem sein. Allerdings geht es bei ueber 5k€ los, und eigentlich wollte man den "richtigen" Vorverstärker (Amethyst), und dann sind es 10k€....

Acourate dagegen kann man ab rund 600€ reaisieren. Neben der Optimierung im Zeitbereich werden Moden im Bass damit sehr praxisgerecht reduziert. Das gibt keine vertretbare Raumakustik- Massnahme her. Und man kann eben manuell eingreifen, dass erlauben auch nicht alles Systeme in der Form.....



Zu HD Vinyl: Die letzten Schallplatten vor Einführung der CD wurden doch auch schon digital gemastert, dann wäre HD Vinyl nur die logische fortgesetzt dessen.
__________________
Gruß
Söckle
Söckle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2018, 10:00   #317
celestron
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.03.2018
Ort: Färd, Franggen (übersetzt Fürth/Bay.)
Beiträge: 117
celestron befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Gibt es hörbare Unterschiede bei PhonoPre's?

Der Trinnov ST2 unterscheidet sich - was die Raumoptimierung betrifft - nicht vom Amethyst, der dann vom Bedienungskomfort und Optik wie ein VV ausgelegt ist. Daran erkennt man auch, das TRINNOV aus dem Pro-bereich kommt. Nichts desto trotz sind die Korrekturmassnahmen auf Grund der 3D-Raumausmessung, den anderen Systemen leider hörbar sehr überlegen.

David, diese "Generationen-Kopien" waren genau das Problem, weil man sich nicht darum kümmerte, wie haltbar die Tapes, oder auch die gefertigten Matritzen sind. Prominentes Beispiel ist die "Bridge over troubled water" die im August von MFSL als Luxus-one-step-copy neu erscheint. Bei der wurde immer erst dann eine Kopie des verwendeten Bandes erstellt, wenn man merkte "hoppla, jetzt geht´s langsam dahin". Darum ist die Aufregung bei den Analogies auch ziemlich groß, weil keiner weiß, welche Kopie-Generation denn jetzt verwendet wurde. ANGEBLICH existiert noch eine "versehentlich" erstellte Kopie des ersten Masters, aber das wissen nur die Analog-Götter .

Zu HD-Vinyl: wenn die schon damit werben "einen größeren Frequenzumfang der LP möglich zu machen" wird´s mir ehrlich gesagt schlecht. Was wollen wir über 18-20kHz? Bei Quadrophonie schaffte die LP in den 70ern schon über 30kHz. Außerdem haben sie bis jetzt nichts vorzeigbares. Der Laser 1 Million €? Dafür krieg´ ich 10-15 Neumann VMS80 - wenn sie noch verfügbar wären, oder sich Leute davon trennen wollen. Was soll bei solch einem Invest die LP am Schluß kosten? Und wie schon gesagt: das Hauptmanko, der mechanische Pressvorgang, bleibt ja erhalten.

Gruß

Klaus
celestron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2018, 10:12   #318
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.692
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Gibt es hörbare Unterschiede bei PhonoPre's?

https://www.youtube.com/watch?v=9ClNGJXUWvk ;)
__________________
Katzen verfügen über ein ausgezeichnetes Gehör. Der Frequenzbereich geht hierbei bis etwa 65.000 Hz, was den des Menschen um mehr als das Dreifache übersteigt.

Das Ohr des Hundes ist hoch entwickelt. Es kann höhere Frequenzen wahrnehmen als das des Menschen.
Die beweglichen Ohrmuscheln des Hundes lassen ihn Geräuschquellen zudem besser dreidimensional orten, als ein es Mensch könnte.

Volldigitales, remasterndes Mahagoni-Holzohr !

Das Beste am Freitag : http://www.heute-show.de/zdf/
Mrwarpi o ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:41 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de