HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > HÖRERLEBNISSE, ERFAHRUNGSBERICHTE > Private Besuche

Private Besuche Höreindrücke und noch mehr

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.03.2012, 17:57   #136
Babak
gestört verar*** verlogen
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 30.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.558
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Bis Mai hab ich dann noch zeit zum aufräumen ggg
__________________
“The problem with today’s world is that everyone believes they have the right to express their opinion AND have others listen to it.

The correct statement of individual rights is that everyone has the right to an opinion, but crucially, that opinion can be roundly ignored and even made fun of, particularly if it is demonstrably nonsense!”


— Brian Cox, musician, physicist, and freethinker
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2012, 18:04   #137
carlinhos
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Babak Beitrag anzeigen
Bis Mai hab ich dann noch zeit zum aufräumen ggg

Das ist gar nicht notwendig, sonst bekomme ich ein schlechtes Gewissen, weil es bei mir so ausschaut ;)
  Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2012, 18:27   #138
Blindniete
Gast
 
Beiträge: n/a
Cool

der Eine hört sich die Anlage schön, weil selbst erschaffen

der Andere hat seine Ohren mit schrottigen Aufnahmen degeneriert

Und diese 2 sind somit in der Lage eine Anlage einigermaßen objektiv beurteilen zu wollen.

Der Rest feiert sich mit Ferndiagnosen......

Ganz großes Kino, mal wieder
  Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2012, 19:04   #139
ra
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

mit bekehren hab ich einfach nur gemeint - frontallappen einschalten - dass auch die bereitschaft besteht, mal umzudenken und die eigene meinung zumindest zu hinterfragen. das ist aus meiner sicht der erste zweck einer diskussion. aus den erfahrungen und vom wissen anderer zu profitieren.
gruß alex

und mit dem lesen - kommt auch drauf an was man liest.
wie - glaub ich - db mal formulierte: eine million fliegen können sich nicht irren.

gruß alex
  Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2012, 19:09   #140
Babak
gestört verar*** verlogen
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 30.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.558
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Ja, ich denke ähnlich,

Prinzipiell kann man von jedem lernen, man muss nur offen dafür sein.
__________________
“The problem with today’s world is that everyone believes they have the right to express their opinion AND have others listen to it.

The correct statement of individual rights is that everyone has the right to an opinion, but crucially, that opinion can be roundly ignored and even made fun of, particularly if it is demonstrably nonsense!”


— Brian Cox, musician, physicist, and freethinker
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2012, 19:23   #141
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 35.618
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
.... so beginnen Missverständnisse - Wasser ist nicht nass, es macht nass ;).
Es kann aber doch nur nass machen, wenn es selbst nass ist.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2012, 19:27   #142
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 35.618
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
der Eine hört sich die Anlage schön, weil selbst erschaffen
Diese "Gefahr" besteht bei mir nicht. Ich bin genau genommen der schlimmste Kritiker von meinem Krempel.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2012, 19:43   #143
Jakob
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2010
Beiträge: 850
Jakob befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

@ dezibel,

die praktische Seite des Hörens ist ja nicht von theoretischer Modellbildung abhängig, weshalb ich die Diskussionen ja auch so oft genau an der Stelle so befremdlich finde, an der jemand, der eine Hörerfahrung schildert, sofort gefragt wird, ob er eine vernünftige Erklärung habe, weil ansonsten......

Ebenso befremdlich wie eben die Ansicht, es gäbe eine von der Wahrnehmung unabhängige, technisch einzig richtige Art der Wiedergabe innerhalb der bekannten 2-Kanal-Stereophonie.

Aber normalerweise gehen Modellbildung und praktische Erfahrung Hand in Hand und idealerweise sollten sich Ableitungen aus dem Modell und die praktische Erfahrung irgendwann auch decken. :)
Nur die Methodik unterscheidet sich im wissenschaftlichen Bereich.


Gruß
__________________
Gewerblicher Teilnehmer. Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Audiotechnik. (u.a.)
Jakob ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2012, 20:12   #144
Titian
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
Diese "Gefahr" besteht bei mir nicht. Ich bin genau genommen der schlimmste Kritiker von meinem Krempel.
Mir geht es ähnlich. Meine Anlage gefällt mir trotzdem viel besser als viele andere, weil ich meine klangliche Anforderungen und Wiedergabevorstellungen zum grossen Teil realisiert habe.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2012, 20:24   #145
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 35.618
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Für mich kann es nur eine "richtige" Wiedergabe geben und das ist eben die "richtige" (so weit wie möglich).

Das heißt: am Hörplatz im Hörbereich möglichst linearer Schalldruckverlauf, möglichst klirrarm und ohne hörbare Störungen (also kein Rauschen/ Brummen, keine Umgebungsgeräusche, kein Resonieren von Türen, Fenster, Heizkörper etc.).

Einzige offene Frage ist die der (notwendigen?) Reflexonen. Ich brauche sie nicht, kann aber verstehen, dass sich viele Leute in so einem Hörraum nicht wohl fühlen - bzw., dass sie so (nämlich reflexionsfrei) Musik nicht hören wollen.

Meine spezielle Forderung ist noch: Pegelmöglichkeit bis zur Schmerzschwelle ohne hörbaren Klirr.

Tja - und dann hängt alles nur noch von den Aufnahmen ab.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2012, 21:08   #146
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.131
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Jaja, der heilige HighEnd-Gral ... Viele wollen ihn, Keiner hat ihn ... ob er je gefunden wird ?

Ich bin der Meinung: absolute Linearität - sofern die überhaupt realisierbar ist - ist die absolute Spaßbremse - außer man findet sich mit einer Handvoll 'hervorragender' Aufnahmen ab, die Ihrerseits meist nicht Linear abgemischt sind.

So - jetzt dürft's mich hauen ....

Grüße, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2012, 22:52   #147
Blindniete
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
Diese "Gefahr" besteht bei mir nicht. Ich bin genau genommen der schlimmste Kritiker von meinem Krempel.
auch Du bist nicht BIAS befreit
  Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2012, 23:08   #148
Babak
gestört verar*** verlogen
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 30.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.558
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo

nein, keiner haut Dezibel ...

Linerarer Schalldruckverlauf .... was ist das?

Linearer FG im Direktschall?
Linearer FG des Betriebsschalls (Direkt- und Raumschall)?

Das ist nciht dasselbe.

Man bekommt meist das eine ohne dem anderen.

Und das könnte einer der Gründe für oft "scharf" empfundene Wiedergabe, wie hier über David's System geschildert.



Das habe ich sogar mal grafisch dargestellt.
Wird aber eben gerne ignoriert.
;)

LG

Babak
__________________
“The problem with today’s world is that everyone believes they have the right to express their opinion AND have others listen to it.

The correct statement of individual rights is that everyone has the right to an opinion, but crucially, that opinion can be roundly ignored and even made fun of, particularly if it is demonstrably nonsense!”


— Brian Cox, musician, physicist, and freethinker
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2012, 06:38   #149
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 35.618
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Ich habe nicht geschrieben, dass richtige Wiedergabe auch automatisch gut klingt, sondern nur, dass das wieder einmal die "Wahrheit" ist.
Das Gegenteil ist der Fall und das ist ja das Problem. Man müsste fast jede Aufnahme (nicht nur jedes Album!) "entzerren" (equalizen) und zwar jedesmal anders.
Wäre das die Lösung, wäre es zwar verdammt viel Arbeit, aber machbar.
Pech gehabt, wieder nix, denn 90% der Pop-Aufnahmen sind derartig mittels Limiter, Dynamikkompressoren und wer weiß mit was sonst noch für "Kaputtmachgeräten" verhunzt, dass gar nichts mehr hilft.

Ich habe derartige Versuche längst hinter mir. Auch habe ich schon das Horn durch einen (sehr guten) 5 Zöller ersetzt. Auch habe ich mit mehreren Anlagen im Geschäft verglichen und ebenso mit Kopfhörern. Ebenso bei Kunden zu Hause......

Schlechte Aufnahmen bleiben schlecht, man hört die Fehler immer (wenn man's kann!), dazu muss man auch nicht speziell darauf sensibilisiert sein.

Wenn jetzt Jemand sagt, dass bei an seiner Anlage eine dieser Aufnahmen supergut klingt, dann gibt es für mich nur eine Möglichkeit, nämlich die, dass er diese(n) Fehler einfach nicht hört.

Womit wir wieder bei der "ach so guten Hörfähigkeit" der "Audiophilen" wären. Kein Wunder, dass so viele Leute bei verblindeten Tests "versagen", selbst wenn etwas schon recht deutlich hörbar ist.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2012, 08:36   #150
carlinhos
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Pop ist eben ein Massenprodukt, wie ja der Name schon sagt. Da gehts oft nur um den schnellen Profit, weil ein paar Monate später kauft das sowieso niemand mehr. Dementsprechend lieblos wird die Musik oft aufgenommen. Natürlich gibt es Ausnahmen, aber wie David immer sag, sind die selten. Mir ist auch klar, dass ich den Begriff Pop jetzt eher eng sehe. Aber gerade bei weniger massentauglichem "Kunst-Pop" ist oft auch die Aufnahmequalität besser.

In den 70ern hat man Pop noch vorwiegend über die Hifi-Anlage zu Hause gehört, vielleicht waren deswegen die Aufnahmen für diesen Zweck besser. Inzwischen hat sich ja der Schwerpunkt stark Richtung mobilen Konsum über billige Ohrstöpsel verschoben. Dann kam noch der Loudness-War bei den Radiostationen hinzu, um sich von der Werbung und v. a. von der Konkurrenz abheben zu können (laut wird von den meisten als "besser" wahrgenommen).

Das ist wie bei Fast-Food, da darf man sich auch keine hohe Qualität erwarten. :

Geändert von carlinhos (29.03.2012 um 08:41 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:18 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de